PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F4U Corsair von Phönix Model 1,67m Spannweite



Waffelflieger
12.06.2013, 12:04
Hallo zusammen,

ich möchte mir gerne obigen Warbird zulegen. Da ich allerdings immer sehr skeptisch bin, was die Fahrwerke der Flieger in dieser Größenklasse angeht, hab ich mir den Flieger in Dortund auf der Messe mal angeschaut. Der Flieger wird wohl neuerdings mit einem pneumatischen Fahrwerk verkauft, welches einen guten Eindruck macht (stand schon in Dortmund auf der Messe mit pneumatischem Fahrwerk da...) und recht stabil ist. Die Räder sind natürlich nicht die allergrößten und man ist natürlich durch den Fahrwerksschacht auch auf die Größe der Räder erstmal begrenzt.

Wir haben einen gepflegten Rasenplatz bei uns im Club, falls jemand Erfahrung mit dem Flieger oder einem ähnlichen Warbird in der Größe hat, wäre es schön, wenn Ihr mal Eure Erfahrung mitteilen könntet, wie sich ein Flieger mit so einem Fahrwerk in der Größe auf Rasen macht beim starten und landen... Vielleicht habt ihr ja auch vergleichbare Warbirds, denke die werden sich da ähnlich verhalten... Die Corsair hat 1,67 Spannweite und wird ca. 3,5 - 4kg wiegen. Geflogen werden soll er mit einem 6S 5000mah...

Neigt der Flieger dazu eher nicht zu rollen und über die Nase zu kippen oder ist das bei der Größe schon recht unproblematisch?

Danke für eure Tipps im voraus.

cupra4
12.06.2013, 12:58
Servus,

hab von Hangar 9 eine Corsair mit ca. 1,5m Spanneite und ca. 3,2kg Fluggewicht...diese Corsair hat original Räder mit ca. 90mm Durchmesser!
Sowohl der Start als auch die Landung auf Rasen sind absolut problemlos, überhaupt keine Anzeichen von einem Überschlag udgl.

Evtl. hilft das etwas...

SG
Patrick

Quax83
27.06.2013, 21:17
Hallo,

Ich fliege die Corsair seit letztem Jahr. Das Fahrwerk macht einen guten Eindruck, braucht aber viel Liebe bis es ordentlich läuft. Ich habe auch die eingebauten Federn gekürzt, da es gar nicht federte.
Beim zweiten Flug musste ich auf den Tragflächen landen da ein Fahrwerksbein, trotz 20 Testläufe, klemmte.
Sie neigt wie fast alle Warbirds zum Nasenstand lässt sich aber trotzdem gut landen, wenn man das Fahrwerk etwas anstellt. Ich habe hinten Scheiben untergelegt, damit die Räder weiter Richtung Nasenleiste kommen. Seid dem hatte ich keinen Nasenstand mehr. Beim Einbau muss man auf die Radstellung achten, dann rollt sie auch sauber aus.

Ich bin mit der Corsair aber total zufrieden! Sie macht irren Spaß und liegt super in der Luft.

Gruß
Benjamin

burny
27.06.2013, 21:44
Hey, nen Fliegerkumpel hatte sich die Corsair letztes Jahr auf der Prowing mitgenommen.
Da hatte sie auch schon das neue Alu Fahrwerk.
Die Mechaniken mussten auch beide nachgearbeitet werden damit sie gescheit laufen.
Die Pneumatikverbinder (nachgemachte Festo) waren nicht alle dicht und mussten gegen Festo Verbinder getauscht werden.
Seit dem ist das Fahrwerk super zuverlässig.
Er fliegt sie elektrisch mit 6S und manchmal mit 8S.
Fahrwerk wurde nicht hinterlegt und das Modell ist beim Starten, Rollen oder Landen noch nie auf die Nase gegangen.
Er sagt das sie sich super einfach fliegen und Landen lässt.
Nachdem er sie die ersten male geflogen hatte wollte ich auch unbedingt eine bauen, aber hab dann doch etwas größeres gekauft :D
Ist wirklich ein TOP MODELL!

Danny82
01.03.2014, 12:20
Hi, hole das Thema mal wieder hoch.
Bin auf der Suche nach einem elektrischen Fahrwerk für dieses Modell.
Das Fahrwerk sollt 110 crad haben und natürlich ein twist and turn Fahrwerk sein.
Oder gibt es irgendwo ein Umbaukit auf elektronisch?
Die Lado Umbaukits sind leider nix für mein Geldbeutel.
Gruß
Danny

Ps: Ich bin der von dem Burny im vorherigem Beitrag geschrieben hatte...

fliegeraas
02.03.2014, 22:47
Hallo Danny,

es gibt meines Wissens keine 110°-EZFW, nur 100°.

Ich besitze selbst die Phoenix Corsair und wollte ebenfalls auf ein elektrisches EZFW umrüsten.
Wurde nach ewiger Sucherei bei RC-Lander fündig.
Es ist aus Alu, dreht sich um 90° und hat einen Schwenkbereich von 100°, nennt sich LMER-B / 100.
Der Knackpunkt ist, daß dieses Fahrwerk nirgends erhältlich ist, außer in einem Shop in USA.

Habe es mittlerweile hier und auch eingebaut.
Musste dafür die beiliegenden Fahrwerksbeine kürzen und im vorderen Bereich der Flächenkonsole etwas Holz entfernen,
da die Stellmotoren nach vorne zeigen.

Habe bei der Gelegenheit noch größere und schickere 90mm-Corsair-Räder von Hangar 9 verbaut.
Die beiliegenden fand ich viel zu klein und nicht sehr originalgetreu.
Musste dazu die Radkästen vergrößern, was aber kein großer Akt war.

Ein Praxistest steht noch aus - Jungfernflug soll im Frühjahr erfolgen.

Alle anderen Alternativen kosten entweder 250EUR aufwärts oder haben nicht die notwendige Tragkraft (z.B. eflite).

Was kannst Du denn zu Deiner Corsair sagen?
Wie sind denn Flug- und Landeeigenschaften?
Welches Setup hast Du verbaut?

Ich habe lange nach einer Corsair gesucht, die man mit 6S fliegen kann.
Es gibt in der Größe eigentlich nur die von Hangar 9 (wird nicht mehr produziert), oder die von Black Horse (teurer als die Phoenix, dafür Landeklappen und Fahrwerksklappen).

Bin dann letztendlich bei der Phoenix Corsair gelandet.
Der Bausatz ist wirklich sehr gut, passgenau und prima vorgefertigt.

Vor allem passen die Proportionen recht gut, was man leider nicht von allen F4U-Bausätzen behaupten kann.
Bin gespannt auf den Erstflug!

MfG
Didi


1127945

Corsairflieger
12.03.2014, 16:38
Hi Leute,


ich fliege diese Corsair bereits seit 2 Jahren elektrifiziert (8S).
Das Fahrwerk habe ich sofort gegen daas von Lado ausgetauscht. Damit bin ich zufrieden.
Wer Fragen hat kann mich gerne ansprechen...

Gruß, Daniel

fliegeraas
12.03.2014, 16:44
Hallo Daniel,

prima, da habe ich auch direkt einige Fragen:

- welchen Motor und welche Schraube fliegst Du?
- hast Du einen Link zum Lado-Fahrwerk?
- hast Du eine Ahnung, was Deine Corsair in etwas wiegt?

Bei meinem 6S-Setup (5065 mit 420kv) und 6S 5000ern musste ich vorne ca. 250g Blei dazugeben.
Bist Du allgemein zufrieden mit deiner Corsair?

Danny82
04.05.2014, 20:08
Hi, welches Lado hast du verbaut? Das RS333RB?

Chicago
30.11.2014, 11:59
Hallo,

wurden die im Bausatz beiliegenden CA-Scharniere verwendet?
Wie soll beim pneumatischen Fahrwerk die Dämpfung eingestellt werden ?

Gruß Chicago