PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Clones



roth_georg
26.10.2011, 16:06
Hallo zusammen

Weihnachten nähert sich ja schon und ich überlege mir, mir einen Helo zuzulegen.

Nun habe ich bei ebay (http://www.ebay.de/itm/HK-450-V2-3D-CCPM-Elektro-Hubschrauber-trex-clone-/170716333209?pt=RC_Modellbau&hash=item27bf7c8499)und bei Hobbyking (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__10901__HK_450TT_PRO_3D_Torque_Tube_Helicopter_Kit_Align_T_Rex_Compat_.html)sogenannte Clones gefunden, die ja finanziell sehr interessant sind.

Kann mir vielleicht jemand helfen und sagen, ob das was ist?

Bin völliger Neuling im Bereich Heli und komme von der Flächenseite.

Gruss und vielen, vielen Dank,
Georg

kobayashi
26.10.2011, 18:21
Hallo!

Geht mir fast wie dir, bin aber schon ein paar Schritte weiter.
Hab mir einen HK500GT gekauft, zum lernen nachdem ich meinen ersten teuren 500er total zerlegt habe.

Ich bin superzufrieden mit dem Heli, fliege Hitec HS225 auf TS, gutes Futaba auf Heck, original 401er Kreisel sowie den original Align Motor mit Roxxy Regler. Am Wochenende meinen ersten Looping geflogen. Bisher hab ich alle Zahnräder und das Heck gegen original Align Teile getauscht, wäre aber fürs erstmal lernen garnicht nötig gewesen. Komm nur grade in die Flegelphase was Helifliegen angeht, viel ausprobieren, auch mal wilderes, daher hab ich das fürn besseres Bauchgefühl getauscht.

Preis-Leistungsverhältnis = einmalig!

Viele werden sicher wieder Unken das das Teil nix taugt, ich kann aber wie gesagt nichts negatives berichten.
Bin aber auch kein Hardcore 3D Flieger (nur bei Fläche) hab ich auch nicht vor, da das bei manchen doch eher an eine Funkstörung erinnert als an normales Fliegen.

Gruß, Tom

roth_georg
27.10.2011, 08:16
Hi Tom

Folgendes habe ich mir zusammengestellt:


HK-450TT PRO 3D Torque-Tube Helicopter Kit (Align T-Rex Compat.)
Hextronik MG-14 14g/2.2kg/0.11sec aircraft servo ==> HAT NICHT SO GUTE KRITIKEN, vielleicht gibt's da noch eine Alternative?
Hobby King 401B AVCS Digital Head Lock Gyro
TURNIGY Plush 40amp Speed Controller
Futaba 9257 ==> EHER TEUER, vielleicht gibt's da noch eine Alternative?
Turnigy 2836 Brushless 450-Size Heli Motor 3700kv
2 x Turnigy 2200mAh 3S 30C Lipo Pack


Würde ich eigentlich so machen. Was meinst du/ihr? Geht das so?

Gruss und vielen Dank für den Input.

Ah, noch eine Frage. Gibt's denn hier jeweils einen Bauanleitung??
Georg

kobayashi
27.10.2011, 10:56
Hallo Georg,


die Bauanleitung ist dabei, wirklich viel zu bauen gibts eh nicht. Als Heckservo hab ich ein Robbe FS61BB Carbon Digi (High Speed), das langt volkommen zu.
Das Teure Futaba hat auch gerade mal 2kg Stellkraft, das kleine FS61 1,5kg.

Wie gesagt, ich fliege mittlerweile auch Loops und schnelle Vorbeiflüge mit zackiger Turn Wende. Keine Probleme!

Gruß, Tom

roth_georg
27.10.2011, 15:01
Super. Tom, danke vielmal.
Georg

Quade
27.10.2011, 17:45
Also ich habe nen Copter X 450 V3 ist wie der 450 Pro von Align.

Servos Motor Regler und Kreisel sind vom KDS

Fleigt einfach spitze

Gruß Micha

daishi
27.10.2011, 20:57
Ist das preislich wirklich so eine Alternative ?

Z.b. ein fertiger KDS 450 mit Funke (die man dann noch in der Bucht verscherbeln kann) kostet doch um die 240,- EUR.
Ein Align Rex in der Superkombo 280,-

Wieviel spart man dann noch bei einem HK Teil ?

Ist das nicht nur interessant, wenn man z.b. den Align geschrottet hat und deshalb die Elektronik noch im Keller liegt ?

kobayashi
27.10.2011, 23:31
Wieviele Teile am KDS sind denn aus Alu und/oder Carbon? Ich kenne den zwar nicht, schätze aber mal einfach so das es die wenigsten sind.

roth_georg
28.10.2011, 13:28
Habe mal meine Teile "gepriced":


HK-450TT PRO 3D Torque-Tube Helicopter Kit (Align T-Rex Compat.): $60
HK Servo: $10
HK Gyro 401B: $12
E-Controller: $22
Herckservo (Robbe oder ähnl.): $50
HK Motor: $20
HK Lipo : $16


Alles zusammen: $190, CHF 163 oder Euro135

Nicht schlecht, oder? So günstig kommt man nicht zu einem 450er.

Grüsse, Georg

Quade
28.10.2011, 16:47
Ist das preislich wirklich so eine Alternative ?

Z.b. ein fertiger KDS 450 mit Funke (die man dann noch in der Bucht verscherbeln kann) kostet doch um die 240,- EUR.
Ein Align Rex in der Superkombo 280,-

Wieviel spart man dann noch bei einem HK Teil ?

Ist das nicht nur interessant, wenn man z.b. den Align geschrottet hat und deshalb die Elektronik noch im Keller liegt ?


Also ich habe komplett 250 Bezahlt.

Kopf Komplett Alu
Heck Alu
Eigeltlich das was beim KDS Aus Plastik ist ist aus Alu.

und er Fleigt echt super.

Kann ich nur empfehlen.

Webapache
30.10.2011, 09:07
Hi,

im Grunde genommen ist es preislich nicht sehr interesannt. Und leider ist es wie bei den meißten Dignen im Leben so, das man auch genau das für sein Geld bekommt, was man bezahlt hat.
Ich kann es nur immer und immer nochmal wiederholen: "Wer billig kauft, kauft zweimal ein". Diese Regel stammt nicht von Wucherhändlern, sondern von Kunden.
Man stelle folgenden Gedanken an:

1. Ein Anfänger kauft ein günstigeres Modell weil er unbedingt Heli fliegen möchte... Ist sparen an dieser Stelle sinnvoll?
2. Warum ist dieses Modell günstiger? Antwort: Weil das verwendete Material nicht das selbe ist wie beim teuereren Modell.

Karbon ist nicht Karbon und Aluminium ist nicht gleich Aluminium. Zwischen weichem, hartem, oder gar gehärtetem Metall sind so gravierende strukturelle Unterschiede, das sich diese sogar im Flugverhalten des Helis bemerkbar machen. Warum also mit einem teuereren Heli fliegen und ihn eventuell zerstören, wenn der billigere nicht mindestens genausogut ist und beim Absturz billiger ist? Weil er eben nicht so gut ist wie der Markenheli, und weil die Crashkosten eben nicht geringer sind.
Noch so eine Regel: "Was mein Heli durch mangelnde Präzision, welche wiederum auf Einsparungen am Material und seiner Fertigung zurückzuführen ist, in ungewollte Flugbewegungen umsetzt, muss ich durch mein fliegerisches KÖNNEN ausgleichen!"
Und nun die Frage an den Anfänger: Bist Du in der Lage einen Helicopter zu fliegen, der nicht so präziese wie ein Markenheli fliegt?
Und das Argument: zum lernen ist er ja gut genug. Na ja, das ist eigentlich eher eine Ausrede um sparen zu wollen. Und manchmal behaupten Leute dann sogar: Na ja, zum zusammenhauen ist er ja gut genug, und wenn ich dann fliegen kann, kaufe ich mir einen Markenheli.
Nun ja, in Anbetracht der obigen Überlegung ist die Frage dann: Wann kann man denn Heli fliegen?
Wer eine Wanduhr, sei sie noch so schön, mit mindewertigem Uhrwerk kauft, darf sich nicht wundern, wenn er ständig die Zeit nachstellen muss.

In diesem Sinn: du zahlst für Qualität, und nur diese bezahlst Du!

"Spaß definiert sich durch die Qualität, nicht durch Quantität"
Gruß
Olaf

frido_
30.10.2011, 15:25
Tach Olaf und alle

Ich gehe davon aus das du die beschriebenen Erfahrungen selbst gemacht hast.

Ich kenne 4 HK-Helis die ich selber aufgebaut habe.
Einen fliege ich selber die anderen meine Freunde.
3 Anfänger und ein normaler "Rundflugpilot" :D
Alle sind zufrieden.
Das schon ca. 1 bis 2 Jahr.
Diese Erfahrung ist natürlich nicht representativ....
.....nur meine persönliche.

eingutesHändchengruß :)
Frido

kobayashi
30.10.2011, 19:21
Tach Olaf und alle

Ich gehe davon aus das du die beschriebenen Erfahrungen selbst gemacht hast.

Ich kenne 4 HK-Helis die ich selber aufgebaut habe.
Einen fliege ich selber die anderen meine Freunde.
3 Anfänger und ein normaler "Rundflugpilot" :D
Alle sind zufrieden.
Das schon ca. 1 bis 2 Jahr.
Diese Erfahrung ist natürlich nicht representativ....
.....nur meine persönliche.

eingutesHändchengruß :)
Frido

Ich kann das nur bestätigen. Bin auch nicht der einzige der hier mit Clones fliegt, bisher sind wir alle superzufrieden.
Klar, wenn das ganze Anspruchsvoller wird, wilder Kunstflug und 3D dazukommt, ist ein richtiger Rex dann die bessere Wahl, wobei ich dann eher zu Henseleit oder Plöchinger tendiere (Hab noch einen Akrobat SE, bisher aber noch nicht geflogen, sowie einen richtigen 500er Trex ESP, der nur eingeflogen ist welcher in Kürze Hochzeit mit dem Hughes 500 Rumpf hat), aber fürs Üben und auch mal schnellere Rundflüge in Scalemanier sind die Clones unschlagbar was Preis/Leistungsverhältnis angeht.

Auch kann ich nicht bestätigen das die Clones nicht präzise fliegen sollen, mein 500GT geht wie auf Schienen und macht EXACT was ich will und so wie ich es will. Wenn die Schneezeit kommt, werde ich meinen HK500GT ebenfalls in einen Hughes Rumpf verbauen. Ich steh einfach nur auf Scale Like Rundfliegen, mehr brauch ich nicht.

BTW: Ist euch mal auf Schauveranstaltungen sowie den unzähligen Videos mal aufgefallen das einige der 3D Piloten nicht mal ruhig auf der Stelle schweben können? Auch beim langsamen Fliegen haben die so ihre Probleme, das gezappel dagegen wirkt dann doch deutlich geschmeidiger (wenn mann das da so nennen kann). Find ich irgendwie skurril. :p

Gruß, Tom

Webapache
03.11.2011, 19:17
Tach Olaf und alle

Ich gehe davon aus das du die beschriebenen Erfahrungen selbst gemacht hast.

Ich kenne 4 HK-Helis die ich selber aufgebaut habe.
Einen fliege ich selber die anderen meine Freunde.
3 Anfänger und ein normaler "Rundflugpilot" :D
Alle sind zufrieden.
Das schon ca. 1 bis 2 Jahr.
Diese Erfahrung ist natürlich nicht representativ....
.....nur meine persönliche.

eingutesHändchengruß :)
Frido

Hallo Frido, und alle anderen,

"Ja" diese Erfahrungen habe ich tatsächlich selber gemacht, und ich mache sie beruflich bedingt eigentlich jeden Tag. Aber, natürlich gilt zu relativieren, wie jemand seine Ansprüche stellt. Für den einfachen Rundflug mag der Heli von Hobbyking ok sein, allerdings im 3D Bereich, wozu der T-Rex ja eigentlich entwickelt wurde, ist der Heli aus Hongkong bei weitem unterlegen. Das Material was hier verwendet wird, ist bei weitem nicht so verarbeitet wie bei einem Heli aus Taiwan.
Wenn alle zufrieden sind, dann ist es ja ok, nur LERNEN tut man mit einem T-Rex sicher leichter als mit einem HK Heli. Denn nicht umsonst bietet einem die Fahrschule eher einen BMW, oder einen Golf an, wo hingegen ein Trabbi sicher auch zum lernen herhalten könnte. Aber, wer will das schon :)

Liebe Grüße
Olaf