Zwoadrittl, der Speeder für den Funjet-Antrieb

Erreich ich da um diese Zeit noch jemanden?

Erwin, das ist aber auch eine frage des Preises. Die D60 müssten da schon ausreichen denk ich.
 
Habe auch grade angerufen.
Ich habe 2 Bestellt aber es war nurnoch eins da :rolleyes:
Angeblich kommen die D60 die Tage wieder rein, na mal sehen....
Zumindest ist eins schonmal reserviert :D
Dann wird der 2/3 eben mit einem QR geflogen wenn kein 2tes kommt :D:D:D:D
 

Eisvogel

User
Hier noch ein paar Details vom Modell von Klaus

Hier noch ein paar Details vom Modell von Klaus

Er hat anscheinend an den Rändern der Ruder Kohlegewebe (oder schwarz eingefärbtes Glasgewebe) einlaminiert, das erleichtert das spätere auf Profil schleifen erheblich. Einfach bis zu Kohle schleifen dann paßts, die Endkante kann man auch sehr dünn ausschleifen.

Die Rumpfkontur wurde nicht mit Butterbrotpapier aufs Holz übertragen, sondern durch rausmessen und aufzeichnen.
 

Anhänge

Eisvogel

User
Der Rumpfdeckel überm Servo wurde nicht angeleimt, so kann man bei Bedarf problemlos wieder ans Servo ran.

Der große Bruder "Ninja Speed".

Wie man am Überrollbügel sieht, ist beim Seven das Leben des Beifahrers weniger wert als das des Fahrers:eek: Oder es dürfen nur sehr kleine Mitfahrer rein;)
 

Anhänge

Na hätte ich das mit der Matte mal früher gewusst :)
Danke für den Tipp, das werde ich beim Randbogen so machen ! ^^
Ich habe noch zusätzlich als Holm einen dicken Kohleroving ins HLW mit einlaminiert ;)
Jetzt ist es steif ohne Ende ! Und immernoch federleicht ;)
Das mit der Servoöffnung werde ich auch so machen.

Grüße

Andrej
 

Mac TG

User
Super Seven

Super Seven

Scheisse.... Erwin ist der Super Seven Rush auch ein Schätzle von Dir ??? Langsam werde ich neidisch ... SS und Capri ... wann hast du da noch Zeit für die Fliegerei ? :eek:
Wie macht ihr das mit dem Holm in der Fläche ?? Genauso wie beim Big Brother.... der Speed Ninja ? Eine Nut rein und mit Kohlerovings auffüllen ?
Was spricht dagegen einen Kohlestab, oder ein Flachprofil hochkant einzulaminieren ?
 
Also ich habe in meinen ein Balsa Kohle Sandwich hochkant in den Spalt vom Kern geharzt, und dann Kohle Rowings oben und unten als Holmgurt drauf. Darüber dann die Beplankung mit Kohle und Balsa ;)
Sicherlich geht es auch wenn du noch das ausgeschnittene Stückchen Styro hast da einen Kohleschlauch drüber zu ziehen und dann in der Form mal ordentlich pressen. Das hat ja Jan CFk bei seiner Windschnitte so gemacht.

Ich glaube den Spalt mit Rowings aufzufüllen wird ein bisschen schwehr , und von der Stabilität her ist es auch nicht besser als der Kohleschlauch.

Grüße

Andrej
 
Hi Thommy

Der "Bub" ist Felix (14) und mein Flugschüler. Er fliegt erst seit herbst letzten jahres und kommt schon prima mit dem 2/3 zurecht was für die guten eigenschaften des 2/3 spricht

Sein roter ist eine gut und günstigvariante mit 8 Dollar Chinamotor, 3s 2200, Billigregler und 5 Dollar servos
Dann noch beim Jugendleiter diverses geschnorrt und Folie genommen was da war und schon hat man einen taschengeldfreundlichen flieger

Er hat jetzt bestimmt schon 30 flüge drauf und meiner ca.50

Mfg Berni
Ey, der 2/3 ist echt Anfänger freundlich.
Ich fliege selbst gerade erst ein Jahr, und mit dem 8 Dollar Motor läuft's echt gut. Als nächsten Schritt habe ich mir jetzt den Hacker A30-12L V2 6Pole gekauft (liegt schon daheim).
Mein Fluglehrer Berni hat auch diesen Motor, und bei ihm läuft der Hacker mit 4s knappe 300 Km/h. Diese Geschwindigkeit wird mir erst einmal eine Weile reichen
Am Anfang werde ich aber erst diesen Motor mit 3s fliegen, sonst muss ich so schnell nen neuen 2/3 bauen .
Auch nochmal von mir ein dickes Dankeschön an Erwin für den super Flieger.
Mfg Felix
 
kohle...

kohle...

hallo zusammen,
ja ich habe an der Endleiste ein 2cm breiten Kohlegewebestreifen (rest vom Ninja)mit einlaminiert,
beim Leitwerk rundum+eine Lage Glas (wie in der Fläche) dazwischen.So läßt sich die Endleiste besser
verschleifen und wird auch fester.

@ Erwin:ist halt ein Egoistenbügel-ein doppelter wär zu schwer :D:D

Gruß Klaus
 
Im kleinen 2/3 ist ein selbst gewickelter Scorpion HK 3026, mit 4_4 YY ( 1,18 Draht) Wenn du willst mach ich stell ich dir mal ein Bild vom Motor rein, etwas weiter vorne im Thread ist auch ein Bild von meinem 2/3, wo du siehst wie dick der Motor da vorne dran ist :)
Geflogen wird dann mit 5 bzw 6s .Zuerst an einer 7x10 und dann wird das ganze auf ne Klapp mit höherer Steigung gesteigert . Sowas wie 7x13 oder 7x17,5

In den großen kommt ein Scorpion HK 4025 den ich ebenfalls selbst wickeln werde. Da freue ich mich schon drauf ;)
Mit 8s befeuert ^^

Grenzen setzt hier nur mein Eigenkapital xD
 
Ich sehe keine Bilder ^^
Habe grade meine 7x10 Props aufgebohrt.... ich glaube das ist nicht 100% mittig :cry:
Habe nur 8er Bohrer und oben die Vertiefung ist 8.85 mm =/
Erwin, hast du einen Rat?

Grüße

Andrej
 
Auf wie viele Nachkommastellen nach dem mm muss es denn Mittig sein? :p
Habe grade gemmessen, auf der einen seite sinds zum rand 3,99 mm auf der anderen seite 4,2 mm :o
Also auf der Oberen Seite.
Unten schaut das ganze besser aus, da sind es Beidseitig 4,30 mm ich bin verwirrt xD
 
Danke Erwin du hast mir den Tag gerettet :)
Ja hast recht daran habe ich nicht gedacht.
Da ich keine eigene Auswuchtwaage habe fahre ich heute zum Platz raus , da bringt ein Kollege mir seine mit. :)

Achja hab mal ein Bild von meinem neu gewickelten Motor gemacht ;) Also ich finde ich hab da noch jedemenge Platz.
Ralph Okonhat bei seinem auf jedem 2ten Arm noch eine Windung mehr mit dem selben Draht. Die hätte ich auch noch drauf gebracht aber dann wäre meine Leerlaufdrehzahl bei etwas um die 1200/V gelandet und nicht bei den gewollten 1461/V wie sie jetzt ist ;)

Grüße

Andrej
 

Anhänge

Hallo Speedergemeinde,
Zusammen mit Tommy (MAC TG) sind wir gerade dabei, zwei 2/3 zu bauen.
Da diese Art des Flächenbaus Neuland für mich ist, hätt ich da einige Fragen: Wir wollen unsere beiden Vögel mit 6 S betreiben und dementsprechenden Motor. Aus diesem Grund haben wir statt der Glasmatte 80Gr. Kohlegewebe beidseitig diagonal geschnitten. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das reicht. Ich vermute, damit erhöhe ich die Torsionssteifigkeit der Fläche deutlich. Aber wie sieht es mit der Biegesteifigkeit aus? Sollten wir noch einige Rowings über die Spannweite längs beilegen? und sollte ich in der Mitte 2 Lagen Gewebe auflegen? Und wenn ja, die 2. Lage auch aus Kohle, oder aus Glas? Ich weiß, a bisser'l viel dumme Fragen auf einmal, aber Laminieren von Flächen und Festigkeitsberechnungen hab ich halt noch nicht so oft gemacht...... vielen Dank schon mal für eure Hilfe!
Gruß, Klaus
 
Hay Klaus,
Du brauchst auf jedenfall einen Holm .
Schau mal in den Bericht vom Ninja Speed, da beschreibt Erwin mit vielen Bildern wie er den Holm aus einem Balsa und Kohle sandwich presst und einklebt. Genau so solltest du das beim 2/3 versuchen. Auf den Holm kommen dann Rowings als Holmgurt ( oben und unten) . Darüber kommt dann das 80 gr Kohlegewebe diagonal. das reicht, ich glaube eine 2te Lage bringt nur zusätzliches gewicht. Und darüber dann das 1mm Balsa. Wenn an der stelle vom Holmgurt alles etwas übersteht macht das nichts, da du ja noch das Balsa an der Oberfläche glatt schleifen kannst.

Die Mittelrippe so wie sie im Plan ist habe ich weggelassen. Statdessen habe ich in die Flächenkerne Ausschnitte an den späteren Schraubenlöcherstellen ausgefräst und Holzsstücke rein geklebt, später kommt an dieser stelle nochmal extra Kohlegewebe hin.


Grüße

Andrej

PS hier mal ein Bild von meiner Fläche .
 

Anhänge

Hallo Andrej,
vielen Dank für deine Hilfe! Den anderen Thread von Erwin hab ich mir zu Gemüte geführt, ist doch ordentlich Arbeit aber durchaus machbar!
Auf die Gefahr, das ich jetzt gesteinigt werde: Könnte ich das ganze nicht etwas vereinfachen und einen fertigen Rechteckkohleholm ( z.B. 2x8mm) gut anschleifen und diesen hochkant in die Fläche einkleben?
Gruß, Klaus
 
Oben Unten