Zoom Zoom von Flymex

Na gut,

ich hab das Ding heute mal bestellt
Motor AXi 2212/26 Sinus25
Kok 1500 3S
5gr Servos
Rex 5

Die komponenten wurden von Mamo empfohlen.

Allerdings weiß ich nicht so recht welchen
Prop.ich nehmen soll,hat da jemand einen Tipp??

Bin schon gepannt auf die Mühle

Viele Grüße

Steffen
 
Hi,

ich und meine Kunden fliegen das Teil fast ausschliesslich in einer sehr preisgünstigen Antriebsversion: Typhoon Micro 6/3D mit 3x1500er Kokam oder 3x1200er.
Geht damit hervorragend, der Flieger ist wirklich super.

Zu beziehen in meinem Shop.

Gruss
Raphael
 

pirx

User
@Steffen: Laut den kursierenden Antriebslisten sollte es glaube ich ein 9x5, 9x6 oder 10x6 sein.

Hab gerade den gleichen Motor und morgen hab ich ihn verbaut und genauere Werte ... werd ihn auch mit 3x1500 verwenden :)

Gruss, Oliver
 
@Raphael,

ich möchte vorwiegend outdoor Fliegen,
deshalb der stärkere Antrieb.

@Oliver,

bin schon auf Deine Ergebnisse gespannt.

Viele Grüße

Steffen
 

pirx

User
... hat doch etwas lkänger gedauert.

Bei mir mit frischen Akkus.
9x6 Graupner Cam Slim Prop 7.3 A (Schub nicht gemessen)
10x6 Graupner Cam Prop 9.8A ca. 480gr Standschub

Aber leider habe ich etwas zu lange und zu dünne Kabel, bei richtigen geht glaube ich noch etwas mehr.

Gruss,
Oliver
 

dieter w

User gesperrt
Wie bekommt ihr nur den Querruder-Ausschlag lt. Anleitung hin??
Bei dem riesigen Hebelarm an den Querrudern (durch das dicke Profil) sind niemals 80mm pro Seite erreichbar!?
Eigentlich müssten die QRs von oben angelenkt werden, aber der Draht lässt den Servoeinbau oberhalb der Fläche nicht zu.
Wie habt ihr das gemacht, welche Ausschläge erreicht ihr?
:confused: Dieter
 
Hallo,

hab heute meinen Zoom Zoom bekommen.
Der Bausatz macht einen guten Eindruck,es ist alles dabei und die Teile sind sauber geschnitten.
Leider ist die Anleitung nur in Englisch und Tschechisch.
Ich werde eine AXI 2212/26 mit Sinus-25 und einen
Kokam 1500 3s1p einsetzen.Empfänger Jeti Rex 5.
Geht sicher auch etwas leicher aber ich will nur outdoor fliegen.

Viele Grüße

Steffen
 
@Dieter,

in der Bauanleitung steht was von einem längeren Servohebel.
Allerdings steht auf der Homepage vom Hersteller
das man 4 Servos einbauen soll,also 2 Servos auf Quer,vielleicht erreicht man so größere Ausschläge??

Gruß

Steffen
 
So,

der Flieger ist fertig.
Das von Dieter beschriebene Problem
mit zu wenig Querruderausschlag hab ich
so gelöst:
2 Querruderservos SES100 direkt in den Tragflächen und den orginalen Servohebel(12mm)
mit einem CFK-Streifen auf 22mm verlängert.
So sind die vorgegebenen Werte problemlos
erreichbar.
Abfluggewicht 360gr.
Jetzt muß Robbe nur noch meinen Lader vom updaten zurückschicken und das Wetter besser werden ;)

Viele Grüße

Steffen
 

dieter w

User gesperrt
Ich hab das Problem mit dem QR-Ausschlag mittlerweile so gelöst:
In die Vorderkante der Querruder habe ich 13mm von der Drehachse entfernt kleine Ruderhörner eingeklebt. Der Anlenkpunkt ist unmittelbar an der Vorderkante des Ruders. So ergibt sich eine senkrechte Anlenkung mit gleichen, großen Ausschlägen nach oben und unten bei nur einem QR-Servo. An der Anlenkstelle musste die Flügelunterseite minimal ausgeschnitten werden, damit die Rudergestänge freigängig sind.
Gestern war Erstflug:
Mit einem Strecker 228-5, APC 10x4,7 und 1500er Kokams 3s1p wiegt der Zoom Zoom 330g und hält sich bereits bei Halbgas senkrecht. Dabei fließen ca. 6A. Bei Vollast steigt der Strom auf 10,5 ... 11A an, aber das braucht man eigentlich gar nicht.
An die Flugeigenschaften muss ich mich noch ein bisschen gewöhnen, da dies mein erstes 3D-Modell ist. Aber kurze Torq-Sequenzen haben auf Anhieb geklappt.
:) Dieter
 
@ Dieter,

bist Du sofort mit den vollen Ruderausschlägen geflogen oder hast Du reduziert??Frage nur weil es auch mein erster 3-D Flyer ist.
Passt der angegebene Schwerpunkt??

Viele Grüße

Steffen
 
Hi,

mein Tip, ein Servo auf Quer reicht, Hebel mit GFK-Platine auf 6cm verlängern, Ausschläge mehr als genug.
Ausschläge so gross wie möglich auf allen Rudern, für den Erstflug eine Stellung mit Dual-Rate reduziert auf "vernünftige" Werte. Fliegerisch ist das Teil sehr gutmütig, kein Problem.
Schwerpunkt ist bei mir mittlerweile ca. 20mm vor der Querruderscharnierkante.

Gruss
Raphael
 

dieter w

User gesperrt
Hallo Steffen,
ich hatte von Anfang an volle Ausschläge auf allen Rudern, war dann aber gleich nach dem Start doch sehr über das "Gezappele" überrascht. Ich dachte zunächst an Störung oder falsche Einstellwerte, aber schon im nächsten Moment habe ich festgestellt, dass die Knüppelausschläge für den Normalflug wirklich nur minimal sein dürfen. Für den zweiten Flug habe ich 30% Expo auf Quer und Höhe gemischt. Mittlerweile habe ich nur noch Expo auf Quer.
Das Teil ist wirklich höllisch agil. Aber dafür wurde es wohl konstruiert.

Im Übrigen ist es ganz erstaunlich, was man mit ausreichend Motorleistung für einen Quatsch zusammenknüppeln kann, ohne dass das Ding runterfällt. Irgendwie hält der Motor das Teil immer weiter oben.

Bei den Landungen bin ich immer wieder überrascht, wie miserabel der Gleitwinkel ist. Man muss mit ausreichend Schleppgas landen, sonst gibts einen "Plumps".

Negativ bewerte ich aus jetziger Sicht die Rumpfverstärkung mit den Alustangen. Diese können sich bei einer etwas schrägen Landung dauerhaft verbiegen und der Rumpf wird zur Banane. An der Stelle wäre Kohle wohl deutlich besser.

Die APC 10x4,7 habe ich mittlerweile gegen eine GWS 9x4,7 getauscht. Diese läuft ruhiger und hat bei einem Maximalstrom von ca. 9A für mich keine feststellbare Minderleistung gegenüber der APC.

Der angegebene SP passtn aus meiner Sicht recht gut, ich habe den hinteren genannten Wert genommen.

:) Dieter

[ 06. September 2004, 23:20: Beitrag editiert von: dieter w ]
 
Hallo Dieter,

gestern war Erstflug,nur mit kleinen Ausschlägen aber ich bin begeistert.Start auf Beton ca.4m und dann senkrecht nach oben :D .Oder Handstart mit Halbgas,einfach loslassen und ab gehts.Erste Rollen und Loops hab ich auch schon probiert.macht super Spaß der Flieger.

Viele Grüße

Steffen
 

dieter w

User gesperrt
Hallo Steffen,
schön, dass es dir auch Spaß macht. Für mich gibt´s nur noch den Handstart. Ist schon ein schönes Gefühl, mit Halbgas zu hovern...

Da fällt mir ein Spruch ein, den ich schon öfters mal in Aspach hörte: "Mit vollen Hosen ist gut stinken!"

Na denn Prost!

:) Dieter
 

gaspet

User
Hallo!
Mich würden mal die Gewichte des Zoom Zoom interessieren - meiner wiegt mit 3x 9g Servos,
AXI 2212/26 kleinem Schulze Empfänger und 3 Lipos (TT 1320 89g) 387g !!
Ich wüßte nich, wo ich auch nur 10g sparen könnte - es ist nichts anderes verbaut wie im Bausatz enthalten.
Wo liegt mein Fehler - wenn ich von 320 und 330g mit 1500er Lipos lese??
 

dieter w

User gesperrt
Ich habe eben noch einmal die digitale Briefwaage mit einer Toleranz von 1g bemüht: Die Anzeige pendelt zwischen 331g und 332g.

Eingebaut sind 3x 5,4g-Servos (Mamo), 3x 1500 Kokam (102g), Strecker 228-05 (28g) mit Jeti Advance 08 (ich glaube 9g) und ACT Pico4 uP (4,5g).

Ansonsten: wenig Kleber (außer beim Einharzen des HR-Verstärkungsstabes, da dieser zum Ausschnitt im Depron wirklich eine extrem schlechte Wurfpassung hatte). Alles andere ist mit Sekundenkleber geklebt.

:) Dieter
 

franz

User
hi beinander,

die ersten 10g habe ich durch den austausch der metallstäbe gegen kohle eingespart; die zweiten zehn durch das weglassen des fahrwerks; epoxy nur für den motorspant, den ich nach der ersten bidenberührung gegen was stabiles ausgetauscht habe. motor ist ein axi 2212/34 mit GWS 12*6 an 3*irate 830, macht summa summarum 310g. der erste flieger mit dem ich einen sauberen messerloop hinbekomme. tolles teil..
 
Oben Unten