PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hobby king aero L-39 albatros



Robert Rauer
05.11.2010, 13:17
Ich erwäge die Anschaffung dieses Modells. Gibt es einen Test oder hat schon jemand eigene Erfahrungen gemacht?

Alternative in dieser Klasse?

Besten Dank.
Robert R.

DirkL
10.06.2011, 15:15
Ist zwar schon ne Weile her, aber wenn es sich um diese (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=16562) handelt. Die ist heute bei mir
angekommen :)


Gruß
Dirk

Oldskoolflyer
13.06.2011, 13:36
Hallo!

Die hier?

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/catalog/L-39.jpg

Hab ich. Fliegt gut, hab das Fahrwerk komplett rausgeworfen, das Bugradservo auch, dann statt 1600 nen 2200 LiPo rein. Ich flieg sie mit 3s, soll mit 4s sofort abrauchen - mir reichts so wie sie ist.
An den Antrieb kommt man relativ leicht, er ist mit wenig kleber und zwei Schrauben eingebaut und lässt sich mit wenig aufwand wechseln - aber nur komplett, der Mitnehmer für den Rotor ist ein Alu-Drehteil, welches auf der Motorwelle verpresst ist.

Zu den Flugeigenschaften: Startet problemlos aus der Hand und sackt nach dem Wurf nur wenig ab, Quer wirkt sofort und direkt, ruhig Expo drauf. Höhe wirkt nach dem Wurf erst etwas träge aber nach ein paar Sekunden hat er genug Höhe und Geschwindigkeit das er gut auf alle Ruder reagiert. Seite hab ich nicht nachgerüstet.
Sticht man das Modell an, kann man mit ansehnlicher Geschwindigkeit über den Platz brettern:D, allerdings beginnt er zu "schwänzeln", ist aber weiterhin gut zu steuern.
Rollen, Loops, auf- und abschwung, Rückenflug (etwas drücken) macht er zahm und ohne zicken, war man zu langsam dreht er aus dem Loop, abreissen tut er nicht, hab es aber auch nicht provoziert.

Hab auch einen Crash gehabt, Akku war leer (schande über mich, wozu hab ich nen Timer), Motor aus, großartig gleiten ist nicht drin, in der sichtlinie ein Baum - naja, Tiptanks ab (die Spitzen, fliegt auch ohne :p), Rumpf sauber an den Einläufen durch. Mit Epoxy geklebt, fast nicht sichtbar. Nase etwas zerknittert (ist arg dünnes Plastik, Joghurtbecher ist stabiler) aber mit heisswasser wieder in Form bekommen.

Achtung Regler: den kann man leicht zu weit nach vorne ziehen, dann bekommt er keine Kühlluft mehr und wird warm. Wenn man ihn weit genug nach hinten schubst liegt er genau zwischen den Löchern in dem Keil vom Einlauf - kann ich nicht erklären, sieht man wenn man das Modell in Händen hält - da wird er gut gekühlt.

Mehr fällt mir nicht ein, ich hoffe ich konnte helfen.

Gruß,

Ralf

DirkL
13.06.2011, 14:50
Hallo Ralf,

nein es handelt sich um diese, welche ich auch in meinem Beitrag verlinkt habe ;)


Gruß
Dirk