PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Valenta B4 Setup und Elektrifizierung



Gast_15574
06.11.2007, 18:54
Ich brauche eure Hilfe beim ausbau meiner Valenta B4. (Pilatus E-4):D angefangen beim Cockpit ausbau scale über Servos bis hin zur Empfehlung für einen geeigneten E-Antrieb.
Bei der Elektrifizierung is zu beachten ich wohne im Flachland und möchte sie mit genügend Reserve starten können.
Also ruhig etwas mehr Power für "fast" Senkrecht.
Die Qualität der Bauteile sollten natürlich auch stimmen.
Also nix aus China.....

Würde mich über entsprechende Empfehlungen oder Tips für meine B-4 sehr sehr freuen.

Spannweite(mm): 3000 Antrieb: ????
Länge(mm): 1375 Profil-Fläche/HLW: RG14
Fluggewicht(g): 3500 Flächeninhalt(dm²): 65,4
Leergewicht(g): 2800 Flächenbelastung(g/dm²): 47,8

Gruß

Heiko

Alpenflieger
06.11.2007, 19:01
Servoausstattung siehe hier

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=84437

Gregor Toedte
06.11.2007, 19:52
//offtopic on


... ich wohne im Flachland ....

ähemm, les ich da nicht was von "Kassel"? Sollen wir uns mal treffen, ich zeig dir die Hänge....


//offtopic off

Grüße
Gregor

Gast_15574
06.11.2007, 20:05
//offtopic on
Ja ja eigentlich wohne ich genau gesehen am Berg " Eisenberg " nähe Kassel 50 km :D ,aber egal es ist ein kleines Dorf genau Frielendorf ....habe keine lust nach der Arbeit 15 km zu fahren sondern fliege meistens direkt hinterm Haus in ca: 1km Entfernung dort ist halt das Berühmte FLACHLAND.
Wenn Du möchtest zeige ich Dir gerne das Flachland :D
//offtopic off

Gruß

Heiko

Jürgen L.
06.11.2007, 20:19
Hallo ich fliege auch eine 3m B4 elektrisch.
Mein Setup:
-Politec C 35-60 500U/Min
-Schulze future 32 80f
-6s1p 4000er Lipos
Die Steigrate ist ausreichend, und selbst ohne Wind sind Handstarts problemlos und sicher möglich.
Gruß Jürgen

Gast_15574
06.11.2007, 20:30
@Jürgen L

Thx für die Info (anhaltspunkt) nu werde ich in die Richtung etwas genauer forschen.....

Gast_15574
06.11.2007, 21:29
Werde wohl alles einheitlich mit Hitec HS-85MG Servos machen.

Beim Antrieb überlege ich zurzeit in Richtung Kontronik Drive-Set Drive 1002 Motor Fun 600-18 KPG 5,2:1 Getriebe und Regler Jazz 55-6-18 vorteil antrieb passt auch in die ASW 20 von Valenta aber welche Probleme könnte ich bekommen durch zuviel Power?
Was meint ihr zu diesem Set so ok?und was haltet ihr von Kontronik?



http://www.hausser-modellbau.de/modellbau/Drive_1002.html

kallefly
06.11.2007, 21:43
Moin Heiko,

also 1.) Frielendorf liegt so weit weg von Kassel..........??? oh je
2.) Solltest Du Gregors Angebot annehmen, aber der hat eh keine Zeit ( gell
Gregor :) )

3.) Darfst Du einfach so hinterm Haus fliegen ? - Ich hoffe Du kennst und
denkst an die Regularien des Modellfliegens ( Entfernung, Versicherung,
Aufstiegsgenehmigung )

Gruß

@Gregor: hast Du schon über die 4000 nachgedacht ?

Berni_S
06.11.2007, 21:48
hallo

Nimm als regler aber den Jazz 80 kannst dann mit BEC fliegen
den antrieb flieg ich auch mit 6 lipo 4000 kokam und 60 A mit ner 17/10 latte

Zuviel power hast du damit nicht den deine B4 wiegt so bestimmt 4,2-4,5 KG

Kontronik ist eigentlich ganz gut ( Preis-Leistung)

Ich habe die B4 auch aber in voll-kohle und die ist schon gut

Bei den servos würde ich auf das QR Ds3068 verbauen und gute mittelklasse standartservos auf HR/SR vorne im rumpf
Denk dran die hat ein T-leitwerk (schläge beim landen)

Mfg Berni

Gast_15574
06.11.2007, 22:14
Ups T-leitwerk schläge beim landen ?
Werde mir mal diesen Jazz 80 anschauen.

Gruß
Heiko

Gregor Toedte
06.11.2007, 22:19
//nochmal offtopic

´...aber der hat eh keine Zeit ( gell
Gregor :) )

wie kommst du denn darauf ?


@Gregor: hast Du schon über die 4000 nachgedacht ?

machen wir per pn oder mail.....

//jetzt aber raus aus dem Thread....

Gast_15574
06.11.2007, 22:25
Andere blöde frage hab´s nicht so mit Elektro was ist "BEC" ?

bie
07.11.2007, 10:19
Battery Eliminating Circuit = Damit kannst du deinen Empfänger und die Servos aus dem Antriebsakku speisen und dir den Empfänger-Akku (Gewicht / Kosten ) sparen.

Gast_15574
07.11.2007, 13:22
So Pilatus ist eben mit Post bei mir gelandet habe mal schnell 2-3 Photos gemacht....

*freu* sie is da :) :D :)

http://img251.imageshack.us/img251/2810/fliegen029qz5.jpg
http://img372.imageshack.us/img372/8526/fliegen043ze4.jpg
http://img372.imageshack.us/img372/4564/fliegen045qo0.jpg
http://img49.imageshack.us/img49/9897/fliegen047fx6.jpg
http://img132.imageshack.us/img132/5052/fliegen050tw3.jpg
http://img110.imageshack.us/img110/3787/fliegen052wn2.jpg
http://img442.imageshack.us/img442/7008/fliegen056pk1.jpg
http://img216.imageshack.us/img216/9310/fliegen061rw4.jpg
http://img216.imageshack.us/img216/2490/fliegen063ks7.jpg

*freu + freu + freu+*

Weitere Bilder werden folgen vielleicht mache ich eine art mini Baubericht ;)
Wer von irgendetwas bestimmte Bilder möchte brauch nur schreiben,werde ich dann machen.

Gruß

Heiko

Gast_15574
07.11.2007, 13:40
So nu als her mit euren Tips,ich kann zwar fliegen aber die Pilatus ist meine erste die ich baue........
Ich freue mich über jede Hilfe wie zum bsp. Ratschlage zum Scaleausbau oder Tip´s zur Anlenkung , Flügelsicherung ,Beschriftung usw usw usw usw .....


Gruß

Heiko

Alpenflieger
07.11.2007, 14:12
offtopic:
ja...jetzt dämmerts mir wieder...Du warst doch der mit dem Seglerflugboot in der Allgemeinrubrik:D
...ich dachte, Du besitzt schon die Valenta B4, so jedenfalls schriebst Du in dem Beitrag. Wie auch immer, ich hoffe, dass der schöne Flieger keine Schwimmflügel bekommt, hehe

Jedenfalls viel Spaß damit;)

Matze

Gast_15574
07.11.2007, 14:26
Mir war mega langweilig und es war ein interessantes Thema also keine angst. :D :D :D
es war mehr so eine art scherz und zeit vertreib um die Zeit etwas zu verkürzen.(sparen)
Schwimmflügel sind eine gute Idee *schnellduckweg*

Hast Du in deiner Valenta B4 eine Flügelsicherung eingebaut?
So in der art....
http://www.hobbydirekt.de/product_info.php?refID=froogle&products_id=40258

Gruß

Heiko

Alpenflieger
07.11.2007, 16:07
Hallo!

Meine Flügelsicherung schaut anders aus, eher so: jeweils ein Haken pro Fläche und ein starkes Gummi in der Mitte. Funktioniert, was soll ich sagen, ist einfach und günstig und hat Hochstart und Flitsche überlebt.
Die Flächensicherung von Graupner schaut gut und teuer aus, mein Bruder verwendet sie, funktioniert. Ob er damit besser fliegt, weiß ich nicht:D
Ich hatte auch schon mal das Multilock-System von MPX im Einsatz. Allerdings soll es Piloten geben, bei welchen beim Flitschenstart schon mal eine Tragfläche aus dem Sicherungsystem gefoppt ist. Bei mir ist das nie passiert, da ich prinzipiell immer die stärkeren Stifte verwandt habe.

Grüße,

matze

Nebenbei: ich fliege nicht die Valenta B4, es ist die eines anderer Hersteller...

bie
07.11.2007, 16:23
Zu der selbstrastenden Flächensicherung von Graupner:

Ich habe die mal in meiner 3,60er DG-505 im Einsatz gehabt.

Es war keine pure Freude, die Flächen anzustecken, sondern eine elendige Fummelei, weil man mit einer Hand das Mittelteil halten muss, während man mit der anderen die Fläche an den Rumpf schiebt. Wenn dann die Passung Flächensteckung/Steckungsaufnahme etwas strenger ist (also nicht absolut leichtgängig), rutscht der Rumpf weg.

Wenn es dann geklickt hatte, war alles gut.

Wenn du diese Sicherung nehmen willst, empfehle ich, das MIttelteil auf einen Halbspant zu kleben, so dass man sich um dessen Positionierung während des Zusammensteckens von Flächen und Rumpf nicht kümmern muss.

Gast_15574
07.11.2007, 18:54
Ich suche scale Cockpitzubehör finde nur nix was gibt es noch für alternativen zu axels-scale-pilots?
http://www.axels-scale-pilots.de

mads68
07.11.2007, 19:49
Flächensicherung?

-> Tesafilm. Funzt prima...

Berni_S
07.11.2007, 22:49
Genau:)
tesa hält auch bei meiner b4

Mfg berni

Gast_15574
08.11.2007, 14:20
Kurzer Zwischenstand:

Der ausbau der B4 erfordert doch mehr wissen wie ich es zuerst dachte um sie genau nach meinen eher doch hohen Ansprüchen auszubauen.Mir gehen zurzeit abertausende Fragen durch den Kopf angefangen beim Haubenrahmen (es ist keiner dabei)bis hin zur Anlenkung.Da wo ich als Anfänger im Modellbau dachte es wird am schwierigsten wie zb. die Elektrifizierung stellt sich doch im nachhinein als kleinstes übel heraus.Ich kann immer nur sagen zb. es geht in die "Richtung" Motor Fun 600-18 KPG 5,2:1 Getriebe und Regler Jazz 80 mit BEC natürlich wo ich nu erfahren habe was Bec überhaupt ist....Wie das Endergebnis dann ausschaut kann ich leider erst später mitteilen also wundert euch nicht wenn ich nicht auf jede antwort gleich schreibe ja,so mache ich es denn gelesen habe ich sie und sie schwirt ganz bestimmt eine lange Zeit in meinem Kopf herum.Ich plane eine Zeit bis zum Erstflug von ca: 2-3 Monaten dieses hat zwei gründe.Erster die Hobbykasse als zweiter kommt meine Unerfahrenheit im Modellbau.Klar könnte ich die B4 in 2-3 Tagen schnell zusammenschrauben sie würde bestimmt auch ganz gut fliegen ich wäre mir aber im nachhinein nicht sicher ob ich mit diesem Ergebniss der Anlenkung zb. zufrieden wäre.Ein beispiel zum Thema Anlenkung fest und sicher sowie ohne spiel reicht mir einfach nicht,ich möchte Bombenfest und Bombensicher sowie absolut ohne spiel halt das Nonplusultra in diesen dingen bin ich eigentlich fast "fanatisch" oder auch nur akribisch.Dieses erfordert wiederum sehr sehr viel Zeit zum lesen und hohen Leseaufwand da ich mir zu jedem Thema jede verschiedene art mit ihren vor und nachteilen anschau um zu ein Endergebnis zu kommen dieses ist ganz schön schwer wenn man eigentlich keine richtige Ahnung vom Modellbau hat und auch einfach keinen festen Plan sondern nur ein grobes Ziel in weiter Entfernung anpeilt.Ich bin eher der Typ der sich erst alle möglichen verschiedenen arten anschaut dann die beste herausspikt usw usw.Das lesen und Forschen macht mir unheimlich spaß es erfüllt zurzeit meine komplette Freizeit !!!

Man kann nicht alle Erfahrungen, die die anderen gemacht haben, in kürzester Zeit nachholen aber eben genau das versuche ich und danke an alle die versuchen mir dabei zu helfen..


Gruß

Heiko

Gast_15574
08.11.2007, 16:21
Zurzeit suche ich eine Lösung für das Problem Haubenrahmen,Idee?

Gruß

Heiko

gecko_749
08.11.2007, 17:08
Moin Heiko,

auf der Produktseite von Valenta http://www.valentamodel.cz/ ist ein Haubenrahmen abgebildet.

Vielleicht fehlt er in Deinem Bausatz einfach nur ...

Gruß

gecko

Gast_15574
08.11.2007, 17:41
http://img248.imageshack.us/img248/8756/fliegen3vj0.jpg

So schaut es zurzeit aus alles erstmal grob zurechtgeschnitten.

Irgendwie hätte ich mir so eine art Gummilippe (Rahmen) gewünscht wo
Haube + Haubenboden hineingesetzt und verklebt werden.
In der art war bei mir nix dabei.....

gecko_749
08.11.2007, 17:57
Moin,

also das weiße Plastikteil ist das was ich als Haubenrahmen bezeichnen würde.

Eine Lösung mit Gummilippe hab ich bisher noch an keinem Modell gesehen, wohl aber des öfteren einen Falz. Einen Falz kannst Du Dir aus Sperrholz bauen und wenn Dir das dann immer noch nicht dicht genug aussieht mit Silikon anfüllen.

