Zu wenig Luft?

kappi

User
Moin Gemeinde, was Jets angeht hab ich z. Zt. scheinbar Sch... an den Händen. Wollte heute meine Grumman Panther (die kleine von SM)zum ersten Mal fliegen (keine Reichweitenprobleme mehr dank PCM-DS-Empfänger-Danke nochmal an alle wegen der Zuschriften), ging aber nicht.
Mit offenem Deckel geht alles wunderbar, wenn die Haube aber auf dem Rumpf ist (die geht von der Nase bis vors Seitenruder), knatter die Bine ab ca. 80.000 U/min, spuckt kurz Flammen und schaltet ab.
Zum Einbau: Die Bine ist in einem großzügig gelochten Spant mit rundum ca. 1 cm Luft eingebaut, das Schubrohr hat am Ende rundum ca. 8 mm Luft, eine Zuluftführung ist nicht eingebaut, auf dem Weg liegen noch zwei 1-l-Colaflaschen als Tanks, unten im Rumpf die Kästen für die Hauptfahrwerke und mittendrin das Steckungsrohr. Der Rumpf ist an sich reisig, vor dem Ansaugtrichter ist auch genug Platz.
Hilft es denn was, die Ansaugseite komplett gegen die Schubrohrseite abzudichten? Oder ist das Problem eher an der Kombination Schubrohr/Austrittsdüse zu suchen? Hat jemand schon mal ähliche Probleme gehabt und was kann man dagegn tun?
Vielen Dank im voraus für Eure Tips.
Gruß Kappi
 
Hi Kappi,
so wie du das schilderst (und deine Bine selbst ist i.O.) könnte es an ungünstigen Parametern zwischen Schubrohrlänge bzw. Abstand Schubrohr-Turbine liegen. Ich hatte das gleiche Prob bei meiner Aermacchi weil das Schubrohr zu kurz war. Die Bine hat (bei geschlossenem Deckel) die heiße Luft am Auslass recycled und alles wurde dann sehr heiß, bis hin zum Absteller wegen overtemp. Kannst du testen: Wenn die Bine läuft, von der Seite her einen Wollfaden (an einem Holzstäbchen befestigt) zwischen Rumpf und Schubrohr halten und beobachten wohin es diesen zieht !!! Zeigt er ins Rumpfinnere---bingo !
Die Lösung brachte bei mir damals ein neues längeres Schubrohr und zwei vergitterte Einlassöffnungen oben am Rumpf.
Ich habe übrigens auch die gleiche Maschine wie du und dort keinerlei Probs in dieser Richtung. Das Original der Panther hatte am Rumpfrücken auch zwei Klappen, die beim Rollen am Boden geöffnet werden konnten.
Viel Erfolg !
Gruß Otto
 
Hallo Otto, vielen Dank für Deine Einschätzung. Würde es Deiner Ansicht nach etwas bringen, den Ansaugtrakt von der Turbine komplett vom der "heißen" Seite zu trennen? D. h. den Spant mit der Turbine komplett abdichten, für das Schubrohr ggf zusätzliche Öffnungen zu schneiden? Längers Schbrohr gefällt mir eigentlich nicht so gut (Kosten!), wenns vorher noch was anderes gibt.
Werde mal Versuche starten.
Gruß Kappi
 
Hi Kappi,
eine Luftführung im Ansaugtrakt (Duct) hat strömungstechnisch sicher gewisse Vorteile, ist aber bei der Panther nicht notwendig. Ich sag`s mal salopp ausgedrückt: Die Bine holt sich was sie braucht (bei dir halt offensichtlich auch die Luft von hinten her, zumindest ohne Staudruck am Boden !). Wenn du die Tanks da hast wo sie bei mir auch sind (du kannst dir das auf meiner Hp mal anschauen) kann das alles aber kein Thema sein, da ist Platz drumherum ohne Ende.
Sitzt die Bine mit drei Distanzhülsen auf dem gelochten Spant ??
Miss doch mal die Schubrohrlänge und mach am besten zwei pix, eines vom Inneren und eines vom Rumpfende (und stell sie ins Forum) dann kann man dir näheres sagen.
Gruß Otto
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten