Zylinderkopf schwärzen

HaWo

User
Hi Karlheinz,
eloxieren ist eine billige Sache, hab's letzte Woche erst gemacht.
Batteriesäure 1:1 verdünnt in ein Gurkenglas geben, Pluspol ins Kerzenloch (Edelstahl Schweißdraht oder irgendein Aluteil in Reichweite) und reinhängen, Minus an eine Edelstahl oder Alu Kathode und dann den Strom aufdrehen. Du hast vielleicht ein entsprechendes Netzgerät rumliegen, für Teile dieser Größe kommst du mit 1A locker hin. Ein Batterieladegerät würde also auch gehen. Zur Not, sollte der Strom zu hoch sein, eine Lampe dazwischenschalten
Das ist deswegen so billig, weil die Köpfe wie die Gehäuse in aller Regel Gußteile sind, und Gußteile werden beim Eloxieren sowieso ziemlich dunkelgraubraun, leider (also nix mit rot und Fake Hanno). Bei Bedarf noch in schwarzer Textilfarbe tränken und dann in kochendem Wasser versiegeln. Details gibt's haufenweise in Youtube.

Das größte Problem ist die Batteriesäure, die darf seit Februar nicht mehr verkauft werden. Entfetten bzw. auch alte Eloxalschichten entfernen geht mit heißem Rohrreiniger 1A.
Und, damit's forumsgerecht wird: Schutzbrille!! Und außerdem wichtig: "Zuerst das Wasser, dann die Säure, sonst geschieht das Ungeheure!" (hab ich von einer Chemieseite für Kinder :) ) Bei 22%iger Batteriesäure wird sich zwar nicht viel Ungeheures ereignen, schaden tut's trotzdem nicht.

Hubert
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo an alle,

danke für eure kompetenten Antworten. Ich habe jetzt 3 Köpfe an meinen Bekannten weitergegeben,
die werden bei nächster Gelegenheit schwarz oder dunkelanthrazit eloxiert und ich hoffe das funktioniert
so wie es soll. Wenn nicht kann ich´s immer noch chemisch probieren.

Ich werde über das Ergebnis berichten.

Danke, ciao Karlheinz
 
Oben Unten