Zeitverzögerung bei Graupner DS 20 MC - warum?

bei Graupner funktioniert das folgendermaßen:

Kanäle 1-8 werden normal abgegefragt, 9 und 10 aus timing-Gründen nicht so oft - deshalb keine Sicherheitsrelevanten Funktionen auf 9 und 10 legen.

Da wir immer mehr Kanäle brauchen hat die MC24 2 neue Modi bekommen - SPPM und SPCM - hier stehen jetzt 12 gleichwertige Kanäle zur Verfügung. Man benötigt aber die neuen Empfänger (z.B. DS24)

Ich hoffe es ist verständlich ausgedrückt.

Andreas
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo zusammen,

in einem anderen Thread schrieb Arno:

Hallo Jet-cat!

Einen Tip noch:

Bei dem Einsatz und voller Belegung eines 10-Kanal PCM-Empfängers solltest du unbedingt den Lauf der am Empfängerausgang 9 und 10 angeschlossenen Servos kontrollieren. Es ist nämlich durchaus möglich, dass sie sehr stark hakeln bez. sehr zeitverzögert arbeiten.

Gruß Arno!
Nun habe ich diesen Empfänger ebenfalls seit längerer Zeit ohne Probleme im Einsatz, nur eben jene Zeitverzögerung auf den letzten beiden Kanälen kam mir immer schon komisch vor... Der Empfänger war deswegen sogar schonmal bei Graupner - war aber erwartungsgemäß nichts kaputt. Dank meines vorherigen Telefonates mußte ich für die gesamte Aktion nichtmal Porto zahlen - fand ich ok :) . Aber das nur am Rande...

Also, wer kann mir was zu den Hintergründen erzählen (*malMcCordanzuwink*) ?! Ist zwar kein Problem, da ich "da hinten" eh nur Fahrwerk etc. anschließe, würde mich aber trotzdem mal interessieren.

Gruß,

[ 05. Juni 2002, 00:49: Beitrag editiert von: Ingo Seibert ]
 

Thommy

User †
Hi,
damit keine Mißverständnisse aufkommen, das SPCM - System stellt auch nur 10 Kanäle zur Verfügung, die sind aber , wenn ich mich recht erinnere immerhin alle nutzbar. Letzteres gilt ja für das ältere PCM nur mit Einschränkung.
Gruß
Thommy
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
So, dann bring´ich jetzt einmal Licht ins Dunkel! :)

Eines vorweg: Das Problem betrifft alle aktuellen 10-Kanal PCM-Empfänger,also Thommy auch SPCM.

Also, gehört hatte ich schon viel von den Aussetzern der 9er und 10er, nur nachvollziehen konnte ich es nie. Und solange ein beschriebenes (und auch beschöltenes Problem) für mich nicht reproduzierbar ist, glaube ich nicht so recht daran.

Der Zufall brachte allerdings Christian Abeln zu mir, der mich bat, für seinen 9-Klappen(!) Nurflügler ein Programm zu schreiben, da er auch über einen stark hakelnen 9er klagte und mir das auch per Video demonstrierte. Und genau bei der Programmierung dieses Modells passierte es mir dann auch, der Kanal 9+10 liefen vollkommen indisskutabel hinter her, was ein Fliegen mit diesem Modell unmöglich machte. Ich habe danach noch ein ganzes Wochenende gebraucht um die Ursache heraus zu finden, wer will kann es einfach einmal ausprobieren:

1. Man nehme einen beliebigen 10-Kanal PCM-Empfänger von Graupner (JR)

2. Man stecke zwei beliebige Servos in die Empfängerausgänge 9 und 10!

3. Man programmiere folgende Linearmischer:
HR->9, HR->10, QR->9 oder 10 mit einem Mischanteil von symmetrisch 100%

4. Servoanordnung im Code 22: 2QR 2WK

Ergebnis: Wenn man Höhenruder- und Querruder bewegt, sieht man ganz deutlich, dass der 9er und/oder der 10er sehr stark hakeln, nur sehr unwillig den Knüppeln folgen, ja teilweise ca 1 sek für einen gesamten Servoweg benötigen.

Jetzt kommt das Interessante und in diesem Falle auch das Positive: Dieser Effekt tritt nach meinen unzähligen Versuchen nur dann auf, wenn zwei Mischer HR->?? paralell aktiviert sind. Man kann 6 oder 8 andere Mischer programmieren, hier gibt es keine Probleme, sobald man aber einen 2. Mischer HR->?? programmiert ist es vorbei! Dabei brauchen die Mischer von den Höherudern noch nicht einmal auf 9 oder 10 programmiert zu sein!

Was bedeutet das für die Praxis? Eigentlich recht wenig, denn es kommt äusserst selten vor, dass 2 Mischer des Types HR->?? überhaupt benötigt werden. Die Segler-Piloten programmieren gerne einen Mischer Höhenruder->Wölbklappen (HR->7), das war´s dann aber schon.

Die Fun-Flyer haben tatsächlich häufig zwei dieser Mischer aktiviert und zwar HR->8 (für die Kopplung der beiden Höhenruder-Servos im Code 75 - Kreuzmischer) und HR->QR, damit es eckig in die Loopings geht. Nur, die Fun-Flyer haben seltener die Kanäle 9+10 belegt.

Was folgt daraus? Ich würde zunächst einmal sagen: Entwarnung. Bei einem voll belegten 9 oder 10-Kanal PCM-Empfänger sollte man die Funktion der Servos am 9er und 10er nach Fertigstellung der Programmierung genaustens prüfen. Auch sollten hier Funktíonen angeschlossen werden, die ein solches hakeln wegstecken, z.B. Schleppkupplung oder Einziehfahrwerk, gfls. auch Speed-Brakes. Aber wie gesagt: Es hakelt erst richtig, beim zweiten HR->?? Mischer.

:D :D Wenn man allerdings so bekloppt ist wie der Christian und einen Nurflügler mit 9-Klappen baut (ein wahrlich gigantisches Modell), hat man wirklich ein echtes und im PCM-Modus unlösbares Problem!

Auch ja. Tatsächlich hab´ich im Handbuch auch einen Hinweis darüber gefunden: Auf Seite 91 rechts unten stets richtig schön kleingedruckt! ;)

Das Problem ist reproduzierbar in der von mir beschriebenen Weise mit einem SPCM-Empfänger SMC-20.
Christian hatte einen PCM-Empfänger MC-20 verwendet.
 
Oben Unten