ZG-22 macht mich wahnsinnig

Hallo Motorenfreunde

Ich betreibe einen ZG-22 (ja den alten) in einer BEll47. Leider hat er die eigenschafft, dass er sich immer verstellt. Die Urasache ist wohl das er falschluft zieht, das konnte man an der Dichtung sehen. Das Distanzstück zwischen Vergaser und MOtor scheint sich immer wieder zu verziehen. Hatte letzte Jahr ein neues eingebaut und neu eingedichtet (vorher das Distanzstück mit 800 er Nasspapier gerade geschliffen und dann trocken eingesetzt). Jetzt sind die Dichtungen wieder "Nass". In der Dichtung sieht man den Sprit nach aussen laufen, ist so bräunlich (durchs öl)......

Kann mir jemand einen Tip geben wie ich den Kram dicht kriege ???
Wie doll darf man die Schrauben anziehen ??

Danke
 
Hallo,

- Prüfen ob die Stehbolzen / Gewinde noch i.O. sind

- Prüfen ob Einlaufflansch am Motor verzogen, ggf. planen.

- 2 Papierdichtungen mit guter hochtehmp. Dichtmasse einstreichen und zügig verbauen.

- Befestigungsschrauben nur ja nicht zu fest anziehen! ( ? max 10Nm sollten ausreichen.) Loctite verwenden.

- Motor darf nicht zu heiss werden! Ursachen: Resolänge? Kammervolumen? Falschluft über die Einstellschrauben?

wenn´s nix hilft:
ZG 20 Kaufen.



Gruss Helmut
 
Info

Info

Laut Toni clark (nach Rückruf) max 4Nm anzugsmoment !!
 
Kann es sein das die Befestigungsschrauben etwas zu lang sind ? so das sie im Gewinde bereits " blockieren " bevor die Dichtung angeptreßt wird ?
 
Info

Info

Hallo

Hatte ich schon geprüft. Passt, aber danke
 

Rolf Germes

User gesperrt
Das Distanzstück zwischen Vergaser und MOtor scheint sich immer wieder zu verziehen. Hatte letzte Jahr ein neues eingebaut und neu eingedichtet (vorher das Distanzstück mit 800 er Nasspapier gerade geschliffen und dann trocken eingesetzt). Jetzt sind die Dichtungen wieder "Nass". In der Dichtung sieht man den Sprit nach aussen laufen, ist so bräunlich (durchs öl)......

Kann mir jemand einen Tip geben wie ich den Kram dicht kriege ???
Garnicht , wenn dafür offensichtlich zu hohe Betriebstemperaturen verantwortlich sind . Sorge für ausreichend Kühlung , entweder durch eine andere Untersetzung , durch eine leicht fettere Nadeleinstellung oder/und durch besseres Gebläse ..
Desweiteren wurde die korrekte Resoabstimmung auch schon angesprochen , hier mal etwas länger abstimmen , sofern das Reso zum Motor passt .;)

Du solltest Dein Augenmerk der Betriebstemperatur widmen , denn die muss offensichtlich gesenkt werden .
 
Info Temperatur

Info Temperatur

Heißer Tip :D

Das Model hat eine Zwangskühlung durch Lüfterrad. Es ist eine BEll47g. Es wurde nie etwas daran geändert. Und vor 10 Jahren lief der Motor problemlos, bis jetzt..........(Kompression ist spürbar da, auch wenn er alt ist)
Resorohr gibts nicht, evtl Auspuff verdreckt ? Ist ein Topfdämpfer. Wie bekommer ich den denn frei ???
Felgenreiniger ??

Danke an alle
 

Rolf Germes

User gesperrt
Check mal die Simmerringe , dichten sie nicht mehr richtig , kann der Motor hierüber Falschluft ziehen !
Ein Schalldämpfer der sich zugesetzt hat , müsste sich bereits vorher durch Leistungsabfall beim Motor bemerkbar machen . Ihn zu reinigen kann nicht schaden .

