PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ur RC-UHU umrüsten/restaurieren



Arnno Nym
22.08.2010, 09:03
Hiho,
ich habe vor ca 20-25 Jahren mit dem RC-UHU von Graupner mit Modellbau begonnen. Nun, nach dieser langen Zeit, mit einer Taxi II wieder angefangen und so langsam nimmt das Fahrt auf :cool:

Eine Graupner Starlet liegt noch auf dem Baubrett, eine Citabria wartet auf Wiederauferstehung.

Aus Nostalgiegründen würde ich jetzt gerne meinen alten RC-UHU nochmal aufbauen, dummerweise findet sich zu dem Modell fast nichts (war wohl nicht sehr beliebt?!) :confused:

Hier gibt es ein Video dazu:

http://www.youtube.com/watch?v=FDFpm9PUacU

Bilder etc. hab ich nicht gefunden, nur ein paar techn. Daten:

Gewicht ca. 800g
Tragfläche: 1560 x 150mm
Höhenleitwerk: 500 x 100mm

Mit Profilbezeichnungen kenne ich mich nicht aus, eben dieses unten ebene, oben gewölbte Standard(?)-Profil, relativ starke V-Form.

So, das Modell soll komplett nackig gemacht werden, gespachtelt etc. und neu bespannt werden.

Als reinen Segler hatte ich mit dem Modell nicht sooo viel Spaß, kam doch immer recht schnell wieder runter,
a) mangels Kenntniss,
b) ev. doch etwas schwer für das Teil :rolleyes:

Ich habe einen Motoraufsatz für einen Coxer, allerding ist das eben laut und unpraktisch, Leistungsmäßig weiß ich auch nicht.

Ideen:

- Motoraufsatz verwenden, Brushless statt Cox rein
- Nase ab :eek: Brushless mit Klappluftschraube rein

Auf Gummiseilhochstart wie früher und 3 Minuten Flugzeit kann verzichtet werden. :)


Desweiteren frage ich mich ob es möglich ist, bzw. in irgendeiner Weise sinn macht, die V-Form stark zu verringern und Querruder einzubauen?:confused:

Ich möchte nochmal ausdrücklich klarstellen das mir klar ist das ein neues Modell günstiger wäre (hab ich mittlerweile eh schon den halben Keller voll :) ) und das ganze eigentlich kaum lohnswert ist.

Für mich hat die Kiste allerdings hohen ideelen Wert, deswegen würde ich mich da gerne ranwagen. Natürlich wäre es dann sinnvoll das Modell im Originalzustand zu lassen (was ich auch tue wenn das mit Brushless etc. eurer Meinung nach nix wird) aber ein wenig mit fliegen würde ich schon gerne. Es soll ja auch kein Hochleistungssegler draus werden :rolleyes:

Ein wenig rumheizen ab und an, ansonsten anschauen und an die Jugendzeit denken reicht mir.... bin auf Meinungen gespannt.

Gruß Micha

Andreas Maier
22.08.2010, 09:51
Was benötigst du denn genau zu diesem Modell:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1428805#post1428805

:D


habe 2 davon. ;) :p


Gruß
Andreas

foobar
22.08.2010, 10:23
...ich bin im letzten Jahr auch mit einem Elektro UHU von 1988 neu eingestiegen; die Geschichte dazu findest du hier: http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=251109&sid=&threadview=0&hilight=&hilightuser=&page=1

Nach "dieser Saison" und meiner heutigen Erfahrung wuerde ich es jetzt so machen: V-Form auf die Haelfte bis 1/3 reduzieren; Querruder verbauen mit 9 gr. Servos und vor allem auf Brushless umruesten. Dazu die Anlage und den Akku so weit wie moeglich nach vorne, damit das vom Schwerpunkt her passt.

Ich werde bei meinem Elektro-UHU wohl noch mal eine Flaeche mit Querruder bauen. Mal sehen.

Ich wuensche dir auf jeden Fall viel Spass mit den Erinnerungen und berichte weiter!