Zulässige Motortemperatur?

Ich fliege seit ein paar Wochen einen RW1 an 5s Lipos und einem Hacker B50 7M FAI Motor. Die gemessene Motortemperatur liegt nach ca 1 min kumulierter Motorlaufzeit bei knapp 100 Grad im Flug und steigt nach der Landung auf ueber 115 Grad C an. Die Messung erfolgt mittels dem sm Temperatursensor welcher direkt auf dem Carbongehäuse befestigt ist.

Bevor ich jetzt fleissig weitere Kühlöffnungen in den Rumpf feile - was hält denn so ein Motor aus bevor sich die Magnete verabschieden?
Gruss
Stephan
 
Hi Stefan,
ich hab den Motor auch, aber noch nicht ausprobiert.
mit welcher Luftschraube, welchem Spinner und welchem Akku fliegst du das Teil?
wieviel Strom zieht das ganze?

1min Motorlaufzeit ist aber auch schn recht lang oder?
wieviele Steigflüge sind das?

mir wurde die 17x18grün und 7° Spinner an 5s4000 kokam empfohlen für ca 250A...fange aber wohl erstmal mit 4s an :rolleyes:
Danke schonmal für die Infos!
Gruß Martin
 
Hi Martin,
RF 17x18rot an 5° Spinner und 5s Polyquest XQ 3200mAh Akku. Entnommene Energiemenge ist so um die 2,3KWmin. Mit dem sm Logger gemessene Geschwindigkeit nach anstechen im Horizontalflug so zwischen 260 und 280 km/h je nach Gegenwind. Standstrom max 270A, im Flug natürlich deutlich weniger. Anzahl Steigflüge habe ich nicht gezählt - es geht aber mit bis zu 60m/sec gemittelt nach oben :-)
Gruss
Stephan
 
Hallo Stephan,

Das ist imo deutlich zuviel für den Motor! Der wiegt ja nur 280g und hat ein Kohlegehäuse, welches Wärme schlecht abführt. 115° am Gehäuse sind ne Menge- da kann er im inneren deutlich mehr haben.

Ich habe einen 5L im F5b einsatz-der ist bei 1750 Wmin in 35s schon arg warm. Die Hacker Magnete halten schin gut was aus-aber wie lange? Wenns mal 5 Grad wärmer draußen ist, oder er nicht richtig abgekühlt ist kanns schon vobei sein.

Ich würd mit der Energie mal auf max.1500 Wmin gehen und die Temperaturen im Auge behalten. Ich denke so 90° am Gehäuse gehen noch i.O.

Grüße

Christian
 
Hab jetzt endlich den 5M FAI+ 18.149 an 17x18grün und 7° Spinner im Vmax evo3 testen können.
geht guuut nach vorne:eek:
die ersten beiden Flüge zum eingewöhnen erstmal mit 4s4000 kokam, dann mit 5s3200 kokam...nach dem Start musste ich erstmal oben ein paar Kreise drehen um mich zu beruhigen:D
beim Start mit Halbgas dreht er doch recht ordentlich nach links weg.
Mit wieviel Gas startet ihr?
Hatte noch keine Kühlung drin, nach 10 Steigflügen und ca. 20min Flugzeit waren die Komponenten nicht mehr anzufassen!
Kühlung ist jetzt ausgefräst...schau mer mal.
Logger hab ich leider noch keinen...fliegt aber auch so, umsonst Sorgen gemacht:D

Gruß Martin
 
Hallo Martin,

Mich wundert es echt,dass das ganze überhaupt nen Flug gehalten hat. Das Setup zieht sicher über 300A. Das ist an 5s ein bissl arg viel für Motor und Regler-wie ja deine Temperaturen zeigen-grob alle 2 Minuten mal ein Steigflug und es kocht trotzdem alles:eek:. Selbst der Kokam wird das nicht so wirklich lang überleben.

Ich würd den Motor max. an 4s mit dem Prop fliegen-wenns mehr sein soll nen größeren Motor nehmen.

Grüße Ulli
 
Hi Martin, den 5M an 5s - lese ich richtig? Ich liege jetzt mit meinem 7M FAI an 5s und mittlerweile recht üppigen Kühlöffnungen wohl an der Grenze des Motors (wie oben empfohlen nun kleiner 90 Grad Temp bei 28 Grad Aussentemperatur):).
Gruß Stephan
 
Mist, verschrieben.
habe auch den 7m fai.

heute nochmal geflogen, noch relativ vorsichtig, also mit zwischendurch rumsegeln.
mit Kühlung ist alles immernoch warm aber glaube noch im grünen Bereich.

Gruß Martin
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten