ZG 26 EI komisches laufverhalten ab halbgas?

muvid

User
Hallo bestes Forum ,
ich mal wieder.

Habe heute meinen zg 26 EI (elektrische Zündung) mal testen wollen ob alles in Ordnung ist da ich am Samstag auf den Platz möchte.
Habe einen neuen Empfänger verbaut (2,4ghz Jeti/deswegen nochmal testen).

Erstmal habe ich ewig gebraucht bis er an war aber das glaub ich lag an den Einstellungen die ich noch gemacht habe (Sendereinstellungen).

Habe den Motor in jeder Drehzahl getestet und er lief Wunderbar. Also Empfängereinstellungen doch richtig gemacht(Failsave über Jetibox usw.)

So nach ca. 5 Minuten Laufzeit in allen Drehzahlen Motor ausgemacht und ca. 2-3 Minuten wieder angeschmissen. bis halbgas alles ok Ab halbgas war das Problem das er fasst abgesoffen war . Also ich gleich Gas zurück und nochmal versucht. Und schon wieder das selbe. Ging ungefähr 3-4 mal so. Beim letzten mal habe ich ganz langsam von Leerlauf auf Vollgas durchgezogen dann ohne Probleme. Danach konnte ich ganz normal wieder gas geben wie ich wollte.

Kann mir vielleicht jemand erklären woran das liegt?

Weitere Infos zum Motor.

Der Motor ist neu hat erst 8-10 Flüge hinter sich. ca 1-1,5L sprit gesehen mit BELRAY Öl.
Ausgerüstet mit Krumscheidreso Umlenkbogen für Rupfansaugung und den Aluminium Ansaugtrichter . APC Prop 18x8


Beim letzten flug vor ca. 3 Wochen gab es die probleme noch nicht.

Vielen Dank schonmal.
Gruß
Erti
 
Hallo,

wenn Du den Ansaugbogen für den Vergaser verwendest, könnte es sein, dass sich dor Sprit ansammelt und der Motor deswegen absäuft!

Gruß
Alex
 
Vergaserein stellung

Vergaserein stellung

Hallo

Also ich gleich Gas zurück und nochmal versucht. Und schon wieder das selbe. Ging ungefähr 3-4 mal so. Beim letzten mal habe ich ganz langsam von Leerlauf auf Vollgas durchgezogen dann ohne Probleme. Danach konnte ich ganz normal wieder gas geben wie ich wollte.

Wie sich das anhört ist der Übergang ein tick zu mager die L Nadel eine
Schlitzbreite herausdrehen.

Gruß Bernd
 
Abgesoffen

Abgesoffen

Ganz klar zu mager nicht abgesoffen.
Dass ganze hängt von verschiedenen umständen ab.
Wens mahl wähmer ist ,feuchtere Luft ,nimmt der Motor dass gas nicht mehr an.
Kann an der L oder H Nadel liegen ,einfach versuchen mit 1/8 Umdrehungen
verstellen. Viel Glück .Gruss Fritz
 
Tach,
Danke nochmal auf eure antworten.

so war heute auf dem Platz und habe mal was getestet.

Und zwar: Motor angemacht und ca. 10 sekunden gewartet und angefangen Gas zu geben alles supi. Dann Motor ausgemacht.

Eine minute später wieder angemacht ca. 10 sekunden gewartet und da war das Problem wieder.

Habe dann wieder den Motor ausgemacht wieder 1-2 Minuten gewartet angemacht. Dann habe ich ca. 30 sekunden gewartet(Leerlauf) und dann wieder Gas gegeben und alles in Ordnung.

Ich muss echt den Motor ein wenig länger laufen lassen im Leerlauf sonnst "säuft" er ab, ab Halbgas.Aber das ganze erst nach dem 2. Starten.

Könnte ja doch vielleicht daran liegen das der Sprit im Ansaugbogen verdampft oder wie auch immer??

Habe den Motor aber dann noch nicht weiter eingestellt.Er lief ja vorher 8-10 flüge super.
Oder sollte ich noch was machen?
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten