PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen zu Simprop Intelli Control und Netzgerät



X-Wing
04.11.2002, 16:42
Hi ihr,

erstmal frage ich euch, ob der oben genannte Lader auch Bleiakkus Laden kann (25A aufwärts, bis 60A könnten es schon einmal werden). Wie soll ich einen Bleiakku handhaben, damit ich möglichst lange dran spaß habe? Klar, ich weis schon das ich nicht mehr wie die 1/2 entladen sollte und erst gar nicht ganz.

Ist der Simprop Intelli Control überhaupt für solche sachen geeignet? Ich meine, schade ich dem nicht, wenn ich da einen Bleiakku 'ranhänge und 2 tage lang (?) dran lasse???

Könnt' ihr mir sagen, ob es vorteilhaft ist, den Bleiakku mit dem Simprop Intelli Control zu laden, oder kann ich da auch irgend ein Autobatterieladegerät ranhängen?

Mit wie viel Ampere muss ich so einen Akku laden (faustregel? Ich glaube 1/10 oder irgend sowas?)?

So, dass wars zum Lader, jetzt sage ich euch, was ich mit dem ganzen vorhabe.

Also, ich würde gerne ein Netzteil für den Lader haben, den ich da dranhängen kann (für zuhause, denn das ist ja ein 12V lader). Und damit ich mobil bin würde ich mir ein Bleiakku anschaffen und den mit dem Lader laden... Geht das? Ich denke schon. Die frage ist jetzt aber welches Netzteil und vor allem wie teuer??????

Ich denke da an die billigste Methode:

Bei www.Pollin.de (http://www.Pollin.de) gibt es Computernetzteile mit den Leistungsstufen: 145W(=4€), 150W(=4€), 300W(=30€).
Hier ein Link von den Netzteilen.... (http://www.pollin.de/default.asp?content=welcome.html) (Computer-> Hardware-> Netzteile)

Verwirrend finde ich diese ganzen Ausgangsspannungen, hier ein beispiel von dem 300 Watt Netzteil Ausgangsspannungen:+3,3V/14A, +5V/25A, +12V/10A, +5VSB/1,5A, -5V/0,5A, -12V/0,5A .
Aha... Ich schätze mal, dass das die verschiedenen Anschlüsse/Kabel sind. Aber welches ist nun welches, und was soll ich mit den anderen machen, denn ich brauche ja nur das/den Leistungsstärkste Kabel/Anschluss.

Würde das gehen? und würde auch ein 150 Watt Netzteil gehen???

Wenn nein:
Könnt' ihr mir einen Tipp geben, der möglichst billig ist?(unter 20€, darunter gerne, darüber sehr, sehr ungerne)

[ 04. November 2002, 17:18: Beitrag editiert von: Salvador ]

matteusel
04.11.2002, 18:48
Hallo Salvador,

du kannst mit dem Intelli Beiakkus von 1-6 Zellen das entspricht 2-12 V laden. Bezüglich Ladestrom bei Bleiakkus kenne ich mich nicht aus. Simprop gibt in der Anleitung 2A für eien 6Ah Batterie als Schnelladung an.

Mein Intelli funktioniert super mit einem PC Netzteil 250 Watt. Ich lade 14 Zellen mit 5Ampere. Mit 200 Watt habe ich schon 10 Zellen mit 5A geladen.

Kaufen würd ich so ein PC Netzteil nicht. Die bekommst du wenn du etwas suchst umsonst. Benutzt wird 12V + und Masse. Das Netzteil wird an 12V+ leistungsfähiger wenn du +5V mit einem Verbraucher (z.B. Halogenbirne)belastest.

Bei den neueren Netzteilen mußt du noch ein Kabel des Hauptkabelbaumes (bei mir war es das Grüne)mit Masse verbinden. Bevor du das machst kann ich dir noch eine genaue Anleitung mailen.

Und jetzt muß ich dir natürlich noch sagen, daß dies alles furchtbar gefährlich ist und dies nur von authorisierten Personen durchgeführt werden darf ;) .

Matthias

[ 04. November 2002, 18:50: Beitrag editiert von: matteusel ]

X-Wing
04.11.2002, 19:33
also so ganz habe ich das jetzt net gecheckt, aber trotzdem danke.
wie dick sind denn diese ganzen Kabel oder haben die alle ein bestimmte bezeichnung?