ZG 62 Startproblem

Wiolan

User
Hallo vielleicht weiss jemand weiter. Am Pfingstmontag flog ich noch munter 2-3 Starts herum. Nach ca. 1Std pause wollte er dann nicht mehr anspringen. Erst dachte ich der Sprit ist vielleicht nicht mehr der beste. Also neuen - keine Besserung. Funke ist übrigens da.
Dann vermutete ich, daß vielleicht der Vergaser verstopft ist, diesen sauber und vorsichtig zerlegt, keine Schmutzpartikel feststellbar.
Doch wenn ich die Kerze herausschraube und dann leer den Motor ein paar mal durchdrehe und dann die Kerze wieder rein, zündet er genau 1 x und das wars. Ich weiss wirklich nicht mehr weiter.
Funke ist da, Kerze ist angefeuchtet nicht nass, was kann ich noch prüfen?.
 
Hallo Wiolan,

obwohl die Kerze Deines Motors nur "angefeuchtet und nicht nass" ist, vermute ich, dass Dir der Motor bei Deinen Versuchen ersoffen ist. Bei Benzinern merkt man das nicht so leicht, da muss nichts raustropfen oder so. Lass ihn mit ausgeschraubter Kerze mal einen Tag an einem warmen Ort stehen und probier´s noch mal.
Welche Zündung hast Du dran, Magnet- oder Elektronikzündung? Eine Zündanlage kann mit der Zeit anfangen zu schwächeln: ausserhalb des Motors ist zwar ein Funke da, aber in eingebautem Zustand reicht die Hochspannung nicht mehr, um unter Kompression einen Funken zu erzeugen. Ich weiss jetzt zwar nicht genau, wo die "magische" Grenze liegt, aber so 12 kV sollten hier schon anliegen (hat jemand einen exakteren Wert zu bieten? Wäre interessant!). Kann Dir ein Elektroniker ausmessen.

Gruß,

Robby
 

Wiolan

User
Hallo Robby,
er läuft wieder. Hab den Motor stehen gelassen und er läuft. Im Schalldämpfer war auch jede Menge Benzin. Warum - weiß der Geier. Mir wurde erzählt das ein stehender Motor immer diese Probleme hätte. Bis dato merkte ich aber nichts davon. Übrigens Magnet mit Easy-Start.
Gruss Richard
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo

Doch wenn ich die Kerze herausschraube und dann leer den Motor ein paar mal durchdrehe und dann die Kerze wieder rein, zündet er genau 1 x und das wars. Ich weiss wirklich nicht mehr weiter.
dann prüf mal die Batterien des Easystart eventuell brechen die ein.

Gruß Bernd
 

MSch

User
Hallo Robby,
.............................
............. Übrigens Magnet mit Easy-Start.
Gruss Richard

Hallo Richard,

prüfe bitte mal den korrekten Abstand zwischen Schwungscheibe und Zündspule, bzw. Hallsensor. Manchmal "verschiebt" sich da was.

Der richtige Abstand beträgt 0,3mm und Ist einfach zu prüfen. Normales 80gramm-Papier sollte sich 3-fach gelegt zwischen Schwungscheibe und Zündspule bzw. Hallsensor durchschieben lassen.

Aus diesem banalen Grund habe ich mir mit dem ZG62 einen Flugtag zum Basteltag gemacht.

Gruss
Martin
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten