Zellenbezeichnungen und dessen Bedeutung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
guten morgen,
da im modellbereich alle nur erdenklichen zellen
eingesetzt werden nun folgende frage?
1)welche zellen entladen sich (durch eigenentladung)
am wenigsten?
meine vermutung:"kr"-diese werden in sendern
verwendet.

2)die einzelnen bedeutungen kr ; scr ; rc ; ....
vielleicht hat jemand ne schöne liste,was all die
kürzel bedeuten.

DANKE!!!!!!

mfg.:andreas
 
Zu 1 kann ich nix sagen, halte deine Vermutung aber für falsch, da KR-Zellen höchstens deshalb im Sender sind weil sie a) billig sind und b) keine hohe Belastung verkraften müssen :D

Zu 2
*Halbwissen an*
Dir Kürzel KR und SCR beziehen sich auf die Zusammensetzung der Zellen. KR sind Mischzellen, SCR reine Sinterzellen. Letztere sind daher mit hohen Strömen schnelladefähig und halten auch extreme Belastungen aus. Mischzellen der KR-Typen sind eher für niedrigere Belastungen. (Beliebt ist z.B. die KR 1400 für Antriebe mit Motoren der Speed-Klasse).
Die RC-Zellen sind ein (angeblicher?) Marketingtrick der Industrie, da hiermit suggeriert wird, daß man Zellen kauft, die besonders für unsere Zwecke geeignet (und damit teurer zu bezahlen) sind. Tatsächlich hört man gelegentlich Stimmen, die sagen, daß die RC-Zellen geringfügig besser seien als die entsprechenden Industriezellen (= SCR oder CP-Typen).
*Halbwissen aus*

Die Seiten von Sanyo sind dazu recht informativ, ebenso wie die einschlägige Fachliteratur.

[ 06. Mai 2003, 08:56: Beitrag editiert von: Juergen Schrader ]
 

Wimh

User
Original erstellt von elo-gustel:

2)die einzelnen bedeutungen kr ; scr ; rc ; ....
vielleicht hat jemand ne schöne liste,was all die
kürzel bedeuten.
DANKE!!!!!!
mfg.:andreas
Battery Designations:

The following applies to Sanyo and Panasonic cells:

The first letters in the cell type number, eg "KR", "RC" or "N", represent different types of internal construction. "RC" not surprisingly, are optimised for RC use, eg RC2000, RC1700, RC1400.

Both "N" and "RC" cells are slightly heavier, but have a lower internal-resistance than an equivalent capacity "KR" cell. It is this low internal-resistance which makes a cell suitable for our fast charge/high discharge-rate application, since it results in less heating of the battery, and less wasted power.

The letters after this describe the case diameter.

(Increased capacity is obtained by making the cell longer.)

AAA – 10mm

AA – 14mm

A – 17mm

SC – 23mm

C – 26mm

D – 34mm

R, E, K, etc represent the cell performance or capability.

R= rapid charge/discharge

E=extended capacity

U=foamed substrate (even more capacity)

There are some other letters for special purpose cells.

Thus 1000SCR = 1000mahr in a sub-C Case and is an "R" type (high rate) cell.

1200AE= 1200mah in an "A" case and is a E-high capacity cell.

Sometime they throw in a weird one, like 1800AE which uses a 3/2A case which is longer than A.

In general stay with R type cells for best performance and life-span.

Eg 500AR,1000SCR,1250SCR,1400SCR,1700SCRC,RC2000.

"E" type cells can also be used when your looking for increased capacity at lower currents without increased weight. These cells do not handle abuse.(They must be charged/discharged slower to get full life-span and power output.)

Noch 'n bisschen mehr:

General-use batteries (Standard series)
High performance and reliability.
High-capacity batteries (E and U series)
High density electrode plate and new design provide 40-100% higher capacity than conventional batteries.
Quick-charge batteries (R series)
Improved gas circulation during charging and discharging enables quick charging in only one hour.
High-temperature batteries (H series)
Charge effectiveness, discharge capacity, and service life are greatly increased. Trickle charging ability in high temperatures is also greatly improved.
Heat-resistant batteries (K series)
Heat-resistant design makes it possible to quick-charge in temperatures up to 70°C.
Long life (C series)
Use of a new separator provides superior performance in continuous charge and cycle modes. Longer service life than conventional batteries.
Memory-backup batteries (S series)
With extremely low self-discharge during storage, memory can be preserved for a long time.
Rectangular shape (Slim KF series)
Compact and quick-charging. Smaller than conventional cylindrical type batteries, with the same capacity.

Hat's geholfen?
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
jürgen und wim DANKE!

bissher bin ich immer vom innenwiederstand ausgegangen.
-je niederer um so schneller entläd sich der
accu.(natürlich bezogen auf die zusammensetzung.)
mir ist auchbekannt daß tadiran,lio's,.. sich fast
garnicht entladen.-benötige aber für ein E-Werkzeug,
daß nur selten benutzt wird nen ~1500/2400er accu.
nihm ist mir hier zu teuer und zu empfindlich.
zumal vor jedem (alle 2 monate)gebrauch neu laden?
------
na vielleicht weiß noch jemand was dazu?????????

mfg.:andreas

[ 06. Mai 2003, 12:45: Beitrag editiert von: elo-gustel ]
 
Dann gibts nur eins: Kauf beim Battmann 2000er Industriezellen (N1900SCR, EUR 3,05) und vergiß den ganzen anderen Schmarrn :D

Beste Leistung, ausreichend Kapazität und bei dem Preis ist es dir egal wenn die in 5 Jahren kaputt sind (was natürlich nicht zwingend der Fall sein muß). ;)
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo,

hatte selbiges Problem und damals 1700er Industriezellen von Battman genommen (einfach angerufen und billigste SUB-C-Zelle bestellt. Dann noch ein Adapter für den Computerlader gebastelt und so kann ich in 35min. dan Akku vollladen.

So gehandhabt bei Akkuschrauber, Fadenmäher, Heckenschere. Mehr Dampf als mit den Originalzellen ist auch noch da. Tut jetzt seit 2-3 Jahren.

Hans
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten