PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : T Rex 450 S



Ottis
12.12.2010, 14:10
Hallo zusammen;
ich bin eigentlich einer der Sorte, die garniemalsnie;) einen Hubschrauber fliegen wollte.... Sohnemann hat mich infiziert... jetzt ist es geschehen.
Nach Koax und Simulator ist es jetzt Zeit, auf die Realität umzusatteln.
Nachdem Akkus im 3 S Format vorhanden sind, liebäugelen wir mit T Rex 450.
Da gibt es aber x - verschiedene Versionen:eek:
Habe nun ein, wie es mir scheint, gutes Angebot vor der Nase:
neuer 450 S GF; mit Anlage und zusätzlichen Lipos, Koffer, allem Pipapo für nen guten Preis.
Ich bräuchte mal Euren Rat:p:
Ist der geeignet zum Anfangen unsw.?
Danke tausendmal für Tipps!
Otti

tobias82
12.12.2010, 16:59
Hi Otti!

Ich denke, grundsätzlich machst Du mit dem Modell nichts falsch. Es wird halt oft darüber diskutiert, ob es für einen Anfänger nicht evtl. besser ist, mit einem etwas größeren Heli das Fliegen zu lernen. Diese sind einfach etwas satter in der Luft und erfordern nicht ganz so viele und schnelle Reaktionen.
Aber diese Frage musst Du Dir selbst beantworten.

In meinen Augen ist es wichtig, dass man als Anfänger einen neuen Bausatz kauft und den auch selbst aufbaut (unbedingt Loctite verwenden!) , so dass man bei einem evtl. Crash weiß, wo was hinkommt und wie er wieder zusammengebaut wird.

Und was für den Anfang auch noch wichtig ist: such Dir am Besten einen erfahrenen Helipiloten aus Deiner Nähe und mach mit ihm zusammen die Einstellungen und möglichst auch den Erstflug. Das nimmt Dir ein bißchen die Angst vor dem ersten Mal fliegen, weil Du a) nach dem Erstflug weißt, dass er wirklich fliegt und nicht irgendwelche unkontrollierbaren Sachen macht (z.B. durch einen falsch eingestellen Gyro) und b) lernst Du die Technik bzw. Funktionen dabei besser kennen, was Dir auch ein Stück weit Selbstvertrauen gibt. Zudem sind wir Heliflieger in der Regel ein sehr offenes und hilfsbereites Völkchen ;)

Um aber Deine eigentliche Frage beantworten: Ja, das Modell kannst Du nehmen.


Schöne Grüße,
Tobi

Ottis
12.12.2010, 17:34
Super, herzlichen Dank für die wertvollen Informationen.:)
was das Aufbauen betrifft, bin ich aus Sicht eines Flächenfliegers auch deiner Meinung; es hilft auf jeden Fall sein Modell zu verstehenwenn mans selber gebaut hat. (Ok...nix gegen Schaumwaffeln; aber Servos reinbauen und anlenken sollte schon drin sein....:D
So hab ich auch meinen ersten Koax schon rein aus Neugierde zerlegt und mir auch schon Montaganleitung fürn T Rex unter die Lupe genommen :confused: (gibts ja dank Internet); Modellbaukumpel- helifliegend hab ich bei uns im Verein.
Noch ne kurze Frage: Sind 250.- fürn so nagelneues, ungeflogenes Teil incl. Sanwa (ich flieg eh MPX; wird gleich ausgetauscht) und so allen Teilen drum und dran ein guter Preis?
danke für ne ehrliche Antwort!
Otti

tobias82
13.12.2010, 20:31
Entschuldige, dass ich erst jetzt wieder antworte. Ich bin normalerweise ausschließlich in einem Heliforum unterwegs und kuck hier nur alle heilige Zeit mal rein...

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, was das kosten darf, weil ich in der Größe nichts habe. Aber ich denke, die Preise kannst Du selbst leicht vergleichen. Ist es eig. ein originaler T-Rex oder ein Clone?
Und was ist Sanwa? Nie gehört...

Noch was, was Du vielleicht mit der Größe bedenken solltest: Wenn Dich der Helivirus packt, dann willst Du bestimmt bald was größeres ;) Und: mit was Kleinem tut man sich beim weiter wegfliegen (was als Anfänger durchaus mal vorkommen kann) teilweise recht schwer. Vor allem wenn man als Anfänger noch kein Gefühl für die Fluglage hat. Die Fluglage ist für viele beim Helifliegen ein Problem, welche durch viel Übung (dann ist man aber kein Anfänger mehr) leicht in den Griff bekommen kann.

Das soll Dich keineswegs zum Kaufen eines größeren Helis bewegen. Ich wollte es nur gesagt haben, dass Du diese Aspekte auch kennst. An sowas denkt man ja oft nicht so sehr.

Und ohne Dich jetzt diesem Forum abtrünnig machen zu wollen. Aber für Helis gibts Foren, in denen man schneller Fragen beantwortet und zudem mehrere Meinungen zu hören bekommt.

Viel Spaß mit dem Helifliegen!
Tobi

Andi1408
14.12.2010, 13:24
hi!

preislich eigentlich wirklich gut! auch eine frage wie der heli aussieht?
ob er sauber geflegt ist! mechanik halbwegs gut aussieht!

so neu kostet der 450er mit Motor+Regler, Servos, Kreisel, wo du eig. mit deinen Sachen die du bereits hast nichts mehr hinzu brauchst!
zwischen 320-350€ im Handel!

LG

Niklas Fischer
14.12.2010, 14:04
hallo,

ich habe mir die tage den Dymond KX 450 ARF gekauft. den gibt es für 199 euro. da ist alles dabei - sogar ein lipo. empfänger rein und das war es.

das "ARF" sollte man allerdings nicht zu ernst nehmen. zumindest bei meinem heli waren diverse schrauben nur halb angezogen, keine gesichert - und das servo vom heckrotor war nur auf einer seite halb angeschraubt. auf der anderen war nicht mal eine schraube drin. mit dem 1800er 3s lipo ist der schwerpunkt nicht zu machen. ich mußte da noch blei draufkleben :(
der akku wird mit dem mitgelieferten ladegerät übrigens über das balancerkabel geladen - hab ich so auch noch nicht gesehen.

der regler war nicht mit dem motor verbunden - und bei einem fertig montierten hubi das berühmte ratespiel mit den 3 goldsteckern machen... nun ja.

bei einem servo mußte ich das servohorn umsetzen.

wenn man also solche arbeiten erledigen kann und will, bekommt man für 199 euro einen "450er Rex" mit schön viel alu "tuningteilen".

fliegen tut der kleine ganz genau so wie ein rex.
für einsteiger sind auch paddelstangen-gewichte dabei. dazu noch ein großer berg an schrauben (hoffentlich fehlen die nicht irgendwo *g*).

ich werde mir jetzt noch andere blätter kaufen, weil die mitgelieferten zum brutalen bolzen zu "weich" sind. es gibt dann irgendwo einen punkt wo sie auf einmal greifen - und das hätte meinem heli schon einmal fast das leben gekostet. sah aber spektakulär aus ;)

langer text, kurzer sinn: ich würde ihn wieder kaufen - ein wirklich günstiges, gutes angebot mit kleineren stolpersteinen.

http://modellhobby.de/Modelle/Helicopter/DYMOND-Helis/DYMOND-KX-450-ARF-mit-Motor-Regler-Kreisel-Akku-Servos-im-Alukoffer.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=0317203/1&t=130&c=3696&p=3696

greets, Nik

Ottis
14.12.2010, 18:44
:)Ihr seid echt genial; tausend Dank!
Der Diamond ist ja verblüffend ähnlich....komisch;)
Der T Rex ist übrigens nagelneu und ungeflogen, von daher habe ich für diesen Preis jetzt auch zugesagt.
Aber es gibt anscheinend doch sehr viele (preiswertere) Alternativen zu Align: Tyrann Hobbyking..usw.
So wie es aussieht, werden die auf der selbigen Werkbank gefräßt:confused:
Naja, auf jeden Fall habt Ihr mir und meinem Sohn erst mal Mut gemacht, in dieses "Metier" einzusteigen. Ich versprech auch nie wieder was abwertendes über Helis zu sagen:cool::cool:
Danke nochmals euch allen! Mal schauen, wie sich so ein Flächenfuzzi wie ich dabei anstellt:eek:
Otti, die Quatschtüte

Gast_29535
15.12.2010, 09:49
Hi,

nur noch kurz hinterher geworfen: Weder der "Diamond", noch der "CopterX" etc. sind dem T-Rex 450 in irgendeiner Form auch nur annähernd vergleichbar. Wer die Helis miteinander vergleicht, wird schnell festellen, das diese weder von der selben CNC Fräse stammen, geschweigedessen aus dem selben Land.

Align ist ein Hersteller aus Taiwan. Die Produktion läuft Hausintern. Lager und Gelenke werden extern eingekauft und verbaut. Karbonteile werden ebenfalls gekauft. Allerdings bei Align geschnitten und geschliffen.

"CopterX" ist ein Branding der Firma "KY Models Limited Cooperation" mit Sitz in Hong Kong.

Diamond ist ebenfalls ein Branding. Der Hersteller ist mir unbekannt. Ich glaube aber, das es ebenfalls KY Models aus Hong Kong ist.

Bitte verwechselt nicht das "clonen" mit "nachbauen". Auch Jamara hat 450er Klasse Helis in seinem Sortiment Siehe "e rix". Alle diese Firmen versuchen damit zu werben, das Align T-Rex Teile kompatibel zu ihnen sind. Warum? Weil Align eine Marke ist. Ich kaufe aber keine billigen Helis, um teurere Align Teile einzubauen. Das wertet den Heli auch nciht mehr auf. Align Teile zeichnen sich durch wesentlich höhere Festigkeit bei den verwendeten Materialien aus. Wesentlich höherer Präzision und aufwendigerer Fertigungstechnik. Ein HK450-GT, CopterX, Diamond ist weder vom Aufbau, noch von den verwendeten Materialien mit dem Original T-Rex 450 Sport, Pro, V2, SE etc. vergleichbar. Die Ansteuerung des Rotorkopfes ist anders, das Aluminium ist weicher, das Karbon ist dünner, die Fräskanten ungeschliffen und nicht präzise.

Und die Behauptung ein "Diamond" würde genau wie ein T-Rex fliegen, kann ich nicht nachvollziehen. Allein durch die verschiedenen Bauformen und Materialien ergeben sich untzerschiedliche Flugwiderstände. Wer immer einen TicToc, und ich meine wirklich einen leichten TicToc auf der Seite liegend geflogen ist, wird mit einem "Clone" SOFORT den Unterschied zum T-Rex feststellen. Allein die Drehrate bei diesen "Billigkreiseln" und das Anlekungsspiel der Heckrotoren kann dem Effekt eines T-Rex Turns nicht gleich kommen.

Wer Clone Helis kauft, spart zwar Geld, allerdings spart er auch an der Qualität. Ich führe keinen Kampf gegen diese Hersteller, könnte man meinen, zumal ich selber im Verkauf tätig bin, aber eines sollte man festhalten: Clone Helis, egal welche mit den originalen zu vergleichen ist so, als wolle man behaupten der Dacia ist genau wie jeder andere Mitelklassewagen. Der Vergleich hinkt , ja ich weis, dennoch das Prizip bleibt das gleiche.

Also, bitte nicht den Fehler machen zu glauben, Align und Diamond, CopterX und Co kämen von der gleichen Fräse. Das ist definitiv nicht so!

Liebe Grüße,
Olaf

Niklas Fischer
15.12.2010, 14:54
Moin Olaf,

ich wollte gerade mal einwerfen, dass die allermeisten (wie auch ich) froh sind, wenn eine figur überhaupt klappt.

die unterschiede der chemischen zusammensetzung des alus - oder die aerodynamischen unterschiede der hauben - ich bin gerade noch nicht sicher wie ernst du das meinst.
das man bei dem preis keinen high-end gyro bekommt ist ebenfalls klar - nur da wären wir wieder beim ersten einwurf: für die allermeisten reichts. locker.
das angesprochene spiel ist bei weitem nicht so schlimm, wie man es rauslesen könnte. es ist er absolut spielfrei, aber es wabbelt da auch nichts rum.

für den normalen heli piloten, der sich die ersten turnübungen traut, ist der kx 450 wirklich ausreichend. für einsteiger sowieso.
zugegeben: ich werde dem kx 450 einen JR gyro spendieren - und halb-symetrische cfk-blätter + ein hughes 500e kleid.
somit ist der einsatzzweck klar, und für eben dieses vorhaben ist die mechanik endgültig mehr als ausreichend.



greets, Nik

modelldidi
18.12.2010, 15:40
Meine Empfehlung: Darf es auch etwas mehr sein?

Der 450er ist ein schöner kleiner Flieger, hat dadurch aber auch eine Menge Nachteile.
Das Fluglagebild ändert sich Optisch mit zunehmender Entfernung.
Die Standart Microservos sind sehr anfällig.Durch seine kleinheit und leichtigkeit sehr agiel, Hibbelig.
Die Mechanik ist gut, aber sollte nach jedem Flug WE gründlich Gewartet werden. (Wie bei anderen auch)
Die "Aufwertung" auf diese Fernöstlichen ,bunten Mechaniken ist tatsächlich eine Abwertung!
Der 450er ist Ideal für einen Fortgeschrittenen, der mit Fahrad, Mopped oder der Öffentlichen irgendwo hinn wil.
Für einen Anfänger währe mein Tipp:
ein 600er sollte es mindestens sein.
Nachteil, sowas kostet Flugfertig das doppelte.
Eine geeignete MPX hast ja schon.

Gruß klaus

Niklas Fischer
18.12.2010, 15:49
Da hat der Klaus natürlich recht. Mit größeren Hubis läßt sich das Helifliegen deutlich entspannter erlernen.

greets, Nik

Marvin_S
19.12.2010, 11:02
Auch ich habe das Heli fliegen gelernt, aber mit einem 450er!

für 180€ flugfertig gebraucht gekauft
lager ausgetauscht und alles richtig eingestellt
geflogen geflogen geflogen bishin zu leichtem kunstflug ( rollen, rollenkreise, rückenflug, tic tocs und was es da alles gibt )
dann irgendwann keine lust mehr gehabt und aufgehört mit heli fliegen


ach und nochwas...nur einmal gewartet den heli, und das war das eine mal nach dem kauf ;) danach nie mehr, mal die paddel ausgerichtet ansonsten nie mehr was geschaut, und der heli hatte ca. 100 flüge drauf.

Grüße
Marvin

Banjoko
19.12.2010, 15:10
Hallo zusammen;
ich bin eigentlich einer der Sorte, die garniemalsnie;) einen Hubschrauber fliegen wollte....


Moin Otti !

dieser Spruch kommt mir sehr bekannt vor und könnte auch von mir vor gut einem Jahr gesagt worden sein ! :D;)
Angefangen hat es mit dem Tausch einer 1,4m Pitts Python ( die mir zu unpraktisch war ) gegen einen T-Rex 600 GF.
Der Heli hat mich völlig angefixt, so dass ich mittlerweile 5 Helis im Hangar habe und der größte ein frisch gebauter Henseleit TDR mit 1,6m ist.

Den großen lassen wir mal außen vor und betrachten mal die Rexe. Ich habe einen T-Rex 250, 500 und besagten 600er.
Von den Raubssauriern ist der 500er mein klarer Favorit, weil er mit 6s einfach Leistung satt hat, die Größe gut zu sehen ist und er super zu transportieren ist. Ich habe den 500er neu gekauft und gleich Paddellos gemacht, kontrolliert durch ein Microbeast.
Ich muss sagen, der Heli fliegt sowas von stabil und wendig, dass es die wahre Freude ist und ich ihn auch bei richtig Wind noch problemlos fliegen kann. Der paddellose 500er macht mir persönlich mehr Spaß als der 600er mit Paddeln.
Die Ersatzteile sind gut verfügbar und relativ kostengünstig ( im Vergleich zu den dicken Brummern ).
Ist für mich bislang der immer dabei Heli, der richtig Freude macht.

Vielleicht helfen Dir meine Erfahrungen !? :)

Flitzeflieger
19.12.2010, 16:48
Halte auch nicht viel von der 450 größe. Früher wurde einem dazu geraten weil sie recht günstig waren. Heute ist das aber nicht mehr so extrem. Würde ich nochmal beginnen würde ich es nicht mit einem 450 machen. Zu hibbelig, zu anfällig gegen Wind ect.

Wenn es unbedingt so ein billig Asiaten Hobel sein muss dann 500 REX. Der ist mittlerweile ähnlich günstig beim Einpflocken wie ein 450, aber nicht mehr ganz so klein.

Ich bin von der 450 Größe nach einem Jahr auf einen Logo600 V-Stabi umgestiegen. Damit hat die Sache erst mal wirklich Spaß gemacht. Wäre ich beim 450 geblieben würde ich heute keine Heli mehr haben.

Ottis
19.12.2010, 22:10
:confused:.......Vielen Dank nochmals für Eure Hilfe. Findet man nicht so selbstverständlich!
Jetzt bin ich natürlich schon etwas durcheinander, obwohl der Großteil von Euch zu einem Größeren rät :rolleyes:
Da aber wie gesagt schon Akkus vom Flächenfliegen her vorhanden sind und ich bei dem Angebot schon zugeschlagen habe, nachdem etttliche mir schon zum Raubsaurier Größe 450 S geraten haben, werde ich das mal so versuchen.
Natürlich zuerst noch mit SIM üben..
Ich weiß ja auch nicht, ob das so wirklich mein Ding sein wird, wobei mir das ganze immer mehr zusagt...obwohl ich eingefleischter Segler bin....mal schaun...sollte es mich dann doch so packen, werd ich Eure Tipps befolgen und irgendwann was Größerers haben; ist ja auch eine finanzielle Sache.
Danke nochmal vorerst und Euch allen schöne Feiertage!

Otti die Quatschtüte
(den Titel hab ich nur,weil ich bei unserm Flugtag immer quatschen muss... beim letzten war Robert Sixt dabei....mit dem hat sich mein Sohn unterhalten.....und jetzt braucht ihr euch nicht mehr zu wundern, warum mein Sohnemann so stocknarrisch aufs Hubschraubern ist...da hat der Koax jetzt nicht mehr gereicht:D)

tobias82
19.12.2010, 22:21
Der Robert ist auch super nett. Mich hat er mal auf einem Flugtag bei Frankfurt quasi genötigt, seinen Rigid zu fliegen :cool:

Wird schon klappen, mit Deinem 450er ;)

Ottis
26.12.2010, 15:42
:):):D
Das Grinsen auf dem Gesicht meines Sohnes war riesig, als er den Alukoffer unterm Christbaum öffnete....und meines auch.
Also, jetzt probier mers mal mit SIM Übung und Koax Übung und helifliegendem Kumpel...:D
Danke nochmals für Eure Hilfe!
Otti

P.S. Sollte sich der Virus nicht eindämmen lassen bzw. sogar noch zu weiteren Infektionsherden führen, werde ich mich melden...

Gast_29535
27.12.2010, 11:06
Hier mal ein kleiner Ansporn für Euch :)

tobias82
13.03.2011, 13:26
Hey Otti!

Ich wollte mal fragen, was aus den ersten Flugversuchen geworden ist?!

Übrigens hatte ich Dir ja damals per PN den Protos 500 ans Herz gelegt - weißt Du noch? Jedenfalls bin ich meiner Empfehlung an Dich jetzt selbst nachgekommen. Hab mir den Protos mit nem HC-3SX gegönnt :cool:

Chris.
17.03.2011, 21:21
Schönes Foto !

Gruß Chris

Ottis
11.05.2011, 11:52
...Sorry, hab schon länger nicht mehr nach dem Beitrag geschaut, da die Schleppsaison schon begonnen hat:)
Ja, Fortschritte sind bisher nur aufm Computer zu vermelden; wir sind immer noch am Üben. Nicht so ganz einfach, geb ich zu......
Die ersten 10 mal bin ich nicht mal bis zum Abheben gekommen.... jetzt gehts schon mit dem Schweben.....wenn wir dann auf Natura umgestiegen sind, schreib ich wieder...
Gruß Otti

Ottis
30.07.2011, 11:32
....So, jetzt hats uns ganz erwischt. Inzwischen sind wir auf "Natura" umgestiegen und schweben so im Garten rum. Und ich muss nun ganz ehrlich sagen:
Es macht s..mäßig Spass.
Zunächst in der Billigversion mit Esky Belt; Sohnemann hat seinen T Rex. Es ist echt klasse!:)
Meinen Belt hab ich auch schon mal ein wenig "gedengelt"; ja, man sollte halt nicht aus Schreck, weil der Heli auf einen zukommt, das Pitch mit einem Ruck rausziehen (typisch Flächenflieger...)
Aber die Teile zur Reparatur waren mit € 20.- erledigt; von daher denke ich, ist die 450 Klasse in Ordnung.
Dass ein original T Rex eine ganz andere Kathegorie ist, hab ich inzwischen auch gesehen. Ist auch viel leiser.
So, jetzt gehts weiter mit Üben, Üben; Üben....
Danke nochmals allen, die uns so viel Mut gemacht haben!
Ottis und Sohnemann Jakob

P.S. Bleibe aber trotzdem schon noch meinen Seglern treu;)!

tobias82
01.08.2011, 00:32
Ich will mal ein Wort besonders hervorheben:



P.S. Bleibe aber trotzdem schon noch meinen Seglern treu;)!

;)

Ottis
02.08.2011, 08:29
:)...lieber Tobias,
der war echt gut; hatte das selber so gar nicht bedacht.;)
Aber keine Sorge: Ich war vorgestern segeln, da hängt schon das Herz gewaltig dran.
Und parallel zu dem alten Song: Ob blond, ob braun, ich liebe alle Fraun`...
kann man schon auch sagen:

Ob lang gestreckt, ob sie sich drehn,
schöne Flügel kann ich immer sehn....!
(Seid jetzt nur froh, dass ich nicht singe:eek:)

Gut, heut nachmittag gehts nach Feierabend wieder in den Garten zum Schweben!
LG
Otti