PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gibt es sowas? Zeitschalter 1-6h für Stromnetz.



Julez
30.05.2008, 19:20
Hi!

In meiner Werkstatt habe ich nun schon 3 mal in den letzten Jahren vergessen den Lötkolben auszumachen, und auch sonst ist es sicherlich sinvoll, wenn der Strom abgeschaltet ist wenn man weg ist.
Da ich aber einen manuellen Schalter wohl auch vergessen würde, suche ich eine Art Zeitschalter.
Ideal wäre eine Art Mehrfachsteckdose mit einem Taster dran, wo man draufdrückt, und dann ist der Strom an. Nach irgendwie 1-6h (müsste man überlegen, welches die beste Zeit ist), schaltet sich die Steckdosenleiste dann automatisch aus.
So ist auch beim Vergessen keine Gefahr gegeben.

Da es sowas wohl kaum fertig gibt, meine Frage, wie man soetwas einfach bauen könnte. Es gibt ja so Treppenhauslichtschalter, die automatisch ausgehen nach einiger Zeit. Könnte man sowas auf mehrere Stunden umbauen?

Vielleicht wäre ja auch ein Bewegungsmelder ne gute Sache, direkt über der Werkbank montiert:
http://cgi.ebay.de/Bewegungsmelder-220-weiss-12m-LX-48-5s-9min_W0QQitemZ110254633930QQihZ001QQcategoryZ126432QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Was denkt ihr?

Ciao,

Julez

FamZim
30.05.2008, 23:37
hi

Ich habe mal eine mechanische Zeitschaltuhr (mit E Motor ) umgebaut das sie nicht nur den Ausgang sondern auch den Motorstrom unterbricht geändert.
Von Hand auf 12 Uhr lief sie dann wieder weiter bis zum Abschaltpunkt :D

Gruß Aloys.

Korbinian H.
30.05.2008, 23:41
Du hast ja sicherlich eine kleine Werkstatt... wie wärs einfach mit nem Pappschild (damits nicht wehtut wenn man dagegenrennt) das du so in die Tür hängst, dass du durchgehen musst?

So musst du dich immer bücken oder das Schild zur Seite schieben wenn du durch die Tür willst und auf dem Schild steht fett "Der Letzte macht das Licht aus!!!" oder so ;)

dann denkst du immer daran... kostet nichts und ist schnell gemacht ;)


Gruß
Korbi

Joe-Ulm
30.05.2008, 23:53
Hi,
ich hab ne elektronische Zeitschaltuhr, die hat glaub ich so um die 10 EUR gekostet. Diese kann nach festen Zeiten schalten, Zufahlsprinzip (vielleicht nicht so geignet:p ) und jetzt wirds interesant, sie hat auch einen Timer, da kannst du jede beliebige Zeit einstellen, starten, und sie läuft rückwärts.

Genau das was du suchst ;)

rjm
31.05.2008, 21:45
es gibt fertige timermodule, ähnlich dem treppenlicht. diese gibt es in unterschiedlichen zeitausführungen im elktrofachhandel.
wir haben soetwas im einsatz bei uns auf dem flugplatz, zum einen um unseren elektrozaun (schutzs gegen wildschweine) auszuschalten, damit niemand vergisst den wieder einzuschalten, haben wir ein entsprechendes modul auf 2 stunden eingestellt. ebenfalls haben wir das gleiche modul für unsere hangabeleuchtung.

andere alternative, die ich zuhause benutze, ein generalschalter, der alles, auch die deckenbeleuchtung abschaltet.

rjm

Julez
01.06.2008, 12:35
Hi!

Vielen Dank für die guten Hinweise bislang.
So eine elektronische Zeitschaltuhr habe ich sogar noch irgendwo rumliegen, da muss ich mal schauen ob das damit funktioniert.
Ansonsten werde ich mal so einen Bewegungsmelder antesten, das ist glaube ich am anwenderfreundlichsten.

Danke nochmal,:)

Julian

Bernward
01.06.2008, 14:08
Hallo Julian,
die meisten elektrischen Zeitschaltuhren für 4,95 € können das schon.
Die haben eine Sleepfunktion, d.h. auf Knopfdruck läuft eine Zeit von 59 min rückwärts auf Null und dann schaltet die Uhr aus.
Einfacher und billiger geht es wirklich nicht
Gruß
Bernward

Andreas Z.
03.06.2008, 22:12
Hallo Julian,

wir haben solche Teile im Büro in der Kaffeeküche (ist bei uns Sicherheitsvorschrift bei Kaffeemaschinen) Sieht aus wie so ein Küchenwecker den man aufzieht und der dann auf 0 runterläuft und abschaltet (statt zu klingeln). Evtl. müsste ich mal bei unseren Elektrikern nachfragen woher die die Dinger haben. Bei Conrad (http://www.conrad.de/goto.php?artikel=613012) gibt es eine elektronische Version.
Vielleicht hilft auch die Variante die ich früher mal für den Quarz-Heizstrahler in meiner Werkstatt genutzt hatte. --> Einfach mit dem Licht koppeln.

Edit
habe doch noch sowas bei Conrad gefunden (http://www.conrad.de/goto.php?artikel=620497)
/Edit

HFK
03.06.2008, 22:29
Mein Lötkolben hängt an einer Steckdose die mit dem Licht (im Keller) ein- und ausgeschaltet wird.:)

Julez
04.06.2008, 00:56
Leute, ihr seid spitze! Genau so etwas hab ich gesucht.


Mein Lötkolben hängt an einer Steckdose die mit dem Licht (im Keller) ein- und ausgeschaltet wird.

Die Idee hat allerdings auch was. Noch besser wäre eine selbsthaltende Schaltung, welche beim Lichtausschalten abfällt.
Hmmm.
Mal in Ruhe nachdenken.

Rolf Germes
05.06.2008, 04:19
Noch besser wäre eine selbsthaltende Schaltung, welche beim Lichtausschalten abfällt.


Eine einfache Schützschaltung sollte genügen , damit kannst Du auch höhere Ströme schalten ! ;)

Voll GFK
05.06.2008, 21:33
Sowas hab ich von Lidl als Master-Slave-Mehrfachsteckerleiste. Geht Master an schaltet er alle Slaves mit ein. Master könnte das Licht sein.

onki
06.06.2008, 10:51
Hallo

Master-Slave-Mehrfachsteckdose mit Licht gekoppelt wäre auch mein Vorschlag. Die Dinger gibt es mitunter günstigst beim Discounter und haben dann sogar noch einen Überspannungsschutz drin.
Hab ich daheim auch mehrfach verbaut.
Reichelt (oder war es Conrad) hat nun sogar eine Leiste im Programm, die 2 Steckdosen drin hat, die permanent bestromt sind (z.B. für Ladegerät etc).

Dann, für den Seelenfrieden, noch einen Rauchmelder an die Decke und der Feuerwehrmann in mir ist glücklich:cool: .

Gruß

Onki

Julez
06.06.2008, 15:42
Sowas hab ich von Lidl als Master-Slave-Mehrfachsteckerleiste. Geht Master an schaltet er alle Slaves mit ein. Master könnte das Licht sein.

Ja, wenn ich als Master meine Werkbanklampe nehme, müsste dies die am wenigsten aufwändige Lösung sein!
Danke für den Tipp.

Sowas, oder?
http://www.srt-versand.de/8-fach-master-slave-profi-steckdosenleiste-max-2250-watt.html

Rauchmelder sind selbstverständlich, Feuerlöscher ist oben bei der Kellertreppe aufgehängt.

Danke nochmal,

Julian

onki
06.06.2008, 19:01
Sowas, oder?
http://www.srt-versand.de/8-fach-master-slave-profi-steckdosenleiste-max-2250-watt.html


Hi Julian

Exakt das ist es.

Gruß

Onki

Le concombre masqué
12.06.2008, 22:00
Ich würde den Lötkolben als Master nehmen
:D

Agent Smith
13.06.2008, 15:53
Ich würde den Lötkolben als Master nehmen
:D

... genau. :D Sonst wird ja, wenn man das Licht einschaltet, auch gleich der Lötkolben vorgewärmt. Sorgt dann auch früher, oder eben später für 'Überraschung'. :eek: Sinnvoll wäre zusätzl. ein Lötkolben / Lötstation mit Einschaltschutz (nach Spannungslosigkeit wenn Spannung wieder da ist) ;)

Habe zwar auch eine (nein gelogen, zwei) Schaltungen (Schütz) in der Werkstatt. 1. Licht, Werkbank, Sägen u. die restlichen Maschinen 2. CNC, Absauganlage, Rechner + LAN. Aber das ist eben in erster Linie 'Notfall', sollte man wirklich mal etwas an den Werkbänken (ohne Einschaltschutz) vergessen auszuschalten. Sofern man nicht eine der extra gekennzeichneten Einbauleisten mit Dauerstrom nutzt. ;)

In zweiter Linie ist es aber auch 'nervenschonend' da man ein paar weniger Schalter benutzen muss wenn man die Werkstatt verlässt. War glaube ich mit ein Grund. :D


Gruß

Mario

P.S. Schaum, CO2, Pulver und Wasser stehen immer gleichzeitig parat damit man einschreiten kann, spätestens wenn einen der Funkrauchmelder mal in die Werkstatt zitieren sollte. Was hoffentlich nie vorkommt.