Das Distanzstück zwischen Vergaser und MOtor scheint sich immer wieder zu verziehen
Nie einseitig zuerst anziehen , immer abwechselnd , wie beim Zylinderkopf !
 
Muss nochmal nachfragen

Muss nochmal nachfragen

Sie meinen die Simmerringe an der Kurbelwelle ??
Ich wüsste sonst nicht wo welche sitzen ?


Danke
 
Neueste Info

Neueste Info

Hallo

Ich habe jetzt:
Vergaserzwischenstück plan geschliffen,
Dichtungen ersetzt
Schrauben mit 4Nm kreuzweise angezogen
einen neuen Dämpfer installiert.

Hubi fliegt, jedoch nach einigen MInuten ändert sich das VErhalten immer. Immer wenn er Warm ist, muss ich die Drosseleinstellung ändern.

Folgende Frage noch:
Was bedeutet es wenn der Motor unter Last Osziliert --> Drehzahl geht rauf und runter im 3-5 sekunden Takt ?? Nadel auf oder zu (Vollgasnadel, da nur im Vollgas festgestellt) ?
 

Rolf Germes

User gesperrt
Immer wenn er Warm ist,
Kommt der Motor wirklich nur auf Betriebstemperatur oder wird er zu heiß ?

Wird er zu heiß , könnte sich der Vergaser über die Befestigungsschrauben zu sehr erwärmen und der Sprit vergast bereits in der Referenzkammer ( Regelmembrankammer ) . Dieses würde auch das Verhalten des Isolierstücks ( Vergaserzwischenstück ) erklären , es verzieht sich durch zu große Wärme !

Untersuche den Motor mal auf Ölkohlerückstände im Inneren , ebenso den Dämpfer .
 

orris

User gesperrt
Hallo Hammondorgel,

wie Rolf schon sagte,müßen der oder die Simmerringe der Kurbelwelle geprüft werden. Ebenso die Fußdichtung und als weiterer Punkt käme noch die Abdichtung des Gehäuses in Frage.
Auf und abschwellende Drehzahlen sind immer ein Zeichen für Falschluft
im Kurbelgehäuse.
Auch das führt zu Überhitzungen.Die verzogene Dichtung dürfte ein Folgeschaden sein.

Gruß Orris
 

A.Koch

User
Hammondorgel schrieb:
Hallo

Ich habe jetzt:
Vergaserzwischenstück plan geschliffen,
Dichtungen ersetzt
Schrauben mit 4Nm kreuzweise angezogen
einen neuen Dämpfer installiert.

Hubi fliegt, jedoch nach einigen MInuten ändert sich das VErhalten immer. Immer wenn er Warm ist, muss ich die Drosseleinstellung ändern.

Folgende Frage noch:
Was bedeutet es wenn der Motor unter Last Osziliert --> Drehzahl geht rauf und runter im 3-5 sekunden Takt ?? Nadel auf oder zu (Vollgasnadel, da nur im Vollgas festgestellt) ?
Hallo Hammondorgel,

Dein Problem ist bei den ZG 22 im Hubschrauber sehr häufig aufgetreten.
Es lag immer an feinen Rissen im Vergaserisolierstück die man leider nicht sehen kann. Das Problem wurde mit einem Isolierstück aus DELRIN mit einer ALU Zwischenplatte dauerhaft behoben. Diese Teile gabs auch mal bei SSM.

MFG. A. Koch
 
hmm

hmm

Also:
Das Zwischenstück ist neu und nach Aussage von SSM jetzt haltbar und aussreichend. Die Lösung mit dem Alustück gab es wohl mal, wurde dann aber durch ein "haltendes" Serien-Distanzsstück abgelöst.

Haarrisse, da es neu ist gehe ich mal nicht davon aus.

Der Rest..... ich will nicht den ganzen Motor ausbauen, aber wenns muss.......
einzigste chance ihn neun abzudichten geht ja wohl nur so.

Männnoo,,,:eek: :rolleyes: :cry:
 
Oben Unten