Zellenzahl und LS für TM 350-28 ?

uli

User
Hallo,
Habe mir einen gebrauchten TM 350-28 14Poler, Windung 13X1,25 zugelegt.
Einsetzen wollte ich diesen Motor in einer ME 163.
Vom Verkäufer des Motors wurde mir gesagt, ich könnte bei diesem Motor 18 bis 20 Zellen einsetzen mit LS von ca. 13".
Habe mal einen Test gemacht mit 20 Zellen , LS 12"X11" , Strom lag bei über 50 Ampere! Ist wohl ein bisschen viel, oder?
Vielleicht kann mir hier jemand helfen bezüglich Strom, LS, Zellenzahl.
Bei Torcman sind momentan 3 Wochen Betriebsferien, deshalb stelle ich die Frage hier.
Gruß Uli
 
Hallo,

wie groß? wie schwer? wieviel Strom wären denn genehm? Ein paar mehr Infos wären hilfreich. Wie schnell willst Du fliegen? Start mit Flitsche oder Startwagen?
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Hi Uli,
ich würde Dir 18Z und die APC 13*8 empfehlen.
Dabei arbeitet der Motor dann im optimalen Bereich.
Diese Kombination ist dann gut für Sportmaschinen, bei sehr hot ab 3,0kg bis gut bei 4,0kg! Dabei konsumiert er dann ca. 40A bei ca. 9000U/min! (V-Modell liegt dann bei ~25m/s)

Meine CAP21 wurde von einem 13*8 und 9200U/min (Actro-Motor-20Z) angetrieben. Die 3,6kg hatten ein Steigvermögen von über 12m/s! Später 13*7 an 22Z, spritzgeres Beschleunigungsverhalten!

Deine 20Z sind natürlich schon reichlich, dann solltest Du den Prop kleiner wählen, denn ab 50A wird's dem Motor schon nach ~1min mächtig warm (80°) ums Herz! ( meiner damals ... äh ... hast Du etwa ... so viele 13Wdg. mit 1,25 Draht gibts glaube ich nicht ...))

[ 03. August 2003, 19:59: Beitrag editiert von: gegie ]
 

uli

User
Hallo,
danke für die Antworten.
Die Me wiegt mit 20 Zellen(Sub C) ca. 3,2 KG.
Gestartet wird Sie mit Flitsche.
Habe bisher einen Flug mit den 20 Zellen und 12X11" gemacht, Motor hatte sicherlich mindestens 80 Grad.
Hoffentlich habe ich ihn dabei nicht gekillt.
Laufen tut er noch!
Werde mal mit 18 Zellen testen.
@Gegie:Richtig erkannt!!! Deiner!
Gruß Uli
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
@Gegie:Richtig erkannt!!! Deiner!
Gruß Uli
... gratuliere - dann hast Du ein "besonders" Exemplar! Schau z.b. nur mal auf den Wickelfüllgrad! ;)
Probiere mal 18Z - 13*8 und berichte mal!

Welches Timing nutzt Du am Steller?
Hast Du alle Messdaten, sonst maile ich sie Dir!

[ 04. August 2003, 06:43: Beitrag editiert von: gegie ]
 
Hi Tebi

manche bei Torcman tun Dienst sogar im Urlaub :)

13" LS des Vorbesitzers bei 18-20 Zellen ist eine pauschalle Aussage, die hier ganz gut stimmt, die Steigung ist dann 7 oder 8", Strom 34 bis 42A fuer die 4 Kombinationen (2 Zellenzahl, 2 LS).


Eine 12x11 stellt viel zu hohe Belastung fuer ein Antrieb, egal welchen, der fuer 13" LS gemacht worden ist. Schau die n100w Zahlen fuer 13x7 und 12x11. Das sind Welten dazwischen, somit auch die Stroeme.

Dass der Strom so hoch geht beweiss nur, dass der Motor sehr steif ist und nicht in die Knie geht.

Deshalb nehme einfach den Torcman-Konfigurator und schaue welche LS fuer Deine neue Erwerbung Sinn macht. Oder noch einfacher gehe in die

www.torcman.de > Lastdrehzahlen

oder auch

http://www.torcman.de/konfiguration/motordaten/tm350-28-14p.pdf

Viele Wege fuehren nach Rom. Man muss nur sie benutzen.

Einfach eine 12x11 draufzuschnallen und sich ueber den Strom wundern ist doch zu wenig, oder?

Meine Berechnung fuer die 12x11 an dem tm350-28-13, ohne Deinen Motor je in der Hand gehabt zu haben, zeigen dass ueber 50A fliessen werden, genau:

12x11 LRK350-28-13 19,97Volt 51,21Ampere 1022Watt 8441rpm

*die 51,2A sind am Akku nach 1/3 der Entladungskurve

Bei dieser relativ niedrigen Drehzahl sind ueber 1000W schon ein bisschen viel - deshalb auch der Temperaturanstieg. Es waere kein Problem diese 1000W bei 10000-13000upm zu erreichen, da dann die Windungszahl kleiner ist, ergo das Ri viel kleiner ist und somit auch die Verluste. Die 1022W liegen auch eindeutig oberhalb der 900W-Grenze fuer diesen Motor. Da Du mit frischen Akkus den Test machst, sind wahrscheinlich um die 1100W dran oder? Also weit oberhalb von Gutem.

Dagegen eine 13x7 oder x8 werden sich ganz gut tun :)

Eine 13x8 auf einem 47mm Mittelstueck wird drehen

13x8 LRK350-28-13 20,83V 42,71Ampere 890Watt 9433rpm

jeweils an 20 Zellen nach 1/3 Entladungskurve

[ 05. August 2003, 10:48: Beitrag editiert von: Peter Rother ]
 
Ohne das ich das Modell je in der Hand hatte , behaupte ich mal , die Me ist ein Jagdflugzeug ! :D
Klar will er mit 40m/S fliegen, deshalb ja die Me und keinen Segler :D
Würde auf die 10x9 bis 11x11 gehen, es soll ja Spass machen.
Gruß Frank
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Hi Uli,
wenn Du super E-Props (KEINE SLOW-PROPS) haben möchtest, schau mal bei Braeckman vorbei ( E-Props )! Er ist "der" APC-Lieferant!
Diese Props sind etwas dünner als die normalen APC's, eben Gewichtsoptimiert! Es gibt sie in einer breiten Palette, auch als (Tipp:) 12*10 ! ;) Ich bin hoch zufrieden mit denen!

... mit Passstücke für die "gängigen" Mot-Achsen!

[ 05. August 2003, 06:55: Beitrag editiert von: gegie ]
 

tebi

User
Peter, nur mal der Hinweis, das dieser Teilnehmer hier "Uli" zwar namensgleich zu mir ist, mein Benutzername aber weiterhin "tebi" lautet.
 
Hallo Peter,

in dem PDF-Dokument sind die Windungszahlen jeweils zwei Windungen zu hoch angegeben. Ich habe die Werte gerade mit dem Torcman-Konfigurator durchgerechnet. Der 12-Winder ist eher ein 10-Winder, der 14-Winder ein 12-Winder usw.
Scheint wohl ein "Tipp-Fehler" zu sein. Korrigiere doch bitte das PDF-Dokument.

Gruß
Heiko
 
@Heiko

danke, es wird bearbeitet. Der Konfigurator ist OK.

Original erstellt von tebi:
Peter, nur mal der Hinweis, das dieser Teilnehmer hier "Uli" zwar namensgleich zu mir ist, mein Benutzername aber weiterhin "tebi" lautet.
sorry Uli/tebi, dass ich den Uli mit Dir verwechselt hatte. War nicht meine Absicht.
 

uli

User
Hallo,
zunächst mal vielen Dank an alle für die Tips und Anregungen.
@ gegie
Als Steller nutze ich einen Hacker Master77.
Timing habe ich auf Stufe 4 (30°)eingestellt.
Meinst Du die 12X10(E-Prop) von Braekman macht vielleicht auch Sinn, oder bei diesem Motor nur 13"?
Gruß Uli
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
hallo uli,
was das timing betrifft,ich würde erst mit timing
stufe "3" probieren.dann wirds nicht so heiß.
--
die dicken APC -latten sind besser wie die dünnen
elo-latten.
da kann man im durchmesser kleiner gehen bei
gleichem zug wie die e-latte.zb.:12,5x6 12x6

mfg.:andreas
 
Hallo Uli,
mit Timing 30 Grad dreht Dein Motor unnötig hoch auf Kosten des Drehmoments. Probiers mit Stufe 3. Außerdem kann man ja noch mit der Steigung ein bißche spielen. Ein Me 163 ist doch ein schnelles Ding. Da wird der Strom im Flug erheblich zurückgehen.
Ich betreibe ähnlich große LRK-Motoren (z.B. 350/25-12,5) mit nahezu 60 A Standstrom (3-D). Und dann ist natürlich noch die Frage der Zellen zu klären. Bei solch steifen Motoren machen gute oder schlechte Zellen oft eine Stromdifferenz von 10..15 A aus.

Gruß
Ludwig Retzbach

[ 07. August 2003, 22:18: Beitrag editiert von: LRetzbach ]
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Original erstellt von uli:
@ gegie
Als Steller nutze ich einen Hacker Master77.
Timing habe ich auf Stufe 4 (30°)eingestellt.
Meinst Du die 12X10(E-Prop) von Braekman macht vielleicht auch Sinn, oder bei diesem Motor nur 13"?
Gruß Uli
Auch ich schließe mich den Vorrednern an und empfehle Dir Timing "3" und die 12X10(E-Prop) (LP120100E) von Braekman.
Diese Props sind hervorragend "steif" und geradezu für Leistungs-E-Antriebe prädestiniert!
Unter 8" Steigung bei einer ME - na ja - ich würde es erst gar nicht probieren!!! ;)

[ 08. August 2003, 07:20: Beitrag editiert von: gegie ]
 
Oben Unten