• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Zeitvertreib in Corona-Zeiten: Eine Jak 9P entsteht ...

Paratwa

User
Gestern Abend habe ich den Rumpf mit Gitterband zur Verstärkung und Paketpapier bespannt. Danach überschleifen und zwei Anstriche mit Parkettlack. Außerdem noch Bowdenzugrohre und selbst gefräste Ruderhörner aus GfK eingebaut..

20200603_130933.jpg

20200603_130939.jpg

20200603_130947.jpg

Die Tragflächen habe ich mit matt transparenter Bügelfolie bespannt. Die habe ich bei HK gefunden. Da ich meine Modelle sowieso mit dem Airbrush lackiere brauche ich die Farbschicht in der farbigen Folie nicht. Nur überflüssiges Gewicht. Die Folie wird vor dem Lackieren mit Schleifvlies angeraut, dann haftet die Farbe auch sehr gut. Die Hoheitsabzeichen werde ich wieder brushen. Bei der Tempest habe ich mit Wasserschiebebildern gearbeitet, die verabschieden sich zur Zeit stückchenweise von der Tragfläche.

Das russische Konglomerat wiegt zur Zeit mit zwei Servos an Bord 362 Gramm.

Was fehlt ist immer noch der blöde Ölkühler. Ursprünglich war der Plan den Kühler aus EPP RG 30 zu machen. Sieht aber bescheiden aus; alles andere ist glatt nur das Epp ist fusselig, geht gar nicht. Also doch ein Formteil aus Styrodur mit Packpapier.



Gruß
Thomas
 

Paratwa

User
Fast fertig.....

Fast fertig.....

....bin ich inzwischen....

20200607_162112.jpg

20200607_162119.jpg

20200607_162125.jpg

20200607_162131.jpg

20200607_162136.jpg

Immerhin mal nicht im üblichen Wintertarn, ich finde das Modell ganz gefällig.

Die Jak muss noch ausgewogen und der Regler programmiert werden. Gegen meine Kingcobra und Tempest wirkt das Modell schon fast klein. Mit dem Maiden wird das nichts vor dem nächsten Wochenende, da ich die nächste Woche beruflich unterwegs bin. Dann bekommt Ewald auch sein Video.

Gruß
Thomas
 

Paratwa

User
Welcher Typ ist es denn nun....

Welcher Typ ist es denn nun....

Ich habe die Tiefen des Internets durchforstet und habe teilweise widersprüchliche Angaben gefunden. Mein Russisch ist auch nicht existent.....:)

Letzten Endes habe ich mich für diesen Typ entschieden:

http://www.wardrawings.be/WW2/Files/2-Airplanes/Allies/2-USSR/01-Fighters/Yak-9/Yak-9(early).htm

So konnte ich den ollen Ölkühlker unter die Tragfläche bappen.....:D. Außerdem passt es zu der Ansicht von blueprints nach der ich das Modell entworfen habe.

Gruß
Thomas
 
Sehr schick geworden, Thomas. Loriot hätte seine Freude an dem frischen Grau gehabt :-)
Hab auch gerne die klassischen Tarnfarben, bunte Warbirds sind schon genug unterwegs. Wobei Randbögen in einer anderen Farbe für trübes Wetter nicht verkehrt sind.

Viele Grüße,
Timo
 

Paratwa

User
Blitz und Donner....

Blitz und Donner....

...ist für dieses Wochenende angekündigt. Also musste die Jak heute in die Luft. Das Modell fliegt sehr flott und liegt gut in der Luft. Für den zweiten Flug habe ich den Schwerpunkt um 5 mm nach vorne verschoben, nun fliegt sie perfekt.

Schönes Flugbild, das Grau ist nicht so toll zu sehen, aber sonst ganz schick.

Bei der Flugzeit habe ich mich sehr gewundert. Ich habe auf das Signal meines Senders gewartet, aber da kam nach 7 Minuten einfach nichts (Ich habe ein Senderupdate gemacht). Im Gegenschluß weiß ich jetzt, das mein Setup mit dem AGM knappe 12 Minuten Vollgas mit einem 6S 1800 zulässt . 6S 1300 bis 1500 könnte glatt reichen

Das Video werde ich noch bearbeiten und dann wie gewohnt in die Röhre stellen.

Gruß
Thomas
 

Paratwa

User
So Leute, hier ist das übliche Video....



Warnung: Das Video geht über 12 Minuten. Aufgrund eines Senderupdates hat sich meine Uhr nicht nach 7 Minuten gemeldet. Ich bin dann nach ungefähr 11,5 Minuten Vollgasfliegen gelandet, weil mir zu langweilig wurde........

Damit sollte die Effizienz und Durchhaltefähigkeit meines AGM 3510 Setups belegt sein...... :D

Mit macht die Jak Spaß und ich werde sie mit Sicherheit auch mal im Wettbewerb einsetzen. Sollte es hier Interessenten für die Daten geben, so mögen sie sich bei mir per PN melden.....

Gruß
Thomas
 

Paratwa

User
PLA und der Sommer......

PLA und der Sommer......

Ja, es ist warm geworden. Bei dem Transport des Modells zum Platz hat die PLA Motorhaube beschlossen, die Beulenpest zu bekommen. Ich habe jetzt das Material auf PETG gewechselt. Lässt sich hervorragend drucken und ist bedeutend temperaturstabiler. Mal sehen wie sich dieses Material in der nächsten Zeit bewährt.

Außerdem hat die Jak 2 Grad Seitenzug bekommen. Die 9x6 Luftschraube hat soviel Drehmoment, dass das Modell deutlich nach links zur Seite zog. Jetzt fliegt die Jak bolzengrade. Insgesamt ein ziemlich flotter Jäger.

Gruß
Thomas
 
Oben Unten