• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Zorro light von R.Schweißgut

quaxxx

User
Der Klappendeckel wird dann mit Tesa angeschlagen

Der Klappendeckel wird dann mit Tesa angeschlagen

Das ist besser. Erstens kann man beim Einstellen besser arbeiten, zweitens kann es sein, daß man noch mal dran muss. Von innen ist auch noch mal mit Tesa gesichert.IMG_1565.JPG
 

quaxxx

User
jetzt der Servoeinbau

jetzt der Servoeinbau

Ist ein bisschen tricky. Sender programmieren, Stellung des Servohebels im eingefahrenen und ausgefahrenen Zustand finden. Wege begrenzen usw.
Ich klebe die Servos mit Siliconkleber(sehr dünnflüssig) ein und setze rechts und links ein Fixierholz ein.
Hält super und lässt sich wieder lösen.
offen.JPGoffen rechts.JPG

Auf dem Servohebel wird eine M2 Schraube montiert, die im Schlitz des Klappenhebels hoch und runterschieben kann.
Funktioniert gut und spielfrei.

Da hat der Herr der Steinadler eine gute Idee gehabt.
 

quaxxx

User
so, Klappe halb geöffnet
IMG_1560.JPG


Klappe ganz geöffnet
IMG_1559.JPG

ganz senkrecht steht sie nicht, ist wohl auch besser so, sonst schmiert der Nuri noch ab.
 

quaxxx

User
ich geb mich dann mal an die zweite Klappe und den Motoreinbau.
Wenn ich fertig bin, gucken wir uns dann das Gesamtbild an.

Es macht richtig Spaß, den Zwerg zu bauen. Er muss in drei Wochen auf dem Gebidenpass fliegen.
Das wird ein Spaß!
 

Gusto

User
...Ich klebe die Servos mit Siliconkleber(sehr dünnflüssig) ein und setze rechts und links ein Fixierholz ein...
Hallo,
danke für die Anleitung mit Bilder. Zwei Fragen:
1) Du klebst das Servo direkt mit Silikonkleber ein, ohne es vorher in einen Schrumpfschlauch einzuschrumpfen? Wie kannst Du dann das Servo im Falle eines Defekts wieder herauslösen?
2) Was für ein Servo hast Du gewählt? Die Breite des Servos muss ja sehr klein sein. Deutlich kleiner als die Profildicke.
Danke im voraus für die Antworten.
 

quaxxx

User
Hi Gusto,

ich hab früher auch in Schlauch geschweißt und dann mit 2Komponenten-Kleber.
Das ist ja immer eine Schweinerei gewesen, das wieder raus zu piddeln.
Hier setze ich einen Winkelschraubendreher an und heble sie raus. Aber wohlgemerkt mache ich das nur in den Leichtseglern aus Holz.
Bei GFK-Flächen nimmt man die Schrumpfschlauch-Methode. Weil das Silikon am Laminat so klebt, daß was anderes später nicht mehr hält.
Der Silikonkleber ist genial, aber es muss der dünne sein, kein Bausilikon. Es heißt Omnivisc.

Servos in den Klappen hab ich die empfohlenen HS 81 genommen. Weil Herr Schweißgut mit genau denen seine Einbaumaße einhält. Wenn Du die gleichen nimmst, muss es ja passen. ;)
 

quaxxx

User
Hallo Peter,

meins heisst omniVISC 1002 und ist von Henkel.
 

quaxxx

User
Fertig

Fertig

So jetzt bin ich soweit.


habe den Rumpf mit farbloser Folie gebügelt.


Jetzt warte ich auf Windstille für den Erstflug.
Kleiner Motor, den ich noch hatte, wird erst mal probiert. DS 28/09 mit 950g Schub an 3S 1300.

Die Auswiegerei ist ja Fummelskram. Der reagiert ja empfindlich auf nen mm Akkuposition.
Habt Ihr die Ruder einen mm nach oben getrimmt oder nicht?

Gruß

Günter
 

Anhänge

quaxxx

User
Maiden

Maiden

Hallo zusammen,

der Zorro war in der Luft.
Das Werfen auf der Wiese ohne Motor zum Testen der Grundeinstellung ist gar nicht mein Ding.
Nach 10 Versuchen im nassen Gras hab ich es aufgegeben und bin auf den Platz gefahren, solange es nicht schon wieder regnet.

Rausgeworfen mit Motor und er fliegt super. So was von unspektakulär. Der Antrieb ist erwartungsgemäß etwas lau.

Musste gleich mal die Ausschläge verdoppeln und Expo verringern.
Es war bockiger Wind, aber das macht ihm gar nichts.
Wenn es jetzt mal windstill ist, werde ich mal an die Feineinstellung gehen.

Klappen gehen super, aber die Tiefenzumischung muss noch programmiert werden.

Ich brauche nen Liegestuhl mit Bierdosenhalter, Sonnecreme und ne Tüte Chips. Sehr entspannt. Der bleibt ewig oben.

Ich schicke mal im Juni Bilder us dem Gebirge ein.

Ach ja, ich hätte mal ne Frage an die erfahrenen Nuri Spezis.

Wenn es mal richtig Fahrstuhlmäßig trägt, wie bekommt man den runter gezwungen ohne ihn zu schnell zu machen?
Trudeln ist ja wohl schwierig?
 

Gusto

User
Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Erstflug und weiterhin viele schöne Flüge mit dem Zorro.


...Wenn es mal richtig Fahrstuhlmäßig trägt, wie bekommt man den runter gezwungen ohne ihn zu schnell zu machen?
Dafür sind doch die Störklappen eingebaut. Ich flog früher die Elektroversion des Zorro highlight mit eingebauten doppelstöckigen Störklappen. Damit hatte ich nie Probleme, das Modell wieder herunter zu bekommen.
 

catdog

User
@ quaxxx
Gratulation zum Maiden. :)
Bin erst vor kurzem mit dem Nuri bauen und fliegen begonnen. Bin stolzer und ueber alles zufriedener Besitzer vom HOLIDAY. Im Moment baue ich am CHINOOK 2.
Hatte vom Thermik ueberhaupt keinen Schimmer und hab mir diese weiter unten stehenden Buecher zusaetzlich zu dem vom Robert Schweissgut gekauft. Und ich muss sagen, es hat sich jeder Cent gelohnt. In dem Sonderheft und auch in dem Buch bekommst Du gute Tipps fuer alle Probleme, die beim Thermikfliegen auftauchen koennen.

Mein Tip bersorg dier dieses Sonderheft:
Das Sonderheft " Thermikfliegen " vom Neckar Verlag ist sowohl Fachwissen vermittelnd als auch unterhaltsam fuer wenig Geld.
Hab wirklich selten so gelacht beim lesen von Fachbuechern/Sonderheften.
Dabei sind noch eine Menge an Farbfotos im Heft die einem gut weiterhelfen, wenn man anschliessend mit seinem Nuri nach draussen geht um der Welt zu zeigen was man jetzt fuer ein toller Thermikfliegerpilot is.:D:D:D
Ist mit ca. 9.00 EUR noch recht guenstig im Preis. Dauer ist natuerlich laestige Werbung drin.:cry:
Hier der Link:
https://www.webshop.neckar-verlag.de/ind…1[prod_id]=4013


Auch sehr empfehlenswert ist das Buch " Das Thermikbuch fuer Modellflieger " von Markus Lisken und Ulf Gerber vom VTH-Verlag.
Die Wissensvermittlung geht hier ebenfalls auf eine schoen lockere Art. Macht echt Spass zu lesen.
Einziger Nachteil, dass das Buch nur in schwarz/weiss die Fotos hat und kostet einige EURONEN mehr.;)
Dauer laesste es aber keine Fragen offen.
Auch hier der Link:
http://shop.vth.de/publikationen/bucher/flugmodellbau/das-thermikbuch-fur-modellflieger.html
 

Wizard

User
Hallo Zorro gemeinde
z.Zt. baue ich auch einen auf. Meine Frage Macht es Sinn im Rumpf 2 Messingröhrchen für die Flügelstähle einzubauen ???
mfg Karl
 
Hallo Karl,
schön, dass Du auch einen ZL baust.
Wenn Du Gewicht sparen willst solltest Du einen Weg finden die Stahlstifte zu ersetzen. Die Messingröhrchen im Rumpf kann man sicher auch entbehren, wenn Du die Seitenwände z.B. mit Sperrholz auf der Innenseite verstärkst. Könnte aber ´ne Fummelei werden beim Montieren der Flächensteckungen, da die Führung fehlt.
Ich habe die Messingröhrchen verbaut aber Carbon-Vollmaterial (statt Stahl) für die Steckung genommen. Die CFK Stäbe habe ich dann auch gleich 3 Rippen länger einbinden lassen. Die Rippen habe ich mit 1mm Sperrholz verstärkt. Leicht und "unkaputtbar".
Gruß
Wolff
 

Anhänge

SirToby

User
Absolut tolle Bilder, Günter - echt klasse!!!
Da würde dem Robert Schweißgut aber das Herz aufgehen. Schick' sie ihm doch mal, der freut sich bestimmt 'n Bein aus!

Grüße
Tobias
 

catdog

User
Absolut tolle Bilder, Günter - echt klasse!!!
Da würde dem Robert Schweißgut aber das Herz aufgehen. Schick' sie ihm doch mal, der freut sich bestimmt 'n Bein aus!

Grüße
Tobias
Ja , do haut's einen doch um. Ich kann mich meinem Vorschreiber nur anschliessen. Suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper Bilder.
Unbedingt dem Robert schicken.;););)
 
Oben Unten