PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PICARES: Bau- und Flugbericht!



Seiten : [1] 2

Schreinermeister
10.03.2013, 02:32
Hallo Res-Freunde!
Es ist mir ein Fest, nach längerer Zeit mal wieder einen wunderschönen Holzflieger auf dem Baubrett liegen zu haben. Die RES Modelle erfreuen sich mittlerweile einer immer größer werdenden Gruppe von Modellfliegern, die sich der traditionellen Bauweise verschworen haben. Vielleicht kann ich mit diesem kleinen Baubericht den einen oder anderen Thermikschnüffler motivieren, sich mit einfachen Mitteln zu einem Modellflugerlebnis der besonderen Art zu verhelfen.
Der Picares ist ein Modell mit 2m Spannweite in traditioneller Holzbauweise, der von Rainer Keller konstruiert wurde und von Markus Schmidt produziert wird. Auf der Seite www.modellbauchaos.de ist das Modell als Komplettbausatz zu finden.
Das Modell zählt zu den eher leichteren Modellen seiner Klasse, ist allerdings aufballastierbar um sich auch bei etwas stärkerem Wind durchzusetzen und für die Leute ohne Wettbewerbsambitionen auch als E-Version erhältlich. Die Hompage gibt speziellen Aufschluss.
Ich möchte mich an dieser Stelle mit dem Aufbau des Modells beschäftigen und die eine oder andere Frage beantworten, die in der Bauanleitung offen bleiben könnte. Bitte scheut euch nicht, an diesem Baubericht mitzuwirken.
Beginnen werde ich mit dem Rumpfaufbau. Flächen sowie Flugbericht werden folgen;)
Los geht es mit der Sichtung des Bausatzes:
962388
AlleTeile sind geordnet nach Baugruppen, sauberst gefräst auf selektierte Balsaholz und Sperrholzbrettchen verteilt.

Begonnen wird mit dem Trennen der der Stege und dem Verputzen der Einzelteile
962389

962390

962393

Erstes Zuordnen
962391

Rechte und linke Rumpfseiten gilt es zu beachten. Sie sind allerdings gut erkennbar, da die Hauptspannten lediglich in Sacklöchern ihren Platz finden
962394

Alle Rupfteile mal in der Übersicht
962395

Hubi Wolle
10.03.2013, 02:38
Hammer was man aus Holz so alles machen kann. Weiter so, freu mich schon auf die nächsten Berichte.

SUPER:)

Schreinermeister
10.03.2013, 03:10
Die ersten eifern schon mit:D

Die Rumpfnase wird verleimt aus sieben 4mm Brettchen von denen die drei inneren die Bleikammer bilden
962396

Die Rumpfseiten werden im vorderen Bereich mit Flugzeugsperrholz verstärkt. Ich benutze dafür Weißleim. Genausogut ginge da auch dickflüssiger Seku
962397

Da Weißleim etwas zum verschwimmen neigt, fixiere ich immer vorn und hinten an der Aufdopplung mit etwas Seku
962398

So kann ich beide Rumpfseiten unter Gewicht verpressen, ohne ein Verrutschen der Aufdopplung zu riskieren
962399

Nach ca 20 Minuten kann ich die Rumpfgurte aus den 4x4mm Balsaleisten genau an die Rumpfseitenteilkanten kleben
962400

Während der Seitenteiltrocknung kümmer ich mich um die Leitwerke, an die passgenaue Randbögen geklebt werden müssen
962401

962402

Anschließend an die Rumpfgurte können die Hauptspanten und das Servobrett rechtwinklig mit einer Rumpfseite verklebt werden
962404

Anschließend feiern wir "Hochzeit" der Rumpfseitenteile:)962408

Schreinermeister
10.03.2013, 03:45
Nach der Verklebung der Flächenauflage sowie der Flächenbefestigung
962409

folgt das Verkleben der Front und Endspanten...
962410

Rumpfdeckel und Boden werden werden mit seku aufgebracht, beigeschnitten und verschliffen
962411

962412

962413

Das einfädeln der Bowdenzüge braucht etwas Geduld und Fingerspitzengefühl:)
962414

Schleifen war schon immer eine Fleißarbeit......
962415

Die Ergebnisse von meiner Frau und mir scheuen jedoch keinen Vergleich:p
962417

Vorerst kann der Rumpf auf Trockendock gelegt werden:cool:
962418

Bis morgen und Gruß von Janina und Burkhard

Friwi
10.03.2013, 21:58
Hi,
danke für den ausführlichen Baubericht, bitte unbedingt weiter berichten ;-)
(erinnert mich irgendwie an meine ersten selbstgebauten Segler Robbe Optimus von ~ 20 Jahren)


Hoffentlich ist der Bausatz bald wieder lieferbar

Schreinermeister
11.03.2013, 00:08
......irgendwie ist alles schonmal da gewesen.....und doch fühlt es sich , vorausgesetzt der Abstand ist groß genug, wieder wie neu an. Ich weiß genau aus dem Grund ist es kaum notwendig einen detaillierten Baubericht zu erstellen, aber da unsere Gesellschaft nicht nur aus uns "alten" Hasen besteht, sondern die jungen Leute nachrücken, findet sich dort vielleicht der ein oder andere, dem wir durch die Bilder die Berührungsangst vor klassisch gebauten Modellen nehmen können.....

Also geht es hier jetzt fleißig weiter mit dem Flächenaufbau......
Begonnen habe ich mit dem Beschriften der Frästeile im Brett, da bei der Vielzahl der Einzelteile sonst schnell Verwechslungen entstehen
963164

Sinnvollerweise belegt man als erstes die Mittelrippe beidseitig mit Sperrholz, damit diese während der Verputzarbeiten in Ruhe trocknen kann....
963165

963166

Die Rippen werden verputzt
963167

Von einem Beplankungsbrett werden werden zwei 20mm breite Streifen für die Endleiste abgetrennt
963168

Das verbleibende 60 mm Balsabrett wird die untere Flächenbeplankung und bekommt an einer Längskante schonmal den Holmuntergurt angeklebt. Gut geht das mit Klebeband über die gesamte Länge
963173

Da der Holm vom Maß etwas dicker als die Balsabeklankung ist, muss das gefügte Brett nun auf die Klebebandseite gelegt werden und bündig in das Klebeband gedrückt werden. Ich mache das gern mit einem Stahlwinkel, da dieser präzise Kanten hat, um genau an der Kiefernleiste entlang zu fahren.
963178

Um anschließend mit dünnem Seku die Verbindung herzustellen
963179

Positionierung der Unterbeplankung erfolgt auf dem Baubrett mit der Mittelrippe....
963180

Laddl
11.03.2013, 09:25
Hallo

Konnte am WE 4 Baukästen in Empfang nehmen und erwarte noch 6 dazu *** FREU ***

Ebenso hatte ich das Vergnügen die E-Version mal fliegen zu dürfen. Hab Schmidie mal eben den Sender entrissen und angefangen einfach mal zu kreisen (natürlich ohne Motor), und Upps!!! - Weg war er, dem Orbit entgegen. Das Teil fliegt schon echt gut! Bin wirklich begeistert und freue mich auf die WaKu und die Modellflugfreizeit an Ostern. Dort werden wir mal gleich einige PicaRES bauen!

Wir berichten dann ebenso, sofern wir Internetverbindung haben ;)

Gruß vom Laddl

Schreinermeister
11.03.2013, 13:09
Hey Thomas,
Freut mich voll, dich mal wieder zu lesen!
Ich verspreche euch viel Spaß beim Bau der Modelle!
.......und über eure Bauerfahrungen auf der Waku Freizeit möchte ich hier bitte alles lesen:cool:

Gruß von Burkhard

Laddl
11.03.2013, 13:13
Hallo Burkhard

Infos kommen und wir wollen damit in Wetzlar beim RES Wettbewerb punkten ;)

Gruß
Thomas

Mooney
11.03.2013, 13:35
.................... wir wollen damit in Wetzlar beim RES Wettbewerb punkten ;)

Gruß
Thomas

Ohoh, das heisst, ich muss fleissig ueben :)

Laddl
11.03.2013, 13:39
Hallo

Üben? Was ist das? Ich werf dann einfach ein paar "Betablocker" ein und schon geht alles ;)
Nein mal im Erst, üben müssen wir alle, auch ich!!!

Gruß vom L;)addl

pixler
11.03.2013, 13:47
Üben ? Ich habe einen Miles, da muss ich nie üben :cool: der hat die gene vom Genie Kolb im Holz....der findet die Thermik immer selber, nach dem Start gehe ich zum Grillmeister und nach dem die Wurst gegessen ist hat der Miles schon gewonnen :)
Im Ernst, sieht verdammt lecker aus die picaRES.....auch haben will :D

Laddl
11.03.2013, 13:54
Hallo

Einfach hier bestellen:
http://www.modellbauchaos.de/shop/index.php?cat=c10_Modellbauchaos.html oder E-Mail: info@modellbauchaos.de

Soweit ich wohl denke, ist "Schmidie" am Fräsen, denn ich warte auch noch auf Ware.

Gruß vom L;)addl

Schreinermeister
11.03.2013, 14:52
.....jetzt muss ich mich aber mal mit dem Bericht beeilen......unter Druck arbeitet Schmidie nämlich am besten:D und das kommt allen die jetzt bestellen nur zu Gute;)
Wo war ich denn stehen geblieben......ah ja.....Fixierung auf dem Baubrett....Stecknadeln....
963285

Jetzt kleiner Tipp - feilt die Kreuzüberblattungen in den Holmstegen etwas nach, damit sie schön saugend auf die Rippen gesteckt werden können....ansonsten biegt der Steg die Fläche Rippe für Rippe leicht nach oben und man hat einen Bogen in der Fläche
963299

Und jetzt mal fleißig drauf mit den Rippen
963300

963301

An den Verbindertaschen angelangt, nehmt bitte den späteren Verbinder als Maß aller Dinge, um die Sperrholzflanken genau auf dem Untergurt zu positionieren
963302


Die Halbrippen schön fluchtend aufkleben und die Mittelteil-Endrippen mit Hilfe der Schablone in den richtigen Gehrungswinkel setzen
963305

Schreinermeister
11.03.2013, 18:57
Weiter geht es mit Obergurt und Beplankung
963399

963400
Da hat jeder seine Vorlieben .....ob dicker Seku, oder Leim.....

Die obere Endleistenbeplankung bitte fest im Rippenferlauf aufdrücken.....dabei entsteht zwar eine Schüsselung, die später aber wieder plan geschliffen wird
963401

Rohbaumittelteilvorverschleiffertigstellung:rolleyes:
963404

Vorsichtig die Überstände beischneiden und beischleifen
963406

963407

Und die Endrippe genau positionieren.....das klappt gut mit Hilfe der Verbinder
963408

Diese Endrippen geben jetzt eine wunderbare Orientierung für das Ausformen der Nasenleiste wie immer mit Hobel und Schleiflatte
963409

Restarbeiten werden mit dem Einpassen des Spoilers, der Flächenverschraubung und dem Fixierdorn erledigt
963410

Nächste Hochzeit kann gefeiert werden......

963411

Jetzt nur noch die Ohren:)
Gruß von Burkhard

Schreinermeister
12.03.2013, 01:11
Jetzt sind die Flächenohren an der Reihe....also Rippen verputzen, Beplankung vorbereiten apropos Beplankung 1stk Balsabrett in drei gleichlange Teile und das zweite in vier gleichlan ablängen. Genauso die Holme bitte.....sonst kommt man nicht aus.:rolleyes:
963610
963613

Ansonsten gleicher Aufbau wie beim Mittelteil.....eigentlich selbsterklärend
963617

Wenn man jetzt noch die richtigen Winkelschablonen benutzt hat, hat man ein Kontrollmaß bei 37mm Abstand zum Tisch
963623

Jetzt also die beiden Ansteckohren im Knick sauber verkleben und den Randbogen ansetzen
963627
963626

Und so sieht es im ganzen aus
963630
963631

Jetzt muss nur noch das wetter mitspielen

Maistaucher
12.03.2013, 06:41
...unter Druck arbeitet Schmidie nämlich am besten:D...
Unter deiner Aufsicht scheinbar auch. :rolleyes:


Freue mich schon auf die Folie in Altweiß. ;)

Schreinermeister
12.03.2013, 11:07
Eins hab ich noch.......
963684

Die Begeisterung greift um sich......:cool:

Schreinermeister
12.03.2013, 11:08
Freue mich schon auf die Folie in Altweiß. ;)

Wie kommst du da drauf?:p

Schreinermeister
13.03.2013, 00:40
Der Höhepunkt gehört zu jeder guten Geschichte!
963934

Und dem Baubericht darf keine sachliche Information fehlen
963935


Mein Fazit:

Bausatzinhalt vollständig
Holzauswahl gut selektiert
Fräsqualität sauber
Konstruktion klassisch durchdacht
Bauaufwand gering mit wenig Werkzeug und Bauplatzbedarf
Bauzeitbedarf dank überschaubarer Teileanzahl an einem Wochenende gut machbar
Baufehlerquote eigentlich nicht vorhanden ( auf verzugfreien Bau ist bei jedem Holzmodell zu achten)
Spaßfaktor vorhanden:cool:
Materialverbrauch neben dem Bausatz - eine Pulle Seku, 2m Tesa, bisschen Leim und eine Flasche JimBeam sowie Cola :D

Also für wenig Geld ein tolles Wochenende trotz Schnee!:rolleyes:

Fortsetzung mit Oberflächenfinish folgt in Kürze durch meine Frau Janina
Den Anlageneinbau wird uns bestimmt mein Schwiegervater erklären......

Bis bald
Burkhard

Rainer Keller
13.03.2013, 09:43
Schön (und schnell :eek:) gebaut http://img.rc-network.eu/images/rc_network/icons/icon14.gif
Bin schon aufs Finish gespannt, hoffe du bist auch nach dem fliegen noch zufrieden :cool:

Tutti
13.03.2013, 22:13
Cooles Teil. Ich glaube das brauch ich auch...
Nachdem mein Picachu aufgrund meiner Unfähigkeit einen unrühmlichen
Abgang machen musste, brauche ich einen Ersatz.
Schmidie was für einen Durchmesser hat der Spinner bei der
E Version?

Gruß Thorsten

Schmidie
14.03.2013, 12:15
Hallo zusammen

Spinnerdurchmesser ist 34,5mm. Ist auch auf Lager :)

Daniel Just
14.03.2013, 20:38
Juhu, mal wieder ein Schreinermeisterbaubericht :) http://img.rc-network.eu/images/rc_network/icons/icon14.gif (Und mir wäre der beinahe durch die Lappen gegangen :rolleyes:)

Da bekomm' ich beinahe auch Lust, mal wieder was in Holz zu bauen...



Den Anlageneinbau wird uns bestimmt mein Schwiegervater erklären......

Was für Servos kommen da üblicherweise rein in so nen RESler?

Grüße,

Daniel

Schmidie
14.03.2013, 21:02
Nabend zusammen

@ Daniel

In dem speziellen Fall im Rumpf 2 Rockamp DS-110 bzw. andere 12mm Servos mit um die 11 Gramm. Auf der Störklappe ein DS-50. Ebenfalls 12mm dick aber um die 5-6 Gramm. Um die Servos ist alles mehr oder weniger Drumherum gebaut. Andere gehen, mit nötigenfalls etwas anpassen, aber mit Sicherheit auch.

Gusto
15.03.2013, 17:02
Hallo,
ich war auf der homepage von modellbauchaos und finde es sehr interessant, dass der PicaRes auch als Elektromodell gebaut werden kann. Außerdem kann man zwischen V-Leitwerk und Kreuzleitwerk wählen.

Zum Modell habe ich drei Fragen:

Das AG-Profil hat doch bestimmt keine gerade Unterseite. Auf den Baufotos habe ich keine Helling entdeckt. Kann die gesamte Tragfläche also auf einem ebenen Baubrett gebaut werden?
Ist es richtig, dass an das Mittelteil (mit Störklappe) ein inneres Außenteil mit V-Form und danach noch ein weiteres Außenteil mit V-Form und dann die Wingtips befestigt werden? Dann hätte man eine mehrfache V-Form.
Wo ist die Tragfläche geteilt? Links und rechts vom Mittelstück (das die Störklappe enthält)?


P.S. Ein Dankeschön an Schreinermeister für die Fotos.

Schreinermeister
15.03.2013, 19:48
Hallo Daniel.....ewig nichts gehört! Leg dir mal wieder was aufs Brett und genieß den Bau:cool:

@ gusto zu1 - ja du kannst auf einem geraden Brett ohne Helling aufbauen

zu2 - ja die Fläche hat eine mehrfache V Form

zu3 - ja die Fläche ist rechts und links vom Mittelteil geteilt und wird von Magneten zusammengehalten

Fotos gerne!:)

Gruß von Burkhard

Schreinermeister
15.03.2013, 22:54
Design - Gedanken......
965251
So will Janina den Res belegen

Und da wir Team sind, möchte ich ein vergleichbares Modell machen....
965252

Gruß von Burkhard

Hubi Wolle
15.03.2013, 23:07
Hallo Burkhard,

das Gelb kann man doch bestimmt weglassen, Oder?
Vielleicht durch ein wenig Blau ersetzen.

Liebe Grüße an Janina.

Grus Wolle

Schreinermeister
16.03.2013, 00:33
Its jamaica feeling:D
Sie

Schreinermeister
17.03.2013, 00:15
Von der Theorie in die Praxis:cool:

Nach einer Stunde:
965840

Weitere drei Stunden:
965841

Die Zeit vergeht.....
965842

Und nach sieben Stunden fast fertig.....
965843

Ich gehe morgen an den Anlageneinbau....:p

Gruß von Burkhard

Hubi Wolle
17.03.2013, 00:25
Hallo Burkhard,

sehr sehr schönes Design, Hut ab, sehr schnelle Umsetzung.

weiter so, hoffe Janinas auch bald zu sehen.

Gruß Wolle

Schreinermeister
17.03.2013, 00:50
endlich mal etwas blauweiß......verstehe scheinbar doch was von Fußball:p

Mario12
17.03.2013, 08:06
Hallo Burkhard.

Was macht dann der Oranje-Teil da an der Tragfläche?
Übrigens. Schöner Flieger und schöner Baubericht. Lese von Anfang an mit.


Grüße
Mario, der nix von Fußball versteht. ;)

pixler
17.03.2013, 19:52
Hallo Burkhard,

ist das V-Leitwerk nur für die motorisierte Version vorgesehen? bzw. spricht bei einem reinen RES Seglereinsatz etwas dagegen dieses zu verwenden?

Anhand der Fotos von Modellbauchaos finde ich steht dem PicaRES das V-Leitwerk ungemein.

Airlex
17.03.2013, 21:32
Na tolle Wurst, wegen Deines Threads hab ich jetzt 48 Seiten RES-Thread gelesen und bin angefixt. Das ist tatsächlich die günstigste Wettbewerbsform im Segelflug. Klingt vor allem nach viel Spaß und schönen Flug-Tagen, im Training und im Wettbewerb.

Übrigens, schicke Picares :D

Schreinermeister
17.03.2013, 23:11
Es sind beide Varianten im Bausatz...jeder kann frei entsn, ob normal oder V ob mit oder ohne Motor....
Und übrigens airlex......geh doch angeln, bevor du dich mit einem Picares quälen musst:p
Gruß von Burkhard

Airlex
17.03.2013, 23:50
Liest sich mein Post so? Bzw kann man das aus dem Post rauslesen :confused: :D

Hast Du zufällig die Möglichkeit, den Picares im Flug zu filmen? Tät mich schon interessieren...

:D

Airlex

Rainer Keller
18.03.2013, 07:58
Ein trübes Video kann ich anbieten ;)

https://www.youtube.com/watch?v=L09VH-wjCiM

Airlex
18.03.2013, 09:58
Hmmmm sieht super aus und scheint echte Chancen zu haben, die sechs Minuten voll zu kriegen. Aber Volllast war das nicht, oder? :D

Ganz wilde Hummeln legen sich zwei PicaRESse zu, einen mit Kreuzleitwerk, Motor und Querruder und einen mit V-Leitwerk und RES-regelkonform :D Macht jedenfalls einen guten Eindruck...

Sag mal Burkhard, wie hast Du denn wohl so schön die Schnauze gebügelt? Sieht ja aus wie lackiert! :eek: Also wie aus einem Guss, echt lekker :)

Grüße,
Airlex

Rainer Keller
18.03.2013, 12:48
Aber Volllast war das nicht, oder? :D
Erkennt man auf dem Video kaum, brauch mal dringend ne gscheite Cam :cool:
Mit meinem Antrieb gehts gute 45° nach oben (ich vergess immer was eingebaut ist, müsste ich zuhause nachschauen).
Beim bisherigen Wetter (kühle, trübe Angelegenheit, höchstens ein ganz kleiner Hauch Thermik) kam ich meist so auf 15min Segeln bei 1m Motorlaufzeit, mit 1800er Akku gibt das ca. 50min. Der Flieger wiegt dann lächerliche 650g :D

Hochstart hab ich auch mal versucht, aber nur ganz kurz mit nem 7m Gummi...

https://www.youtube.com/watch?v=8d__ldgZC-M

Will endlich richtiges Wetter haben :cry:

Gusto
18.03.2013, 14:25
...Mit meinem Antrieb gehts gute 45° nach oben (ich vergess immer was eingebaut ist, müsste ich zuhause nachschauen)...
Würdest Du bitte mal nachschauen und es hier posten? Ich glaube, dass Deine Angaben noch viele Leser interessieren wird. Danke.

Schmidie
18.03.2013, 17:11
Hi zusammen

da ich Reiners Flieger mal gebaut habe, weis ich noch was drinnen ist.

Hacker A20-12XL an 2/1800 SLS lipos. 34,5mm Spinner mit 35mm Mittelstück. Aeronaut 12x6,5 LS. Regler ist ein 30A Pulsar. Das sind dann um die 22A Strom.

Gusto
18.03.2013, 20:11
Danke Schmidie :)

Schreinermeister
18.03.2013, 23:31
Seht euch mal den Schwiegervater an........

Sehr schön geworden
966954

Meine Gratulation hast du
966955

Freu

Hubi Wolle
19.03.2013, 15:13
:D Freu mich auch Riesig, Danke.

anbei noch ein Bild von der Waage, kompl. Fertig mit Akku.

Gruß Wolle

Schreinerin
20.03.2013, 00:21
Hallo ihr Lieben....

Da meine schwarze Folie endlich gekommen ist, konnte ich endlich mit dem
bebügeln beginnen...:D

Hier schon mal ein Vorgeschmack vom derzeitigen Ergebnis...

967388

967390

Der Bericht zum bespannen folgt in den nächsten Tagen...

Liebe grüße und schönen Abend noch...
Eure Janina:)

Rainer Keller
20.03.2013, 08:27
Das gefällt mir wirklich gut http://img.rc-network.eu/images/rc_network/icons/icon14.gif
Viel besser, als ich anhand der Skizze gedacht hatte :)

Maistaucher
20.03.2013, 09:26
Ja, deutlich frischer als Moulinetten-Gelb, auch als Altweiß bekannt(siehe #30) (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/98388-Bau-und-Flugbericht-Climaxx-compakt-vom-Himmlischen?p=914005&viewfull=1#post914005) ... :D

Airlex
20.03.2013, 21:03
Die Farbkombination gefällt mir super und auch, dass die Rippenfelder ganz zart durchscheinen :D

Grüße

Airlex

Schreinermeister
21.03.2013, 00:41
Um der Bügelberichterstattung etwas vorzugreifen, hätte ich hier schonmal die Ergebnisse

967815

Hoffe das ihr weitestgehend mit uns zufrieden seid.......

Gruß von Dendrei;)

Schreinermeister
21.03.2013, 00:46
Hab noch eins........

967816

:p

sopwith
21.03.2013, 10:13
Hallo PicaRES-Fan-Gemeinde,

nach Ostern auf der Wasserkuppe bei unsere Bastel- und Flugfreizeit werde ich auch einen PicaRES bauen. Ich habe diesen Tread mit begeisterung verfolgt. Auch die Designecke war sehr, sehr gut gemacht. Da gibt es einige Anregungen. Vielen Dank!
Wenn meiner fertisch is, dann poste ich selbstverständlich ein Foto.
Weiter so!

Schreinerin
21.03.2013, 13:20
Hallo Zusammen,

hier euer gewünschter Beitrag zum bespannen des Rumpfes....

967909

...hatte natürlich schon die erste Hälfte bebügelt, als mir wieder eingefallen ist, ein paar Fotos zu machen:rolleyes:

967910

Zuerst natürlich die Folie, auf die passende länge und breite zuschneiden (!!Bitte beachten, bei dieser Version des Bebügelns, die Folie lang genug lassen - um ein gutes Packende, zum ziehen der Folie zu haben!!)
Dann habe ich die Rumpfseite komplett bebügelt (...aber noch nicht über die Rundungen!), denn erst muss die Folie um die Rumpfnase gezogen werden...
Mit Geduld, Wärme und etwas Zug auf der Folie, bekommt man die Nase gut bebügelt.:cool:

967911

967912

Nachdem ich die Nase fertig bebügelt hatte, kam auch der Rest des Rumpfes zum Zuge....
Damit sich die Folie, an der Nahtstelle (Ober- und Unterseite) des Rumpfes nicht weg zieht, lasse ich sie min. 3mm überlappen.

967913

...um eine gerade Schnittkante zu produzieren, habe ich Tesafilm über die Mitte des Rumpfes gezogen. (natürlich wieder Ober-und Unterseite)
Und anschließend mit einer Rasierklinge daran entlang geschnitten.

967914

967915

Zuletzt nur noch die Folienüberstände, am Rumpfende und an der Kabinenöffnung beischneiden....und einmal über die Nahtstelle bügeln.
Dann inkl. Fläche und Zubehör einmal auf die Waage - Fertig :)

967916

...hoffe, dass ich euch ein wenig helfen konnte....

PS: Danke Hubiwolle (Vati) fürs Foto machen:D ...

Liebe Grüße...
eure Janina

Airlex
21.03.2013, 20:27
Hi, Janina!

Jou, jetzt sehe ich weiter. :D Wenn ich recht verstanden habe, zieht man die Folie mit nicht zu starkem, aber dafür beständigen Zug übers Holz?

Genauso wichtig ist für mich im übrigen der Tip mit der geraden Kante durch Klebeband, daran hat es bei meinen Bespannungen immer gefehlt :D

Grüße Alex

Schreinerin
22.03.2013, 14:29
Hallo Airlex....

Zitat:"Jou, jetzt sehe ich weiter. Wenn ich recht verstanden habe, zieht man die Folie mit nicht zu starkem, aber dafür beständigen Zug übers Holz?"

Genau so ist's recht ;)...
Durch die Wärmezufuhr des Bügeleisens....dehnt die Folie sich und möchte sozusagen nur noch etwas "in Form" gezogen werden.

Gruß Janina

Sebastian Scheinig
23.03.2013, 19:01
Sehr schön habt ihr drei die drei Picares gebaut :). Mein absoluter Favorit ist die Jamaicaversion von Janina! :cool:

Mit euren Finishvarianten habt ihr ja die Messlatte weit nach oben gelegt, da muss ich doch mal ganz tief in der Designkiste wühlen für meinen Picares. :rolleyes: :D

Schreinermeister
24.03.2013, 21:57
Der Einbau der Anlage ist der vorletzte Akt am Picares

Die Bowdenzugzange ist eine tolle Hilfe
969789

Der Servo Tester auch
969790

Wenn man zB. 11g Servos einbaut, passen diese perfekt in das Servobrett
969801

Eigentlich ist die Arbeit damit getan......Akku und Empfänger rein und auf zum letzten Akt.... dem Auswiegen

Endlich hatten wir mal die Gelegenheit, uns eine Schwerpunktwaage zu bauen:cool:
969815

Auf 63mm liegen wir beim Picares für den Erstflug genau richtig
969816

Unsere Armada:p
969819

Wir sind gespannt auf die Erstflüge.......:)

Viele Grüße von Janina, Wolle und Burkhard

Airlex
26.03.2013, 12:13
Hubi-Wolle, ich finde Deinen PicaRES im Ürbigen genau so schick wie alle anderen auch! Ich hab ein Faible für klassische Desings :rolleyes:

Hubi Wolle
26.03.2013, 13:44
Hallo Airlex,

Dankeschön, ich bevorzuge Natürlich Blau Weißes Design. :-)

Gruß Wolle

Mooney
26.03.2013, 13:53
Da habt ihr jetzt so schoene Wettbewerbsmodelle, da fehlt jetzt nur noch ein passender Wettbewerb, so im suedlichen Ruhrgebiet.:rolleyes:
Koennt ihr da nichts arrangieren? Ich waere sofort dabei, komm ja gebuertig aus der Ecke.:)

Schreinermeister
30.03.2013, 21:12
Heute hat das sbf in Grevenbroich für drei Picares den Erstflug bereit gestellt.....Nippelwetter:D aber trotzdem gute Flugleistung:cool:
Bei einem Schwerpunkt von 61 bis 63 mm und einer Hochstarthakenposition ca. 10mm vor dem Schwerpunkt, hatten wir gute Starthöhen mit angemessenen Flugzeiten.
972952

Freigabe!
972955

Gegenanflug
972956

Landeanflug
972958

Drei Minuten waren an reiner Abgleitzeit immer drin.....Spoilerwirkung mit ca 20% Höhenruderzugabe ist perfekt und lässt mit etwas Übung Zielgenaue Landungen zu!

Viele Grüße von Janina Wolle und Burkhard

Andreas Maier
30.03.2013, 21:39
Weiße Erstwerferhandschuhe (http://wiki.rc-network.de/index.php/Erstwerferhandschuhe) ? :rolleyes: :D


Gruß
Andreas

EisenKai
31.03.2013, 09:32
Ich kann nicht auf den Shop von Modellbauchaos zugreifen.

Irgendwie ist die ganze Seite zerschossen.

Ich hoffe sie geht bald wieder. Sonst kann ich nichts bestellen.

Rainer Keller
31.03.2013, 10:09
Schmidies Hoster hat momentan Probleme, sollte hoffentlich nach Ostern wieder gehen.

Glückwunsch zu den Erstflügen :)

Schmidie
03.04.2013, 18:17
Mein Hoster hat sich entschlossen mich wieder online zu lassen :) Es sollte also wieder alles funktionieren.

Schreinermeister
03.04.2013, 20:57
Bisschen lange Zähne gefällig?
975402

Zweimal bis zur Sichtgrenze:cool:
975404

Haben echt Spaß..... Danke Digger:p

Sebastian Scheinig
04.04.2013, 00:10
Zwei kleine Videos vom SBF2013 in Grevenbroich:


http://www.youtube.com/watch?v=qWH37sU1A0I


http://www.youtube.com/watch?v=3OmElCX6oyE

Meiner einer wird am Wochenende in die Bauphase einsteigen :).

little_wing
04.04.2013, 18:37
Hallo Janina und Burkhard,

Glückwunsch mit dreimal Hoch!
Habe den Baubericht erst eben entdeckt, der ist ja in Qualität, Schnelligkeit und dem Ergebnis mit den schönen Modellen kaum noch zu toppen.
Da paßt alles, auch die Bespannkünste von Janina sind top!

Grüsse aus Bayern
Rainer

Laddl
09.04.2013, 09:57
VORABMELDUNG:

Es wurden ca. 10 PicaRES erbaut, 2 sind auf der "Abtsrodaer Kuppe" bei windigem und sehr kaltem Wetter eingeflogen worden, Bericht und Fotos folgen in den nächsten Tagen und Stunden. Modelle und Piloten "Gutauf" und Grinsen bis zum Ohrläppchen ;) ..........

PicaRES ... Was sonst!

Gruß
Laddl

Laddl
09.04.2013, 10:14
2 Fotos zur Einstimmung von der WAKU am 7. April 2013 gegen 11.00 Uhr ...

sopwith
16.04.2013, 09:44
HAllo Laddl,
es war echt eine schöne Zeit auf der WAKU. Der Bau der PicaR.E.S. war auch eine richtig gute Sache (wenn mann eine Bauanleitung passend zum Baukasten hat UND sich daran hält!).
Bei deinem letzten Foto (sieht aus wie die Mondlandschaft) fällt mir der Satz aus meiner Jugend ein:

"The Eagle has landed" oder war das "The PicaRES has landed"
Guck mal...da sind sogar die Schuhabdrucke der "WAKUNAUTEN" noch zu sehen. Wie bei Neil und "Buzz" bei der 1. Mondlandung.
Mein PicaRES ist auch fast fertig. Bilder später.
Freue mich schon auf den Wettbewerb zu Pfingsten in Wetzlar.

Tutti
17.04.2013, 11:21
Mal ne Frage zu den Magneten zwischen dem Mittelteil und den Ohren.
Hält das auch mal einem richtigen Abstieg aus ? Nicht das einem die
"Ohren" abfallen.

Schreinermeister
17.04.2013, 23:02
.....jetzt frag ich mal nach der Definition - richtiger Abstieg - :) in der Klasse wird es wohl eher ein Austieg aus der Thermik. Die stäkste Belastung auf die Zelle hat das Modell wohl beim Hochstart und das halten die Magnete bisher ohne Probleme.
Auf Nr sicher geht man aber mit einem Streifen Klebeband, was auch den tollen Nebeneffekt hat, den Druckausgleich zwischen Flächenunter - und Oberseite zu vermeiden.

Gruß Burkhard

LimaBravo
18.04.2013, 10:04
Hallo,

Klebeband gehört wegen Druckausgleich sowieso drauf, dadurch sind die Magnete unnötiger Ballast.
Will man leicht bauen, kann man nur bei den Gramms sparen.

LG
Leopold

Rainer Keller
18.04.2013, 12:31
Klebeband gehört wegen Druckausgleich sowieso drauf
Ist dies echt spürbar? Wenn sichern habe ich jeweils nur ein kurzes Stück genommen, müsst ich demnach mal "richtig" versuchen.

Ich hab keine Magnete drin, und bin schon ganz ohne Sicherung geflogen als ich das Klebeband vergessen hatte :rolleyes: Natürlich dann aber nur "sanft" :D

LimaBravo
18.04.2013, 13:05
Spürbar wird es nicht sein, aber Leistung bringt es auf alle Fälle!
Darum immer die ganze Länge abkleben, ist die leichteste Flächensicherung mit Leistungsgewinn, mache ich sogar bei meinen DS F3F Bombern mit 5 kg Gewicht und 300 km/h durch Leewirbeln mit gewöhnlichen Bürotixo.
Das hält und gibt bei harten Landungen nach.

LG
Leopold

Oli L.
29.04.2013, 20:28
Hey,
hier mal Laddl mit seinem PicaR.E.S beim Feierabend fliegen. Kleiner schnitt... war richtig schönes abgleiten.


http://youtu.be/UBD1sKkO6tU

989573
989575

Gruß Oli

Laddl
30.04.2013, 07:40
Hallo vom Laddl

PicaRES geht auch am F3B Mördergummi (natürlich nicht komplett ausgezogen ;)) und auch mit F3J Laufstart!
Getestet am 28. April während der F3J Meisterschaft 2.Tw Hessenteam in Babenhausen.
Und ...... keine der Flächen mit irgendwas angeklebt, einfach aufgeschoben und auf den Magnet verlassen.
Fläche hat bisher alles ausgehalten und blieb sicher am Mittelteil!

Thermisch ist das Teil der Bringer ...... Am Sonntag ein (Lauf-)Start mit PicaRES und dann nur noch wohlfühlen bis der Akku leer ist!

Komisch, immer wenn ich mit PicaRES fliege, berühren meine Mundwinkel die Ohren ;)

Gruß vom Laddl :D

sopwith
03.05.2013, 08:24
Hi Laddl,

geiles Video! Nehme an das kam aus der Wundertüte HERO-Cam, denn so rund ist unser Platz normalerweise nicht....so stark haben die kollegen nun auch wieder nicht gewalzt...:D
Und vielen Dank für die Elementarforschung in Sachen "Mördergummi" und was der Flieger so aushält. Apropos, ich wusste gar nicht, dass Du so lange Ohrläppchen hasst.:)
Meiner ist jetzt auch fertisch worden.
Bilder vielleicht im WE.
Wünsche dir immer ein gespanntes Gummi ;)

sopwith
07.05.2013, 10:46
Rote Öhrchen, rotes Näschen und untenrum eine Hommage an mein Vaterland....:)

Ich habe, im WAKU-Fieber, mich hinreißen lassen das V-Leitwerk abschraubbar zu machen...im nachhinein (wg. Blei in der Nase) würde ich das nicht mehr machen. Mal ganz ehrlich...das V-Leitwerk schraubt am Ende doch keiner ab, oder...:rolleyes:
Gewichtsmäßig sind wir bei ca. 590 gr. angelangt. Und er fliegt!!!!

992433992432

Laddl
07.05.2013, 10:59
Hallo

Ist wirklich sehr schön geworden, der Flieger mit Landesfarben ;)
Mit 590 Gramm bist du aber im guten Bereich gelandet!!!
Mein Modell hat 585 und ist auch am vergangenen WE wieder begeisternd geflogen!
Wir sehen uns dann an Pfingsten in Wetzlar beim Jugendlager ...

Gruß vom Laddl

Hannes Kolks
07.05.2013, 12:46
Die Landesfarben für D passen ja, aber mit der Reihenfolge liegst du etwas daneben :)

Es wird Zeit, dass ich mir endlich mal meinen belgischen Picares baue...


lg aus Ostbelgistan

Hannes

sopwith
07.05.2013, 20:40
Die Landesfarben für D passen ja, aber mit der Reihenfolge liegst du etwas daneben :)

Es wird Zeit, dass ich mir endlich mal meinen belgischen Picares baue...


lg aus Ostbelgistan

Hannes

Also ich bin Belgier aus Flandern versteht sich...aus dem Land der "Frieten" und Bier :rolleyes:

sopwith
28.05.2013, 10:39
Mein PicaRES ist am HimmelfahrtsWE (in einer der wenigen sonnigen Momente :cool:) endlich an's Zeilchen gekommen. Es war zwar nicht das vorgeschriebene RES-Hochstartset sondern ein Zeil vom Kollegen mit ca. 20 m Robbe-Gummi (Grau) und ca. 60 m Nylonschnur. Ich konnte aber nicht warten...also ran ans Zeilchen!
Und wen wunder's...gleich beim 2ten Start bei ca. 50 m raus aus'm Zeil - 5 Minuten mit S-Kurven gegen den Wind gekämpft um oben zu bleiben - Thermikanschuss in Ameisenkniehöhe bekommen - hoch bis auf ca. 200 m gekurbelt - 40 Minuten geflogen. Na wenn das keine Wahnsinn's Leistung war vom PicaRES.
Vielen Dank Schmidie...bin sehr zufrieden mit dem PicaRES.:)

little_wing
29.05.2013, 11:42
Hallo sopwith,

Das Design deines Picares finde ich echt gut, klar und schnörkellos, da ist das mit der Farbreihenfolge auf der Unterseite eher unwichtig.
Bin aber erstaunt über die Flugleistung: sich aus 50m 300sec in der Luft halten entspricht einer Sinkrate von 0,166m/sec (wohlgemerkt bei der Annahme: ruhende Luft und Geradeausflug!) Dann noch gegen den Wind kurven geht doch wohl nur mit kräftigem Thermik- oder Hangeinfluss, oder?

Gruß
Rainer

sopwith
07.06.2013, 07:41
Hallo sopwith,

Das Design deines Picares finde ich echt gut, klar und schnörkellos, da ist das mit der Farbreihenfolge auf der Unterseite eher unwichtig.
Bin aber erstaunt über die Flugleistung: sich aus 50m 300sec in der Luft halten entspricht einer Sinkrate von 0,166m/sec (wohlgemerkt bei der Annahme: ruhende Luft und Geradeausflug!) Dann noch gegen den Wind kurven geht doch wohl nur mit kräftigem Thermik- oder Hangeinfluss, oder?

Gruß
Rainer

Klar doch...S-Kurven gegen den Wind machen nur echt Sinn wenn auch ein bisschen Hangeinfluss vorhanden ist. Das anschliessende "Bärtchen" hat dann die endgültige Flugleistung erbracht.

Jaro 61
27.11.2013, 18:18
Hi Leute,

so meiner ist auch endlich fertig geworden (550g) und hat heute seine ersten Flüge absolviert.

Nach ein paar problemlosen Handstarts ging es ans regelkonforme Gummiseil. Bei eher böigem
NW-Wind waren überraschenderweise einige Thermikflüge, fast bis zur Sichtgrenze drin :D

Fazit: macht voll Laune, trotz "nur Seite/Höhe" :cool:

10839361083937

lG
jaro

Schmidie
27.11.2013, 19:47
Hi Jaro

ist hübsch geworden.

An alle anderen, die schon einen Picares zuhause haben. Es gibt neue Verbinder mit +2° pro Seite. Die passen ohne Probleme anstelle der "alten" Verbinder. Wer ein Pärchen möchte, einfach eine Mail an info@modellbauchaos.de schicken und er bekommt sie im Briefumschlag.

Mit den neuen Verbindern Ist die Wendigkeit etwas besser.

Phoenix35
27.11.2013, 23:23
Hallo,

mir gefällt die Flügelbauweise und die Geometrie. Was wiegen eure Flügel flugfertig mit Servo? Weiß Jemand, ob es den Flügelbausatz einzeln gibt. Passende Rümpfe bzw. Rohre habe ich noch.

Besten Dank und viele Grüße aus Köln

Uli

Jaro 61
28.11.2013, 07:43
Hi Schmidie !



ist hübsch geworden.
An alle anderen, die schon einen Picares zuhause haben. Es gibt neue Verbinder mit +2° pro Seite. Die passen ohne Probleme anstelle der "alten" Verbinder. Wer ein Pärchen möchte, einfach eine Mail an info@modellbauchaos.de schicken und er bekommt sie im Briefumschlag.
Mit den neuen Verbindern Ist die Wendigkeit etwas besser.

Ja hübsch :) und vor allem gut zu sehen in der Entfernung. Was gestern wichtig war ;)

Bei der bockigen Luft hätte ich mir eh ein wenig mehr V-Form gewünscht. Habe Dir ein Mail geschickt. Danke :)

lG
jaro

jweber
28.11.2013, 10:23
Hallo,

Weiß Jemand, ob es den Flügelbausatz einzeln gibt. Passende Rümpfe bzw. Rohre habe ich noch.

Besten Dank und viele Grüße aus Köln

Uli

Mail Schmidie einfach an, er wirds wissen. (Und meistens kann er helfen!)
Mailadresse siehe drei Beiträge weiter oben.

Jörn

Phoenix35
28.11.2013, 10:32
ok, danke dir.

Was wiegen denn eure Flügel flugfertig?

Viele Grüße

Uli

Jaro 61
28.11.2013, 20:37
Servus Uli !



Was wiegen denn eure Flügel flugfertig?


Mit Oralight bespannt, plus Spoilerservo, kommt mein Flügel auf 226g.

lG
jaro

Schmidie
28.11.2013, 21:00
Hi

Einmal 246gr. mit Servo, Oracover normal und Aufkleber. Einmal 260gr. selbe Ausstattung mit etwas schwererem Beplankungsholz. Ich nehme allerdings in der Regel für meine Modelle das Holz, was für die BK zu schwer ist.

Flächenbausatz und Rumpfbausatz einzeln gibt es, ist allerdings noch nicht gelistet. Ich arbeite daran... :rolleyes:

Phoenix35
28.11.2013, 22:21
... n' Abend,

das sind ja gute Gewichtswerte.

Besten Dank für die Antworten.

Viele Grüße

Uli

vmann
29.11.2013, 14:22
Hi

Einmal 246gr. mit Servo, Oracover normal und Aufkleber. Einmal 260gr. selbe Ausstattung mit etwas schwererem Beplankungsholz. Ich nehme allerdings in der Regel für meine Modelle das Holz, was für die BK zu schwer ist.

Flächenbausatz und Rumpfbausatz einzeln gibt es, ist allerdings noch nicht gelistet. Ich arbeite daran... :rolleyes:

Gute & schnelle Arbeit, wie ich heute schon feststellen durfte ...
2 Fragen noch: a) warum sollte man für den Spoiler das ds-50 anstelle des ds-100 nehmen ... und b) wenn ich in DriveCalc die von euch vorgeschlagene E-Konfig anschau komm ich mit einem 13x6,5 Prop doch auch noch gut weg ...

Gruss
Ernst

Schmidie
29.11.2013, 17:06
Hi Ernst

Die Servofrage kam heute schonmal und ich musste erstmal schauen, warum die kommt.

Das DS-50 ist ne ganze Ecke kleiner als das Ds-110. Leider habe ich die Daten nur abgeschrieben und deswegen auch die falschen Daten. Ich muss das DS-50 mal messen und die richtigen Daten einstellen. Fakt ist, das DS-50 ist definitiv kleiner und passt einfacher und besser unter die Bremsklappe.

zu 2. Die 12" ist schon relativ gross. Sie liegt mit den kleinen Mittelteil aber noch gut an. Die 13" steht mehr ab. Ausserdem kann man mit der 12" noch einen 20A Regler nehmen. Mit der 13" muss dann der nächst grössere Regler genommen werden. Ich habe mit der 12" angefangen und mir reicht die Leistung so. BEi zuviel Leistung wird er durch die fehlenden Querruder auch extrem zappelig im Kraftflug. Am besten ausprobieren.

Gummiadler
01.01.2014, 21:31
Hallo Gemeinde,

endlich habe ich meinen Picares fertig, er ist nur noch nicht ausgewogen. Wenn das gechehen ist, liefere ich das Fluggewicht nach. Ich wollte nur diesen Anflug von frühlingshafter Sonne nutzen, um ein Foto zu machen. Wir werden sehen, wie er sich im Vergleich zu Stephans Resolution und Pures V2 und meinem Pures V1 hält. Allen hochtheoretischen Diskussionen zum trotz haben die Vergleichsflüge unter verschiedensten Bedingungen gezeigt, daass es keine mess-, fühl- oder nachvollziehbaren Unterschiede zwischen den konkreten Modellen gibt - mit der Ausnahme, dass Stephan praktisch immer länger oben bleibt. ich denke, diese Beobachtungen werden wir auch mit dem Picares machen.

VG Torsten 1098546

Gummiadler
05.01.2014, 18:22
Hallo,

wie versprochen will ich noch das Gewicht nachliefern: ich habe zwischendurch keine der Bauschritte gewogen, wie beim Angeln interessiert es ja zuletzt eh nur, was man an Lebendgewicht an der Leine hat: 620 Gramm. Kein schlechter Wert - aber mehr als ich erhofft hatte. Das Modell ist bis auf eine Abweichung nach Plan gebaut. ich habe die Störklappe um zwei Rippenfelder verkürzt, weil mir anfänglich die Wirkung allgemein zu stark schien. Jetzt, eine vollständige Saison und ein gut eingestelltes Modell später würde ich das nicht mehr machen und die ursprüngliche Klappe einbauen. Ansonsten alles nach Plan und mit den Bausatzinhalt gebaut, mit der deckenden Oralight (weiß jetzt nicht genau wie die richtig heißt) bespannt und den empfohlenen Servos ausgerüstet. Rumpfspitze komplett mit Blei gefüllt, es war allerdings noch weiteres Blei nötig um den angebenen Schwerpunkt zu erreichen.
So - nun hoffen wir mal auf Flugwetter.

VG
Torsten

Jaro 61
02.03.2014, 20:31
Hi Leute !

So, heute bei geeignetem Wetter, endlich die neuen +2° Verbinder ausgiebig getestet.
Zahlen sich meiner Meinung nach voll aus !! Das Kurvenhandling und insbesondere
die Kreisflugeigenschaften sind deutlich harmonischer.
Jetzt werde ich noch ein etwas größeres Seitenruder testen, damit sollte der Picares
dann all meine Ansprüche erfüllen ;)

lG
jaro

plastikmann
02.03.2014, 21:05
Wie heissts so schön, das Bessere ist des Guten Feind ;) .....
Überraschen lassen......

Nebelkraehe
06.04.2014, 12:14
Hi,
Mein im Winter gebauter PicaRES ist inzwischen gut eingeflogen und macht viel entspannte Freude - ist er einmal oben muss nur gelegentlich zur Fernsteuerung gegriffen werden, den Rest macht er quasi von alleine. Zur Info ein paar Daten: Antrieb Hacker B20L-20 mit 4:1 Getriebe und einer alten RASA 11x6 Klapplatte (hatte ich beides noch rumliegen) an 3s, das geht bei ca 8.5A gemuetlich nach oben (100m Steigen dauern zwar etwa 20 sec, dafuer 'kostet' es auch nur 50mAh). Um das Landen nicht ganz zu verlernen habe ich die Akkugroesse inzwischen auf 900mAh reduziert, damit kann ich auch ohne Thermik in ruhiger Luft eine Stunde oben bleiben.
Das Gewicht inkl. WStech Vario ist bei dieser Kombination 645g - auch wegen der leichten Ecospan-Bespannung, die es inzwischen aber praktisch nicht mehr im Handel gibt.
Gruss,
Nebelkraehe
1143973

Schmidie
08.04.2014, 10:21
Sehr schick geworden. Der Antrieb passt auch gut zum Flieger. Meine Versuche gehen gerade in Richtung Miniaussenläufer mit Getriebe.

Ansonsten hat der EVO Hammer ein bischen zugeschlagen. Aktuell 463gr. Abflugfertig mit Leichtwindsetup.

Geplant ist da auch noch ein "F5J Setup" mit 2,5m Spannweite, Querruder und um die 650gr. Abfluggewicht.

1145037

1145036

Jaro 61
08.04.2014, 14:41
Hi Schmidie,
da geschah ja wirklich eine Evolution ;)

Bitte weitere Details, Infos und Bildchen posten.

Gruß,
jaro

plastikmann
08.04.2014, 21:40
Ich glaub der Gute macht munter Späne.... Bildchen.....

11454021145403114540411454051145407

Tjo, Details, welche brauchste ?

ich hab nur so ein wenig mal Hand angelegt der Picares an sich ist ja schon ganz gut.

Die Fläche ist ziemlich beibehalten, ich finde die Bauweise ziemlich optimal bei guter Festigkeit und hervorragender Präzision und Leichtigkeit.

Die Hebelarme habe ich mal leicht an den Teaser F5B angepasst der recht gut geht und mal hier und da ein wenig nachgerechnet und zum Schluss geschaut wie man sowas dann recht einfach als Puzzle zusammenstecken kann und sehr stabil wird trotz kleinen Rumpfquerschnitten.

Raus kommen Schmidies 463 Gramm mit gutem Durchsetzungsvermögen bei Wind, wobei natülich das Pendel-HR sehr hilft und diverse praktische Möglichkeiten bietet.

Fläche vom Picares passt und kann munter hin und hergetauscht werden. Für den Evo gibts dann noch eine leicht modifizierte Mittelrippe um den Haltepin im Crashfall dann auch noch mit einem Handgriff tauschen zu können, dann gibts auch kein Stress mehr im Eifer des Gefechts wenns mal ruppig herging - Verbinder ziehen und neue rein und weiter gehts. Hat Schmidie dann schon mal getestet ;) Fläche und Rumpf bekommt nix ab, die Verbinder scheren sauber ab und werden wie angesprochen ersetzt.

Das Leitwerk ist abnehmbar... Die Mechanik takeover von meinem Teaser-SLG/Schloiderding, hat sich bewährt, tjo, fehlt noch was ?

Ich wer mal einen mit ein wenig Blick auf Gewicht bauen, mal schauen wo dann die Waage stehen bleibt ;) Ich will weniger ;)

Jaro 61
08.04.2014, 23:45
Tjo, Details, welche brauchste ?


Genau solche ... danke :)

plastikmann
09.04.2014, 00:11
Ach das Wichtigste hab ich vergessen - die Randbogen sind passend zum HLW elliptisch.

Der Rumpf passt für die angesprochene E-Version auch.

Und alternative Flächen mit QR, grösser für einen kleinen F5J passen auch.

Und ich hab da noch ne andere "Schweinerei" vor.... das Teil hat ja zwei Ohren......

Gusto
09.04.2014, 14:55
Ich hätte noch eine Frage:

Eine Fläche mit Querruder und 2,5 m Spannweite ist geplant.
Eine Elektroversion ist geplant.


Wird es auch eine Fläche mit 2,5 m Spannweite OHNE Querruder aber mit Bremsklappe geben? Und dazu ein Rumpf, der elektrifiziert werden kann?
Das wäre dann ein vergrößertes RES-Modell, das mit Elektromotor ausgestattet werden kann. Also ein vergrößerter Picares. (Denn dieses Modell gibt es wahlweise mit oder ohne Elektromotor)
Oder alternativ formuliert: Ein Alternativprodukt zu der Libelle A380 von Höllein, die ja leider nicht mit Bremsklappe geliefert wird.
Das fände ich ein tolles Modell.

StratosF3J
09.04.2014, 15:08
Hallo zusammen,

den PicaRES Evo finde ich richtig hübsch. Er ähnelt dem Forester sehr. Das macht ihn noch mehr sümbadisch :D.

Grüßle
Thomas

Schmidie
09.04.2014, 15:53
@ Gusto

Wenn die Nachfrage da ist, kann man über vieles reden. Prinzipiell ist aber jeder EVO Rumpf auf Elektro umbaubar. Die Anordnung der Innereien muss dann entsprechend individuell angepasst werden.

Extra Ohren für die 2,5m Version ohne Querruder sind aktuell nicht geplant, aber wenn man die Querruder nicht ausschneidet, hat man ja im Prinzip genau das was du möchtest. Das Mehrgewicht ist vernachlässigbar. Der Elekttrorumpf einzeln als Option ist eher machbar, da ja als Ersatzteil für die F5J Variante verfügbar.


@ Stratos

Der Forester ähnelt dem EVO ;) Er hat ein Leitwerk und eine Fläche. Und er ist ein waschechter Hesse :p

plastikmann
09.04.2014, 15:55
Ich hätte noch eine Frage:

Eine Fläche mit Querruder und 2,5 m Spannweite ist geplant.
Eine Elektroversion ist geplant.


Wird es auch eine Fläche mit 2,5 m Spannweite OHNE Querruder aber mit Bremsklappe geben? Und dazu ein Rumpf, der elektrifiziert werden kann?
.....

Gude, was es gibt oder nicht kann ihc dir nicht sagen, ich kann dir nur sagen was passt und was nicht....
was nicht passt ist schnell abgefrühstückt, es passt nichts nicht.

Das Mitteltei des Picares ist identisch mit Picares Evo, lediglich die Mittelrippe ist verfeinert wegen erneuerbarem Haltepin an der Nase. Die alte Fläche passt dennoch an den neuen Rumpf und die Neue an den alten.
Die Ohren sind identisch aber jetzt mit 9 Grad V-Verbinder, passt überall, lediglich die Randbogen sind nichtmehr nach hinten gezogen, sondern dem HLW angepasst.
Elektro sind alle Rümpfe baubar, der Evo natürlich kein Grosscontainer mehr, der ist eben zweckoptimiert für kleine Antriebe, die immer noch extrem gut gehen.
Welche muss dir Shcmidie sagen, ich legs nur aus und mals auf und geh dann wenn ich Zit hab mit den Drachen auf die Wiese ;)
2,50 wird durch angepasste Ohren erzeugt, die ebenfalls an das bekannte Mittelteil passen, immer schön hin und her steckbar. Man sollte halt die Kabelchen schon liegen haben, aber da gibts ja auch Möglichkeiten mit Röhrchen etc. die so gut wie nix wiegen.
2,50 ohne Querruder macht Stand jetzt keinen Sinn, weils kein Reglement fordert, spricht aber nix dagegen sie halt einfach nicht einzubauen. Die Teile geben diese Option her.

Alles in allem n Baukastensystem, ähnlich meiner damaligen F5B Geschichte zu der es duzende Möglichkeiten gibt aus einem Datensatz Varianten zu erzeugen.
Find ich persönlich halt am smartesten.



den PicaRES Evo finde ich richtig hübsch. Er ähnelt dem Forester sehr.


Ich muss gestehen ich les hier so selten quer, Forester ist jetzt welcher ? Vermutlich ne logische konsequenz - mit der Flächengeometrie habts ihr nocht so arg viel Freiheit und die Bauweisen sind auch relativ eingeschränkt, sprich viel Holz mit paar wenigen Ausnahmen... muss sich zwangsläufig alles etwas ähneln - wird aber im Detail eher vollkommen unterschiedlich gelöst sein.
Am Ende n schlankes Holzrümpfchen mit Leitwerk, vermutlich im SAL-Style weil das grad mal so in ist und ne Fläche mit zig Knicken.... ;)
Vermutlich (ich weiss es nicht, sags mir) Fläche mit CfK Holm ?


p.s. ok, Schmidie war schneller....

plastikmann
12.04.2014, 00:08
Osterbasteln.

1146412

erikdahlchristensen
15.04.2014, 11:05
Lieber Dominik,

Zeit 2 -3 woche habe ich versucht ein PicaRES ohne gluck zu bestellen. Ich habe via "kontakt" ein text geschrieben ohne antwort.

Heurte habe ich versucht ein "PicaR.E.S Evo" auf die website zu bestellen, auch ohne gluck.
Laut der website soll ich versandart und zahlungsweise wahlen, aber ich sehe kein möglichkeiten für versandart oder zahlungsweise zu wahlen?

Bitte nich dieses als ein negativ feedback lesen, sonst als ein interesse in die sehr hüsche modelle, die ich sehr gern bauen und fligen will :-)

Ganz kurz: Ich will sehr gern ein PicaR.E.S. Evo kaufen (wenn es lieferbar ist) und für die dänishe 2-meter klasse introdusieren, aber ich weiss nich wie ich ein bestellen kann?


Mit freundlichen grüsse

Erik Dahl Christensen
Dänemark
Vorsitzend Dänisches segler comitee

Laddl
15.04.2014, 11:14
Hallo Erik

Ich habe deine Anfrage mal an den Macher des PicaRES weitergeleitet. Ich denke er wird sich zeitnahe bei dir melden!

Viele Grüße aus "old germany"

Laddl

discus
15.04.2014, 19:00
Hallo,habe den Rohbau soweit fertig und möchte nun das Bremsklappenservo einbauen und finde in der Bauanleitung keinen hinweis wie und wo es eingebaut wird.Kann mir mal einer bilder schicken wie der einbau aussehen soll?

mfg Roland

cumulusxp
15.04.2014, 21:16
Hallo Roland,

das Problem hatte ich die Tage auch. Hab gerade kein Bild zur Hand, aber auf der CD die dem Bausatz beiliegt sind Fotos und auch ein oder zwei kleine Videos zur Bremsklappenfunktion. Das Servo wird direkt hinter den Hauptholm geklebt mit dem Hebel in Flugrichtung seitlich nach vorn. Die Haltelaschen vom Servo muss man absägen sonst passt es nicht zwischen Haupt und Hilfsholm. Bei meinem D60 musste ich sogar eine kleine Kuhle in den Holmsteg machen damit das Kabel ums Eck ging.
Wichtig den Servohebel schon vorher auszurichten, eingebaut kommst Du nicht mehr an die Schraube dran.

Das ist wirklich das einzige Manko was mir an der Anleitung auffiel.

Gruß
Jörg

Schmidie
16.04.2014, 00:04
Hallo zusammen

Ich gestehe der EInbau des Klappenservos ist in der Anleitung vergessen worden... Ich werde das demnächst noch aktualisieren. Ich kann morgen ein paar Bilder zur Einbauposition posten.


@ Erik

Ich schicke dir gleich eine PN. Hatte auf deine Mailanfrage geantwortet, aber da scheint was schief gegangen zu sein.

discus
18.04.2014, 18:29
Habe es gefunden,Danke.

mfg Roland

discus
04.05.2014, 19:48
So er ist fertig und morgen ist erstflug1157953

Karsten
05.05.2014, 19:07
Nun bin auch ich im Besitz des PicaRES EVO. :)
Der erste Eindruck lässt mich hoffen, dass der Erstflug nicht all zulange auf sich warten lässt. :D

hb1961
05.05.2014, 19:46
Hallo Karsten

dann mach mal viele Bilder und viel Spaß beim bauen

mfg Hartmut

Jaro 61
06.05.2014, 08:09
Hi Karsten !

Ja, viel Spaß und Bildchens ;):D

Gruß,
jaro

Karsten
06.05.2014, 11:50
Nun ja, @ Schreinermeister hat doch schon einen tadellosen Bericht abgeliefert!
Was also soll ich da noch großartig hinzufügen?
Zudem hat @ Dominik die Neuheiten bereits aufgezählt und bebildert, da bleibt doch für mich nicht mehr viel übrig. :D

Ich will mich ja nicht rauswinden, aber eine Digi steht mir nicht zur Verfügung und wer hat schon Lust auf die Bilder von meinem S3 mini :confused:

plastikmann
14.05.2014, 00:06
Ich hätte noch eine Frage:

Eine Fläche mit Querruder und 2,5 m Spannweite ist geplant.
Eine Elektroversion ist geplant.


Wird es auch eine Fläche mit 2,5 m Spannweite OHNE Querruder aber mit Bremsklappe geben? Und dazu ein Rumpf, der elektrifiziert werden kann?
Das wäre dann ein vergrößertes RES-Modell, das mit Elektromotor ausgestattet werden kann. Also ein vergrößerter Picares. (Denn dieses Modell gibt es wahlweise mit oder ohne Elektromotor)


Sowas ? ;)

1162672

Das wäre dann insgesamt:
- Picares normal(kurz) V
- Picares normal(kurz) X
- Beide wahlweise elektrisch baubar
- Picares Evo (lang) X, mit dem neue Randbögen der Fläche (ansonsten identisch der alten), plus neue Option für vorderen Flächenbolzen (neue Mittelrippe, Befestigungsnase jetzt austauschbar im Crashfall)
- Picares F5J, 2,5m, Flächenmittelteil identisch, Ohren neu, wahlweise mit QR und ohne baubar
alles untereinander tauschbar. Rumpf identisch Evo, aus dem ist alles baubar.

Ganz vergessen, so wie es da liegt 375gramm, mit RC und Antrieb dann um die 600-650 nehm ich mal an.

Jaro 61
14.05.2014, 08:28
[ATTACH
- Picares normal(kurz) V
- Picares normal(kurz) X
- Beide wahlweise elektrisch baubar
- Picares Evo (lang) X, mit dem neue Randbögen der Fläche (ansonsten identisch der alten), plus neue Option für vorderen Flächenbolzen (neue Mittelrippe, Befestigungsnase jetzt austauschbar im Crashfall)
- Picares F5J, 2,5m, Flächenmittelteil identisch, Ohren neu, wahlweise mit QR und ohne baubar
alles untereinander tauschbar. Rumpf identisch Evo, aus dem ist alles baubar.


Sehr cooles Baukastensystem :cool:

Fange demnächst mit dem EVO-Bau an und wenn sich die Langohren bewährt haben
werde ich da wohl auch nicht vorbeikommen ;)

Gusto
14.05.2014, 11:45
Sowas ? ;)
Ja! Genau so was. Ich bin begeistert und werde diesen thread genau verfolgen. Danke Dominik für die Liste und das Bild.

Laddl
26.05.2014, 11:42
Hallo PicaRES Freunde

Nach einem sehr schönen Nachmittag mit verschiedenen PicaRES Versionen und jede Menge Spass beim MFV Lahntal, steht fest:

Der PicaRES EVO ist absolut Spitze! :cool:

Der PicaRES EVO "Langohr" mit 250cm Spannweite hat den Test bestanden und ist wohl das neue Flagschiff für F5J-400 :D

Weiteres bei Schmidie (Dominik hätte auch hier dabei sein müssen!) ....

Hier ein paar Fotos:

... und Gruß vom Laddl mit dem breiten PicaRES Lachen

plastikmann
26.05.2014, 12:14
Yessssssss ;)

Wenn ich mich nur teilen könnte - dafür wars auf der anderen Baustelle auch ganz erleuchtend (F5B Gommerheim ;) )

p.s.: Hattest Du/Oli mal den Evo vergleichgeflogne mit dem Profil-LW und dem Flach-LW von Schmidie, gibts konkrete Unterschiede ?

(Praktisches Feedback zur Theorie is immer klasse)

Laddl
26.05.2014, 12:48
Hallo Dominik

Nun, unter den gestrigen Bedingungen war sicherlich kein wirklicher Unterschiede zwischen den beiden LW Typen zu erkennen, es war einfach zu einfach - Thermik pur an jeder Stelle. Aber wir haben natürlich beide LW Typen da gehabt aber mir ist dabei nicht wirklich etwas Negatives aufgefallen. Eben nur soviel das der EVO um Klasssen besser geht als sein Vorgänger! Ebenso hatten wir den direkten Vergleich zwischen ELF und SD. Beide gingen sehr gut ...... Wurfhöhe bei ELF etwas besser, dies aber eben nur gefühlsmässig .... ;)

Wir bleiben dran ....

Herzlichst mit breitem Grinsen Laddl

Oli L.
26.05.2014, 18:26
Nabend,
also wir sind uns einig ..

Evo geht wesentlich besser als der alte !

Bei Brett oder Profil Leitwerk konnte Ich keinen Unterschied feststellen dafür ging es wirklich zu GUT ! Das war ja schon fast anstregend diese andauernten überflüge , fast wie am Hang !

Das Langohr sah wirklich sehr VIELVERSPRECHEND aus.... Ich denke man muss den Tag bei ausschlaggebenderem Wetter wiederholen. Oder wir hätten bis halb 9 am Abend warten müssen.

Dann kam noch meine Idee das Leitwerk garnicht als Pendelleitwerk zu bauen sonder als Gedämpftes Ruder. Denn eins fällt auf, man kann das gute Stück mit einmal zuviel Höhenruder komplett ausbremsen, gerade beim "nach Hause" fliegen kann das ärgerlich sein...

Gruß Oli

plastikmann
26.05.2014, 18:44
Jepp, was ja auch genial bei der Landung sein kann - stabiler Sackflug ;)

Hm müsst ich mir mal Gedanken machen wie man das kombinieren kann - sprich, mals so mal so, wie man meint es zu brauchen - ist ja alles demontierbar.

Aber hört sich mal sehr nett an..... dann starte ich mal das Dauergrinsen, wenn ich den Chef gleich ins Bett gebracht hab.

Oli L.
26.05.2014, 19:25
Aber wir wollen doch oben bleiben ;-) fürs runter kommen gibts doch das S in RE"S" :D

plastikmann
27.05.2014, 21:12
Na, dann musste halt mal ein wenig fliegen lernen ? Oder bissel ruhiger mit den Fingern werden ? :)

Im Ernst, schon klar was du meinst.... warum nicht, probiers mal aus - ich häng halt ein wenig an den Pendelrudern bei den Dingern, weil ichs mag aktiv die EWD beeinflussen zu können, mehr ne persönliche Vorliebe - ausserdem kann man sich das ganze Einmessen sparen ;)

Rainer Keller
28.05.2014, 07:19
Schön, was ihr da aus "meinem" Fliegerchen gemacht hab :)
Wenn ich wieder auf eurer Seite der Erdkugel bin komm ich auch mitfliegen http://img.rc-network.eu/images/rc_network/icons/icon14.gif

Karsten
28.05.2014, 10:00
Ein langes WE steht an und somit komme auch ich endlich mal dazu, mich dem Bau des EVO zu widmen.

Könnt Ihr mal was zu euren Antriebsvarianten sagen, wäre interessant zu erfahren welche Motoren ihr da so verbaut habt.
Man hört ja immer wieder mal was von dem Hacker (http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=97104407&t=3&c=7200&p=7200) als das Antriebswunder.

Gibt es bei dem EVO irgendeine Situation, während der Bauphase, die besonders kritisch ist um Baufehler zu vermeiden?

Gruß Karsten

Schmidie
28.05.2014, 11:37
Hi Carsten

Eigentlich gibt es keine grösseren Hürden.

- Beim Rumpfausleger darauf achten, dass er sich beim beplanken nicht verdrehen kann
- Rumpfdeckel und Rumpfboden Faserrichtung längs ( das beiligende Brettchen ohne Fräsung)
- Vorderen Rumpfdeckel und Rumpfboden Faserrichtung quer.

Der A10 mit Getriebe ist allerdings ein Hammermotor! Läuft sehr weich und leise. mit 13x8 und 39mm Mittelstück habe ich um die 11A anstehen. Schub dabei ausreichend ( ca. 900gr). Damit geht es zügig nach oben. Der EVO ist ja etwas leichter als das Langohr.

Solltest du beim Bau noch Fragen haben, einfach PN schreiben. Oder für alle im Fred fragen.


P.S. Domi und Reiner habt ihr fein gemacht :). Ich habe ja nur gebaut und gemeckert wenn mir was nicht gepasst hat ;)

Oli L.
03.06.2014, 15:32
Hallöchen,

wir haben mal wieder gespielt am Wochenende... außerhalb der Normnutzung :D


https://www.youtube.com/watch?v=rPWCeoub4Jo


https://www.youtube.com/watch?v=sPQ44rqF1Js


https://www.youtube.com/watch?v=5-pscJO_9BE

Gruß Oli

Laddl
06.06.2014, 10:22
...einfach nur GEIL!!!

Gruß vom Laddl :D

Silent Bob
12.06.2014, 13:43
Servus,

mir ist jetzt auch ein Picares Evo zugeflogen, den ich elektrifizieren werde. Mir stellt sich jetzt die Frage, wie man am besten die Komponenten anordnen sollte um möglichst gut mit dem Schwerpunkt hinzukommen.

Als Komponenten wird bei mir folgendes verbaut:


Hacker A10-7L + 4,4:1 (41g)
YEP 30 A (27g)
3S 900 mah (79g)
Rockamp DS 110 Servos (2 x 12,9 g)


Auf die schnelle sehe ich 3 Möglichkeiten die Komponenten anzuordnen (jeweils von vorne nach hinten)


Motor, Regler, Servos, Akku (Servos verbleiben an der ursprünglichen Position)
Motor,Servos, Regler, Akku (Servos werden soweit wie möglich nach vorne versetzt)
Motor, Regler, Akku, Servos (Servos werden soweit wie möglich nach hinten versetzt)


Ich tendiere aktuell zu Variante 1, bin mir aber nicht sicher wegen dem Schwerpunkt. Wie habt ihr das bis jetzt gelöst?


Gibt es sonst noch etwas beim Umbau auf Elektro zu beachten, in der Anleitung wird ja nur der "normale" Picares beschrieben.

Viele Grüße
Jakob

Schmidie
12.06.2014, 14:10
Hi Jakob

Es gibt auch noch keinen offiziellen EVO Elektro. Da bin ich gerade erst dran.

Zur Positionierung. Allerdings ist die vom Langohr mit 2,5m. Zur 2m Version kann es da vom SP noch leichte Unterschiede geben.

Servos unter die Fläche. Die 110er passen da aber nicht. In meinem Elektro Rumpf sind DS-50. Aktuell mache ich noch Versuche mit D-37 digital.
Motor vorne. Der kleine Hacker ist ideal. 32er Spinner, 39er Mittelstück und 13x8 AECC.
Dein YEP30 ist viiieeel zu fett :-O. Ein Spinn11 oder MAster ECO12 sind dicke ausreichend. Es gehen bei vollem Akku max. 11A durch.
Als AKku setze ich einen Xtron 3/800 ein. Der sitzt vor dem Flächenspant. mit ca 15mm Abstand.
Empfänger muss vorne mit rein. Bei mir hält der sich, in Verbindung mit einem Stück EPP, mit dem Regler Händchen.

Achte bei den Servos darauf, dass sie mit aufgesetzter Fläche nicht vorne anschlagen :) Ich spreche aus Erfahrung. Ausserdem solltest du entgegen meiner Variante (Querruder deswegen nicht so schlimm), zumindest das SR Servo entsprechend verdrehen das ein grosses Servohorn Platz hat. SOnst hast du zuwenig SR Ausschlag.

Solltest du noch Fragen haben, immer fragen :)

1175368

1175369

Silent Bob
12.06.2014, 14:58
Klasse, danke für die Antwort.

Der YEP liegt hier halt schon mal rum, deshalb die Idee den zu verbauen. Aber ich überlege es mir noch mal, muss eh noch eine Bestellung aufgeben (aus irgend einem grund bin ich davon ausgegangen, dass ein 38er Spinner benötigt wird :confused:).

Servos unter die Tragfläche zu verbannen, war auch meine erste Idee, bis ich den Plan in den Händen hielt und festestellen musste, dass sie da nicht passen.

Meine Variante 1. dürfte dann aber zumindest schwerpunkttechnisch gar nicht so schlecht sein. Empfänger unter die Tragfläche, Akku komplett bis zum Spant nach hinten geschoben und im schlimmsten Fall 5g Blei ins Heck. Ist nur nicht so schön aufgeräumt und der Akku wechsel wird etwas fummeliger.

Mal schauen was ich mache.

Gruß
Jakob

Jaro 61
30.06.2014, 22:43
11838171183816

plastikmann
01.07.2014, 12:03
Nett ;)

Kurze Frage amn Rande - das ist von Ora normal Rot, Blau und Gelb ?

Weil - vielleicht komme ich endlich mal von meinem eintönigen Rot-Blau weg und brauche eh ne neue Rolle, war am überlegen ob normal gel tranpsarent oder mal fluor gelb transparent.

Jaro 61
01.07.2014, 13:58
...ist alles Oralight-transparent (gelb, rot, blau), nur der Rumpf ist noch roh, der kommt heute dran und wird auch gelb-transparent bespannt.

Geplantes Abfluggewicht sollte sich dann bei 440g einpendeln ...

lG

plastikmann
01.07.2014, 16:45
Geplantes Abfluggewicht sollte sich dann bei 440g einpendeln ...

Sollte locker drin sein....

Jaro 61
15.07.2014, 14:09
So, endlich hab ich den neuen EVO-Rumpf mit dem "alten" Picares-Flügel verheiratet und eingeflogen ;-)
Herausgekommen sind 460g Abfluggewicht, bei einem momentanen SP von 64mm
Akku: 4x Eneloop 750mAh
2x Hyperion DS 11 SCB auf Seite u. Höhe (die lagen noch rum)
1x Rockamp DS 50 auf Bremse
RX: Jeti R5

Meine ersten Eindrücke:
Deutlicher Leistungszuwachs im Vergleich zum Picares. Ist ja auch ca.100g leichter!
Gute Richtungsstabilität, "Länge läuft" offensichtlich; bei ausreichender Agilität mit
dem etwas vergrößertem Seitenruder, gutes Durchsetzungsvermögen bei Wind und
angenehmes, einfaches Kurbelverhalten auch bei turbulenten Bedingungen.

Werde demnächst auch den neuen Flügel dazu bauen, und ev. gelingt es mit etwas Diät bei den
Bowdenzügen (DLG-Anlenkungen - Schnur u. Feder) und Servos, das Gewicht noch mehr zu drücken !

Der Rumpfbau war unkompliziert, Fräßteile passgenau, Balsa gut selektiert.
Das, und die Möglichkeit der langen Ansteckohren (Spw. dann 2,5m, mit oder ohne QR) samt der leichten
Möglichkeit der Elektrifizierung machen den EVO für mich zu einem feinen modularen System :-)

Oli L.
11.09.2014, 20:33
Nabend ,

unsere DM Modelle sind fertig und geflogen ...

Als Leckerbissen mal ein Foto vom Picares Evo mit gedämpfter Leitwerksversion und Einstellbarer Höhenruder EWD ;-) mann gönnt sich ja sonst nicht :D:D:D

1220838
1220839


Gruß Oli

StratosF3J
15.09.2014, 09:20
Hallo zusammen,

leider hat es gestern Nachmittag meinen Forester nach einem F3B Start gekostet. Flächenbruch nach der Steckung :cry:. War aber eindeutig ein Pilotenfehler, einfach zu über mutig am HR gezogen!

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger. Vom Design her gefällt mir der Evo Picares sehr gut. Aber ein paar Fragen zum Design habe ich noch.

1. Wieso nehmt ihr die Endleiste aus Balsa ? Kann diese denn auch dünn geschliffen werden? Ich fand dies Beim Forester genial gemacht.
2. Wäre ein Ober- und Untergurt aus Cfk nicht noch mal leichter?

Eine Frage noch zum Begriff "ausreichende Agilität"? Wie wirkt denn das SR bei schnellem Richtungswechsel bzw. im Landeanflug bei kleiner Geschwindigkeit? Das war beim Forester der einzige Schwachpunkt in der Auslegung.

Gruß
Thomas

Laddl
15.09.2014, 10:01
Hallo Thomas

Zu 1: Endleiste aus Balsa ist eben Regelkonform und ist so wie es ist ohne wirkliche Besserung absolut GUT!

Zu 2: Ist nicht Regelkonform und bringt meiner Meinung garnichts!

Das Modell ist so wie es zur Zeit ist absolut Konkurenzfähig und fliegt gerade im Bezug Landung weitaus ruhiger als andere Modelle!

Aber mehr kann dir sicherlich Schmidie als der Hersteller sagen oder schreiben!

Tipp am Rande: Einen wirklichen F3B Start an entsprechendem Gummi wird keines der RES Modelle aushalten, denn dafür sind sie nicht gebaut :D

Gruß vom Laddl

Laddl
15.09.2014, 10:11
Hallo Thomas

Hier der Beweis: Auf richtigen Endleisten aus Balsa kann man auch mal richtig Draufdrücken :D

1222752

Gruß vom Laddl

StratosF3J
15.09.2014, 10:59
Hallo Laddl,

zu 1. Ist eine Endleiste aus 1mm MPX Birkensperrholz nicht erlaubt?

zu 2. Das verstehe ich jetzt aber nicht. Warum ist denn dann ein CfK-Rohr als Holm erlaubt und ein einfacher CfK-Stab mit 4x1 nicht?

Dein Tipp ist sehr gut, kommt aber zu spät ;). Es hat ja x-mal gut funktioniert, dann kam der Übermut!

Gruß
Thomas

Oli L.
15.09.2014, 11:01
Moin ,

@ Agilität

Also ich habe auf der DM (weil Ich ja so HOCh OBEN war :D:D) schöne saubere Rollen geflogen und auch ein Kreiswechsel ist garkein Problem :cool: !

1222764



Gruß Oli

Laddl
15.09.2014, 11:04
Hallo Thomas

Alles aus Holz ist immer erlaubt. Bei GFK und Kohleteilen gibt es diverse Ausnahmen in der Bauregel! Lese einfach die REs Regel nach ... ;)
Für Fragen um das WARUM und WESHALB von Regeleinträgen bin ich dann aber der falsche Ansprechpartner :D


Gruß vom Laddl

Rainer Keller
15.09.2014, 11:06
Was erlaubt ist und was nicht weis ich aktuell gar nicht, aber zu Frage 2 noch etwas anderes: Die Philosophie vom Picares ist gerade eben dass es ein reiner Holzflieger ist ;) CFK haben wir beim Konstruktionsbeginn ausgeschlossen. Ganz abgesehen davon, dass ich kaum glaube, dass das ein merklicher Gewichtsunterschied gäbe.

Klaffi
15.09.2014, 11:34
Hallo Thomas


Zu 2: Ist nicht Regelkonform und bringt meiner Meinung garnichts!


Gruß vom Laddl

Ist schon Regelkonform

"a) Im Flügel dürfen lediglich für die Holme, Flügelverbinder und Nasenleisten GFK/CFK/Kevlar - Rohre oder GFK/CFK/Kevlar - Profile verwendet werden (ansonsten Holz)"

... sonst wäre der Babjaga ja auch regelwidrig !? Ich denke eine Rechteckleiste 1x4 (oder so) die aus Kohle besteht fällt schon in die Kategorie CFK-Profil

Gruß
Thorsten

Laddl
15.09.2014, 11:39
Hallo Klaffi,

ich hatte das auf die Endleiste bezogen und da wäre es nicht erlaubt. Am Holm OK!

Gruß vom Laddl

StratosF3J
15.09.2014, 13:14
Hi zusammen,

vielen Dank für die Infos.

Beim PicaRES Evo sehe ich einmal ein gedämpftes- und einmal ein Pendel-HR. Was ist denn der Serienstand, oder kann sich der Erbauer frei auswählen was er bauen will ;).

Gruß
Thomas

Oli L.
16.09.2014, 06:27
Hi ,
dazu muss ich dann wohl was sagen.

Das ist der erste mit gedämpftem Leitwerk (zum Testen) zudem hat er eine verstellbare EWD. Im Prinzip habe Ich versucht das ganze Modell Schwanzlastiger zu fliegen und durch die EWD so ein zu stellen das er jede Menge Strecke macht. Das gedämpfte Leitwerk einfach aus dem Grund um Ihm beim Steuern nicht die komplette Fahrt zu entreißen wie das schonmal bei einem Pendelhöhenruder vorkommt.

Die ersten Erfahrungen und vorallem die DM waren dahingehend sehr aufschlussreich. Kein anderes Modell kann dermaßen Raum abfliegen vorallem nicht bei Wind, ich dagegen hatte keine Probleme und habe das auch gemacht. Beim Kreisen bleibt die fahrt immer schön drinnen. Alles in allem Werte ich das gedämpfte Leitwerk als Erfolg ! Was aber dazu gesagt werden muss ist. Mit den Einstellungen wie oben beschrieben will der Flieger immer am Höhenruder gezogen bekommen um zu steigen, das ist sicher nicht jedem genehm. Er ist mit Gedämpften leitwerk in jedemfall Lammfromm auf dem Höhenruder und in Sachen Wirkung geben Sie sich nichts.

Gebaut aus dem Original Karton auf der Original Pendelwippe. Zubehör meiner Seits 2 Muttern, eine Kontermutter und eine Schraube ;-)

Gruß Oli

StratosF3J
16.09.2014, 07:56
Hi Oli,

vielen Dank für die Info. Das gleiche Steuerverhalten hatte auch mein Forester. Ich finde dies sehr angenehm. Beim HR-Knüppel loslassen macht er gut Strecke und beim sehr engen Kreisen, konnte ich fast den HR-Knüppel an den Bauch ziehen ohne Strömungsabriss.

Also ich glaube, ich habe meinen Nachfolgermodell gefunden :cool:. Auf den ganzen Evobildern kommt mir der Winkel des letzten Knicks sehr groß vor. Ist er damit nicht zu sehr eigenstabil und tänzelt damit? Noch eine Frage. Wie sind denn so die Starthöhen?

Am Sonntag konnte man auf einem Vereins RES Wettbewerb sehr gut die unterschiedlichen Starthöhen erkennen. Der Forester war meist vorne mit dabei, wenn der Pilot keine sche.... macht ;).

Gruß
Thomas

P.S. Wie hast du denn die EWD verstellt? Im Flug, durch ein weiteres Servo?

Oli L.
16.09.2014, 10:54
Hi ,
um den Knick muss man sich keiner sorgen machen eiern tut er nicht !

Starthöhen immer oben dabei mein GPS Modell beim Training hat gesagt 85m-90m bei leichtem Gegenwind.... auf der DM waren wir mit dem Evo sicher immer oben dabei !

Ein Servo ist nicht erlaubt ich mach es mit dem Schraubendreher habe mich da eingeschossen und weiß etwa wieviel ich drehen muss ! Gemessen habe ich noch nicht ;-)

Gruß Oli

StratosF3J
16.09.2014, 16:06
Hi Oli,

das mit der einstellbaren EWD via Schraube ist ja echt klasse. Ich habe mir früher unterschiedlich dicke Papkartoons zurecht geschnitten und diese auf die HR-Ablage gelgt.

Da ist Deine Lösung sehr professionell!

Vielleicht kannst Du ja mal ein paar Detailbilder machen.

Gruß
Thomas

StratosF3J
22.09.2014, 13:52
Hallo zusammen,

ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel, wenn ich hier noch ein paar Fragen stelle, die mir so auf den Lippen liegen :cool:.

1. Irgendwo habe ich gelesen, das Ruben (Designer Baba-xxx) und Schmidie sich auf hohem technischen Niveau unterhalten haben. Kann es sein, dass aus dieser Diskussion ein Evo Facelift entsteht?

2. Wie wirkt sich denn die zentrale Klappe im Mittelteil auf das Steuerverhalten vom HR und SR aus? Knallen nicht die ganzen Wirbel durch setzen der LK auf das HR und SR und verschlechtern die Wirkung?

3. Nochmal zur Balsa EL: Wie dick ist denn diese? kann man dies auf 0,8 - 1mm herunter schleifen? Oder habt ihr diese mit Sekundenkleber verfestigt? Gerade auch für den Transport ist eine stabile EL nicht schlecht (bei meiner Grobmotorik sowieso ;)).

4. Wieso wurde denn von Anfang an das CfK Material ausgeschlossen? Ich finde gerade das richtige Einsetzen von Balsa und CfK sehr interessant. Ich glaube auch, dass beim richtigen Einsatz von CfK, bei gleicher Festigkeit, im Vergleich zu einer reinen Holzbauweise noch ein paar Gramm heraus geholt werden kann. Ich fand die Idee mit dem Ober- und Untergurt aus CfK beim Forester sehr gut gelungen. Vielleicht eine Idee für einen Facelift ;).

Eine Sammelanfrage zum Evo läuft gerade bei uns. Da wird Schmidie bald eine Großbestellung bekommen :cool:

Gruß
Thomas

Laddl
22.09.2014, 13:58
Hallo Thomas (StratosF3J)

Entschuldige wenn ich mal ganz plump antworte ....!

Bestell den EVO - Baue ihn so wie angegeben - Freue dich einfach und gehe einfach damit fliegen - Dann ergeben sich keine Fragen mehr ;-)
Ausser eventuell ..... Warum bekomme ich das Dauergrinsen nicht aus meinem Gesicht? :D

Gruß vom Laddl

StratosF3J
22.09.2014, 14:44
Hi Laddl,

ich habe lang mit mir gezögert, ob ich die Fragen stellen soll, da ich mit so einer Antwort fast schon gerechnet habe :D. Aber, wir sind doch hier in einem Forum, oder? Das lebt doch von Fragen und Antworten, oder :rolleyes:.

Warum ich Frage: Ich hatte vor ein paar Monaten das Glück einen Pures, Friendlito und den Resolution an einem Tag fliegen zu dürfen. Dabei bemerkte ich deutliche Unterschiede im Flug- und Steuerverhalten. Daraus habe ich meine Erfahrungen abgeleitet. Diese würde ich gerne beim Kauf eines neuen Modells im Vorfeld geklärt haben. Wenn es keine Antworten gibt, ist dies nicht schlimm, dann kann ich sie in xx Monaten vielleicht liefern :D.

Gruß
Thomas

P.S. Und ich glaube zu meinem Forester ist der Innovationssprung des Evos nicht so groß :-).

Laddl
22.09.2014, 14:58
Hallo Thomas

Ich hoffe, meine direkte Antwort hat dich nicht zu sehr an falscher Stelle erwischt. Du kannst und sollst natürlich Fragen stellen und auch ordentliche Antworten erwarten dürfen.
Meine Antwort war natürlich absolut positiv und mit einem breiten Lächeln gemeint. Aber bitte: Mache dir nicht zuviel Stress mit allen Möglichkeiten oder Abwägungen ... Du kommst sonst immer mehr in einen Strudel der Fragen, die dich am Ende vom eigendlichen Zeil absaugen wird! Ich denke du wirst mit dem EVO ein gutes Modell mit geforderten ausgewogenen Eigenschaften erwerben können. Ausserdem kannst du dazu auch aus einem reichen Erfahrungschatz unsererseits schöpfen .... Wir haben den PicaRES schon in der ersten Version gebaut und geflogen und mit dem EVO nun eine absolute Evolution erlebt!!!

Schmidie wird sich über eine Bestellung freuen ;-)

Also auf geht´s .....

Gruß vom Laddl

StratosF3J
22.09.2014, 15:20
Hallo Laddl,

des basst scho :D. Hast mich nicht auf dem falschen Fuß erwischt. Ich Lebe frei nach dem Motto: Das Bessere ist dem Guten Feind! Es soll dabei nicht das Haar in der Suppe sein, sondern einfach eine Weiterentwicklung ;).

Gruß
Thomas

Rainer Keller
22.09.2014, 15:44
1. Irgendwo habe ich gelesen, das Ruben (Designer Baba-xxx) und Schmidie sich auf hohem technischen Niveau unterhalten haben. Kann es sein, dass aus dieser Diskussion ein Evo Facelift entsteht?

Natürlich wird ständig überlegt wie man den Flieger noch besser hinbekommt. Aber keine Angst, wenn du den aktuellen EVO kaufst wirst du nicht gleich outdated sein.



2. Wie wirkt sich denn die zentrale Klappe im Mittelteil auf das Steuerverhalten vom HR und SR aus? Knallen nicht die ganzen Wirbel durch setzen der LK auf das HR und SR und verschlechtern die Wirkung?

Wenn du deinem Flieger davon nix erzählst, kommt der garnicht auf die Idee, dass das ein Problem sein könnte, also psssst ;)



3. Nochmal zur Balsa EL: Wie dick ist denn diese? kann man dies auf 0,8 - 1mm herunter schleifen? Oder habt ihr diese mit Sekundenkleber verfestigt? Gerade auch für den Transport ist eine stabile EL nicht schlecht (bei meiner Grobmotorik sowieso ;)).

Ich weis grad nicht auswendig wie dick diese hinten ist, aber weder kam mir die Idee diese noch zu schleffen noch hat sie bisher irgendwelche Schäden erlitten.



4. Wieso wurde denn von Anfang an das CfK Material ausgeschlossen?

Weil ich das so wollte.

plastikmann
22.09.2014, 16:58
Stenoformat, weil zeit knapp.

1. Hab ich zumindest noch nix von gehört, weder dass was stattgefunden hat, noch dass was bei rauskam.

2. Garnicht, merkt man nicht.

3. Ca. 2mm, 1,5mm von unten(gerade) und 0,5mm von oben, wenn man von oben ausschleift. Dünner is quatsch, macht für Re und Profil keinen Sinn. 2mm passt.

4. Keine Ahnung. Eigener Senf - CfK sieht halt toll und wichtig aus. in Holz gehts genausogut.

Ich troll mich wieder, bis dannema.

Gusto
22.09.2014, 20:59
... Ich hatte vor ein paar Monaten das Glück einen Pures, Friendlito und den Resolution an einem Tag fliegen zu dürfen. Dabei bemerkte ich deutliche Unterschiede im Flug- und Steuerverhalten...
Hallo Thomas,
ich würde sehr gerne von Deinen Erfahrungen hören, die Du mit den 3 Modellen gemacht hast. Denn das könnte so manchem Leser die Kaufentscheidung erleichtern.
Magst Du darüber schreiben? Ich bin gespannt.
Grüße, Gusto

StratosF3J
23.09.2014, 13:32
Hallo Gusto,

ich glaube, ich darf hierzu nicht zu viel verraten. Aber, mir wurde berichtet, dass zur Messe in FN ein VTH Buch RES erscheinen wird. Für dieses Buch hat Frank Schwartz einige Piloten angeschrieben, um ein Vergleichsfliegen mit anschließender subjektiver Bewertung abzugeben. Hierfür gab es vordefinierte Fragen, die die Piloten nach dem Versuchsflug ausgefüllt haben. Ich denke Frank hat dann einen Mittlung aller subjektiven Eindrücken zusammengefasst.

Daher schlage ich vor, Buch kaufen, durchlesen und dann die Entscheidung treffen :D.

Leider war damals kein Picares Evo vertreten :cool:

Gruß
Thomas

P.S. Dank an alle, die zu meinen Fragen Antworten geliefert haben

Gusto
23.09.2014, 14:01
Danke Thomas. Dann bin ich sehr gespannt auf das Buch.

Kayb
24.09.2014, 01:50
1. Irgendwo habe ich gelesen, das Ruben (Designer Baba-xxx) und Schmidie sich auf hohem technischen Niveau unterhalten haben. Kann es sein, dass aus dieser Diskussion ein Evo Facelift entsteht?


Ich hab mich da mit dem Alois aus Österreich ausgetauscht. Das steht auch hier wo (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/397971-RES-Szene-in-%C3%96sterreich?p=3524804&viewfull=1#post3524804) im Forum. Kann mir durchaus vorstellen, dass der Alois mit den Daten von mir nen richtig guten Flieger baut! (tut er eh schon(edit: gute flieger baun) *g*)
Oder ist mir da was entgangen und ich bin am Ende an nem neuen Picares schuld? ^^

Jaro 61
24.09.2014, 07:36
Hi Ruben !


Kann mir durchaus vorstellen, dass der Alois mit den Daten von mir nen richtig guten Flieger baut! (tut er eh schon(edit: gute flieger baun) *g*)


Kann da Deine Vorstellungen nur bestätigen ;) Wir sind gerade mittendrin im Testen und es sieht sehr vielversprechend aus .... und macht extrem Laune :D

lG
jaro

StratosF3J
24.09.2014, 08:41
Hallo zusammen,

sorry, das ich hier eine Falschmeldung geäußert habe. Mea Culpa!

Ich hoffe, dass ich keinen damit verärgert habe, wenn ja, dann gebe ich gerne eine Runde RES Bier bei einem möglichen Treffen aus ;)

Gruß und jetzt weiter mit dem Evo.

Thomas

Jaro 61
24.09.2014, 09:15
Gruß und jetzt weiter mit dem Evo.


Genau. Bei mir liegt inzwischen der zweite Evo am Baubrett ... und auch die "Langohr" - Version ;)

rg69
28.09.2014, 07:36
hallo an alle,

wir planen den bau von mehreren picaR.E.S. evo und uns stellt sich die frage der bespannung.
benutzt ihr oralight, die etwas schwerere aber wesentlich stabilere oracover folie oder gibt es alternativen ?

Gruß
Reinhard

Schmidie
29.09.2014, 09:54
Hallo Reinhard

Du kannst jede beliebige Folie zum bespannen nehmen, aber...

Mit einer Oracover transparent oder Oralight Bespannung sparst du nochmal Gewicht. Die Fläche ist stabil genug um auch mit Oralight nicht ins flattern zu kommen.

Meine eigenen sind mit Oracover transparent (wegen der Verfügbaren Farben) und einem Blockstreifen Oralight an der Unterseite bespannt

cumulusxp
01.12.2014, 18:19
Hallo Picares-Fans,

unter Helikopterpiloten ist es ja schon lange up to date, sein Lieblingsspielzeug mit teurem Alu "upzugraden" und Tuning zu betreiben.
So was haben wir grade auch mit dem Picares gemacht.
Vorweg: die Konstruktion vom Picares hält jeden bestimmungsgemäßen Gebrauch einwandfrei aus. Allerdings sind die Landungen eines Jugendlichen der unbedingt den Punkt treffen will nicht immer materialschonend. Zumal wir im Training die Flächen i.d.R. nicht abkleben, wozu gibt es die praktischen Magnete?
Jedenfalls hat Nick in dieser Saison schon 2 Paar verschlissen, da habe ich nach Abhilfe gesucht. Im Baumarkt gibt es dieses schöne Alumaterial. Die Kontur angerissen und ausgesägt, etwas mit der Feile bearbeitet und ein paar Löcher um das Gewissen zu beruhigen reingebohrt. Das Paar wiegt jetzt 10g mehr als die Sperrholzteile, kostet aber hoffentlich in Zukunft weniger Nerven.
Mal sehen was als nächstes nachgibt?

Für Helipiloten: diese Tuningteile können für günstige 45,75€ plus Porto und 4 Wochen Lieferzeit bei mir bestellt werden.;)

Peer
02.12.2014, 11:46
Für Helipiloten: diese Tuningteile können für günstige 45,75€ plus Porto und 4 Wochen Lieferzeit bei mir bestellt werden.;)

Der war nicht schlecht ! :D

Peer

Laddl
02.12.2014, 12:05
Hallo

Grundsätzlich sei gesagt: Verstärken an falscher Stelle bringt den größeren Schaden!

Der PicaRES ist mit seinen Sperrholzverbindern entsprechend gut gerüstet - Eine harte Landung lässt eben "Diese" brechen, ohne weitere Schäden am Modell zu verursachen! So ist das berechnet .... Wenn die Verbinder aus GFK oder Alu gefertigt werden, sich sie natürlich um ein Vielfaches stabiler. Aber das ist dann eine sogenannte "Milchmädchenrechnung". Denn die Verbindertaschen werden die Last der Verbinder nicht aufnehmen und damit ggf. nachgeben! Das Ergebnis ist - Ein Bruch der Verbindertaschen im Flügel und somit erhöter Reparaturbedarf! Da tausche ich doch lieber am Platz die Sperrholzverbinder, als alles einzutüten um dann eine Nachtschicht im Keller mit der Reparatur der Fläche zu verbringen. Sorry, war nur ein Tipp aus der Praxis und wertvolle Erfahrungen aus dem harten Wettbewerbs- und Flugeinsatz mit dem PicaRES ;)

Aber es mag Jeder gerne andere Erfahrungen machen :D

Gruß vom Laddl ( i love Sperrholzverbinder :cool: )

cumulusxp
02.12.2014, 17:05
Hallo

Grundsätzlich sei gesagt: Verstärken an falscher Stelle bringt den größeren Schaden!

Der PicaRES ist mit seinen Sperrholzverbindern entsprechend gut gerüstet - Eine harte Landung lässt eben "Diese" brechen, ohne weitere Schäden am Modell zu verursachen! So ist das berechnet .... Wenn die Verbinder aus GFK oder Alu gefertigt werden, sich sie natürlich um ein Vielfaches stabiler. Aber das ist dann eine sogenannte "Milchmädchenrechnung". Denn die Verbindertaschen werden die Last der Verbinder nicht aufnehmen und damit ggf. nachgeben! Das Ergebnis ist - Ein Bruch der Verbindertaschen im Flügel und somit erhöter Reparaturbedarf! Da tausche ich doch lieber am Platz die Sperrholzverbinder, als alles einzutüten um dann eine Nachtschicht im Keller mit der Reparatur der Fläche zu verbringen. Sorry, war nur ein Tipp aus der Praxis und wertvolle Erfahrungen aus dem harten Wettbewerbs- und Flugeinsatz mit dem PicaRES ;)

Aber es mag Jeder gerne andere Erfahrungen machen :D

Gruß vom Laddl ( i love Sperrholzverbinder :cool: )

Ja ich geb Dir Recht das Risiko besteht. Ich bin gespannt wie der Härtetest ausgeht. Ich habe die Aluteile nicht auf press eingepasst, so dass sie gut nach vorne wippen können wenn die negative Beschleunigung zuschlägt. Das war nämlich das Manko an den Sperrholzverbindern: beim Vorwippen sind sie manchmal leicht angeknackst, und wenn man sie aus Unachtsamkeit weiter benutzt kann es sein das er im Hochstart die Ohren anlegt. DIE Reparatur hatte ich schon.:( Und die gebrochenen Verbinderstücke wieder rauszubekommen war echt was für Chirurgen.
Aber ich vertraue auch auf die Taschen, im Zweifel bei zu starkem Druck von unten wird dann wohl eher das Ohr abbrechen.

Schaun mer mal, was demnächst auf meiner Werkbank landet. Dann werde ich auch ehrlicherweise wieder berichten.

Gruß
Jörg

Hans Hoffmann
19.12.2014, 23:24
Hallo,

jetzt mach ich mal Pause von der Schleiforgie. Ein RES-Segler ganz in Holz hat was. Hatte in der Börse einen Picares ergattert. Der Rumpf mußte allerdings
schlanker und länger gemacht werden. Der Flügel unbebügelt wiegt 198g. Der Rumpf bislang 70g, da wird noch was abgeschliffen. Dafür wird die Nase Gfk-beschichtet.
So lang wie beim Evo wird der Rumpf nicht, dafür ist meine Transportkiste zu kurz.
Leitwerk wird Kreuz wie Evo, aber gedämpftes Höhenleitwerk.

Gruß Hans
1271963

Merlin
23.12.2014, 16:01
Wieviel Folie braucht man zum Bespannen (zweifarbig, wie bei Laddl und Oli)?

Gruß,
Bernd

Hans Hoffmann
25.12.2014, 23:11
Frohe Weihnachten allen RESlern!

Was ich schon immer mal ausprobieren wollte: Kreuzleitwerk mit Pendelruder im F3J-Stil. Pendelachse 4mm-Kohlerundstab fest verleimt in Seitenruder.
Führung in Aluröhrchen. Zusammengehalten durch 4mm Powermagnet vorne. Anlenkung durch außenliegenden 3cm langen GfK-Hebel. Mal sehen, wie`s wird
Leitwerke 5mm dick und auf Profil geschliffen.
Diesmal kein Seiteleitwerksteil unter dem Rumpf. Die leiden bei Vielfliegen doch sehr.
Noch ist nicht mit Rumpf verleimt, ich bin mit dem Gewicht unbespannt 25g nicht glücklich.

Gruß Hans
1275125

cumulusxp
26.12.2014, 09:34
Hallo Hans,
das Leitwerk gefällt mir optisch super. Ich habe mich mit dem Schmeissgeierdesign auch nicht angefreundet. Ich nehme bei meinem Pendel Hlw nur 2mm Kohle, in 3mm Rohr klemmt das von selbst. Muss aber austauschbar sein im Fall der Fälle. Schöne Feiertage Gruß Jörg

Hans Hoffmann
26.12.2014, 10:14
Hallo Jörg,

dann werd ich es mal mit einem 3mm CfK-Stab als Drehachse versuchen. Als Mitnehmer für die Drehbewegung reicht ja schon 1 bis 2mm. Von dem Gewicht
muß ich noch runterkommen. Viel Gewicht bringt bei mir das Sandwich aus 2-mal 1mm Sperrholz und zwischenliegendem Balsa sowie ein 20x20mm Sperrholz
3mm dick beim Wellenlager.

Gruß Hans

MarcS
08.01.2015, 11:48
Hallo miteinander,

ich verfolge diese Diskussion schon eine ganze Weile und habe mich nun dazu entschieden auch diesen super RES-Segler zu bauen, nur leider ist er aktuell nicht lieferbar :(
Auf meine Nachfragen per Mail, hab ich leider bisher auch keine Antwort erhalten.

Weiß jemand von euch vielleicht, wie man einen Bausatz gelangt oder hat "Schmidie" den Bau eingestellt :confused:

Würde mich über eine kurze Antwort freuen. Weiter viel Erfolg beim Bau und Optimierung des PicaR.E.S.

Viele Grüße
Marc

Hans Hoffmann
08.01.2015, 12:04
Hallo Marc,

RES boomt. Und die Bausätze werden nicht im industriellen Maßstab gefertigt. Da muß man bei den beiden Topmodellen Pures und Picares evo schon ein bisschen
Geduld haben. Besser auch, Schmidie und Sepp verwenden Ihre Zeit aufs Produzieren statt aufs Beantworten von e-mails.
Wir können schon mal froh sein, dass die Bausätze bezahlbar bleiben. Wenn hier Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen würde............
Vom Pures wurde hier irgendwo mal als Lieferzeit "April 15" genannt, viel anders wird es auch beim Picares nicht sein.

Gruß Hans

Dietmar L
08.01.2015, 12:08
Hallo Marc,

ich warte auch auf mein Modell.

Die Lieferzeit beträgt ca 4 Wochen ab Bestellung.

Auf Deine Anfrage wird Schmiedi sich melden, es kann schon mal einpaar Tage dauern.

Das warten lohnt sich.

Gruß
Dietmar

Laddl
08.01.2015, 12:55
Hallo "Merlin"

Ich denke mit 2 - 2,5 m Folie in zwei Farben aufgeteilt bist du großzügig bedient!

Gruß
Laddl

MarcS
08.01.2015, 13:31
Hallo Hans, hallo Dietmar,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Das sollte gar kein negativer Kommentar in irgendeine Richtung sein. Ganz im Gegenteil! Die große Nachfrage und die dadurch resultierenden Lieferzeiten demonstrieren doch den Erfolg der beiden Modelle. Ich finde es super!

Dann werde ich nun einfach mal auf die Rückmeldung von Schmidie warten, aber 4 Wochen wären ja noch ganz in Ordnung, um rechtzeitig zum schönen Wetter bereit zu sein ;) A propos, der letzte Stand beim Pures war Mai 2015.

Viele Grüße
Marc

Hans Hoffmann
10.01.2015, 10:40
Hallo,

mein Picares-Rumpf ist noch nicht fertig, da hab ich den frisch bebügelten Flügel mal auf meinen RESolution-Rumpf gelegt. Auch eine Optik, an die man sich
gewöhnen kann.

Gruß Hans1283168

Hans Hoffmann
17.01.2015, 09:39
Hallo,

hab meinen Picares eben mal ein bisschen auf der Wiese geworfen. Ist schon ne Hausnummer, wie der gleitet. Sieht so aus, als würde er meine RESolutions verdrängen.
Flügel ist Original bis auf die Randbögen. Rumpf und Leitwerk sind was eigenes. Fluggewicht 511g, Schwerpunkt bei 65mm
Eigentlich sollte das Kreuzleitwerk mit Pendelruder vom Beitrag weiter oben dran. Das war mir dann aber 5g zu schwer. Weil ich den Rumpf schon so schmal wie möglich gemacht habe, wußte ich nicht, wohin mit dem Trimmblei.

Gruß Hans1286843

Hans Hoffmann
17.01.2015, 09:51
Hab mir bei ebay M4-Schrauben mit Kreuzschlitz 25mm lang besorgt, nachdem ich mit dem Schraubenzieher abrutschte und in die frisch bespannte Fläche piekte:o

Gruß Hans

Dietmar L
17.01.2015, 16:33
Hab mir bei ebay M4-Schrauben mit Kreuzschlitz 25mm lang besorgt, nachdem ich mit dem Schraubenzieher abrutschte und in die frisch bespannte Fläche piekte:o

Gruß Hans

Oh man,solch einen Sch..ß kann man wirklich nicht brauchen. Mein Beileid,ich hoffe Du bekommst es wieder hin.

Gruß
Dietmar

Hans Hoffmann
17.01.2015, 16:54
Hallo Dietmar,

Danke fürs Mitleid. Hab nen Flicken aufgebügelt. Und da es bei der Flächenauflage war, sieht man es noch nicht mal groß.
Außerdem: Wenn ein neues Teil erst mal eine Flickstelle hat, geht man gleich viel entspannter damit um;) Das ist der Übergang vom Schmuckstück
zum Gebrauchsgegenstand.

Gruß Hans

Hans Hoffmann
20.01.2015, 14:46
Hallo,

hab meinen Picares heute das erste mal im Hochstart getestet. Ohne die geringsten Zicken. Und man hat zeitweise das Gefühl, er will einfach nur obenbleiben. Und das bei beginnendem leichten Schneegrieseln. Gegenüber RESolution schon deutlich geringeres Sinken, ist ja auch 100g leichter. Harmloses Überziehverhalten, bei der Schwerpunkt-
lage 65mm. Werde demnächst versuchen, den Schwerpunkt weiter zurück zu legen. Die Bremsklappe hat nicht ganz den Biss wie die RESolution-Bremsen.
Der Hochstarthaken muß auch noch weiter zurück, hab ihn in der 7. Bohrung.
Beim Kreisen liegt er sehr sauber. Nach dem Einleiten braucht man nur noch minimal Seitenruder.
Bisheriges Fazit: Sehr gute Gleiteigenschaften, geringes Sinken, sehr harmonisches Steuerverhalten. Den Blödsinn, den ich mit dem RESolution anstelle, wie Flitschen und
kräftiger Schuss beim Hochstart bei Maximalauszug des Gummis, werde ich der filigraneren Konstruktion aber nicht zumuten.
Die gut 500 g des Picares werfen sich sehr angenehm. Gut zum Bumerangspielen, Werfen, Kreisen, Fangen.

Gruß Hans

plastikmann
20.01.2015, 15:07
Tach Hans,

du hast kein Pendel HLW gebaut ?

Falls doch - probier ruhig mal vorsichtig bis 70-72mm.... ;) VG Domi

Hans Hoffmann
21.01.2015, 11:47
Hallo Dominik,

hab mir heute morgen fast die Finger abgefroren. Schwerpunkt auf 70mm gelegt. Läuft besser, erfordert einen etwas sensibleren Daumen, aber noch
gut beherrschbar. Ich teste weiter.

Gruß Hans

obsession
28.01.2015, 18:22
Hallo,
habe den Picares evo Langohr als Segler mit Querruder gebaut.
Ausgewogen auf 62 mm Schwerpunkt,wiegt er Flugfertig 585 gr.,bei 250 cm Spannweite.
Jetzt muß nur noch das Wetter mitspielen,um den Gummistart zu probieren.

mfg Horst
12925791292580

lahndillteam
31.01.2015, 16:40
Sieht toll aus das Langohr. Warte sehnsüchtig auf meinen :cry:. Der soll dann mit einem Hacker A10 mit Getriebe elektrifiziert werde. Leider meldet sich seid einiger Zeit keiner mehr vom Chaos Team. Hatte per Mail nachgefragt, wann er ferdisch is. Naja, Geduld ist halt eine Tugend die mir leider recht schwer fällt ;)

Laddl
31.01.2015, 17:15
Hallo

"Schmidie" ist fleissig am fräsen und am Holz sortieren .... Also einfach etwas Gedult! ;)
Alles wird Gut!!!

Gruß
Laddl

plastikmann
01.02.2015, 13:20
"Schmidie" ist fleissig am fräsen und am Holz sortieren ....

kann ja garnich sein.... um die Zeit ham wir bei mir gemütlich nen Kaffee geschlürft und n paar Prototyp-Teile fürs SD angekuckt.

Und heut liegt er bestimmt gaaaaaaaaaanz relaxt auf der Couch :D:D:D:D:D:D

Nee Spass beiseite - da kühlt die Frässpindel im Moment kaum noch runter, und unterschätzt die Holzselektion nicht... solche Berge Balsaholz hab ich noch niorgendwo anders gesehen...

lahndillteam
01.02.2015, 13:23
.... Für so ne gute Qualität wartet man natürlich gerne :D

Gruss
Rouven

lahndillteam
07.02.2015, 08:32
Soderle, hätte ne Mail. Schmidie wartet wohl noch auf ne Holzlieferung, die ihm für Anfang der Woche zugesagt wurde . Somit dürfte ich dann nächstes WE mit dem Bau meines elektrifizierten Langohr beginnen können :D

f3k
07.02.2015, 19:54
E-Version mit dem empfohlenen Hacker A10-7L + 4.4:1.
Akku nur 3s 450 mAh
Hochstarthaken ist auch eingebaut
Leitwerksanlenkungen geändert auf Zug-Torsionsfeder-Lösung wie bei F3K
HLW nicht als Pendel, sondern Klappe mit Pylon und verschraubt, so dass EWD leicht verändert werden kann
Leitwerksservos deshalb 2*D47

Gewicht 475g

viele Grüße,
Achim

1297983

plastikmann
07.02.2015, 23:10
Leitwerksanlenkungen geändert auf Zug-Torsionsfeder-Lösung wie bei F3K
1297983

Endlich ! ..... Ich kenn da einen der wollts partout nicht in den Kasten ;-)

Silbermond
16.02.2015, 11:24
Hallo,

bin gerade beim Bau eines Picares Evo und mir ist nicht ganz klar, wie groß der Winkel beim Knick in der Außenfläche sein sollte. Stimmen die von Schreinermeister genannten 3, 7cm Abstand von der Waagrechten bis zur Flächenunterseiter oder wurde die Evo-Fläche hier adaptiert?

Danke für eure Antwort!

LG
Silbermond

f3k
16.02.2015, 19:48
Hallo Silbermond (wie heißt du eigentlich richtig?),

die zuvor genannten 3,7 cm haben bei mir auch nicht gestimmt. Meine Vermutung ist, dass das der Wert von der nicht-Evo-Variante ist.
Die Sperrholzverbinder sind ein ganz gutes Anhaltszeichen.
Im Prinzip ist auch nicht entscheidend, wie groß der von dir gemeinte Abstand in Zentimetern ist. Wirklich entscheidend ist, das beide Ohren den _gleichen_ Abstand haben. Also überall gleich viel V-form drin ist. Das erreicht man - wie gesagt - über die Sperrholzverbinder und zur Kontrolle nochmal nachmessen. Oder einfach beide Flügelteile auf das gleiche Baubrett legen und schauen, ob die Endleisten gleich hoch sind.

viele Grüße,
Achim



Hallo,

bin gerade beim Bau eines Picares Evo und mir ist nicht ganz klar, wie groß der Winkel beim Knick in der Außenfläche sein sollte. Stimmen die von Schreinermeister genannten 3, 7cm Abstand von der Waagrechten bis zur Flächenunterseiter oder wurde die Evo-Fläche hier adaptiert?

Danke für eure Antwort!

LG
Silbermond

thomasr
16.02.2015, 19:52
Wenn ich das richtig sehe, wird das sowohl außen, als auch innen von den Verbindern vorgegeben.

Schmidie
16.02.2015, 21:36
Hi

bei mir sind es immer um die 7cm zur letzten Rippe. Nicht am Randbogen messen! Ansonsten wie Achim schreibt. Es sollten beide Ohren die gleich V-Form haben.

Die Verbinder aussen haben sich von der alten zur EVO Version nicht geändert. Auch meine "alten" Flächen haben alle um die 7cm. Vielleicht sollte ich das in der Anleitung nachtragen...

p.s. gerade nachgeschaut. Das Mass steht in der Anleitung drinnen!

lahndillteam
21.02.2015, 16:22
Hi,

Mein Baukasten ist leider immer noch net da :confused:. War eigentlich für Ende letzter Woche schon angekündigt. Leider meldet sich nach mehreren Mails auch niemand. Weiß hier jemand was da los ist .?

Gruss
Rouven

Laddl
22.02.2015, 12:04
Hallo

Gebt dem Schmidie doch einfach etwas Zeit und Ruhe ... Mehr als Fräsen und Packen kann er neben seinem Beruf und Familie auch nicht! ;)
Er ist absolut zuverlässig, auch wenn es eben mal dauert :cool:

Gruß vom Laddl, der ebenso auch auf Teile wartet und es auch tut :D

obsession
26.02.2015, 08:02
Hallo,
gestern Erstflug Picares evo langohr Segler mit Gummi (auch für mich zum ersten Mal mit Gummi).10m Gummi 35m Seil ging problemlos ohne Queruder flattern auf Höhe.
Es waren sogar 10 min Flüge dabei.Vielen Dank Schmidie für den geilen Flieger.

mfg Horst

plastikmann
26.02.2015, 08:24
Wow, nur 35m Seil - das ist ja fast geflitscht ? Ich nehm mal an du hattest das HLG Gummi ?

obsession
26.02.2015, 17:38
Hallo Dominik,

Gummi war 10m HK blau.Wieviel Seil kann man da daranknoten, bin in der hinsicht absuluter Änfänger da ich bis jetzt nur geschleppt habe (Foka 6,80m)?

mfg Horst

UweH
26.02.2015, 17:54
Gummi war 10m HK blau.Wieviel Seil kann man da daranknoten,

Hallo Horst, da kannst Du so viel Seil dran knoten wie Du willst, aber wenn Du RES-Wettbewerbshochstarts üben willst wäre 100 m nicht schlecht :p:D.....ansonsten so viel Seil wie Du Platz auf der Wiese hast um den Gummi ca. 3-4 fach auszuziehen, bis max etwa 100 m Seil. Kürzeres Seil ergibt weniger Starthöhe. Wenn Deine Wiese z.B. 90 m lang ist, dann 10 m Gummi + 3-facher Auszug + 50 m Seil = 90 m.

Gruß,

Uwe.

obsession
26.02.2015, 18:04
Vielen Dank Uwe,

werde ich beim nächste Mal ausprobieren.

mfg Horst

lahndillteam
28.02.2015, 18:36
Hallo zusammen,

Heut ist mein Baukasten "Langohr" gekommen. Sieht ja echt Top aus !!! Auf dem Pack zettel stand: Bauanleitung PDF. Weiss jemand wo ich die Datei downloaden kann ???

Gruss
Rouven

lahndillteam
28.02.2015, 23:32
Kann den niemand weiterhelfen ?? Würde gern morgen mit dem Bau beginnen, aber ohne Bauanleitung .... :(. Wo habt ihr eure Bauanleitung her ??

Gruss
Rouven

plastikmann
28.02.2015, 23:49
Schau in dein Email - haste schon seit STunden von Schmidie geschickt bekommen ;)

lahndillteam
01.03.2015, 08:08
Hi Dominik,

Eben nicht !!! Habe noch nichts bekommen. :confused:

Mathes
01.03.2015, 09:39
Vielleicht hängt sie im Spam-Ordner?

lahndillteam
01.03.2015, 09:45
Nee, leider nicht :(

Naja, wird schon noch kommen :)

lahndillteam
05.03.2015, 06:53
Hallo zusammen,

kann mal jemand ein Bild einstellen wo und wie das Klappenservo verbaut ist. Irgendwie wird da nirgendwo drauf eingegangen oder hab ich was übersehen ?? Wird die Klappe nur mittels Ruderhorn einfach hochgedrückt du schließt durch die Anströmung ???

Danke für Eure Hilfe

Gruß
Rouven

Mister 123
05.03.2015, 06:59
Moin!

Hab nur ein Bild aufm handy. Wenn du mir deine Mail Adresse per PN schickst, kann ich es dir mailen.
Aber die Klappe wird nur mit dem Servohebel hochgedrückt. Funktioniert einwandfrei. "Verriegelt" wird über den Magnet..!

Gruß vom Tobi

lahndillteam
05.03.2015, 07:01
Hi,

Genial !!! Email ist jojo.rs@t-online.de oder whatsapp 0171/8134209

Danke
Rouven

Laddl
05.03.2015, 09:47
Hallo

Hier meine Fotos dazu (Einbau Klappenservo in PicaRES EVO Mittelteil) ....


Gruß vom Laddl

excel102
09.03.2015, 15:21
HI!

Ich habe vor Kurzem einen PicaR.E.S Evo auf modellbauchaos erstanden. Leider gibt es keine Angaben zu SWP und Ausschläge - kann mir jemand mit Erfahrungwerten helfen?
Die Anleitung - naja, da fehlt einiges. Tja, und die Holzeile sind nicht nummeriert, auch nicht am Plan oder in der Baunanleitung. Stell ich mir recht mühsam vor den Bau...

mfg

lahndillteam
09.03.2015, 15:22
Hab ich auch gedacht mit dem "mühsam", aber wenn du erstmal begonnen hast wird das schon. Wirst sehen

Gruss
Rouven

Dietmar L
09.03.2015, 17:11
Hab ich auch gedacht mit dem "mühsam", aber wenn du erstmal begonnen hast wird das schon. Wirst sehen

Gruss
Rouven

......kann ich bestätigen,geht wirklich gut.

Gruß
Dietmar

mamo
13.03.2015, 18:20
Hallo,
Ich baue auch gerad an einem EVO. Habe mit dem Flügel angefangen und muss sagen, dass mit etwas Überlegung und Probieren die Teile gut zugeordnet werden können. Nur ein Teil könnte ich nicht identifizieren
, nämlich die Winkelschablonen W1 und W2. Ich dachte zunächst diese seien identisch. Hier sollte in der Anleitung oder besser im Plan eine Markierung erfolgen.
Nun habe ich eine Frage: wie dünn soll die Endleiste geschliffen werden? Die Formrippe ist am Ende ja mindestens 2mm dick. Wie habt Ihr das gemacht?

Gruß
Manfred

mattersburger
13.03.2015, 21:36
Hallo

Hier meine Fotos dazu (Einbau Klappenservo in PicaRES EVO Mittelteil) ....


Gruß vom Laddl

Hallo Laddl

Sehe und verstehe ich das richtig, bleibt der gesamte Klappenschacht oben offen, sprich ungebügelt?

LG Andreas

Hans Hoffmann
14.03.2015, 13:20
Nun habe ich eine Frage: wie dünn soll die Endleiste geschliffen werden? Die Formrippe ist am Ende ja mindestens 2mm dick. Wie habt Ihr das gemacht?
Gruß
Manfred

Hallo Manfred,

fragst Du den Konstrukteur, sagt der, 2mm dicke Endleiste ist ok und bringt leistungsmäßig keine Nachteile.
Bei mir sträubte sich was dagegen. Ich habe eine Balsaleiste stumpf angeklebt und auf 0,5mm ausgeschliffen.

Gruß Hans

Hans Hoffmann
14.03.2015, 13:24
Hallo Laddl

Sehe und verstehe ich das richtig, bleibt der gesamte Klappenschacht oben offen, sprich ungebügelt?

LG Andreas

Bin nicht der Laddl, aber kann Dir sagen, dass der Klappenschacht oben nicht bebügelt wird. Man sollte nur drauf achten, dass er unten rundum dicht ist, damit
kein Dreck im Flügel wandern kann.

Gruß Hans

mattersburger
14.03.2015, 22:14
Danke Hans

Dann wird ich das wohl auch so machen.

LG Andreas

lahndillteam
15.03.2015, 11:57
.... Ferdisch isser :D - der grosse Bruder mit Hacker A10 . Alles Programiert. Schwerpunkt bei 65mm. Abfluggewicht 663g :cool:

Heute is ja leider sehr bescheidenes Wetter, aber morgen geht's dann das erstemal gen Himmel :)

1317196

mamo
15.03.2015, 18:33
Hallo Manfred,

fragst Du den Konstrukteur, sagt der, 2mm dicke Endleiste ist ok und bringt leistungsmäßig keine Nachteile.
Bei mir sträubte sich was dagegen. Ich habe eine Balsaleiste stumpf angeklebt und auf 0,5mm ausgeschliffen.

Gruß Hans

Hallo Hans,

Ich habe den Flügel nun fertig (Gewicht 207g ohne Folie und Servo, leider etwas schwerer als gedacht). Überlege noch ob ich den Aufwand für eine schärfere Endleiste betreiben will. Anscheinend stört es sonst niemanden, kommen jedenfalls keine weiteren Erfahrungsberichte.
Werde demnächst mit dem Rumpf beginnen und überlege, ob ich das HLW leichter abnehmbar auf einer CFK-Platte lagern werde. Ich habe erfahrungsgemäß mehr Schaden beim Transport/Lagerung als beim Fliegen und die Demontage ist mit Schraubenentfernung und Aushängen der Anlenkung doch etwas fummelig.
Hat das vielleicht schon jemand realisiert? Ich denke, dass ich das Mehrgewicht durch die Verwendung von CFK-Material für die Pendellagerung ausgleichen kann. Will die vorhandenen GFK-Teile dann für den bereits geplanten E-Rumpf verwenden.

Gruß
Manfred

Ludger F.
19.03.2015, 14:38
Ich habe die Tage auch meinen Picares Evo bekommen und freue mich schon auf den Bau.Die Bauanleitung habe ich als PDF Datei bekommen und nach dem ersten durchschauen frage ich mich,ob in der Bauanleitung nicht etwas fehlt.Es fehlt für mich z.B.wie das HLW eingebaut und angelenkt wird(Wippe).Der Rumpfbau wird erklärt,aber hört plötzlich nach der Beschreibung des abnehmbaren Deckels auf.Ok,wie man die oberen und unteren Rumpfteile anklebt ist selbsterklärend,aber halt nicht wie man das HLW einbaut und anlenkt.
Die Sache mit dem abnehmbaren Deckel ist mir auch noch nicht ganz klar.Müssen die beiden Balsbrettchen miteinander verklebt werden und darauf kommt dann die Sperrholzzunge,oder wird die Zunge zwischen den beiden Brettern verklebt?Wie wird das ganze dann verriegelt?
Wird der Spoiler nach dem bespannen mit Tesa anscharniert,oder wie löst man das am besten?

thomasr
19.03.2015, 16:06
Das Heck ist selbsterklärend. Mach dir keinen Kopf.
Entscheidend ist, dass du die beiden Sperrholzverstärkungen im Heck richtig herum einklebst.
Guck dir das genau an, dann siehst du die Taschen für die Wippe und alles ist klar.
Vorne...wie's gemacht werden soll weiß ich auch nicht, aber ich hab Sperrholz mittig auf Balsa geleimt,so dass vorne 5mm als Zunge überstehen und hinten ist der Verschluss eingeklebt. Da erinnere ich mich, dass ich mir im Nachhinein gedacht habe, Mensch das hättest du besser vor dem Beplanken der Rumpfoberseite fertig gemacht und dann beplankt. War Gefummel, weil man blöd drankam. Also erst Verschluss auf Beplankung, dann Beplankung auf Rumpf.

Gruß
Thomas

Ludger F.
19.03.2015, 19:05
Vielen Dank,aber vielleicht kann ja trotzdem noch jemand Bilder von der Wippe und dem abnehmbaren Rumpfdeckel reinstellen:-)

Hans Hoffmann
19.03.2015, 19:58
Einige Bilder findest Du hier http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/477376-PicaRES-EVO-quot-Langohr-quot-Die-EVO-Elektroversion/page2

lahndillteam
20.03.2015, 06:15
Hier die Wippe:

1319689

Hier der Deckel - ich hab es wie beim Pures gemacht. Klappt super und ist wie ich finde unauffälliger:

1319690

1319691

lahndillteam
20.03.2015, 06:22
Ganz vergessen, die Klappe wird einfach mit einem Streifen Tesa anschaniert.

Ludger F.
20.03.2015, 18:06
Mir ist jetzt klar wie das HLW befestigt wird,aber wie wird es angesteuert?

lahndillteam
20.03.2015, 18:09
Na unten an dem langen gfk Hebel wird der Gabelkopf eingehängt und der Anlenkungsdraht vorne beim servohorn mit Z Kröpfung . Beim gabelkopf den draht ca. 1cm doppelt legen und festlöten

verständlich erklärt ??

Ludger F.
20.03.2015, 20:00
Ja,jetzt habe ich es verstanden.Hatte den großen,scharzen Ruderhebel übersehen:-(

TBAS
21.03.2015, 08:40
Hallo Zusammen,

Ich werde demnächst mit dem Bau eines Picares Evo beginnen und hätte vorab ein paar kurze Fragen.

Welches Setup fliegt ihr? Platztechnisch interessiert mich verallem der Akku!
Welche Folien verwendet ihr so ? Wie viel benötige ich?
Was brauche ich sonst noch so alles ? Sekundenkleber, Aktivator, Harz, Leim....?

Viele Grüße

Tommy Persson
23.03.2015, 15:41
Hallo,

Ich habe eine Ur PicaR.E.S gebraucht gekauft, so das ich sofort in den R.E.S Verein Wettbewerb mitfliegen können.

Beim nachbügeln von die Bespannung ist mir aber aufgefallen, das es, so weit ich sehen kann, kein "Wash-Out" in die Flächenohren gibt. Den Anleitung mit Zeichnung habe ich leider nicht mitbekommen, so wie es sein muss, weiss ich leider nicht. Ich gehe bald fliegen, und dann werde ich ja sehen wie es geht, aber könnte jemand mich schon sagen, ob die Flügel "Wash-Out" haben muss, oder ob es vielleicht schon mit Profilwahl eingebaut ist?

Danke.


Tommy