Zeitgesteuertes laden von LiPo Akkus

b.k.

User
Hallo zusammen,
ich suche ein Ladegerät, das einen konfigurierten Ladevorgang zeitgesteuert startet oder alternativ, bei dem der Ladevorgang über ein WEB Interface manuell gestartet werden kann (z.B. über VPN Verbindung ins heimische Netzwerk).
Anwendung: "Ich komme von der Arbeit und finde meine Akkus frisch geladen vor".

Alternativ: Kennt ihr PC Programme zum Steuern von LiPo Ladern welche z.B. eine COM Interface unterstützen?

Vielen Dank im Voraus und Grüße

Bernd
 
Hallo Bernd,
Dein Wunsch ist durchaus verständlich, aber sollte man Lipos nicht unbeaufsichtigt laden? Und Du wärst dann beim Ladevorgang nicht mal im Hause.
Ich will hier nicht als Übervorsichtiger gelten, denn ich lade meine Lipos auch im Keller und stehe nicht die ganze Zeit daneben. Irgendwie habe ich die Hoffung, dass ich noch einschreiten könnte (z.B. Feuerwehr rufen), wenn aus dem Keller Qualm aufsteigen würde. Allerdings fliege ich meist nur mit 2, 3 oder 4S und relativ selten mit 6S.
 
Abgesehen davon das ich sie auch nicht laden würde, wenn ich nicht in der Nähe bin ... warum startest du den Ladevorgang nicht wenn du zur Arbeit gehst?
Wenn du nach Hause kommst, sind sie sicher voll ;)

lg, Rudi
 
Das Problem wird sein, das man morgens nicht immer sicher weiß ob man abends zum Fliegen kommt.
 
Hallo zusammen,
Danke für die Antworten.
Das Problem des unbeaufsichtigten Ladens der Akkus sehe ich auch, halte es aber für lösbar und ich werde eine Lösung finden, sobald es sich lohnt darüber nachzudenken. Die Akkus müssen außer Haus stehen, so in der Art: Stromversorgung und LAN Kabel durch Wand in eine Metallkiste, welche außer Haus steht, Ladegerät, Akkus und Sand enthält... oder so ähnlich.

Zur einer möglichen Lösung: Man könnte das Protokoll eines Ladegerätes mit Hilfe eines USB Sniffers entschlüssen, dann auf einem Raspi einen Web-Server laufen lassen und über die USB Schnittstelle das Ladegerät steuern. Das ist der steinige Weg, wenn ich den gehe, komme ich aber dieses Jahr nicht mehr zum fliegen...:cry:

Viele Grüße

Bernd
 
Fürs Laden könnte man den Bat-Safe nehmen, der auch bei geschkossenem Deckel einen Durchgang für das Ladekabel bietet und trotzdem Sicherheit ernsthaft verspricht. zB bei Höllein
 
Mein alter Schulze Lader startet mit dem Ladevorgang, sobald ein Akku angeschlossen wird.
D. h. man müsste nur ein Relais in das Ladekabel zum Akku einbauen, dass per Handy geschalten werden kann...
Leider hat der alte Schulze keine Balancerfunktion, aber die wäre auch nicht unbedingt bei jedem Ladevorgang nötig.
Zusätzlich könnte man das Netzteil für den Lader auch noch mittels geschaltener Steckdose per Handy schaltbar machen.
Dann dürfte halt das Relais zum Akku erst ein paar Sekunden später einschalten.

Ein Säckchen mit Löschgranulat auf den Lipo und den Lipo auf ne feuerfeste Unterlage... dann sollte es im Fall
der Fälle "nur" stinken.
 
Zur einer möglichen Lösung: Man könnte das Protokoll eines Ladegerätes mit Hilfe eines USB Sniffers entschlüssen, dann auf einem Raspi einen Web-Server laufen lassen und über die USB Schnittstelle das Ladegerät steuern. Das ist der steinige Weg, wenn ich den gehe, komme ich aber dieses Jahr nicht mehr zum fliegen...:cry:
Oder 1-2 Servos, die auf die Knöpfe drücken und nur diese ansteuern. Läßt sich auch schnell auf andere Lader umstellen. Möglichst sollten aber schon vorher die richtigen Parameter eingestellt werden, sonst wirds umständlich. Auch hat man nur wenig Rückmeldung (ohne Kamera).

RK
 
Die Frage ist ja auch, zieht der lader Strom vom Akku, wenn der angeschlossen ist?

Und sonst ist ja ein Akku schnell voll.. kommst heim von der Arbeit, steckst den Akku an, räumst alles ins Auto und schon sind die Akkus voll..
 
Bei einigen Ladern gibt es ferner das Problem, das die Ladestufe oder Balancer beschädigt werden können, wenn der Lader angeschaltet wird und bereits ein Akku angeschlossen ist. Ergo müßte von vornherein der Lader die ganze Zeit am Netz hängen - von der Wirtschaftlichkeit her sicher auch nicht gerade optimal.
 
Vielleicht hilft es, das persönliche Managment zu ändern/ überdenken?
-Nach Hause kommen
-Akkus zum Laden anschließen (2-3C)
- Equipment ins Auto Laden
- Klamotten Wechseln
- mit der Liebsten noch einen Kaffe trinken.
Dann ist grob ne halbe Stunde rum und die Akkus voll.
 
Komplizierte Fernsteuer-Lösung

Komplizierte Fernsteuer-Lösung

Die Idee mit der oben genannten Junsi-Fernsteuerung finde ich prinzipiell gut. Allerdings geht es kaum komplizierter.
Zum Junsi erst den Pi3 dazu und dann statt allgemeinem Zugang über jeden Browser oder SSH-Kommandos auch noch das Smartphone und die Store-Zwangsanmeldung, die ich nicht habe.
Einen Pi3-Ladeserver unterstütze ich prinzipiell.
Neben dem Einsatz eines Netzinterfaces an einem Lader mit WLAN oder Ethernet-Anschluss kann ich mir auch eine Komunikation über USB an einem Port des OpenWRT-WLAN-Routers vorstellen. Mit LuCI wäre bestimmt eine hübsche Lade-Oberfläche möglich. An einen kommerziellen Anbieter solcher Lösungen glaube ich dabei nicht. Wenn ein fortgeschrittener Raspbian-Lader irgendwo auftaucht, bin ich dabei.;)
Grüße
Christian
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten