ZEPHYR - F5J in Holz: Baubericht!

Hallo Modellfluggemeinde,

ich möchte euch an dieser Stelle ein F5J Modell in Holzbauweise vorstellen.

Es handelt sich um den Elektrosegler Zephyr. Dieser wurde konstruiert um auf F5J Wettbewerben mitzufliegen.
Wahrscheinlich wird man mit ihm wohl nicht Weltmeister, bei entsprechender Bauweise und natürlich fliegerischem Können, sind jedoch hervorragende Ergebnisse möglich.
Die Flugeigenschaften sind absolut unkritisch und harmlos.
Die Fähigkeiten des Modells konnte ich schon mehrmals bestaunen. Unter anderem am Militky Cup F5J in der Schweiz. Der Konstrukteur belegte mit dem Modell 2015 den hervorragenden zweiten Rang.


Hier erstmal einige Eckdaten:

- Spannweite: 3500 mm
- Länge: ca 1650 mm
- Gewicht: Ab 1600 Gr (1500 Gr sind möglich)
- RC Funktionen: Neben Seite, Höhe, Querruder auch Wölbklappen
- Antrieb: Innenläufer mit Getriebe
- Akku: 3S (z.B. 1500mAh)

Hier die ersten Baubilder. Begonnen habe ich mit den Leitwerken und dem Rumpf welche keine grossen Hindernisse bereithalten. Geklebt wird grundsätzlich mit Weissleim.

Grüsse aus der Schweiz
Heinz
 
Hallo MB,
deinen Namen zu wissen wäre nett ;-)

Die Qualität der Frästeile ist sehr gut.

Preislich bewegt sich der Satz im üblichen Rahmen. Er enthält lediglich die Frästeile. Leisten und Brettchen müssen separat bezogen werden.

Grüsse
Heinz
 
Moin Heinz,

sind der Preis und die Bezugsmöglichkeit so ein Geheimnis? Was ist denn ein üblicher Rahmen?

Die Teile sehen bisher ganz gut aus, da ist doch das Interesse verständlich. Oder? Ich finde solche Holzkonstruktionen immer sehr interessant und schön.

Gruß Mirko
 

mzone

User
Danke für den Baubericht

Danke für den Baubericht

Hallo Heinz und @all,

vielen Dank für den Baubericht!!

Da ich schon bereits seit ein paar Jahren Registriert bin und immer ein stiller Mitleser war, melde ich mich auch mal zu Wort, weil ich per Zufall den Zephyr am bauen bin ;).

Kurz zu meiner Person, ich war längere Zeit Modellbau-Abstinent und bin vor kurzer Zeit wieder eingestiegen. Der Modellbau-Virus hat mich wider voll im Griff. Im Keller habe ich mir eine kleine gemütliche Werkstatt eingerichtet und es konnte wieder voller Elan los gehen mit dem Flugzeugbau. Ich bevorzuge selber gebautes und Holzig muss es sein! ARF ist nicht mein ding. Wobei ich dies nicht als schlecht darstellen will. Für mich ist es Modellbau und nicht Modellflug. Ansonsten bin ich Vollblutschweizer mit CZ Wurzeln :).

So nun zum wesentlichen.

Die Frästeile vom Zephylein liegen alle Bereit. Bis anhin habe ich den Rumpf SR und HR fertig gestellt und verschliffen. Die Passgenauigkeit der Frästeile ist sehr gut. Raustrennen entgraten und passt! Eine wahre Freude den Zephyr zu bauen.


Grüsse
Mischa
 

Sigma

User
Outing

Outing

Hallo Holzwürmer

Ich oute mich mal als Konstrukteur und Bausatzhersteller........

Der Zephyr entstand aus einer spontanen Idee, aus meinem Erstentwurf namens "Cloudwalker", einem 3-achsgesteuerten Themikflieger mit 3 Meter Spannweite mit Bremsklappen, ein für F5J-Wettbewerbe einigermassen geeigneten Flieger zu machen, nachdem ich bei einem ersten F5J-Wettbewerb im 2014 gemerkt hatte, dass nur die Vergrösserung auf 3.5m nicht so wahnsinnig konkurrenzfähig war, obschon ich den 2. Rang erreichte. Schon damals war aber das Aufsehen recht gross, dass da einer mit einem selbstgestrickten Holzflieger gegen Pike Perfections, Electras und sonstigen Hightech-CFK-Flieger antrat....:cool:

Die Spannweite von 3.5 Meter wurde unverändert übernommen und es wurden Wölbklappen vorgesehen, um das Geschwindigkeitsfenster klar zu vergrössern, wie auch das Flügelprofil wurde leicht angepasst. Die Rumpfform wurde im vorderen Bereich etwas "gefälliger" gestaltet und das Seitenleitwerk leicht vergrössert. Der Prototyp wog exakt 1500 Gramm und flog ganz angenehm, so dass ich dann letztes Jahr am Militky-Cup in Pfäffikon/CH teilnehmen konnte und, wie Heinz bereits erwähnt hat, auch dort den 2. Rang erreichte. Auch hier war das Interesse ziemlich gross am Zephyr.... Für dieses Jahr ist in der Schweiz leider nur ein Wettbewerb ausgeschrieben, und zwar die Schweizermeisterschaft, wo sich mein Zephyr dann wieder mit anderen messen wird.

Aktuell bin ich, wie auch ein paar andere Holzwürmer am Bau des Zephyr EVO, der ein geändertes Seitenleitwerk aufweist und eine etwas grössere Höhenruderfläche aufweist.

Total sind mittlerweile knapp 20 "Cloudwalker", "Zephyr" und "Zephyr EVO" von mir hergestellt worden und fliegen in meinem Verein und bei Bekannten von mir in anderen Gegenden/Vereinen der Schweiz. Und genau so möchte ich es auch weiterhin handhaben, bin also nicht an einer kommerziellen Ausdehnung meiner Tätigkeiten interessiert. Pro Frästeilesatz verdampfen bei mir ca. 7 Stunden meiner sonst schon sehr knappen Freizeit, welche ich für mein Hobby aufwenden kann, und diese Zeit möchte ich ganz gerne für mich nutzen und nur "in Ausnahmefällen für ganz hartnäckige Nachfrager in meinem Bekanntenkreis" mal einen Bausatz bereitstellen.

Fragen werden Heinz und ich aber sicher gerne beantworten.

Gruss, Daniel
 

mb74

User
Na das ist doch mal ein Wort.

Ich hoffe du kannst das dann auch so umsetzen. Es werden, wenn dass Modell so gut ist wie du es beschreibst, bestimmt eine ganze Menge Anfragen bei dir eintrudeln. Ich schliesse mich nicht davon aus.

Bitte berichte weiter über den Aufbau und lasse uns mit einer ausführlichen Bilderdokumentation teilhaben.



PS: Der Aufbau erinnert mich an meinen Just Friendly und mit dem bin ich mehr als zufrieden.

Maik
 
Hallo Maik,

Hallo Maik,

Es freut mich natürlich wenn da ein Interesse am Zephyr besteht.
Die "Rahmenbedingungen" hat ja Daniel bereits kurz erwähnt.

Ich habe den Just Friendly übrigens auch gebaut und geflogen. Auch ich war sehr zufrieden mit ihm. Ein robustes und wirklich hervorragendes Alltagsmodell.
Aber warum war? Nun, wegen einer akuten Störung im Kopf des Piloten (ja, in meinem) ist er nun leider im Fliegerhimmel :eek:

Der Zephyr ist wie schon geschrieben ca 500mm grösser in der Spannweite, das Gewicht jedoch deutlich hunter 2 Kg.

Auch wenn dieser Flieger in der Form kommerziell wohl nicht hergestellt wird, hoffe ich natürlich auf eine rege Teilnahme an diesem kleinen Bauthread.

Viele Grüsse aus der Schweiz
Heinz
 
Hallo Daniel,

gibt es auch ein paar Fotos von deinem letztjährigen Zephyr-Prototypen?

Würde bestimmt viele interessieren, wie der Flieger fertig aussieht!

Viele Grüße
Dietmar
 
Hallo Dietmar,

ist doch gerne geschehen.
Und stimmt ja schon mit der Bitte ums Bild... Man möchte ja auch wissen was da entsteht.

Viele Grüsse
Heinz
 

Sigma

User
So, und hier noch was von mir:

Zephyr, erster Prototyp 2015:

IMG_1100_klein.jpg

Und hier im Detail die Veränderung am SLW, links die alte und rechts die erste EVO-Ausführung (rundere Oberseite, Scharnierlinie rechtwinklig zur Rumpfoberseite, grössere Ruderfläche)

IMG_1193_klein.jpg

HLW und SLW sind übrigens ganz einfach demontierbar, was mir viel Raum für Spielereien und Versuche bietet....


Wünsche allen weiterhin viel Spass mit dem Baubericht von Heinz!
Daniel
 
Hallo Daniel,

wirklich schönes und interessantes Modell. Und dass er gut fliegt, hast du ja schon bewiesen!

Freue mich sehr auf den weiteren Baubericht von Heinz!

Viele Grüße
Dietmar
 
Oben Unten