Zusammenbaubericht Pilatus B4 2,15m

egge

User
Gut abgehangen, wird mein B4 ARF Baukasten für diesen Sommer endlich in Angriff genommen.
Liegt ja nun auch schon 2 Jahre in der Kiste :rolleyes: .und das Wetter macht Lust !

Das Modell ist/war vom tschechischen Hersteller S2G, hat Styro/Abachi Flächen mit einer Spannweite von 215cm und einen GFK Rumpf, 95cm lang.
Profil ist ein HQ2.5/11.

Baukasteninhalt beschränkt sich aufs Nötigste und besteht aus:
weißem GFK-Rumpf (mit unschöner, sichtbarer Naht)
Flächenpaar, QR als Elasticflaps angeschlagen (mit "DER" Folie bespannt, welche aber nach 2J. nun auch faltig ist)
Höhenleitwerksbrettchen dto.
Kabinenhaube tiefgezogen und eine Cockpitabdeckung
2 Bowdenzüge mit Röhrchen, sowie ein Sperrholzbrettchen für die Servos.
=Segelflugzeug

Preis/Quali naja... aber man(n) kann was draus machen.
Als Haushangfräse für Sonntagnachmittags sicher ein schönes Teil.

So sieht die Naht am Rumpf aus.

P1000941.JPG

geht natürlich gar nicht ! Deshalb habe ich den Rumpf komplett angeschliffen und neu lackiert.
Während der trocknete, gings schonmal mit dem Cockpit weiter.

Abdeckung und Scheibe ausgeschnitten

P1000939.JPG - P1000940.JPG

und erstmal das weiße ABS, schwarz gemacht

P1000942.JPG

Scheibe mit Übermaß an die Abdeckung geklebt

P1000943.JPG

Und weil Pattex zwar super hält, aber nicht farblos trocknet,
noch mit schwarzer Selbstklebefolie von aussen verschönert ;)

P1000944.JPG

Zum Schluß dann die Scheibe sauber abgeschnitten, nun passt sie sauber an den Rumpf und wird später per Dübel und Magneten gehalten (inschallaa):D

P1000946.JPG

Pilot gibts noch keinen :D denen trau ich beim "maiden" nicht !
 
Moin moin ( gibt es auch einen Namen? )

schön die kleine B4. Aber meines Erachtens zäumst Du das Pferd von hinten auf.
Lakieren des Rumpfes und Anpassen der Haube sind eigentlich Dinge, die ganz
zum Schluß anstehen. So läufst Du Gefahr, daß Du mit Schmier-und Harzfingern
den frisch lakierten Rumpf während der eigentlichen Bauphase wieder versaust.

Dennoch viel Glück mit dem Flieger! Ich habe eine 2-farbige B4 in 1:4, wenn Du
Tips brauchst, auch Fotos, sag Bescheid.

Gruß
 
Moin moin,

welcher Name :confused: meiner steht immer oben links. ;)
Der Flieger bekommt keinen Namen. Bin ja keine Tussi :D

Danke für den Tipp mit den Harzfingern. Kenn ich schon :D

Ich bin auch ein "Zeitungvonhintenleser".
Wobei mir gestern noch die Idee kam, das Schwiizr Kreuz am SLW mit Airbrush, statt Aufbepper zu machen.
Mit "Fahnenwedeleffekt".
Also werd ich wohl sowieso nochmal ran müssen/wollen. Ganz zum Schluß - versprochen.

Was für ein Profil hat Deine ? 3,75m ?

Hab das Gefühl das HQ von meiner muß man bei der "Größe" gut laufen lassen (?).
Heut laß ich mal die Daten durch den Rechner, zwecks EWD Einstellung/Kontrolle !
Nur so zur Sicherheit ;) Hühnerauge sei wachsam ! Ist mein 2. S2G Modell :D
 
Moin Lothar,

meine B4 ist eine neue alte von Beineke,( ca 15 Jahre ) habe den BK aus der Börse. Sie wiegt 5,3 kg und ist mit einem Ritz 2? unterwegs. dabei ist sie
lammfromm und hat ihre Stärke eindeutig im Thermikflug. Ich setze sie aber
ausschließlich am Hang ein - würd sie noch als Allrounder einstufen - Die Rollen
kommen etwas gequält, aber sie kommen. Ich habe ein festes Fahrwerk eingebaut, darauf rollt sie wunderschön aus. "Gefühlter" Schwachpunkt ist wohl
der 10ner Flächenstahl, ( man traut dem Braten nicht so richtig ), bisher aber
alles im grünen Bereich. Ich bin eh mehr der Scale-Pilot, der einen Scaleflieger
auch entsprechend fliegt.

Gruß
 

Anhänge

  • Pilatus 001.jpg
    Pilatus 001.jpg
    93,3 KB · Aufrufe: 114
Danke Kalle,
ich habe eine B4 von Schwabbauer mit 3,75m. Bin noch nicht damit geflogen. Ich dachte, dass Du die gleiche hast und ein paar Tipps dazu.

Gruß
Lothar
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten