Zyklonabscheider

Hi Leute,

hat einer sich schon mit dem Thema "Zyklonabscheider' beschäftigt...jetzt nachdem ich paar Meter gefräst habe, kommt das nächste Problem.. Der Staubsauber ist schnell verstoppft...zur Zeit verwende ich einen Asch-Abscheider und einen kleinen Billig Zyclone Staubsauber aus der Bucht..allerdings hat sich rausgestellt, dass der kleine Staubsauger auch einen Filter verwendet und der auch verstopfen kann...

Es gibt ja paar Videos von den PET Flaschen- oder Blumentopf- abscheidern....allerdings finde ich keine brauchbaren Bausätzen oder Fräsdateien.

Nach dem Motto, das Rad nicht neu erfinden, frage ich mal in die Runde ;-)

gruss
Jürgen
 
Hallo Hubertus,

die Seite ist prima, das Video von Ronald Walters hatte ich schon bei YouTube gesehen, allerdings hatte ich keine Website gefunden, so ein Kegel kann man ja schnell mit paar Matten GFK herstellen, müsste nur Unterdruckfest sein :-)

Gibt es einen optimalen Winkel des Trichters für einen Zyklone?

Gruß
Juergen

Hallo Jürgen,

hier gibts auch was zu sehen... http://woodgears.ca/reader/walters/cyclone.html
Eine dfx-Datei dürfte nicht soooo aufwändig sein. Den Zylinder kann man ggf mit GFK überziehen.


Gruß Hubertus
 

Schini

User
Quick & Dirty:

DSC01374.JPGDSC01371.JPG

Dafür brauchst du:
2 unterschiedlich große Blumentöpfe aus Plastik, ein bisschen Restholz, 0,5m HT Rohr sowie einen 87° Bogen in 50mm und eine Mülltonne.

Kurzanleitung:
Boden aus den Bumentöpfen ausschneiden, Töpfe ineinanderstecken und Verkleben - bei mir hält das mit Heisskleber.
Deckel mit einer Nut versehen und den Durchbruch für die Absaugung einfräsen. Die Zwischenplatte (Zyklon - Mülleimer) auf gleiche weise Herstellen.
Loch für den HT Bogen reinschneiden, alles verkleben (wieder mit Heisskleber) und fertig ist das gute Stück.

Materialkosten waren knappe 20.- Funktionieren tut's auch.

Allerdings Feinstaub bekomme ich damit natürlich nicht raus. Aber dafür rüttelt ja der Industriesauger seine Filter selbst ab...

Edit:
Fräsdaten kann ich zur Verfügung stellen - wird aber nicht viel bringen ausser du hast genau die selben Abmessungen. Und ein paar Kreise sind ja schnell gezeichnet.

Grüße,
Michael
 
Hallo Abstauber,
tolle Sachen habt ihr schon gebaut, auch ich habe das Problem noch nicht zufriedenstellend gelöst, so ein Zyclon würde mir auch gefallen, leider bin ich Flugmodellbauer und nicht wie Walter "Maschinenbauer"...(super Bauausführung, Hut ab) d.h. ich würde gern auch quick & dirty bauen, aber es sollte auch funzen, schön wäre wenn der Lärm auch geringer würde...(Sauger, Kress-Spindel,Vakuumsauger)
Meine Zeit ist endlich und deshalb muß es am Ende eher fliegen. Welche gekauften Zyclone habt ihr erfolgreich im Einsatz?

LG
 
Hallo Michael,

ich liebe die selbstgezimmerten Sachen, auf sowas habe ich gehofft :-) Einfach "Quick & Dirty" ..so was ähnliches habe ich auch schon gebaut, ich leite den Saugstrom radial in die Tonne und ziehe es mittig aus dem Asch-Eimer, nur den Feinstaub will ich auch losweden...ich habe keinen klopfenden Staubsauger :-) und bei halbvoller Tonne hab ich ein Problem ;-)

Wollte man den Feinstaub loswerden, muss man 'glaube ich' die Physik mit hinzunehmen... Rotationskraft/Luft - Geschwindigkeit etc... so wie es in den Zeichnungen großer Zycloneherstellern sieht, sind bei den Trichtern 7 - 10° die Regel


Gruß
Jürgen

Quick & Dirty:

Anhang anzeigen 764250Anhang anzeigen 764251

Dafür brauchst du:
2 unterschiedlich große Blumentöpfe aus Plastik, ein bisschen Restholz, 0,5m HT Rohr sowie einen 87° Bogen in 50mm und eine Mülltonne.

Kurzanleitung:
Boden aus den Bumentöpfen ausschneiden, Töpfe ineinanderstecken und Verkleben - bei mir hält das mit Heisskleber.
Deckel mit einer Nut versehen und den Durchbruch für die Absaugung einfräsen. Die Zwischenplatte (Zyklon - Mülleimer) auf gleiche weise Herstellen.
Loch für den HT Bogen reinschneiden, alles verkleben (wieder mit Heisskleber) und fertig ist das gute Stück.

Materialkosten waren knappe 20.- Funktionieren tut's auch.

Allerdings Feinstaub bekomme ich damit natürlich nicht raus. Aber dafür rüttelt ja der Industriesauger seine Filter selbst ab...

Edit:
Fräsdaten kann ich zur Verfügung stellen - wird aber nicht viel bringen ausser du hast genau die selben Abmessungen. Und ein paar Kreise sind ja schnell gezeichnet.

Grüße,
Michael
 

Anhänge

Schini

User
Hallo Jürgen,

ich denk mit dem feinen Staub wird das so nichts. O bwohl ich auch schon erfolgreich mir einem Miele Haushaltssauger gearbeitet habe. der Beutel hält fast eine ganze Mülltonne voll an Spänen. Gefräst hab ich verschiedene Materialien mit Fräsern.

Eventuell mit mehren Zyklonen die immer kleiner wenn. Dyson macht das ja ähnlich...

Grüsse,
Michael
 
hi,

...Eventuell mit mehren Zyklonen die immer kleiner wenn. Dyson macht das ja ähnlich...l
bei dem dyson erfolgt das über mehrer Stufen. Ich habe unseren alten dyson mit in den Bastelkeller verfrachtet und dort sein einem halben Jahr zum Absaugen des Frässtaubs. Das funktioniert tausend mal besser, als mit dem Industirstaubsauger. Allerdings ist das maximale Volumen, dass der Sauger an Frässtaub aufnehmen kann, sehr begrenzt. Da muss dann leider sehr oft geleert werden, was immer eine kleine Sauerei ist. Aus dem Grund wäre der Cyclon von woodgears schon eine super sache, damit der grobe Fräsabfall erst gar nicht in den Sauger kommt und dieser nur den Feinstaub aufnimmt. Ich denke, dass ich den mal am Wochenende nachbauen werde.

Gruß

doc
 

Lototos

User gesperrt
Feinfilter

Feinfilter

Hallo Michael,

ich liebe die selbstgezimmerten Sachen, auf sowas habe ich gehofft :-) Einfach "Quick & Dirty" ..so was ähnliches habe ich auch schon gebaut, ich leite den Saugstrom radial in die Tonne und ziehe es mittig aus dem Asch-Eimer, nur den Feinstaub will ich auch losweden...ich habe keinen klopfenden Staubsauger :-) und bei halbvoller Tonne hab ich ein Problem ;-)

Wollte man den Feinstaub loswerden, muss man 'glaube ich' die Physik mit hinzunehmen... Rotationskraft/Luft - Geschwindigkeit etc... so wie es in den Zeichnungen großer Zycloneherstellern sieht, sind bei den Trichtern 7 - 10° die Regel


Gruß
Jürgen
Hallo,

Wenn man jetzt an der Absaugseite einen Topffilter als Feinfilter einbaut und den dann mit einem Topf überdeckt, so dass die Luft nur von unten an den Topffilter kommt klappt das wunderbar.
So habe ich das bei mir gelöst, als Sauger verwende ich einen Vorwerk Tiger 251 auf kleinster Stufe.

Gruß Manni
 

micbu

User
hi,

nachdem ich eigentlich zu faul war einen Zyklonabscheider zu bauen, stand ich nun kurz davor, den Zyklon bei Sorotec zu bestellen. Allerdings fand ich es doch etwas heftig, was das Plastikteil kosten soll und die Recherche im Web war auch nicht so toll. Der Plastik-Zyklonabscheider soll wohl nicht so wirklich robust sein. Also doch selber bauen. Als Basis dient die Idee von http://woodgears.ca/reader/walters/cyclone.html. Die Planken für die Wandung und die Deckel etc. habe ich aus 8mm Pappelsperrholz gefräßt. Davon hatte ich noch diverse Reststücke, die sonst nur in den Kamin gewandert wären. Das Schleifen der Schrägen auf der Längsseite ohne Bandschleifer von Hand war ne echt dämliche Arbeit. Heute abend werde ich den Zyklontrichter zusammenkleben. Dann gibts auch Bilder. Morgen ist dann Anschluß für die "Zu- und Abluft" fällig.

Gruss

doc
 
Abscheider die zweite

Abscheider die zweite

Hi Leute,

nachdem ich die Variante (3PET Flaschen) ausprobieren durfte... dank meinem kleinen Kärcher, war wahrscheinlich die Luftgeschwindigkeit zu gering...nachdem ich 2 Kanäle geschlossen hatte, war er erst brauchbar...allerdings musste ich den Filter immer noch reinigen. ... also nächster Versuch..jetzt "make it simple".. ala Woodworker's

Eine Blumenvase :-) und zwei Abfluss-Endstücke ..siehe da, es funktioniert :-) mit der Vase muss ich mal schauen, sie wird nicht Unterdruckfest sein....also darf der Schlauch nicht verstopfen..evtl mache ich mir einen Tricher in Form aus GFK/CFK Rovings

Materialkosten < 8eur

Gruß
Juergen
 

Anhänge

"Grobschmutzfilter" bei Aldi Suisse

"Grobschmutzfilter" bei Aldi Suisse

Heute habe ich bei Aldi Suisse diesen "Grobschmutzfilter" für 20€ mitlaufen lassen:
http://www.discounto.de/Angebot/WORKZONE-Grobschmutzfilter-166858/
In D ist das Angebot wohl schon abgelaufen. Aber vielleicht gibt es die ja noch irgendwo, und die Schweizer Kollegen könnten so etwas auch brauchen.

Bertram
 
es lebe die Einfachheit

es lebe die Einfachheit

Hi Leute,

nach paar Bastelaktionen und langen Spaziergängen in unseren Baumärkten, habe ich das passende gefunden :-)

Ein Straßenpylon für 9 eur :-) mehr braucht man ...

Gruss
Jürgen
 

Anhänge

Zyklon

Zyklon

Wenn er funktioniert, ganz sicher eine sehr preiswerte Lösung :)
 
Geil! Und gleich daneben die passende Sitzauflage, in modernem Sträflingsmuster :D
Wenns bei mir soweit ist, werde ich vermutlich bei unserer NÖ Straßenverwaltung einen solchen orangenen Hut finden.

Lg, Heini
 
hier nochmal das Innenleben :-) very simple


Als Beispiel..habe ich einen halben Tag gefräst ca. 4 qm Puzzelteile (12mm Siebdruckplatte) geschnitten und am Ende des Tages lohnt es sich nicht den Filter auszuklopfen. (blauer Blecheimer ist zur Hälfe gefüllt )

Das ist bestimmt das Muster vom Pylonen, da biegen selbst die Feinstaubpartikel ab und fallen vor Schreck in den Eimer :-)

Gruß
Jürgen
 

Anhänge

Oben Unten