PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Krumpp Starfighter in Sichtcarbon 163gr Schiebefest



Ghostrider
30.01.2018, 08:37
Hallo zusammen,

dann will auch mal mein neues Projekt kurz vorstellen. Nachdem ich jetzt meinen Krumpp Starfighter 3 Jahre lang erfolgreich geflogen haben und nach wie vor begeistert bin ein Sternenkrieger zu sein, musste er irgendwie in Kohle hergestellt werden. Ich konnte alle Formen erwerben und habe mich dann an die Arbeit gemacht. Es soll alles in Sandwich/Vakuum Verfahren hergestellt werden.

Verwendete Materialien:

Laminierharz L mit 90min Härter
1,2 mm Grünes Airex für die Flächen und HLW
1,2 mm Gelbes Airex für den Rumpf und weitere Anbauteile
Flächenrippen sind aus 0,3mm CFK/Rohacell/0,3mm CFK 5mm gesamt Sandwich
CFK Schiebefeste 163gr Köper
Transparentes In Mould Couting


Verbaute Hardware:

Elektron EVO 40 Fahrwerk
Behotec geschleppte Fahrwerksbeine
EJETS 120 PRO
HET 590er
YEP 120A
Servos weiß ich noch nicht
2X6S/6500 25C RedPower 820gr pro Lipo


So der erste grobe Plan und hier die erste Fläche 460gr elastic Flaps inkl.. Nur noch Ruder auslösen und und Servos rein. Der Plan ist bis zum Meeting im Mai in Anklam den Staffi in der Luft zu haben. Die Fläche ist noch nicht besäumt.

190569219056931905694190569519056971905698

Vg
Heiko

eug
30.01.2018, 08:50
Hallo Heiko

gute Sache!
Wie hast du jetzt die Elasticflaps gemacht? Thema ist abonniert...

hps
30.01.2018, 09:09
Servus Haiko,
sensationell, meine Hochachtung vor deinen Laminierkünsten! Da lese ich natürlich wieder gerne mit, auch wenn das Hantieren mit Harz und Gewebe nicht zu meinen Kernkompetenzen gehört 😀. Tolles Projekt!
Jetgruß Peter

Funflyer 69
30.01.2018, 11:32
Hallo Heiko,

wie gewohnt von Dir: sehr schick!

Aber das dürfte doch für eine Stafi-Fläche überstabil werden (außer natürlich, Du willst damit vorzeitig Erbschaftsangelegenheiten klären :cool:). Zudem ist dann natürlich auch unnötig Gewicht reinlaminiert.... Hätten 50g GfK außen, Roha, 80g GfK innen und ggfls. noch CfK-Bänder an den Holmen nicht genügt?

Sei es drum - edel sieht es aus!

Gruss
Sascha

Michael H.
30.01.2018, 12:29
Hallo Heiko,

Superprojekt ! Mich würde das allerdings in eine Gewissenkrise stürzen - Sichtkohle lassen oder ein schönes Finish drauf?
Was hast Du denn finishtechnisch vor?

Danke übrigens für Deinen Tipp mit den federbelasteten Luftklappen. Hab das Bild im Thread gefunden :)

Viele Grüße
Michael

gsaelsbaerbumerang
30.01.2018, 12:30
Bin natürlich auch dabei
Liebe Grüße
Peter

Ghostrider
30.01.2018, 20:49
Hallo zusammen,

danke für die Blumen. Es wird auf jeden Fall Orange oben und unten Grün wie vom Tron-Jet. Design ? Ich habe noch keine Ahnung wie ich die angedeuteten Stöße und Nieten hervorbringen kann. Eines ist auf jeden Fall Sicher, dass Stinktier (Skunkworks) kommt wieder auf das SLW.

Die Elastic Flaps sind mit 2X61gr Aramid und befindet sich zwischen Airex und CFK. Habe mir das in der Videoreihe angeschaut, speziell das austrennen und Ritzen der Ruder habe ich an einem Teststück getestet und geht super einfach. Dann schneidet man auch nicht Durch (Oder Freudi)


https://youtu.be/OeCr90a83Q0
Quelle Youtube

Am Wochenende wird die zweite Fläche gemacht. Weiter Bilder Folgen leider ein bisschen wenig Zeit.

VG
Heiko

feldi
30.01.2018, 21:49
Bin auf des Gesammt Gewicht gespannt.
Les fleissig mit

Kalle

Ghostrider
31.01.2018, 08:39
Hi Sascha,

natürlich hast Du recht und das wäre bestimmt um einiges Leichter. Wenn es die CFK Schiebefeste Matte kleiner 163gr geben würde, hätte ich es bestimmt anders gemacht. Ich mag es halt ein wenig grifffest :D und finde das Arbeiten mit der 163gr Schiebefester CFK Matte so genial, dass ich mich dazu entschieden habe es so zu machen. Die eine oder andere Kollision beim raus aus dem Keller und rin in die Karre wird mir dabei dann auch verziehen. Leichter ist immer besser. Habe mich da auch an meiner F19Aurora orientiert. Was die schon mitgemacht hat und immer noch in Top Form dasteht, ist auch auf die Festigkeit zurückzuführen. Ich kann mich noch an Schwandorf erinnern als ich mir beim Start ein Startgummi eingefangen habe. Sah gut aus ab in die Luft, Seil stramm und runter auf den Acker :D. Der Savöx Servo tut weiterhin seinen dienst obwohl sich die Schnur um das Servohorn gewickelt hatte. Dazu war nur ein Fahrwerksdorn verbogen oder gebrochen.

Zwei Fragen hätte ich noch an die Experten:


Was meint Ihr welche Servos sollte ich für die LK, QR und für das große Pendelhöhenleitwerk verwenden
Wenn ich die QR und LK aus der Fläche löse habe ich Angst, dass sich das In Mould Couting an der Schnittkante löst. Habt Ihr eine Idee wie ich das leichte anheben der Kante wieder befestigen kann. Ich habe es beim Test gesehen das ich dann ganz leicht luft unter der Schnittkante habe. Vielleicht Harz vorsichtig einspritzen oder so?


VG
Heiko

MaHö
31.01.2018, 08:42
Super Projekt Heiko!

Wenn er unbedingt Sichtkohle machen will, aber keine 100te von Euro für 60-80er Kohle versenken will, ist es halt 160er Kohlegewebe :D

Gruß Martin

MaHö
31.01.2018, 12:27
Seh grad parallel geantwortet/gemutmaßt mit dem Gewebe :)

Sägst du mit der Japansäge ein? Ich hätte gesagt da passiert es nicht!?
Kante mit Harz streichen, oder gleich wieder inmould.....
Querruderoberfläche abkleben, sonst musst da wieder schleifen und polieren.

Gruß Martin

Johannes Wiesner
31.01.2018, 13:46
Hallo Heiko,
sau geile Arbeit, mein allergrößter Respekt.
Wegen dem IMC brauchst du dir keine Soren zu machen. Normalerweise ist die Haftung des Laminats auf dem IMC perfekt. Ich hatte letztes Jahr nur ein mal ein Haftungsproblem, was aber eindeutig auf einen Verarbeitungsfehler meinerseits zurückzuführen ist. ( Ich habe die Formen mit Autopolitur gereinigt)
Die Schnittlinie klebe ich immer mit Krepp ab und ritze dann mit einer Diamantscheibe das Scharnier frei, normal bleibt da kein IMC kleben. Die Seitenschnitte der Ruder mache ich mit dem Fein; Japansäge geht auch gut.
Ach ja IMC kann man super nachlackieren und beipolieren.
Ich hätte auch noch ne Frage: Hast du eine Schlichtlage drinnen?
Weiterhin viel Erfolg
Johannes

Ghostrider
31.01.2018, 16:16
Hi Johannes,

ich mache es ohne Schlichtlage. Ich denke auch, sauber ritzen, Kanten sauber abkleben und dann mit Harz oder IMC auffüllen sollte gehen. Hier mal ein Test/Foto wo man es sehen kann das es leicht angehoben ist.

1906423


Die Seitenschnitte der Ruder mache ich mit dem Fein

Johannes was meinst Du damit oder besser gesagt womit machst Du es.

Vg
Heiko

Johannes Wiesner
31.01.2018, 17:30
Hallo Heiko,
mit "fein" meinte ich den Multimaster der Firma fein, es geht natürlich auch jede andere Schwingsäge. Kann es sein, dass du Luft zwischen IMC und dem CFK hast?
Also an den Kreuzungspunkten, da du ja keine Schlichtlage hast. Eigentlich darf sich der Lack nicht abheben. Wie dick lackierst du den IMC? Ich mach den nur so, dass er deckt. Je nach Temperatur verdünne ich noch mit 10% bis 30% IMC Verdünnung. Alles auf das System vom HP und Weiß bezogen. Bei HP hat man mir gesagt, dass es bei zu dicken Schichten zu Haftungsproblemen kommen kann. Gemeint waren aber Schichten deutlich über 0,5mm Schichtdicke.
Schöne Grüße,
Johannes

Ghostrider
31.01.2018, 18:11
Hi Johannes,

auf dem Teststück habe ich die CFK Lage leider mit der rauhen Seite nach oben aufgelegt und etwas mit Harz gespart. Es ist von äußerster Wichtigkeit hier nicht mit harz zu sparen, dann sieht es so aus. Ist mir bei der gezeigten Fläche auf der Oberseite leider auch passiert. Man muss schon genau hinschauen. Bei der Fläche allerdings habe ich mit viel Harz gearbeitet und leicht eingefärbt. Deswegen ist es nicht so zu sehen. 0,5 mm hmmm ich weiß nicht muss ich mal an einem anderen Teststück nachmessen. Ich verdünne nicht und streiche 2 mal im Abstand von 30 Min. Wenn ich mir die Tiptanks ao anschaue passt es.

Wieder was gelernt ud wird am Wochenende gleich angewendet. Bei meinem ersten Tron-Jet CFK ist es teilweise auch so, hält schon hundert Flüge. Wir werden sehen wie es beim auslösen ausgeht.

VG
Heiko

Johannes Wiesner
31.01.2018, 18:29
Hallo Heiko,
ich denke das passt schon mit dem streichen 0,5mm Farbe ist schon ne ganze Menge. Das mit dem streichen werde ich auch mal testen. Was für nen pinsel verwendest du? Zum Streichen ist der Lack schon ziemlich dünn.
Schöne Grüße,
Johannes

Ghostrider
31.01.2018, 21:47
Hi Johannes,

normale Laminier Pinsel von R&G 16mm breit.

Vg
Heiko

shamu
02.02.2018, 13:57
Moin Heiko,

du legst ja wieder mal vor, lieber Mann :-)
Ich bin gespannt!

Pyrowolf
02.02.2018, 17:18
Hi heiko

Ist schon cool die sichtcarbonsache. Toll was.du aus den Formen raus holst .

Immer weiter so.

Wolf

J.G
02.02.2018, 20:01
Hi Heiko,

tolles Projekt, ist eigentlich viel zu schade zum lackieren und fliegen. Dekoration fürs Wohnzimmer ? :D

Wo wird das Gewicht im Vergleich zur "normalen" Version liegen ?

Gruß Jürgen

Ghostrider
02.02.2018, 21:39
Hallo,

@Shamu: Ja der Staffi muss es einfach sein und Du weißt wie schön das CFK aussieht
@Pyrowolf: Dein Formen sind super und Ehrlich dieses CFK Schiebefest mach süchtig
@J.G. Ne ne nix Lack CFK Natur mit ein bisschen was zum erkennen in Orange und Grün

Kann mir noch jemand sagen welche Servos er nehmen würde für die Flächen also QR und LK (Slim) und das HLW (Pendel)? In meinem Blauen war schon alles eingebaut.

190764919076501907646190764719076481907645

VG
Heiko

Ghostrider
05.02.2018, 18:54
Hallo zusammen,

die andere Fläche ist soeben geschlüpft :D. Das Gewicht ist identisch zu anderen Seite :D . Ist auch noch PVA Mittel drauf und unbeschnitten.

190939119093921909397

Jetzt mache ich das Cockpit und die Klappe für den Rumpf.

@Johannes: Ich habe ja versucht das IMC so dünn wie möglich zu streichen und siehe da, so gut wie keine Lufteinschlüsse mehr an den Kreuzungen

VG
Heiko

Peter Kruse
05.02.2018, 20:36
Hallo zusammen,

die andere Fläche ist soeben geschlüpft :D. Das Gewicht ist identisch zu anderen Seite :D . Ist auch noch PVA Mittel drauf und unbeschnitten.

190939119093921909397

Jetzt mache ich das Cockpit und die Klappe für den Rumpf.

@Johannes: Ich habe ja versucht das IMC so dünn wie möglich zu streichen und siehe da, so gut wie keine Lufteinschlüsse mehr an den Kreuzungen

VG
Heiko

Ganz grosses Kino, Heiko

Weiter so

Ghostrider
08.02.2018, 12:31
Hallo zusammen,

Zugeschnitten:


LHW CFK Matten
Airex 1,2 mm grün
Lochfolie
Die größeren Teile liegen zwischen dem Tonkarton geschützt


Alles gewachst und mit PVA Mittel versehen. Heute Abend wird das IMC dünn aufgetragen 2X im Abstand von 30min. Morgen wird dann Laminiert und alles unter Vakuum gesetzt.

19106621910659

VG
Heiko

Ghostrider
09.02.2018, 20:46
Hallo,

Höhenleitwerk und Rumpf Deckel sind im Vakuum Sack. Morgen wird alles sauber gemacht und verheiratet.

191141119114121911413

Gruß
Heiko

spazierflieger
09.02.2018, 21:22
Mal wieder sehr saubere Arbeit Heiko. :cool:

Bin gespannt auf das Endergebniss.

Ghostrider
10.02.2018, 21:19
Hallo,

hier der fertige Deckel für den Rumpf. Nur entformt und von Trennmittel befreit. Die HLW habe ich verheiratet und werden Morgen ausgepackt.

1912156

Vg
Heiko

Ghostrider
12.02.2018, 08:12
Guten morgen zusammen,

hier mal das Höhenleitwerk direkt aus der Form noch unbesäumt.

1912935

VG
Heiko

Jetzt habe ich die Cockpit Form in Arbeit

Ghostrider
18.02.2018, 12:48
Hallo zusammen,

hier nun das Cockpit ein Einlaufkonus und das Endstück SLW was sich über den HLW parallel zum HLW mit bewegt. Das letztere ist allerdings nicht so gut geworden, weil ich dort zu sparsam mit dem IMC war. Ich mache das Teil nochmal. Jetzt kommen die Einläufe dran. Da Links und Rechts gleich ist und ich nur eine Form habe und ich von Passungenauigkeiten gehört habe mache ich erstmal nur einen fertig. Danach kommt dann der Rumpf an die Reihe. hier habe ich leider Harz etwas zu schwarz eingefärbt was aber wohl wieder nur mir auffällt weil ich alle Teile nebeneinander sehen kann.

1916508

Vg
Heiko

P.s. zumindest habe es jetzt alle 4 Staffis in die Top 10 geschafft für diesen Moment.

Daniel Jacobs
18.02.2018, 23:01
Heiko,

mach mal nen Doppelsitzer F104, die Schaut noch Geiler aus als der Einsitzer.


Was wiegen eig. die CFK Teile bei deiner Bauweise im Vergleich zu GFK? Was Servos betrifft bin Ich mit den DES 658 BB MG Sehr zufrieden, haben 6kg/4,8V und 7Kg/6V und sind sehr Stellgenau.


Gruß.

gsaelsbaerbumerang
19.02.2018, 05:39
Hallo Daniel
Ich persönlich finde den Einsitzer eleganter .
Geht mir bei den meisten Jets so. Ist wie immer Geschmack Sache.
Liebe Grüße Peter

Michael H.
19.02.2018, 11:51
Hallo Heiko,
täuscht das auf dem Bild oder passt bei Deinem Cockpit die Form auch nicht ganz? Ich bin da gerade sensibel, nachdem ich ja auch schon einen Formklotz für die Tonne gebastelt habe...:D
Ansonsten sieht das echt cool aus mit dem Carbon. Ich lese hier sehr interessiert weiter mit.

LG
Michael

Ghostrider
19.02.2018, 18:15
Hi Michael,
Hier ein bild von meinem verkauften starfighter ist der gleiche nur Gfk und styro/Abachi flügel. Ein teil des cockpits ist ja am rumpf mit dran. Scheiss tastatur vom Tablet.

1917568

Vg
Heikol

Michael H.
20.02.2018, 12:08
Hallo Heiko,

stimmt - ich habe mich geirrt. Hatte nicht daran gedacht, dass die "Frontscheibe" ja fest ist. Bei meiner minijets ist die ganze Haube abnehmbar.
Sorry für die Verwirrung.

VG
Michael

Ghostrider
20.02.2018, 12:28
Hi Michael,

wenn alles so einfach zu lösen wäre :D. Ich fange morgen dann den Rumpf an. Ist ja schon ein langes Rohr. Ich mache es ganz in Ruhe in folgendem Ablauf.


Alle Schablonen erstellen (80% erledigt)
Airex nach den Schablonen zuschneiden
CFK 160gr Schiebefest zuschneiden
Lochfolie zuschneiden
Vakuumsack vorbereiten
Form auf scharfe Ecken und Kanten prüfen ggf. stumpfen
Noch 3 mal Wachsen, dreimal habe ich schon
In Mould Couting 2X im Abstand von 30 Minuten dünn auftragen mit dem 16mm Laminierpinsel
24 Stunden trocknen lassen das IMC
Laminierhatz L mit EPH 161 90min anrühren leicht schwarz einfärben und dick auftragen
CFK 160gr einlegen und tränken
An kritischen Stellen zweifach und im Flächenbereich dreifach
Airex 1,2mm Gelb einlegen
Lochfolie auflegen
Saugflies (Zewa Wisch und Wech) auflegen
Alles in den Sack und 12 Stunden unter Vakuum
Dann nach weiterer Behandlung wird die 80gr Innenlage eingelegt und wieder abgesaugt
Andere Seite
Verschlossen wird der Rumpf später mit tiefschwarzer Mumpe aus Laminierharz L Baumwollflocken und Thixo


Vielleicht nehme ich auch an Stelle von Lochfolie und Zewa das teure Kompoflex was alles in einem ist auch mit Abreisgewebe. Alle Ecken versehe ich nach dem einlegen des CFK Gewebes mit tiefschwarzer Mumpe. Das hat den Vorteil das ich mehr Carbon sehe und weniger Mumpe von Außen und trotzdem ist alle anliegend.

Ich bin ja mal gespannt :eek:

Vg
Heiko

J.G
20.02.2018, 12:35
Hi Michael,

wenn alles so einfach zu lösen wäre :D. Ich fange morgen dann den Rumpf an. Ist ja schon ein langes Rohr. Ich mache es ganz in Ruhe in folgendem Ablauf.


Alle Schablonen erstellen (80% erledigt)
Airex nach den Schablonen zuschneiden
CFK 160gr Schiebefest zuschneiden
Lochfolie zuschneiden
Vakuumsack vorbereiten
Form auf scharfe Ecken und Kanten prüfen ggf. stumpfen
Noch 3 mal Wachsen, dreimal habe ich schon
In Mould Couting 2X im Abstand von 30 Minuten dünn auftragen mit dem 16mm Laminierpinsel
24 Stunden trocknen lassen das IMC
Laminierhatz L mit EPH 161 90min anrühren leicht schwarz einfärben und dick auftragen
CFK 160gr einlegen und tränken
An kritischen Stellen zweifach und im Flächenbereich dreifach
Airex 1,2mm Gelb einlegen
Lochfolie auflegen
Saugflies (Zewa Wisch und Wech) auflegen
Alles in den Sack und 12 Stunden unter Vakuum
Dann nach weiterer Behandlung wird die 80gr Innenlage eingelegt und wieder abgesaugt


Vielleicht nehme ich auch an Stelle von Lochfolie und Zewa das teure Kompoflex was alles in einem ist auch mit Abreisgewebe. Alle Ecken versehe ich nach dem einlegen des CFK Gewebes mit tiefschwarzer Mumpe. Das hat den Vorteil das ich mehr Carbon sehe und weniger Mumpe von Außen und trotzdem ist alle anliegend.

Ich bin ja mal gespannt :eek:

Hi Heiko,

hört sich gut an, erlaube mir einen Einwurf ;) Würde für innen nich 49er Gewebe ausreichen ? Das würde noch mal einiges an Gewicht einsparen und Festigkeit sollte trotzdem ausreichend sein ....

Gruß Jürgen

Ghostrider
20.02.2018, 12:42
Hi Jürgen,

hatte der Sascha auch schon geschrieben. Ich habe es mitbestellt und aktuell einen Test mit im Vakuumsack. Ich werde dann mal wiegen und dran rumdrücken und dann entscheiden. Danke aber für den hinweis.

VG
Heiko

Ghostrider
21.02.2018, 19:36
Hallo,

hier ein Einlauf in 2X163 CFK 38gr Leicht und sehr stabil. Ich mache jetzt den Rumpf und schaue dann wie der Einlauf passt und mache dann den zweiten. Links wie Rechts ist gleich.

19186951918696

VG
Heiko

Ghostrider
27.02.2018, 09:44
Hallo zusammen,

die rechte Rumpf Seite ist im Sack. Am Wochenende kommt dann die zweite in den Sack. Eine Frage hätte ich noch was dürfte so ein Rumpf mit 163gr CFK/1,2mm gelbes Airex/49gr GFK wiegen. Ich habe keinen Plan.

1921774

VG
Heiko

F-4E
28.02.2018, 19:55
Hi Heiko

ich hab mal einen Rumpf von mir gewogen und komme auf 1120 g . Wir haben 1Lage 80g und 1 Lage 160g plus etliche Verstärkungen (Fahrwerksbereiche, Turbinenbereich et. )mit Kohlegewebe verwendet . Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen .

Gruß Georg

Ghostrider
28.02.2018, 21:10
Hi Georg,

danke für den Richtwert, 1120gr ist schon eine leichte Hausnummer bei knapp 240cm. Ich gehe bei mir von ca. 1500-1700gr aus. Bei der einen Rumpfhälfte habe ich ca 400 Harz verbraucht. Das Airex ist nicht wirklich schwer. Die CFK Matte hat ein Laminatgewicht von ca. 350gr. Ich gehe von ca. einem Quadratmeter pro Seite aus. Im Flügel Bereich habe ich teilweise 3 Fach verlegt. Wenn ich mein angepeiltes Gewicht von 1700gr erreiche sollte ich am Ende bei knapp 8000gr Abfluggewicht liegen. Ich benötige ja kein Finish mehr nur ein paar Streifen.

VG
Heiko

Bernard HV-320
01.03.2018, 05:02
Moin Heiko,

ich lese Deine BErichte immer sehr gerne:D Aber: muss es immer so ein Hightech-Zeug sein?
Ich glaube für die Aurora hatte ich Dir mal Styropor von der Rolle vorgeschlagen. Ist bei weitem nicht so steif wie Airex, leichter, und mit Deiner Technik bekommst Du auch super Rümpfe. Die hier:
https://www.rc-wasserflieger.at/forum/thread.php?threadid=687&sid=&page=8
wiegen unter 300g, sind 90cm lang. Kannst ja auf Deine Länge umrechnen...

Gruß,
Rene

Ghostrider
10.03.2018, 13:28
Hi zusammen,

hier der erste Rumpf gestern Abend ausgepackt und unberührt. Heute habe ich mal eben schnell geschaut ob die Deckel alle passen. Cockpit sofort, Abdeckung EDF mit ein bisschen Nacharbeit war auch teilweise auf Übergröße an den Seiten. 1370gr ich denke es geht nachher so gegen 1300gr aus wenn alles sauber ist. Das PVA Mittel ist auch noch komplett drauf. Er fühlt sich super an. Nicht zu fest und da wo nur 1X163 + Airex ist er etwas fester als der gesamte vorherige Blaue Staffi. Jetzt geht es ans saubermachen die eine oder andere Naht nachkleben so ca. 10cm insgesamt. Irgendwie hat dort die Mumperaupe nicht richtig gehalten ist aber kein Problem kommt man easy ran.

Das er am Ende doch so leicht, und ich weiß wie ich teilweise mit Harz und Mumpe nicht gespart habe, geworden ist find ich super.

19268661926867

Hi Rene musss es den immer so leicht sein? Nein Spass beiseite Du hast recht es geht immer was und beim nächsten Projekt versuche ich mal Styro von der Rolle.

VG
Heiko

Bernard HV-320
10.03.2018, 13:42
Hallo Heiko,

schön isser geworden!
Zur Erklärung: das Airex ist ein ziemlich störrisches Zeugs, das ab und an auch mal zur Delamination neigt. Dazu baut man damit sehr dünne Sandwiches.
Wenn es auf die Schalendicke nicht so ankommt, also gerne etwas dicker sein darf, dann lohnt sich das Styropor. Der Abstand zwischen Außen- und Innenlage wird größer, was die Rümpfe steifer macht, und es wird ein wenig Harz zwischen die Kugeln des Styro gesaugt. Das hat zweierlei Effekt: Delamination findet nicht mehr statt; Du bekommst den Schaum nicht mehr abgezogen. Und des bildet sich eine Matrix zwischen Außen- und Innenschale.

Wenn Du magst und mir Deine Adresse zukommen lässt, pack ich Dir mal etwas von dem Styro in einen A4-Umschlag und schicks Dir zu. Kannst es dann ja mal mit ein wenig Gewebe absaugen... die Gewebestärken stehen in dem link von letztens.

Gruß,
Rene

MaHö
10.03.2018, 14:13
Hallo Heiko, ist doch tip top ...

@Rene, wie dick ist das Styro!?
Man kann ja das Airex mit dem Heissluftfön vorformen.

Gruß Martin

Bernard HV-320
10.03.2018, 14:39
Das Zeug heißt "NomaTap", ist 4mm dick und von der Rolle.

Gruß,
Rene

Ghostrider
15.03.2018, 09:55
Hallo zusammen,

sagt mal Leutz kann mir einer sagen wo ich so ein Bugrad herbekomme mit einer 6mm Achse?

1929238

VG
Heiko

"M"
15.03.2018, 11:42
Hi Heiko,

denke H.Kenner wird helfen können:
http://www.einziehfahrwerk.de/

Grüße
Meinhard

Jetrookie
15.03.2018, 21:09
Hallo Heiko,

würde meinen, dass es sich um ein Behotec Rad handelt...schau doch da mal nach.

Viele Grüße Jens

Ghostrider
15.03.2018, 21:36
Hi Jens,
Ich habe schon ne Menge Online-Shops durch. Meine Fahrwerksteile sind auch wieder von behotec. Habe aber nicht nach diesem Rad gefragt, sollte ich vielleicht tun. Ich dachte immer wenn es im Shop nicht zu finden ist, dann haben sie es wohl nicht.

Vg Heiko

Jetrookie
15.03.2018, 21:43
Hallo Heiko,
fragen kostet ja nichts und dort ist man eigentlich immer sehr freundlich.

Viel Glück��
Grüsse

Ghostrider
17.03.2018, 21:13
Heute habe ich alle Kanten und Nähte soweit geschliffen. Dann den Deckel und das Cockpit erneut eingepasst. Der Einlauf passt auch ist hier nur mit Panzerband fixiert. Ich erstelle gerade den Anderen. Zusätzlich habe ich Das SLW vorbereitet für den Spant und die Aufnahme zum Pendelleitwerk. Alle weiteren spanten sind gezeichnet und werden erstmal aus billigem Holz gefräst und aus Passung geprüft. Zusätzlich habe ich vorne im Bereich der Liporutsche und dem Bereich Bugfahrwerk noch eine Matte CFK aufgelegt. Am Ende ist der Rumpf jetzt auch ohne PVA gleich schwer geblieben. Die Nähte werden später abgeklebt und mit IMC zum glänzen gebracht.

Jetzt kommen erstmal die Rumpfspanten rein und dann werden die Aufnahmen für die Fläche erstellt. Für den Negativen Winkel der Flächen gibt es eine Schablone wo man den Rumpf und die Flächen zusammen auflegen kann.

1931398193139519313961931397
1931394

VG
Heiko

Michael H.
18.03.2018, 20:56
Wow - sehr, sehr geil :cool:

LG
Michael

spazierflieger
19.03.2018, 12:13
Gefällt mir auch richtig gut Heiko. Immer wieder schön deine Modelle zu sehen. Der Thron-Jet war schon super, und der Starfighter macht einen Sprachlos. Ich hoffe die MIG gerät nicht in Vergessenheit. Wenn sie nur halb so gut wird wie die anderen Modelle........ich bin gespannt.

Gruß
Thobi

Ghostrider
19.03.2018, 12:39
Hi Thobi,

die weiteren Projekte sind dann die Mig21 und die F22 von Hobbyking abzuformen, für die nächsten Jahre. Dann sicherlich auch wieder in Sichtcarbon oder Standard. Der Staffi mit 240cm Länge ist schon eine Hausnummer, wenn man es so ganz alleine macht. Andrea hat sich ja angeboten und hätte mir sicherlich tatkräftig geholfen, ich konnte aber schlecht planen in den letzten Monaten und daher kurzerhand selbst gemacht. Heute Abend noch den zweiten Ansaugkanal laminieren und in den Sack packen, dann bin ich mit dem Laminieren erstmal durch und mache den Rest. Der SLW/HLW Spant der das ganze Pendel HLW trägt ist fertig gefräst und angepasst. Er wird wieder mit einer Schubrohr Vector Verstellung gemacht. Ich werde das Schubrohr dann wieder wie gehabt mit dem Digitalen Winkelmesser ein messen. Die 2mm CFK Verstärkungen die dann mit Kugellager versehen werden für das HLW sind auch schon fertig und werden dann mit dem Hauptspant zusammengesteckt und eingeharzt. Die Umlenkung für das HLw aus 2mm CFK ist auch fertig gefräst.

Also es geht voran aber langsam. Wenn der Rumpf fertig ist mit allen Spanten und Fahrwerksaufnahmen werde ich mich den Flächen widmen. Das heißt dann die Klappen und QR oben ritzen und unten schneiden sowie anlenken. Die Flächensteckungen im Rumpf kommen dann zum Schluss.

VG
Heiko

Boni9000
20.03.2018, 11:00
Hallo Heiko,
toller Bericht und super Ergebnis. Sieht echt stark aus!
Vielleicht bist Du schon auf meinen Baubericht zur Saab Draken im Turbinen Forum aufmerksam geworden. Ansonsten fühl Dich herzlich eingeladen mal vorbeizuschauen. ;)
Wir kämpfen gerade mit der Herstellung der Abzüge im Vakuuminfusionsverfahren und sammeln (leider recht teuer) erste Erfahrungen.
Du hast zwar eine andere Vorgehensweise, aber mich würden trotzdem einige Punkte interessieren:
Zum einen zum Material, was ist der Vorteil des schiebefesten Gewebes? Klebt das schon? Ich werde aus der Beschreibung beim Hersteller nicht schlau...
Wie funktioniert das mit dem Vakuumsack? Wir machen uns die Mühe und kleben die Oberseite der Form mit dem Dichtband ab. Das dauert gefühlt ewig, bis es wirklich dicht ist. Wie gut ist Deine Folie dehnbar, sodass sie sich richtig in die Ecken zieht? Wir müssen beispielsweise trotzdem den Rumpfrücken mit Luftpolsterfolie auslegen, um da richtig Druck bzw. Sog draufzubringen. Deine Tiptanks würden bei uns so nicht funktionieren...
Behandelst Du das Airex noch bevor Du es verwendest? Anschleifen, oder sowas? Wir hatten schon das Problem, dass es sich nicht richtig verbunden hat und man die einzelnen Schickten ziemlich leicht wieder auseinander puhlen konnte.
Habe ich das richtig verstanden, dass Du die Innenlage erst nach dem aushärten der anderen Schichten aufbringst? Wir versuchen alles in einem Gang. Kannst Du da was zu den Vor- und Nachteilen sagen?
Vielen Dank schonmal!
Gruß
Björn

Ghostrider
20.03.2018, 11:32
Hi Björn,

ich verfolge Tag und Nacht deinen Beitrag zur Draken, was für ein wunderschönes Modell und dazu perfekt umgesetzt. Jetzt zu deinen Fragen......


Das CFK klebt nicht ist aber sehr Strukturfest. Du kannst es in der Hand echt zerknüddeln und dann lässt du es wieder los und alles ist wieder schick
Das CFK Schiebefest läßt sich, dadurch das es auf der Innenseite mit L-Harz angenebelt ist super verlegen Sprühkleber brauche ich nicht. Kommt es mit Harz in Verbindung lässt es sich super drapieren
In meinem Starfighter Rumpf, vor dem verkleben, befindet sich keine Mumpe, so sauber lässt es sich in die Ecken verlegen
Ich sauge das CFK 163 Schiebefest gleich mit dem Airex zusammen ab
Auch im Staffi habe ich keine Innenlage verwendet nur teilweise 2x163 CFK an den markanten Stellen eingelegt
Alle Kanten wo der Rumpf verschlossen wird habe ich noch zusätzlich CFK Streifen verlegt
Ich benutze einen Vakuumschlauch von R&G (https://shop1.r-g.de/art/390165) den ich am Ende mit den kleinsten Kabelkanal Eckig und Rund verschließe (Das Runde in das Eckige und die Folie dazwischen)
Anschluss benutze ich diesen hier (https://shop1.r-g.de/art/3901571M)
Bauteile einfach rein in den Sack, zumachen und den Sack entsprechend in das Bauteil verlegen. Geht super in die Ecken. Habe gestern Abend den zweiten Einlauf gemacht, geht echt gut
Das Airex behandel ich nicht wird nur vorsichtig einmal mit der Bürste abgesaugt. Das ist leider das Problem macht man es nicht haftet es nicht weil es vom Schneiden sehr stark mit Airex Staub belegt ist. Ich finde das er auch Statisch ist daher saugen und nicht nur abklopfen


Ich schicke Dir mal eine PN dann können wir ja noch dazu telefonieren.

VG
Heiko

Ghostrider
28.03.2018, 13:33
Hi zusammen,

da ich mich bald an die Flächen, HLW Befestigung/Ausrichtung machen möchte, frage ich mich welchen Kreuzlaser benutz Ihr dafür?

VG
Heiko

Meier111
28.03.2018, 15:21
Hi zusammen,

da ich mich bald an die Flächen, HLW Befestigung/Ausrichtung machen möchte, frage ich mich welchen Kreuzlaser benutz Ihr dafür?

VG
Heiko

Hab den billigsten aus der Bucht, ist trotzdem einwandfrei.
Für die Spannungsversorgung hab ich einen 5 V Festspannungsregler (LM7805). Gespeist von einem 2S LiPo.
Billig-BEC geht auch.

Meier111
28.03.2018, 15:24
Hi zusammen,

da ich mich bald an die Flächen, HLW Befestigung/Ausrichtung machen möchte, frage ich mich welchen Kreuzlaser benutz Ihr dafür?

VG
Heiko

1936830

Tinpusher
28.03.2018, 16:11
Hi zusammen,

da ich mich bald an die Flächen, HLW Befestigung/Ausrichtung machen möchte, frage ich mich welchen Kreuzlaser benutz Ihr dafür?

VG
Heiko

Hallo Heiko,

nutze den hier, dazu ein einfaches Kamerastativ.

https://www.bosch-do-it.de/de/de/bosch-elektrowerkzeuge/werkzeuge/quigo-3165140836074-199931.jsp

Frank

elektrowilli
28.03.2018, 17:56
Moin Heiko,

ich nutze seit kurzem auch diesen kleinen von Bosch.

Grüße
Willi

Sehr schöner Bericht übrigens...

J.G
28.03.2018, 20:09
Moin Heiko,

ich nutze seit kurzem auch diesen kleinen von Bosch.

Grüße
Willi

Sehr schöner Bericht übrigens...


Ich habe auch den kleinen von Bosch, reicht völlig aus, wenn es nicht zu hell ist.

Gruß Jürgen

Ghostrider
29.03.2018, 12:16
Hallo zusammen,

Und schon bestellt.......:D

VG
Heiko

Gast_77583
29.03.2018, 23:07
Hallo Heiko,
ich habe schon Deinen Baubericht der Aurora verfolgt und jetzt diesen. Einfach Klasse was Du da zauberst, aber erlaube mir ein Frage:

Wenn Du den ganzen Flieger aus Carbon machst bekommst Du da nicht Probleme mit dem Empfang ?

Gruß Mario

Ghostrider
30.03.2018, 14:23
Hi Mario,

die Antennen 30cm lang dürfen dann natürlich mehr innen liegend sein. Und da nur die Enden für Empfang sorgen lege ich Sie nach draußen, dann sollte es passen. Steht aber oben als erstes auf meiner Checkliste Reichweitentest, der teilweise bei 2,4 GHZ Anlagen in den Hintergrund getreten ist.

Aber danke für den Hinweis Mario.........

Schöne Ostern Euch allen...

Vg
Heiko

Gast_77583
30.03.2018, 14:44
Heiko,
was hast Du für eine Anlage ?

Ghostrider
30.03.2018, 17:51
Hallo zusammen,

endlich habe ich den SLW Spant der auch das Fette Pendelleitwerk trägt fertig. Was für eine Arbeit das Ding auszurichten. Eingeklebt wird morgen, dass ist aber nur noch Formsache. Heute nicht gemacht weil der Kreuzlaser noch nicht da ist. Die kleine Wasserwaage und das Auge waren für das ausrichten aber genau genug.Hier ein paar Bilder.

1937936
1937938193793719379391937940

@Mario Jeti DS16

VG
Heiko

Michael H.
31.03.2018, 10:17
Für gescheite Flieger brauchts ja auch ne gescheite Anlage.
Meine DS 16 passt sogar farblich zur F-104 :cool:

Ghostrider
01.04.2018, 13:38
Hallo zusammen,

@Michael: Auf der Hacker Homepage kann man sich ja sein eigenes Design für die DS16 zusammenstellen. Nur leider habe ich die Trimmknüppel von Grumania aufgeklebt. Die wollte ich jetzt nicht wieder runterreisen. Das Design ist leider für die 4 trimmknöpfe ausgelegt :cry:. Da jetzt später rumschnibbeln wollte ich nicht machen, die Sache ist ja auch nicht ganz Billig. Ich frag mal bei Christian nach ob es da noch eine angepasste Version gibt.

Hier nun der fest verklebte Spant:

19388461938847

Jetzt mache ich gerade den Servospant HLW fertig zum einkleben. Die Anlenkung aus 4mm CFK ist auch fertig angepasst, nur noch beides Fräsen.

19388551938856

VG
Heiko

Ghostrider
03.04.2018, 13:24
Hallo zusammen,

da es sich beim Staffi um großes Pendelleitwerk handelt, stelle ich mir die Frage ob da so ein Plastikteil nachträglich verbunden mit einer Kugel wirklich dauerhaft hält. Verbindung ist 3mm Stahl mit einem entsprechenden Kohlestab damit es nicht zu schwer wird. Theoretisch kann so eine Kugelkopf doch von der Kugel springen. Das Plastikteil wird ja auch erst nachträglich auf die Kugel gedrückt. Da mache ich sofort Gedanken darüber das ich ja was gedehnt habe auch wenn erstmal fest scheint und ohne Spiel ist. Ich benötige hier aber was mit einer Kugel.

Was benutzt Ihr so bei euren Anlenkungen ?

VG
Heiko

Christian Abeln
03.04.2018, 14:08
Doppeltes Ruderhorn am Ruder. Kugel dazwischen. Schraube durch. 3mm Anlenkung mit Kohlerohr. Am Servo nen gescheiten Aluhebel und nen vernünftigen Gabelkopf.

Ghostrider
03.04.2018, 14:32
Hi Chris,

Aluhebel am Savöx 15KG Servo ist schon verbaut. Oben am Pendel HLW ist ein kräftiger Aluhebel mit Steckachse 4mm und klippsicherung. Nur am Servo auf dem Aluhebel der Plastikkugelkopf. Ich schaue mal ob ich den nicht auch mit dem Aluhebel mit Klippsicherung versehen kann. Die QR und LK sind klar mit 2 Ruderhörnern und Durchgangsschraube.

Die Alugabelköpfe sind diese hier:

1940360

Quelle Ebay (https://www.ebay.de/itm/Gabelkopf-Alu-M3-mit-Sicherung-Federklipp-2-Stuck-Gabelkopfe-Anlenkung/162868309677?epid=1863183940&hash=item25ebb52ead:g:wGYAAOSwLwBaaMce)

VG
Heiko

Ghostrider
04.04.2018, 08:36
Hi Chris,

die untere Kugel ist Geschichte. Es befinden sich jetzt oben wie unten an der Anlenkung der oben gezeigte Alugabelkopf mit Klipp. Verbunden durch ein CFK Rohr Außen 4mm und innen 3mm überzogen mit einem Alurohr. Nun kann sich nicht mehr lösen außer es bricht was. Fühlt sich gut und ist fast ohne Spiel.

VG
Heiko

komar96
05.04.2018, 11:14
Hallo Heiko,
bin auf diesen Bereicht leider jetzt erst aufmerksam geworden. Meinen allergrößten Respekt. Eine wirklich herausragende Arbeit, die du da leistest. Ich werde den Thread interssiert weiter verfolgen.
LG
Wolfgang

Ghostrider
05.04.2018, 13:19
Hi Wolfgang,

sieht schon Cool aus. Jedes Mal wenn ich in den Keller gehe und das Licht anmache denke ich mir was für ein krasser Vogel in Sichtcarbon und der in meinem Keller und auch noch fast selber gemacht. Wahrscheinlich werde ich noch einen machen wenn ich eine neue Rumpfform erstellt habe. Diese ist schon ziemlich alt und auch verbraucht. Hinten Fehlt ein Teile am Abschluss oder die ganzen Ausschnitte für Cockpit und Wartungsklappe sind schon leicht angefressen. Ist alles kein Problem und habe ich gut hinbekommen. Ist bei Sichtcarbon aber eher schwierig es dann vernünftig zu machen. Ich schaue mal was ich so mache an Projekten in der Zukunft. Die F19Aurora vielleicht in Carbon und um Längen leichter als die jetzt sehr robuste aktuellste mit mehr als 300 Flüge. Die Het Mig21 ist aber das nächste Winterprojekt in Voll Schale. Ein Positiv für den Staffi werde ich auch erstellen nächsten Winter. Warum ich das mit dem Staffi mache ist mir noch ein Rätsel aber Ihr wisst ja einmal Sternenkrieger immer Sternenkrieger.

Danke für die Blumen :D

VG
Heiko

Michael H.
06.04.2018, 12:38
Hallo Heiko,

kommst Du eigentlich auch nach Nordhausen? Ist von Dir ja nicht so weit weg, oder?

LG
Michael

Ghostrider
06.04.2018, 14:28
Hi Michael,

das klappt dieses Jahr leider auch nicht. Ich komme an dem Wochenende gerade aus Mexiko wieder.

Sorry Gruß
Heiko

Ghostrider
20.06.2018, 07:59
Hallo zusammen,

hier ein paar kleine Fortschritte, die aber viel Zeit gekostet haben. Der Winkel der Federbeine ist fast identisch mit dem der F19Aurora. Dort hält es jetzt schon über 300 Flüge. Geschleppte Federbeine machen es bei der Landung einfach einfacher. Jetzt noch der Spant der den EDF hält und dann kommen die Flächenbefestigung dran. Dazu habe ich mir auch was ausgedacht. Die Flächen habe eine negative V-Form von 9°. Die CFK Rohre für den Rumpf wo die Flächen eingesteckt werden, werde ich im Rumpf zur Montage länger lassen und mit einem 3D gedruckten Verbinder, verbinden und ausrichten. Alle Rumpfausschnitte sind noch nicht bearbeitet sehen daher noch ein wenig rauh aus.

197404819740471974049197405019740511974052
1974054

VG
Heiko

spitty
20.06.2018, 16:53
Heiko,

Was ein BRETT.....:)

So ne Kleinserie fände bestimmt Interessenten

Andy

Ghostrider
21.06.2018, 19:03
Hi,

habe dann heute doch die Löcher für die Steckungsrohre gebohrt. Dann gleich alles zusammengesteckt und meinen 3D Druck Verbinder dazwischen gesteckt. Passt alles super und nun habe ich das Maß am Ende der Fläche zum verkleben der Rohre im Rumpf. Was für ein Brocken. Alles zusammen jetzt mit allen Spanten und Fahrwerk wiegt jetzt 3850 Gramm. Somit werde ich weit unter 8000 Gramm liegen nämlich bei ca. 7500 Gramm.


Was soll ich sagen es ist für mich schlicht weg einer der Schönsten Flieger :D

19744631974464

VG
Heiko

marvin
22.06.2018, 01:08
Extrem geiles Projekt!

Wann stehen die ersten Serienmodelle zum Verkauf?

Ghostrider
22.06.2018, 09:02
Hi Andy und Marvin,

um eine entsprechende Qualität abliefern zu können müsste ich eine neue Rumpfform bauen, was ich aber sowieso machen wollte. Ich hätte dann für die Zukunft für meine absoluten Lieblingsmodelle alles im Keller um jeder Zeit neues aus der Form zu ziehen, die Teile zu fräsen und auf meine Bebilderte Dokumentation zurückgreifen kann. Dann ist fast so als wenn ich einen Baukasten gekauft hätte, nur das ich halt alles selber gemacht habe, na ja nicht ganz. Die Hype Mig21 forme ich ja auch noch ab sowie die kleine F22 von HK die mich schon seit knapp 3 Jahren begleitet (Schaum). So sieht die Zukunft aus und das ist genau das was ich machen möchte und Spaß dran habe.

Ob ich den einen oder anderen für einen Freund mache, weiß ich noch nicht ist ja viel Arbeit und die Habe ich auch Tagsüber. Aber das habe ich bei dem Tron Jet auch gesagt und dann waren es in 1.5 Jahren ca. 30 Stück die ich gemacht habe. Das war eigentlich nicht der Plan.

Aber schön das er Euch gefällt ist ja nichts Neues sondern nur in Sichtcarbon.

VG
Heiko

spitty
22.06.2018, 13:29
Heiko,

das ist doch eine klasse Größe und da kommen bestimmt ein paar Interessenten zusammen...... ( mindestens 31 :) )

Und super Teile, bestimmt sehr stabil und leicht....

Aber jetzt kommt es ganz Dicke.....

Bin ja absoluter Scalefan und so toll und edel das in Carbon aussieht...meine bekäme Marine Lackierung.....

Wäre GFK nicht besser wegen Nieten und Stöße einarbeiten?????

Festigkeitsmäßig ja bestimmt kein Thema, oder ?

Jedenfalls ein Traumflieger

Andy

Messerschmitt
22.06.2018, 17:40
Hallo Heiko,

… ja wirklich ganz toll umgesetzt und ein super Leichtgewicht!

Aaaber, Du wirst doch wohl Deinen schönen Staffi nicht in dieser grässlich schwarzen Farbe belassen??? :confused: :confused:
Sichtcarbon …. eigentlich ganz schön bei Motorradverkleidungen, Uhrzifferblättern, Zweckmodellen oder Senderdekorplatten …. aber bei einem Starfighter??……….
Mal ganz abgesehen von der schlechten Sichtbarkeit in der Luft, aber gefällt Dir das sooo wirklich?

Ich möchte Deine Arbeit wirklich nicht herabsetzen, das hast Du ganz, ganz toll gemacht, aber bitte verpasse dem geilen Flieger noch ein würdiges Farbkleid. Da bekommst Du am Flugplatz viel mehr Anerkennung, als mit einem schwarzen Ungeheuer. ;) Das Carbon sieht man zur Genüge, wenn Du die Kabinenhaube öffnest. Ich weiß, über Geschmack lässt sich streiten, aber mir gefällt das überhaupt nicht. :( Vielleicht kann ich Dich ja umstimmen? :)

Nix für ungut.

Viele Grüße,
Christian Hoffmann

bimbim328
22.06.2018, 18:39
Sehr geiles Modell,

Hut ab vor dem was hier manche so "zaubern"

Gruss Thomas

crutav
22.06.2018, 19:00
bleiben die räder mit dem fahrwerk in dem winkel? oder werden die noch 90 grad auf den Asphalt gebracht?

Ghostrider
22.06.2018, 21:39
Hallo zusammen,

Wie man im Hintergrund gut sehen hängt da was viel kleineres und deutlich schnelleres Teil an der Wand. Und ehrlich gesagt den sehe ich mit oben orange und unten grün sogar sehr gut.

Kurz um natürlich bleibt er so, warum hätte ich dann den ganzen Aufwand mit dem InMouldCouting betreiben sollen, leicht stabil und muss nicht nur an Motorrädern oder in der Formel 1 gut aussehen.

Von den anderen gibt es doch schon so viele und von diesem sicherlich nur einen und das ist es was ich möchte, wie die Aurora in meiner grösse, eimalig.

Die Räder bleiben so, ist ein Versuch mit den geschleppten, klar ist auch nicht original aber das war es bei dem Blauen Vorgänger auch nicht. In der F19Aurora klappt es bestens seit ca. 300 Flügen. Mal sehen wie diese Beinchen sich machen.

Schönes Wochenende
Gruss Heiko

Spenow
22.06.2018, 21:46
Moin Moin Heiko,

Ich muss da mal ne Lange brechen.
Hut ab vor deiner Arbeit. Echt ein Sahneteil was du da baust.

Ich persönlich finde es gerade gut, mal ein Modell zu bauen wie es nicht viele viele andere auch fliegen.
Ist doch auch mal schön was ausgefallenes auf dem Platz zu haben.

Ich bin mir sicher, das der Staffi mit ein paar kleinen Farbaktzenten, wie beim Tronjet, ne Augenweide wird.

Netten Gruß
Andreas

behsad
22.06.2018, 21:53
mein lieber man Heiko ,
WOOOOOOW !!!! was du hier zauberst ist aller erster Sahne . sieht wirklich einmalig aus . und die Verarbeitung erst .TOP!!!!1A
ich glaube wir werden in Zukunft noch viele solche Meisterwerke von dir sehen .da freue ich mich jetzt schon drauf. toi toi toi .
Gruesse
Behsad

Ghostrider
24.06.2018, 15:09
Hi zusammen,

danke für die Blumen und Anregungen. Kommen gerade richtig bei meinem Mega Motivationsloch. Hier jetzt der eingebaute EDF Spant mit verbautem Dummy und anschließend JetFan Pro.

1975657197565819756591975660

VG
Heiko

Brechfalke
25.06.2018, 20:01
Moin Moin Heiko,

Wahnsinn was Du da wieder zauberst.
Ich hoffe doch, die schwarze Schönheit kommt nach Schwandorf.

Liebe Grüße
Mark

Michael H.
25.06.2018, 21:51
Hallo Heiko,

das fände ich auch schön, wenn Du's nach Schwandorf schaffen würdest. Dann bringe ich meinen Staffi auch mit. Momentan sitzt der nur auf der "Ersatzbank" weil ich die MIG 29 mitnehmen will und der Platz im Auto begrenzt ist;).

LG
Michael

Ghostrider
10.07.2018, 10:19
Hallo zusammen,

das Schubrohr ist nun auch Geschichte und schlägt mit 85gr zu Buche. Habe dann mit meinem Dummy zusammen die Position/EDF Befestigung geprüft. Die ganze Einheit lässt sich vorne und hinten in der Höhe verstellen. Ich habe am Ende dann wieder wie bei dem Blauen 2° Positive Anstellung zur Fläche eingestellt. Um das ganze dann auch noch mit EDF ohne Dummy zu testen und fest einzubauen habe ich das Schubrohr im CAD Programm vermessen. so konnte ich am Ende den Winkelmesser einfach in das Schubrohr stellen und den abgelesen Wert um das ermessende aus dem CAD Programm reduzieren. Auf einer Länge von 680mm verjüngt von 123mm (EJETS120PRO) auf 96mm Auslass ergibt einen Winkel von 1.1°.

Zusätzlich wollte das Schubrohr gerne von Hinten in den Staffi installieren. Dazu habe ich den Ringspant der bis in das SLW geht und auch das Pendelhöhenleitwerk trägt auf 125mm geöffnet bzw. so gezeichnet und gefräst. Darauf folgt dann der Ring der Schubrohr fest einkeilt und einstellbar ist.

die Fahrwerksklappen sind auch ausgeschnitten und werden im nächsten Schritt angelenkt. Die Servo nehmen in dafür vorgesehen Aussparungen platz. Diese sitzen im Fahrwerkshauptspant und in einer Verstärkung des Bugfahrwerksspant. So langsam sehe ich Licht am Ende des Tunnels.

1982176198217719821781982179

VG
Heiko

hps
10.07.2018, 14:04
Servus Heiko,
toll, es wird immer beeindruckender :cool:! Wie und wo hast du übrigens geplant die Empfängerantennen zu verlegen? Vermute mal im Kabinenhaubenbereich.
Jetgruß Peter

Ghostrider
10.07.2018, 16:00
Hi Peter und danke,

ich habe da mal irgendwo im RCN was mit Klappmechaniken bei CFK Rümpfen gesehen. Das habe ich mir dann in CAD gezeichnet aber noch nicht fertig zusammengebaut. Da ich bei meinem Jeti R14 Empfänger die die langen Antennen habe, gehe ich davon aus, dass sie links und rechts unterhalb des Cockpits austreten werden. Die Antennen kann man dann für den Transport einklappen. Ausgefahren sind sie dann arretiert. Sehen ausgefahren wie so Rückenflossen vom Haifisch aus.

VG
Heiko

Ghostrider
12.07.2018, 09:30
Hallo Michael, Peter und Mark,

leider bin ich genau in dieser Woche irgendwo im Süden unterwegs und mach einen Kurzurlaub. 2019 werde ich wieder mal Nordhausen und Schwandorf besuchen. Wahnsinn in 5 1/2 Monaten ist schon 2019 :eek:. Jetzt kommt erstmal Blankenburg an die Reihe, ist nicht so weit nur 220KM.

Heute morgen habe ich den 3ten Einlauf ausgepackt. Jetzt kann ich wieder Gas geben.

VG
Heiko

Ghostrider
17.07.2018, 10:24
Hallo zusammen,

leider klappt der Import der Rhino V5 Datei nicht in Fusion 360° mit der Klappmechanik. Ich würde es gerne Neu Zeichnen in Fusion finde aber den Thread nicht mehr wieder im RCN. Habe gefühlt 100 Seiten durchgeschaut mit dem Suchbegriff 2.4 GHZ Antenne.

Vielleicht findet ja jemand von Euch den Thread wo es um eine Klappmechanik für 2.4GHZ Antennen bei CFK Rümpfen geht.

VG
Heiko

Ghostrider
17.07.2018, 15:38
Hallo zusammen,

Spenow hier aus dem Forum hat mir den Link per WattsApp aus dem Urlaub gesendet, nochmals vielen Dank dafür.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/419292-Antennenmechanik-f%C3%BCr-2-4GHz

Vg
Heiko

Ghostrider
21.07.2018, 22:08
Hi zusammen,

die erste Ansaugtüte sitzt. Irgendwie fehlen da 8 Paar Hände die 24 Stunden stillhalten. Dank Panzerband war es den doch kein Problem. Nebenbei habe ich das Stinktier nochmals neu gezeichnet, weil die DXF Datei aus Rhino nicht zu gebrauchen war in Fusion. Mit den neuen Schleppesser von sorotec und die Folie auf Kork gespannt klappte es dann perfekt.

Morgen kommt die andere Tüte an die Reihe.

1987033

1987034

VG
Heiko

Ghostrider
24.07.2018, 10:14
Hi,
nun sind alle, sozusagen Karosserie Arbeiten abgeschlossen. Als nächstes werden die Fahrwerksklappen angelenkt und die Bugfahrwerkslenkung installiert. Danach kümmere ich mich um die QR und LK die ja als Elastik Flaps ausgelegt sind. Dann ist es auch nicht mehr weit bis zum Maiden. Ich gehe hier von September 2018 aus, in der Hoffnung das es bis dahin ein bisschen Kühler ist :rolleyes:.

198822619882271988228

VG
Heiko

Spenow
25.07.2018, 19:00
Moin moin Heiko.
Immer wieder beeindruckend, wenn Mann deine Fortschritte sieht.

Bin echt gespannt wie der Staffi final aussehen wird.
Hut ab für deine Arbeit.

Netten Gruß Andreas

Ghostrider
26.07.2018, 08:56
Hi Andreas,

Urlaub schon vorbei? Wie schnell doch die Zeit vergeht. Wenn es voran geht macht es auch eine riesen Laune aber eigentlich dauert es schon viel zu lange, mir fehlt einfach die Zeit und dann diese Hitze den ganzen Tag. Da biste Abends platt. Aber danke für die Blumen. Heute Abend geht es weiter dann sollte die BF Anlenkung und die FW Klappen fertig angelegt sein.
VG
Heiko

Ghostrider
26.07.2018, 09:17
Hi zusammen,

ich habe mir überlegt an der Unterseite der Lufteinlässe ein wenig für Zusatzluft zu sorgen. Ich könnte dort Öffnungen von 1,5-2X10cm lange Streifen ausschneiden und mit einer Art Fliegengitter versehen. Ich möchte gerne darauf verzichten den Deckel wieder mit selbstschließenden Klappen zu versehen. Ich werde die ersten Tests auch erstmal ohne die Kegel im Ansaugkanal machen. Zusätzlich könnte ich in den Hauptfahrwerksklappen noch für Luft sorgen, die sind extrem Stabil ausgefallen.

Was haltet Ihr davon?

Vg
Heiko

fockefan
26.07.2018, 11:10
hallo heiko


super sache die du da baust, absolut genial. ich habe bei meiner avanti-S von krill einfach unten 2 naca's eingeschnitten, die haben sehr viel gebracht. vielleicht geht das bei dir auch?

1989004

1989005

1989006

shamu
26.07.2018, 13:23
Hi zusammen,

ich habe mir überlegt an der Unterseite der Lufteinlässe ein wenig für Zusatzluft zu sorgen. Ich könnte dort Öffnungen von 1,5-2X10cm lange Streifen ausschneiden und mit einer Art Fliegengitter versehen. Ich möchte gerne darauf verzichten den Deckel wieder mit selbstschließenden Klappen zu versehen. Ich werde die ersten Tests auch erstmal ohne die Kegel im Ansaugkanal machen. Zusätzlich könnte ich in den Hauptfahrwerksklappen noch für Luft sorgen, die sind extrem Stabil ausgefallen.

Was haltet Ihr davon?

Vg
Heiko

Die Haupt und Bugfahrwerksplappen könntest Du auschneiden und mit einem Gitter belegen, oder auch gleich mal ohne Bugklappe probieren :-)

Ghostrider
26.07.2018, 17:30
hi zusammen,

danke für die Anregungen. Ich denke ich werde die Ansaugtüten unten etwas öffnen und mit einem froben Gitter versehen. Das bringt pro Seite 20cm² . Dann vielleicht noch was in die Hauptfahrwerksklappen und schauen wie es sich verhält wenn ich dann die Schotten zu mache.

Vg


Heiko

BZ-Bernie
01.08.2018, 12:43
Ich wechsle nun vom Rosenthal threat hierhin.

Wie viel cm² hast du denn schon mit den normalen Einlässen?

Gruss

Bernd Zahn

Ghostrider
01.08.2018, 17:56
Hi Bernd,

hatte ich bei dem Blauen schon mal vermessen. Die Konuse könnte ich erstmal weglassen, obwohl gefallen würde es mir nicht.

Einlauf zusammen mit Konus:
1991271

EJETS 120 Pro 93cm²:
1991272

VG
Heiko

BZ-Bernie
02.08.2018, 10:45
hi zusammen,

danke für die Anregungen. Ich denke ich werde die Ansaugtüten unten etwas öffnen und mit einem froben Gitter versehen. Das bringt pro Seite 20cm² . Dann vielleicht noch was in die Hauptfahrwerksklappen und schauen wie es sich verhält wenn ich dann die Schotten zu mache.

Vg


Heiko

bei den 80 cm² die schon hast kannst du dann auf 10 - 12 cm² pro Seite gehen. Das wären dann 100 - 104 cm² gesamt. Die Einlasskegel würde ich dann drin lassen.

Außerdem bekommst du für die "Bodenphase" ja noch Luft durch die Fahrwerksschächte.

Das müsste dann völlig ausreichend sein. :)

Gruss

Bernd Zahn

Ghostrider
02.08.2018, 12:16
Hi Bernd,

ich weiß schon was zu tun ist und wie ich es auch evtl. mache aber ich hätte halt gerne gewusst wie es der Robert mit seinem Staffi gemacht hat. Über den Deckel definitiv nicht und die Kegel hat er auch installiert.
Am Boden ist alles super weil Fahrwerksschächte offen. Sind die geschlossen hatte ich damals gleich 1,5 Kilo weniger Schub ohne Zusatzöffnungen. In der Lüft drück die Luft auch in die Öffnungen. hier kann er sich jetzt auch noch Luft von hinten holen, das war vorher komplett zu bei dem Blauen.

VG
Heiko

BZ-Bernie
02.08.2018, 12:29
dann schreib doch den Heinz direkt an, damit er einen Kontakt mit Robert herstellt.

Gruss

Bernd Zahn

Saab
02.08.2018, 13:46
Da Robert nicht registriert ist gebe ich als Kollege und auch Besitzer des JASDF 104 vom Rosental auskunft.
Er hat am Hauptfahrwerk keine Fahrwerksdeckel, und fliegt mit nicht mehr so guten Sls7000.
Ich habe bei meinem Deckel jedoch beim Start geöffnet und die Zusatzöffnungen gehen bei mir trotzdem auf. Fliege mit neuen Sls5800 und wir haben beide den 120er Pro mit 590er Motor.
MfG Andreas

Ghostrider
02.08.2018, 15:56
Hi Andreas,

sind es auch Krumpp Staffis oder anderer Hersteller? Dann könnte es mit zusätzlichen Öffnungen unten an den Ansaugtüten evtl. klappen. Ich glaube die zusatzklappen im Deckel würden immer mit aufgehen weil sie einfach zu nah am EDF sitzen.

Ich fliege dann mit neuen GensAce Tattu 2X6S/7000er die nur noch 820gramm wiegen. Eine Zelle meines 6000er GensAce Packs hat mich über Winter nach ca. 300 Zyklen mit der F19 Aurora verlassen.

Vg
Heiko

Allgaeuluft
02.08.2018, 19:31
Servus zusammen,

Dem schicken Jet folge ich schon lange....

Ich hätte da einen aerodynamisch vielleicht interessanten Vorschlag: Strömungstechnisch wäre es geschickt, die Zusatzluft auf der Flächenoberseite an der Stelle des Strömungsumschlagpunktes "abzusaugen", das ist meistens die größte Profildicke, also in Höhe oder kurz nach dem Steckungsrohr.

Sieht eventuell nicht so toll aus, dürfte aber die Langsamflugeigenschaften verbessern. Diese "Grenzschichtabsaugung" gab es beim Original auch - nur umgekehrt als "Ausblasung" .


Ist mal eine Idee...

Grüße

Knuti

elektrowilli
02.08.2018, 20:33
Moin, Heiko,

ich würde den Konus im Einlauf flacher machen. Wenn du im Stand genug Schub hast und du nur noch im Flug ein paar zusätzliche Quadratzentimeter brauchst, scheint mir das die günstigste Variante. Zumal du mit dem Carbonfighter ja ohnehin keine übermäßigen Scaleansprüche hast.

Grüße
Willi

Ghostrider
02.08.2018, 21:30
Hi Willi,


Zumal du mit dem Carbonfighter ja ohnehin keine übermäßigen Scaleansprüche hast.

hatte ich noch nie und werde ich wohl auch nie haben. Ich fräse mir mal einen Konus aus Ureol als Positiv der flacher ist. berechne es vorher aber in Fusion 360°.

Vg
Heiko

Saab
02.08.2018, 23:37
Sind von Krumpp/Lindauer Tim mit Styro-Balsaholz Flächen und wiegen so 8,2 Kg

Ghostrider
03.08.2018, 08:51
Hi Knuti,

interessant was Du da schreibst muss ich mal nach googlen was die Staffi Lektüren so hergeben. Danke für den Tipp.

Vg
Heiko

Ghostrider
09.08.2018, 10:36
Hallo,

nachdem ich nun echte HV Servos geordert hatte konnte die Fahrwerksklappen endlich angelenkt werden. Der Sequencer in der Jeti ist programmiert und alles funktioniert super. Der Regler ist jetzt auch installiert und konfiguriert. Alle kanten an den Flächen sind geschliffen und wurden nachträglich mit transparenten InMoldCoating behandelt. Jetzt werde ich die Servoschächte öffnen und die Ruder austrennen, sind ja elastic Flaps. Ich hoffe, dass ich das 2X60er Aramid nicht beschädige. Werde das Austrennen mit einer feinen Dremeltrennscheibe in der Hand austrennen (ohne Maschine).

Das Ende also der Maiden ist in Sicht.

199417319941741994181

VG
Heiko

Ghostrider
10.08.2018, 10:05
Hallo zusammen,

habe mich gestern, wo es leicht Kühler wurde, dazu entschieden, endlich die Elastic Flaps auszutrennen. Das Elastic Flap wurde mit 2X60er Aramid ausgeführt. Ich habe es nach der Methode mit der Dremeltrennscheibe in der Hand durchgeführt. Zwei Metalllineale als Führung und dann vorsichtig (Hallo freudi) die Dremelscheibe zum trennen hin und her geritzt. Dazu immer wieder mit der Lupe und LED Licht kontrolliert wann das gelbe Aramid zu sehen ist. Als die ersten gelben Gewebe Aramid stücke zu sehen waren habe ich das Ruder vorsichtig geknickt. Was soll ich sagen ist super gelaufen.

Das trennen von LK und QR wurde wieder mit zwei Linealen und einer ganz feinen Japansäge, die ich zusätzlich noch mit einem 4mm CFK Streifen gestützt habe durchgeführt. Die Sägeblätter sind immer so wabbelig, ist ja so gewollt. Der äußere Schnitt zum Tipptank hin, hatte ich noch mit einem Dremel gemacht was nicht so toll war.

Jetzt noch unten entsprechend platz schaffen, damit sich die Ruder auch nach unten bewegen können. Der unter Schnitt wurde versetzt angebracht, somit muss ich etwas weniger wegschneiden, weil die Ruderunterkante dann in die Fläche einfährt.

Die abgebildete Fläche ist die Fläche wo ich beim laminieren nicht aufgepasst habe und die CFK Matte mit der rauen Seite leider nach außen eingelegt hatte. Sieht auf dem Video/Foto nicht so toll aus in der Wirklichkeit ist es aber nicht so schlimm. Nach dem Maiden mache ich die eine Seite vielleicht nochmals neu. Der Ganze Flieger ist sowieso nur der Prototyp zu einer neuen Form. Die jetzige ist schon arg gebraucht.

1994501


https://youtu.be/lLFourNI7KA

VG
Heiko

Ghostrider
13.08.2018, 08:54
Folien!,

ich habe dann mal wieder was gezeichnet und dann das Schleppmesser eingespannt. Ich konnte dann von dem Tron Design des Tron-Jets nicht abweichen, es musste ähnlich aussehen. Eigentlich macht man sowas ja zum Schluss aber es musste jetzt mal was für das Auge sein um die Motivation aufrecht zu erhalten.

199589719958981995899

VG
Heiko

Ghostrider
20.08.2018, 09:06
Hi,

hier noch weitere Aufkleber und die vorbereiteten Servoschächte zum einbau der Servos für LK und QR. Die Ruderhörner wurden gezeichnet müssen nur noch gefräst werden.

1999003199900419990051999006

VG
Heiko

Spenow
20.08.2018, 09:12
Moin Heiko.

Sieht ja schon super aus!
Ich finde vollkommen ausreichend vom Design her.
Bin echt gespannt wie er nachher komplett aussieht.

Netten Gruß Andreas

marvin
20.08.2018, 11:22
Sehr gut, weiter machen!

hps
20.08.2018, 12:28
... Ich finde vollkommen ausreichend vom Design her.
Bestätigung ;); weniger ist oft mehr - sieht klasse aus!
Jetgruß Peter

Ghostrider
20.08.2018, 15:04
Hi zusammen,

danke für die Antworten! Wenn Ihr das so sagt bleibt es halt so. der eine oder andere kleine Strich wird vielleicht noch folgen und mehr nicht. Das sollte langen um Ihn in der Luft gut zu erkennen. Habe ich bei dem Tron-Jet ja schon ausprobiert.

LG
Heiko

Michael H.
20.08.2018, 17:18
Hallo Heiko,
einfach genial, was Du da so zauberst. Spendierst Du dem Staffi noch eine klare Cockpithaube und eine Piloten ? Ich finde, das würde das Teil nochmal sehr aufwerten :D.
Ich freu mich schon drauf, den mal in Action zu sehen. Nordhausen 2019 ?

LG
Michael

Ghostrider
21.08.2018, 08:28
Hi Michael,

bin gerade dabei eine weitere Cockpit Haube und eine Zusätzlich Rumpfklappe zu machen. Die Tiefziehform für die Fenster habe ich, einen Piloten natürlich auch. Die Rumpfklappe werde ich dann mit den Zwangsöffnungen versehen. Dann kann ich auf dem Platz einfach tauschen wenn es nötig ist. Vorerst werde ich es ohne versuchen mit ein paar zusätzlichen Öffnungen unten an den Ansaugtrichtern. Da musste ich einen Schnitt machen, weil sie ein Klein wenig zu groß sind was die Rundung angeht. Neue Formen habe ich in Arbeit.

Für 2019 habe ich eigentlich wieder Nordhausen und Schwandorf geplant nach 2 Jähriger Abwesenheit.

VG
Heiko

J.G
21.08.2018, 12:05
Hi Heiko,

sieht rattenscharf aus deine 104, bin schon auf ein Video gespannt ;)


Gruß Jürgen

Ghostrider
24.09.2018, 11:42
Hi,

so sollte er jetzt erstmal in die Luft. die Konuse aus dem Ansaugkanal habe ich erstmal weg gelassen. Zusätzlich habe ich die Ansaugtüten unten geöffnet. Ein gleicher Krumpp Starfighter ist ja ohne Zusatzöffnungen im Deckel geflogen aber ohne Fahrwerksklappen. Da dachte ich mir ich lasse die Federbelasteten Klappen erstmal weg. Ich könnte ja auch schnell eine weitere Klappe anfertigen. Cockpit kommt dann über Winter. Das jetzige wäre zu weich um die Fenster auszuschneiden. Er wiegt jetzt mit 2X6S/7000er Gens Ace 7850gramm. Am Wochenende wenn´s Wetter passt und meine Copilotin Andrea Zeit hat sollte der Maiden erledigt werden.

2017003

Heiko2017005

VG

Daniel Jacobs
24.09.2018, 12:50
Heiko,


das schaut absolut genial aus.

Viel Erfolg beim Erstflug und wehe es gibt kein Video.

Gruß.

Bernd Gregor
24.09.2018, 13:25
Hallo Heiko

Hatte mir schon Sorgen gemacht, aber alles gut:D.
Viel Erfolg beim Erstflug:)

Gruß Bernd

shamu
24.09.2018, 17:32
Ich wünsch Dir Vui Spaß und drück alle Daumen 😎

elektrowilli
24.09.2018, 21:02
Er wiegt jetzt mit 2X6S/7000er Gens Ace 7850gramm. Am Wochenende wenn´s Wetter passt und meine Copilotin Andrea Zeit hat sollte der Maiden erledigt werden.



Moin, Heiko,

Mist, am WE bin ich nicht da. Hätte ich mir gerne angesehen. Das Gewicht ist ja genial. Was wiegt dein blauer Staffi, damit man mal einen Vergleich hat?
Auch von mir Daumendrück!

Grüße
Willi

Ghostrider
25.09.2018, 09:29
Hi Willi,

soweit ich mich erinnern kann waren es 9,3KG.

VG
Heiko

spitty
25.09.2018, 12:52
Auch von mir viel Glück beim Erstflug !!!!!

Schon heftig, was du da "schnell" hingezaubert hast.

Jetzt noch Klarsichthaube, bißchen Nieten und Stöße, nochmal " schnell" abformen => fertig ist mein Bausatz:)

Andy

Ghostrider
25.09.2018, 13:30
Hi Andy,

Stöße sind schon vorhanden. sowie diverse Decals. Man sieht sie leider nicht, erst wenn man näher rankommt. Auch die Flächen und das HLW haben diverse Decals aus der Form heraus.

VG
Heiko

spazierflieger
25.09.2018, 14:05
:eek:
Sehr schön geworden Heiko. Hut ab, vor deiner Fingerfertigkeit.
Dann kann dass nächste Projekt ja kommen :D

Ghostrider
25.09.2018, 14:53
Hab Dich nicht vergessen,

die HET MIG21 liegt hoch und trocken.

VG
Heiko

Ghostrider
01.10.2018, 09:17
Hallo zusammen,

leider habe ich nicht einen Höhenmeter geschafft. Zu Hause, vor Abfahrt nochmals alles gecheckt und dann auf dem Platz, ließen mich gleich zwei Servos aus der Linken Fläche im Stich. OK jetzt kommt es wieder, warum nimmst Du Servos von HK? Weil ich sie fast überall verbaue und ich keinerlei Probleme damit habe/hatte. Auch in dem GFK Staffi waren sie schon eingebaut als ich ihn erworben hatte und habe damit knapp 3 Jahre geflogen. Nun ist ja in den Flächen schon alles für diese Art Slim Wing Servo vorbereitet. Also habe ich mich auf die Suche nach weiteren Slim Wing Low Profile Servos gemacht. Da fällt mir dann wieder auf, wie viele Servos es von dieser Bauart, Exakt die gleiche Abmessungen, in Deutschland gibt. Also habe ich jetzt die doppelt so teuren Servos Savöx SG-1211MG Digital Servo Low Profile HV, gekauft. Auch diese haben die gleichen Abmessungen.

Das viele andere nur Ihre Aufkleber drauf machen, ist ja auch völlig OK, macht mich aber unsicher. Auch die jetzt georderten Savöx Servos haben exakt die gleichen Abmessungen. Bei Savöx gehe ich aber nicht davon aus, dass Sie nur um Labeln. Sie haben ja auch 4,5 KG mehr Kraft.

eine Frage habe ich dann noch. Was bedeutet eigentlich HV? Können die nun 7,4V oder 8,4V Volt vertragen. bei manchen steht halt 7,4 oder 8,4. Ich benutze in meiner Aurora und in dem Staffi den Jörg jetzt fliegt keinen Schalter für Stromversorgung im Flieger. Ich stecke einfach meinen Emcotec - LiIon Akku 2S 2900mAh an und Fertig. Die Empfänger sind definitiv dafür ausgelegt. Servos mit 7,4V sollen das wohl auch. Die HK Servos TGY-225MG vertragen sogar 8,4V.

Vertragen die neuen Savöx die Spannung eines Frisch geladenen Emcotec - LiIon Akku 2S 2900mAh? Oder sollte ich mir doch einen Emcotec Schalter holen, der es wieder auf die Standard 6V runter drosselt. Oder habe ich einfach nur Pech gehabt oder mit den anderen Glück, dass sie so lange gehalten haben.


VG
Heiko

elektrowilli
01.10.2018, 09:54
Moin, Heiko,

dann habe ich ja direkt noch eine Chance beim zweiten Anlauf dabei zu sein...:D

Mit den von dir genannten Servos kann ich dir nicht helfen. Ich denke aber, das mit dem Begriff "HV" viel Schindluder getrieben wird. Ein "echtes" HV-Servo sollte direkt für den Betrieb mit 8,4V konzipiert sein, sich mit dieser Spannung also wohl fühlen. Das ist etwas anderes, als wenn ein Servo 7,4V mal eben gerade noch verträgt.

Meld dich, wenn du wieder am Start bist.

Grüße
Willi

Ghostrider
01.10.2018, 10:38
Hi Willi,

ich sag Bescheid wenn das Wetter wieder passt. Mittwoch Feiertag, sieht leider nicht so gut aus, und die Servos müssen ja erstmal da sein. Ich gehe auf Nummer sicher un baue jetzt einen Emcotec Schalter ein den ich noch habe oder die Variante von Andrea mit der Schottky Diode (https://de.wikipedia.org/wiki/Schottky-Diode) ( ich habe keine Ahnung was das ist).

Dann lag ich ja schon richtig mit meiner Vermutung zu dem Kürzel HV. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die Savöx Servos ihren Dienst so tun werden wie ich es von Savöx gewohnt bin.

Vg
Heiko

GuidoM
01.10.2018, 11:09
eine Frage habe ich dann noch. Was bedeutet eigentlich HV? Können die nun 7,4V oder 8,4V Volt vertragen. bei manchen steht halt 7,4 oder 8,4. Ich benutze in meiner Aurora und in dem Staffi den Jörg jetzt fliegt keinen Schalter für Stromversorgung im Flieger. Ich stecke einfach meinen Emcotec - LiIon Akku 2S 2900mAh an und Fertig. Die Empfänger sind definitiv dafür ausgelegt. Servos mit 7,4V sollen das wohl auch. Die HK Servos TGY-225MG vertragen sogar 8,4V.

"HV" bedeutet bei Servos "geeignet für 2S Lipo", also bis 8,4 Volt.
Bei Savöx werden Geschwindigkeit und Kraft bei 7,4 Volt angegeben, denn das ist die Nennspannung (3,7V/Zelle) der LiPos. Das bedeutet aber nicht, dass sie keine 8,4 Volt vertragen.

Gruß,
-Guido

Ghostrider
01.10.2018, 11:45
Hi Guido,

danke für die Aufklärung. Hatte seinerzeit auch bei Hacker angerufen und wegen dem Pendel HLW Servo gefragt oder der den 2S LiIon verträgt, auch Savöx HV. Soweit ich mich erinnern kann sagte er ähnliches wie Du. Gemessen bei 7,4V aber 8,4V ist auch kein Problem.

VG
Heiko

P.s irgendwie bin ich jetzt aber entspannter das ich meine Schwarze Schönheit jetzt was gescheites einbaue.

Ghostrider
07.10.2018, 18:35
Hallo zusammen,

bei heftigen Wind und bedecktem Himmel, Grau in Grau, war es dann soweit. Eigentlich war es unspektakulär. Wie beim Maiden des GFK SF104 musste ich anständig höhe trimmen. Das war es dann aber auch schon. Die neuen GensACE 6S/7000er 25C machen fast 20A mehr Druck als meine in die Jahre gekommenen 6S/6000er 35C, wo ja einer über den Winter in den Ruhestand gegangen ist (350Zyklen). Das bemerkte ich dann auch bei dem Start. Der Wind hat sein übriges dazu getan. Also war er nach ca.30m in der Luft. Das geschleppte Fahrwerk war auch die richtige Entscheidung. Den Rest könnt Ihr selbst sehen. Leider ist auch der Wind deutlich zu hören.


https://youtu.be/Q0MqsMwhQc4

Jetzt mache ich erstmal alles richtig hübsch und freue mich auf viele schöne Flüge mit dem Leichtgewicht.

VG
Heiko

elektrowilli
07.10.2018, 19:18
Glückwunsch!

Grüße
Willi

PS: Wolltest du nicht Bescheid sagen?

Johannes Wiesner
07.10.2018, 19:29
Hallo Heiko,
auch meine Gratulation zum erfolgreichen Erstflug. So ne Landung beim Erstflug, Respekt. Besonders cool finde ich auch deine farblich abgestimmte Kleidung zum Modell. Weiterhin viel Vergnügen mit der 104 und immer schöne Landungen,
Johannes

Ghostrider
07.10.2018, 19:56
Hi Willi,
Einfach vergessen. Ich war auf dem Weg nach Ragow und hab mir fast in die Hose gemacht vor Aufregung.

Sorry Willi

@Johannes ja das Tron-Design finde ich auch Cool

Gruß Heiko

hps
07.10.2018, 20:28
Perfekt Heiko,
herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen und außergewöhnlichen Modell!
Jetgruß Peter

fly-bert
08.10.2018, 08:54
Hallo Heiko, super!

MfG
Herbert

Ghostrider
08.10.2018, 10:49
Moin moin zusammen,

jetzt so einen Tag später muss ich sagen, was für ein Tag. Vielen Dank an alle die mir geholfen haben und jetzt Blumen da gelassen haben. Jetzt werde ich erstmal Fliegen und dann mich an den Bau einer neuen Rumpf Form machen, aber das hat Zeit. Habe ja noch eine HET MIG21 zum Abformen im Keller liegen. Mein täglicher Styro Begleiter die F22 von HK habe ich ja auch noch Neu im Kasten liegen. Die Fliegt so gut das auch die in Schale her muss. Aber wie gesagt jetzt ist erstmal Fliegen angesagt, so lange das Wetter noch mitmacht.

Vg
Heiko

Daniel Jacobs
08.10.2018, 11:03
Moin Heiko,


Glückwunsch zum Erstflug, hast mal wieder saubere Arbeit abgelegt.


Gruß.

gsaelsbaerbumerang
08.10.2018, 12:20
Hallo Heiko
Kann mich da nur anschließen , Glückwunsch zum Maiden. Fliegt ja lammfromm . Sehr schön , super Landung !!
Liebe Grüße
Peter

Ghostrider
08.10.2018, 15:47
Hi Peter,
Was machen deine beiden Staffis?

Gruß Heiko

Pyrowolf
08.10.2018, 17:33
Gratuliere

Ist ja ein einzigartiger staffi geworden.

Sieht gut aus und fliegt gut was will man mehr.

Alles gute Wolf

shamu
08.10.2018, 19:18
Super mein Bester, ich freu mich mit Dir :D

Mans happy landings!

tulura
08.10.2018, 19:27
Glückwunsch und Respekt, was du da tolles geschaffen hast, absolute Meisterklasse!

Tulura

gsaelsbaerbumerang
08.10.2018, 20:12
Hallo Heiko
Zur Zeit fliege ich die kleine Freewing F-104 .
Gebaut habe ich in letzter Zeit wenig an Modellen .
Dafür habe ich unser Haus angerüstet und die Holzfassade gestrichen.
Musste nach 14 Jahren dringend gemacht werden !
Hast mir mit deinem Starfighter Flugvideo wieder Lust auf meinen Großen gemacht .
Wenn das Wetter schlecht wird , werde ich am Masterfly Staffi anfangen .
Dir wünsche ich viele schöne Flüge mit deinem Starfighter .
Herzliche Grüße
Peter

spitty
08.10.2018, 20:56
Heiko,
sehr tief verbeug :)

Alter Schwede, alles toll abgeliefert.....

Wünsche Dir ganz viele schöne Flüge, hast wahrscheinlich noch jetzt das Grinsen

im Gesicht

Liebe 104Grüße

Andy

Michael H.
08.10.2018, 21:13
Servus Heiko,

sehr, sehr geil !!! Glückwunsch zum Erstflug. Tolles Flugbild und eine Klasse Carbonoptik.

LG
Michael

Ghostrider
08.10.2018, 21:59
Hallo,
Ja es ist so, irgendwie grinse ich bestimmt immer noch. Mehr noch bin ich von den ganzen Wünschen überwältigt. Oft ist man ja Alleinunterhalter obwohl eigentlich viele mitlesen.

Vielen Dank nochmal dafür.....

Gruß Heiko

gandhara05
10.10.2018, 13:59
Toll gemacht, Heiko !
Schöner Vogel und gut geflogen, wünsche viel Spaß damit. Obwohl du ja Ersatzteile bauen kannst: nicht kaputt machen :D

Grüße nach Berlin
Dennis

spitty
10.10.2018, 17:29
Hallo,
Ja es ist so, irgendwie grinse ich bestimmt immer noch. Mehr noch bin ich von den ganzen Wünschen überwältigt. Oft ist man ja Alleinunterhalter obwohl eigentlich viele mitlesen.

Vielen Dank nochmal dafür.....

Gruß Heiko

Ich würde sehr gern so viel mehr bauen, bin aber manchmal einfach zu fertig dafür.....dann
schmökere ich gerne mit, fiebere den Erstflügen entgegen....ist halt Stoff zum Träumen:)
Andy

Ghostrider
11.10.2018, 11:57
Wenn ich so an früher denke,

habe ich immer so zu meinem Kumpel aufgeschaut, der besser fliegen und noch viel besser Bauen konnte. Holz war nie so meine Leidenschaft und dann kam meine Chance bei dem erstellen einer Form von A-Z dabei zu sein. Den Rest kennt Ihr ja. Aber alles Tipi topi in jeder Ecke ist auch nicht so mein Ding, gebe mir aber Mühe.

Am Wochenende soll es wieder schön werden, dann kommen die nächsten Flüge drauf und die Aurora darf auch mal wieder in Ihrem Element unterwegs sein.

VG
Heiko

Ghostrider
15.10.2018, 10:47
Hi,

am Wochenende noch ein paar Flüge gemacht. Ich hätte nicht gedacht, das durch die geringere Flächenbelastung, der Staffi so super geht. Dazu noch bei Sonne leuchtet er förmlich in der Luft in Orange. Der Start ist schon nach 25m Geschichte auf Rasen. O.k. jetzt mehr ein Acker nach der Trockenperiode. Der Wind drehte permanent in der Runde, was mir beim Landen ein bisschen Kopfzerbrechen bereitete. Nun hat sich der Bugfahrwerksdorn der Electron Evo40 leicht verbogen. Um ihn aus der Adapter Buchse zu entfernen musste ich das gebogenen Stück absägen. Ich war sehr überrascht, wie einfach das ging. Der Stahl scheint sehrt weich zu sein. Ein Modellbaukollege hier aus dem Forum dreht mir welche die stabiler sind. Habe es mal mit welchen von Behotec verglichen. Ergebnis ist wenn ich die Eisensäge angesetzt habe und einmal über den Stahl gezogen habe, dass ich bei dem Electron Stahl schon eine Kerbe habe und bei dem vom Behotec nur einen Kratzer. Jetzt stellt sich mir die Frage wie es mit der Haltbarkeit der Kulisse ist wenn der Stahl mehr aushält.

Was sind eure Erfahrungen?

202980020298012029802

VG
Heiko

Nun ist auch mal wieder mein Kennzeichen mit drauf gekommen :D

hps
15.10.2018, 14:57
Servus Heiko,

zum Thema Verbindungsstift Bugradmechanik kann ich aus eigenen Erfahrung Folgendes anmerken. Ich habe auch die Elektron-Mechaniken mit dem original Verbindungsstift im Einsatz. Bei etwas härteren Landungen auf schlechteren Graspisten hat sich der Stift auch immer wieder mal etwas verbogen; konnte aber am Platz mit "roher Gewalt" wieder zurechtgebogen werden.

Mein Gedankengang war nun wie deiner. Ich besorgte mir einen 6mm Paßstift und baute diesen ein. Es gab nun kein Verbiegen mehr. Jedoch bei einer harten Landung durch eine Querwindböe wurde nun der komplette Bugradspant rausgerissen. Das waren dann ca. 10 Std. Arbeit, bis das wieder funktionell und optisch in Ordnung war. Mit dem Originalstift (habe ich nun immer lagernd ;)) wäre das mit Sicherheit nicht passiert. Einfach wieder ausbiegen, oder wenn er zu stark verbogen ist, einen Neuen einsetzten. Das läßt sich sogar am Platz erledigen.
Ergo: ich verwende wieder den Originalstift und würde das auch jeden empfehlen!

Jetgruß Peter

Ghostrider
15.10.2018, 16:23
Hi Peter,

Danke für deine Infos. Das habe ich mir schon so gedacht. Da ich vorne auch Geschleppt habe versuche ich erstmal die Stifte von Andreas hier aus dem Forum. Bis jetzt hat alles super funktioniert mit den Drehteilen von Andreas :D. Ich hatte eine ähnliche Diskussion ja auch in dem GFK Staffi Thread, da waren aber die Sollbruchstellen so dünn, das mir auch alles raus gebrochen war.

Schauen wir mal ob die goldene Mitte passt mit den Stiften von Andreas.

VG
Heiko

fly-bert
15.10.2018, 17:03
[QUOTE=Ghostrider;4653373] Jetzt stellt sich mir die Frage wie es mit der Haltbarkeit der Kulisse ist wenn der Stahl mehr aushält.

QUOTE]

Hallo Heiko,
ich kann dich beruhigen, die Kulisse hält das aus. Bei mir ist schon 2x der Stahlstift abgebrochen.

MfG
Herbert

Ghostrider
16.10.2018, 13:41
Hi Herbert,

dann schauen wir mal ob die Stähle von Andreas die goldene Mitte sind?

Danke für die Info :D.

Vg
Heio

feldi
18.10.2018, 21:48
http://www.einziehfahrwerk.de/

Meines erachtens das beste was es gibt am Markt
Gibt nach, bricht nicht, und stabil genug für diese Zwecke.

Kalle

Ghostrider
20.10.2018, 10:46
Hi Kalle,

ich hatte von denen auch einige Spezialanfertigungen, war immer eine gute und günstige Quelle. Hatte ja zusätzlich noch einen neuen Stahl von Electron geordert. Die stellen die alten gar nicht mehr her und schicken dir einen mit einer Unterlegscheibe und einer Schraube an einem Ende. Das ist aber die Version für die neuen Nocken ohne die 10mm Adapterhülse. Das zusammen passt zwar ist aber weitaus wackeliger. Gut das Andreas mir welche gemacht hat die wirklich 6mm sind und nicht Untermaß. Solange es geht wird nichts geändert. Sonst würde ich dann auf die neue Nocke umstellen.

Weis einer von Euch wie mann den Querbolzen entfernt?

2031812

Quelle: https://www.xicoy.com/catalog/product_info.php?cPath=35_36_40&products_id=259&osCsid=3cbd0354520388a7d54ebc6ac288f2bd

Gruß
Heiko

hps
20.10.2018, 11:05
Servus Heiko,
der Querbolzen der Electron Mechanik kann ganz einfach mit leichter Gewalt durchgestoßen werden. Hab ich auch schon mehrfach gemacht. Geht easy!
Jetgruß Peter

Ghostrider
20.10.2018, 17:08
Hi Peter,

danke für die schnelle Antwort :D

VG
Heiko

Ghostrider
12.11.2018, 11:54
Hi zusammen,

damit die CFK Starfighter ein Wenig freundlicher aussieht habe ich, wie schon angekündigt eine neue Abdeckung laminiert. Vivak tiefgezogen und und verklebt. Das Tiefziehen hat manuell und nicht mit Vakuum stattgefunden. Eigentlich gehört im Rumpf vorne ja noch eine Verglasung dazu. Da bin ich mir noch nicht sicher, weil ich nicht weiß wie Stabil ich das vorne laminiert habe. Entweder lasse ich es so und mache es bei dem nächsten mit der neuen Form richtig oder ich laminiere mir einen Stützrahmen aus der Form womit ich den Tiefziehklotz hergestellt habe, wurde von einem fertigen Rumpf abgenommen.

20440902044091

Für meine geschleppten Federbeine habe ich mir neue Federn hier in Berlin wickeln lassen. Die originalen waren nicht wirklich gehärtet und sind schon gedehnt gewesen. Eine Frage sind bei euch die 6mm Verbinder von der Nocke zum Federbein auch Hohl beim Electron EVO40?

VG
Heiko

fly-bert
12.11.2018, 20:10
Hallo Heiko,
hohl, wie merkt man das, am Gewicht oder sieht man beim Gewinde durch?

MfG
Herbert

Funflyer 69
12.11.2018, 22:07
Hallo Heiko,
die vordere Scheibe brauchst Du doch gar nicht tiefzuziehen da sie nicht sphärisch ist. Ein passendes Stück dünnes Vivak zurechtschneiden, den Rahmen mit Kleber benetzen, Scheibe reinbiegen und über Nacht mit einen mit Sand gefülltem Plastikbeutel beschweren. Fertig! Oder habe ich irgendwas an Deinem Stafi übersehen?

Gruss
Sascha

Ghostrider
12.11.2018, 22:51
Hi,
@Herbert: ganz einfach wenn man sie in der Hand hat ist es halt ein Rohr und kein Stift.
@Sascha: Tiefziehen ist ja kein Problem habe ja das Positiv. Ich habe nur Angst das der Rahmen der Stehen bleibt nicht mehr Stabil genug ist.

Womit klebt Ihr das Vivak? Mit Seku war nicht so toll ohne Aktivator. Uhu Poor hätte ich auch oder klassisch Epoxy?

VG
Heiko

Christian Abeln
13.11.2018, 05:23
Die Scheibe mit dem Kohlefaserrahmen sauber verklebt gibt doch auch Stabilität. Ich seh da ehrlicherweise kein Problem.

Relaxr
13.11.2018, 07:14
Womit klebt Ihr das Vivak?
VG
Heiko

Der Klebstoff "Ruderer L530" ist super dafür. Trocknet klasklar. Zieht sehr schnell an, vorher mit Musterstücken testen und dran gewöhnen. :)

Funflyer 69
13.11.2018, 09:05
Ich benutze seit Jahren zum Scheiben verkleben Pattex Repair Extreme. Tolles Zeug. Bleibt elastisch, glasklar und klebt wie Hexe.

Gruss
Sascha

Ghostrider
13.11.2018, 10:27
Hi Sascha,

zu dem genannten Kleber Pattex REPAIR EXTREME gibt es auch ein Gel. Ist es es der den Du meinst? Den Ruderer Kleber werde ich auch testen.

@Chris: Du hast recht, wenn die Scheibe gut verklebt wird sollte es wieder Stabil sein. Ich könnte ja auch einen Rahmen aus der form ziehen woraus das Positiv für das Tiefziehen entstanden ist. wurde von einem fertigen Rumpf abgeformt.

VG
Heiko

Turbiha
13.11.2018, 12:37
Hallo Heiko,
tolle Maschine was du da hast!!! Da du ja eine Electron 40 verbaut hast hätte ich eine Frage,wie weit schaut bei den Fahrwerken der Drehnocken über die Mechank raus bei ausgefahrenen Zustand,siehe Bild. Wäre nett von dir wenn du es mir mitteilen könntest.
Danke und Gruß Hans

Ghostrider
13.11.2018, 14:13
Hi Hans,

wenn es OK für Dich ist messe ich das am Wochenende nach. Da kommen nämlich neuen justierbaren geschleppten Electron Beinchen.

Gruß
Heiko

fly-bert
13.11.2018, 15:44
Hallo Hans,
ich komme Heiko zuvor, das sind 9 mm.

MfG
Herbert

Funflyer 69
13.11.2018, 15:48
Hallo Heiko,

das Pattex Repair Extreme Gel.


Gruss
Sascha

Ghostrider
13.11.2018, 16:34
Super,

dann kann es ja erstmal weitergehen. Hole jetzt die SF Form wieder aus dem Storage und bereite sie vor um mir ein Positiv zu machen. Dann kann der Winter kommen.

Vg
Heiko

Turbiha
13.11.2018, 17:19
Hallo Heiko und Herbert,das ging ratsfatts,vielen Dank an Euch.Wo habt ihr das Fahrwerk bezogen,ich weis das gibts bei Final aber vieleicht gibts ja noch irgenwo eine günstige Quelle.

Gruß Hans

fly-bert
13.11.2018, 20:03
Von Jautsch habe ich meines.

MfG
Herbert

Ghostrider
15.11.2018, 14:38
Hi zusammen,

bissl Werbung für meine Hompepage musste noch her. War schon eine Herausforderung für das Schleppmesser mit einer Breite der Buchstaben Silhouetteten von 0,6mm. Durch das überfahren des Anfahrtpunktes von 2mm waren aber alle Buchstaben Frei zum abziehen. Eigentlich gibt es ja keine Schleppmesserkorrektur in Fusion. So funktioniert es aber sehr gut. Und natürlich musste es wieder die geniale Tron-Schrift sein (TRN2 Font).

2045378

VG
Heiko

Ghostrider
19.11.2018, 14:42
Hi Sascha,

der Patex Kleber ist ja der Hammer, gibt es glücklicherweise bei Hellweg, Baumarkt in Berlin. Zu beachten ist, dass auf der Verpackung nichts mehr von Gel steht, nur hinten findet man dickflüssig wieder. eigentlich hatte ich bei Amazon bestellt, ist aber irgendwie aus dem Warenkorb verschwunden. Habe bei den mittleren Stegen ein Wenig mehr stehen lassen, waren mir sonst zu Wabbelig.

Ich habe dann alles ausgeschnitten, die tief gezogenen Cockpit Scheibe von außen aufgelegt und alles an geschliffen. Tests haben ergeben das man es auch leicht wieder entfernen kann, wenn sich breitgemacht hat auf der Scheibe. Kann den Kleber nur empfehlen.

2047415

Den Ruderer L530 habe ich mir nicht bestellt, weil er dünnflüssig ist und die zu verklebenen Teile spaltfrei sein müssen.

VG
Heiko

gsaelsbaerbumerang
19.11.2018, 16:07
Hallo Heiko
Sieht verdammt gut aus !!
Bin ein bisschen fremdgegangen mit der Rafale .
Macht allerdings auch Spaß einen extrem wendigen Jet ohne Vektor Steuerung zu Fliegen. Ist auch der Lieblingsjet von meinem Sohn Luis:cool:.
Zurück zum Starfighter , da bekomme ich wieder Lust meinem Masterfly aufzubauen, wenn ich deine Fotos ansehe !
Liebe Grüße
Peter

Ghostrider
20.11.2018, 14:33
Hi Peter,

ich habe noch ne Schaumwaffel als immerdabeiflieger am Start. Eine F22 von HK für unter 40€. Wemo MiniFan EVO mit 2W20 an 4S/2200 und nen Plush 60A ausgerüstet, macht sie einen riesen Spaß. Lipo rein an der Nase angepackt und fast senkrecht nach oben. Nehme ich immer zum Warm werden und wenn die Sonne untergeht. In 1m höhe schön übern Platz Cruisen. Wie Peter Kruse aus HH mit seinem X8 in Schwandorf vor 2 Jahren.

Aber ehrlich gesagt der Satffi fliegt so gut aber wiederum anders als alles andere, dass es immer wieder krass ist, wenn der Flieger wieder heil unten ist.

VG
Heiko

Ghostrider
03.12.2018, 09:19
Hallo zusammen,
nachdem Daniel seinen Drucker ausgepackt und aufgestellt hat, sowie einen Ansaugkanal gezeichnet und auch gleich erfolgreich gedruckt hat, habe ich mich an meinen erneut gewagt und alles nochmals eingestellt. Mein Problem war ja das er die Layer immer wieder versetzt gedruckt hatte. Nun das letzte Update von Cura aufgespielt und siehe da nun konnte man auch meinen Drucker auswählen. Dann habe ich eigentlich fast nichts mehr verändert und einfach mal losgedruckt. Das Ergebnis siehe unten. Das Filament ist Amazon PLA was man in Cura jetzt auch einstellen konnte. Werde die Düse noch in Grau drucken. Den ersten Layer noch etwas Kühler Drucken dann passt es.

2054258

VG
Heiko

Daniel Jacobs
03.12.2018, 09:24
Moin Heiko,

das mit dem Drucken ist schon ne Geile Sache :D

Schön das es jetzt auch bei Dir gefunzt hat, die Düse wird deinem Staffi gut stehen.


Gruß.

Ghostrider
04.12.2018, 21:26
Hi zusammen,
Ich finde einfach kein vivak ungleich Transparent. Grün oder Blau wäre cool aber wo kaufen?

Gruß Heiko

Arvid Jensen
04.12.2018, 22:49
evt nachfragen bei https://www.architekturbedarf.de/kunststoffe

Ghostrider
05.12.2018, 10:01
Hi Arvid,

sehr netter Kontakt aber leider auch kein farbiges Vivak. PETG ist auch zum Tiefziehen auch farbig aber leider nicht zum durchschauen. Ich suche weiter, vielleicht hat ja noch jemand eine Adresse für mich.

VG
Heiko

Arvid Jensen
05.12.2018, 19:54
nochmals mir! wie gross soll es sein ?
suchen nach Faxe kondi 2L flachen
mit diesem haben Ich mehren grünen Teile angeformt :p

J.G
06.12.2018, 11:06
Hi zusammen,
Ich finde einfach kein vivak ungleich Transparent. Grün oder Blau wäre cool aber wo kaufen?

Gruß Heiko

Hi Heiko,

guckst Du hier:

http://www.aero-naut.de/produkte/werkmaterialien/


Gruß Jürgen;)

Ghostrider
06.12.2018, 13:42
Hi Jürgen,

vielen Dank für den Link. Es gibt zwar viele Vivak Platten in den unterschiedlichsten Größen nur leider steht ab und zu mal Klar dabei aber leider keine anderen Kennzeichen/Farben. Im PDF Katalog leider auch nicht. Habe ich was überlesen? Ich rufe einfach mal an.

VG
Heiko

P.s. vielen Dank nochmals für deinen super Support

Ghostrider
24.12.2018, 17:41
Hi zusammen,

und ein frohes Fest Euch allen. Noch kurz vorweg, war das bei Euch auch so? Habe meine Xicoy Fahrwerksbeine gegen die neuen Mege Hammer Krassen Electron einstellbaren Nachläufer getauscht. Dabei ist mir aufgefallen das ich keine Massiven 6mm Stahlstifte in den gelieferten Kulissen des EVO40 Fahrwerks hatte, sondern 6mm Stahlrohre.

2063672

War oder ist das bei Euch auch so? OK die Stifte hatten gehalten die Federn der Xicoy Beine nicht. Da kamen mir die neuen Electron Beinchen ganz recht.

Gruß
Heiko

Ghostrider
26.03.2019, 10:44
Hi zusammen,

hier mal das Positiv vom Starfighter, gestern ausgepackt. 5x163gr + diverse CFK Reste. Knapp 4 Kilo Leicht :p. Diese wird jetzt entsprechend bearbeitet und zum Abformen vorbereitet. Cockpit und Deckel habe ich entsprechend auch kräftig erstellt und werden an den Rumpf angepasst und dann auch abgeformt. Fragt nicht warum ich das mache ich habe einfach Bock drauf und werde dann, wenn die Form fertig ist einen ultraleichten CFK Staffi machen.

21097942109795

Gruß
Heiko

marvin
26.03.2019, 12:01
...Du hast doch eine Form, oder habe ich etwas verpasst?

Was hast Du denn vor besser zu machen? Sämliche Oberflächendetails dierekt aus der Form?

Weiter machen!

Ghostrider
26.03.2019, 17:31
Hi Marvin,

Da ich leider nicht weiß wie alt diese Form ist und sie doch in die Jahre gekommen ist, und ich den Flieger einfach nur Hammer finde, mache ich einfach eine neue. Ich habe da einfach gerade Bock drauf und kann dabei einem anderen Starfighter Enthusiasten mit einer form beglücken. Details sind auch in der jetzigen Form schon vorhanden, für ich aber nicht so wichtig. Und wieder ist Carbon angesagt.

Gruß
Heiko

spitty
26.03.2019, 19:41
Heiko, MEGA.....

Man kennt ja die alten Haudegen, damals wie heute zum Teil unerreichbare Cracks, die stellten kleine

Serien her, Legenden wurden geboren....Bosak, Krumpp und wie auch immer....

Vielleicht wird man auch über Deinen Flieger mal sagen : „ man, da gab es mal so nen Heiko, der stellte

tolle 104 er Kits her, leider nicht mehr zu bekommen, aber gut flogen die, sag ich Dir ...“ :)

Also, Feuer frei, ok?

Andy

Ghostrider
28.03.2019, 12:13
Hi Andy,

vielen Dank für die Blumen, was das erstellen eine Form angeht und ein Modell in komplett Sichtcarbon. Was die alten Cracks angeht kann ich nur sagen, es sind nicht meine Blumen sondern, die von Krumpp und Roland die diesen Flieger entwickelt und abgeformt haben. An dieser Stelle meinen Dank an Krumpp und Roland und wer da unbekannterweise noch mitgewirkt hat. Ich versuche es einfach am Leben zu erhalten und für meine Zwecke weiter zu entwickeln. Ich lasse in die neue Form alle meine aus den letzten Jahren gesammelte Erfahrungen ein fliesen.

Da ich dieses Jahr noch anfangen werde ein Mehrgenerationen Haus zu bauen, werden die folgenden Projekte, die HET Mig21 und die HK F22 abzuformen, als Gemeinschaftsprojekt im neuen Haus ab Sommer 2020 mit meinem Sohn entstehen, endlich :D.

Bis die nächsten Bilder folgen, wird leider wieder ein Wenig Zeit vergehen.

Gruß
Heiko

modelljethunter
28.03.2019, 12:40
Hallo Heiko,

die F104 ist auch mein Traumflieger. Mach weiter so. Hab das Thema abonniert.
Wär bestimmt was für ne 100er Turbine. Aber 12S Impeller hat auch was.

Viele Grüße
Michael

Ghostrider
01.04.2019, 12:55
Hi zusammen,

Die Trennebene wurde jetzt aus 8mm MDF geschnitten, einseitig weiß beschichtet, liegt hier auf dem Rücken. Es ist natürlich einfacher diese anzufertigen, wenn die alter Form noch vorhanden ist. An diese werden jetzt rundherum ca. 40 Klötzchen geklebt. Dann wird die Trennebene umgedreht und die Position der Klötze auf die untere 16mm MDF Platte übertragen und auch Klötze angeklebt. Daran werden dann die Streben geschraubt, einstellbar/Langlöcher, um die Trenneben 170mm anzuheben. Dann kann das Positiv Probe sitzen und die Trennebene wird fein säuberlich angepasst.

21124182112419

Gruß
Heiko

Ghostrider
03.04.2019, 09:03
Hi,

hier nun die angehobene Trennebene, die in der Höhe einstellbar ist. Ich habe sie ja bewusst kleiner ausgeschnitten und werde sie jetzt entsprechend zurecht schleifen/anpassen, was eine Fleißarbeit ist :(. Der spalt zwischen Urmodel und Trennebene soll ja so gering wie möglich sein. Wenn das Positiv passt habe ich ca 2cm an der tiefsten Stelle Luft zur Grundplatte.

21130392113040

Gruß
Heiko

hps
03.04.2019, 09:37
Toll Heiko,
ich als eher "Harzverweigerer" lese hier trotzdem fasziniert mit - bewundernswert 2113052!

Jetgruß Peter

Ghostrider
03.04.2019, 11:25
Hi Peter,

vielen Dank für die Blumen. Muss die Form ja sicher in diesem Jahr fertigstellen, also bis August. Ab da wird Häusle gebaut und ehrlich gesagt würde ich den Jungs gerne so oft wie möglich auf die Finger schauen. Außer der Form wird dann erstmal in der Bauzeit nichts gemacht nur geflogen. Habe im Turbinenforum die Restauration der Taft Hobby Viper verfolgt. Einfach Cool wie Du mit der Folie umgehst. Und deine Ideen egal zu welchem Problem auch immer schätze ich sehr.

Gruß
Heiko

Ghostrider
05.04.2019, 21:40
Hallo zusammen,

hier nun die erste Anprobe. Gut das ich ein wenig kleiner Ausgeschnitten hatte. Aus dem Wenig ist jetzt sehr wenig geworden, was so eigentlich nicht geplant war. Glück gehabt, so muss ich nur ganz wenig schleifen. Wenn der Rest justiert ist sackt sie bis auf Null durch. Muss jetzt noch aus XPS die Stützen schneiden, damit das Modell sicher liegt.
Hinten habe ich mich verhauen bei der Schablone. Ist aber kein Probleme kommt ja erstmal ein Deckel drauf und wird später wieder geöffnet.

2114024

Gruß
Heiko

Ghostrider
13.04.2019, 14:01
Hi zusammen,

hier noch ein Flug vom letzten Wochenende....Die Feder des geschleppten Bugfahrwerks macht die Wippe. Das hatte ich auch bei den Hauptfahrwerken, die ich jetzt auf Elektron Mechaniken umgestellt habe. Da muss wohl vorne auch was anderes her.


https://youtu.be/_RzWlMDrzFs

Gruß
Heiko

Peter Kruse
13.04.2019, 15:11
Hallo Heiko,

schöner Flug, bin stolz auf Dich.


Peter

spitty
13.04.2019, 15:24
Ja Heiko,

sehr schön geflogen und sie hört sich auch richtig gut an :)

Weiter so...

Meine dann bitte in der Marine Version mit allen Decals und geweathert in der Form lackiert :) ;)

Andy

Michael H.
13.04.2019, 18:03
Hallo Heiko,

schönes Video & ein geiler Flieger :D. Es geht doch nichts über eine F-104!

Das "Gewippe" hatte ich bei der Vigilante auch zuerst. Jetzt habe ich härtere Federn an der Bugradschwinge und gut ist's.
Eigentlich müsste man dann alle Schwingen Stossdämpfer mit weicher Druck- und harter Zugstufe einbauen.

LG
Michael

Ghostrider
01.06.2019, 14:27
Hi zusammen,

hier noch ein paar schöne Bilder vom Treffen in Anklam über Vatertag.

2139371
2139372
2139373

Video gibt es leider keines.

Gruß
Heiko

feldi
09.11.2019, 15:32
hab von Avonds erfahren das dieses sagen wir mal " Urmodell" nicht mehr vertrieben wird , aus gesundheitlichen Gründen.
schade 😥
LG Kalle

Ghostrider
09.11.2019, 15:57
Hi Kalle,

das ist sehr schade aber viel wichtiger ist das im Gut geht, was auch immer es für gesundheitliche Gründe sind. Nur gut das ich eine neue Form mache. Habe heute alles verschlossen und mit Mumpe aufgefüllt. Dann noch alles anpassen und ab geht das Positiv zu Andrea, Die ihn mir Lackieren wird.

BG
Heiko

Michael H.
10.11.2019, 10:42
Servus Heiko,
Du hast das gut - ich hätte auch gerne jemanden, der für mich schleift und lackiert.
Schade, dass es die Avonds nicht mehr geben soll - wobei einer der Kollegen, mit dem ich mal in Kontakt war, meinte, er hätte einen Bausatz bestellt und bekäme ihn im Januar.

Aber beschäftige Andrea nicht zu sehr - die muss ihren Baubericht über die Tunnan weitermachen ;)

LG
Michael

feldi
10.11.2019, 15:24
Wird wohl seine Gründe haben ist immer schlecht wenn jemand schreibt aus gesundheitlichen Gründen.
Hätte mir wohl einen bestellt, Lindauer Tim kann ihn auch nicht mehr machen zumindest keine Flächen 😥 schade wird wohl der Flieger in der noch handlichen Grösse über kurz oder lang sterben 😫

A.C.K.
10.11.2019, 17:38
@ Michael
Keine Sorge, ich sollte die Zigarre schon im Frühjahr zum Lackieren bekommen. Habe also noch genug Zeit für die Tunnan :cool:
LG
Andrea

Ghostrider
10.11.2019, 19:26
Hi Andrea,

ok ok ok hast ja gewonnen, da kann ich wohl nicht den Absturz der Aurora vorschieben. Jetzt geht es aber stetig voran.

BG
Heiko