Wär mir zuviel Aufwand, vor allem für einen Kunstflieger und ausserdem geht dann uU das Vario nicht mehr gescheit.

Gruß

gecko

bie
08.11.2007, 18:00
Hallo Heiko,

da scheint ein Missverständnis vorzuliegen: Auf deinem Bild ist ein Haubenrahmen zu sehen - es ist die weiße Cockpitwanne, auf dem deine Haube liegt.

Die Cockpitwanne wird (falls nötig) an den Rumpf angepasst. Danach kannst du die Haube passend zuschneiden (aber Vorsicht: Lieber erst mal etwas zu groß lassen und erst dann ganz genau anpassen durch Schneiden und Schleifen, wenn du dir sicher bist) und aufkleben.

Welchen Kleber man dazu verwenden kann, findest du heraus, wenn du die Suchfunktion dieses Forums nimmst und die entsprechenden Suchworte "Haube" und "verkleben" eingibst... ;) )

Edit: Ooops, da war der Georg schneller. Und: Was du als "Haubenrahmen" bezeichnest, ist vermutlich nichts anderes als ein weißer Rand um die Haube herum. Den lackiert man oder man klebt ihn aus weißem Klebeband auf.

mads68
08.11.2007, 18:05
Das Plasteteil an Vorderkante und Hinterkante auseinanderschneiden. Mit Balsa so verlängern dass die Länge passt. Oben sowas wie wie ein Instrumentenbrett/-Pilz dranzimmern, Sitzplatz tiefer setzen. Lackieren, Sitz basteln, Steuerküppel basteln, Barbiepuppe rein, Kopfhörer und Gurte basteln.
Die Haube selbst mit einem selbstgebauten Rahmen verkleben, vorne verstiften und hinten mittels Bowdenzug unter der Fläche verriegeln

Fertig

Gruss,
Mathias

Gast_15574
08.11.2007, 18:18
ok,danke für die schnellen antworten.

Gruß

Heiko

Mark
08.11.2007, 22:27
Kurzer Zwischenstand:

Der ausbau der B4 erfordert doch mehr wissen wie ich es zuerst dachte um sie genau nach meinen eher doch hohen Ansprüchen auszubauen.Mir gehen zurzeit abertausende Fragen durch den Kopf angefangen beim Haubenrahmen (es ist keiner dabei)bis hin zur Anlenkung.Da wo ich als Anfänger im Modellbau dachte es wird am schwierigsten wie zb. die Elektrifizierung stellt sich doch im nachhinein als kleinstes übel heraus.Ich kann immer nur sagen zb. es geht in die "Richtung" Motor Fun 600-18 KPG 5,2:1 Getriebe und Regler Jazz 80 mit BEC natürlich wo ich nu erfahren habe was Bec überhaupt ist....Wie das Endergebnis dann ausschaut kann ich leider erst später mitteilen also wundert euch nicht wenn ich nicht auf jede antwort gleich schreibe ja,so mache ich es denn gelesen habe ich sie und sie schwirt ganz bestimmt eine lange Zeit in meinem Kopf herum.Ich plane eine Zeit bis zum Erstflug von ca: 2-3 Monaten dieses hat zwei gründe.Erster die Hobbykasse als zweiter kommt meine Unerfahrenheit im Modellbau.Klar könnte ich die B4 in 2-3 Tagen schnell zusammenschrauben sie würde bestimmt auch ganz gut fliegen ich wäre mir aber im nachhinein nicht sicher ob ich mit diesem Ergebniss der Anlenkung zb. zufrieden wäre.Ein beispiel zum Thema Anlenkung fest und sicher sowie ohne spiel reicht mir einfach nicht,ich möchte Bombenfest und Bombensicher sowie absolut ohne spiel halt das Nonplusultra in diesen dingen bin ich eigentlich fast "fanatisch" oder auch nur akribisch.Dieses erfordert wiederum sehr sehr viel Zeit zum lesen und hohen Leseaufwand da ich mir zu jedem Thema jede verschiedene art mit ihren vor und nachteilen anschau um zu ein Endergebnis zu kommen dieses ist ganz schön schwer wenn man eigentlich keine richtige Ahnung vom Modellbau hat und auch einfach keinen festen Plan sondern nur ein grobes Ziel in weiter Entfernung anpeilt.Ich bin eher der Typ der sich erst alle möglichen verschiedenen arten anschaut dann die beste herausspikt usw usw.Das lesen und Forschen macht mir unheimlich spaß es erfüllt zurzeit meine komplette Freizeit !!!

Man kann nicht alle Erfahrungen, die die anderen gemacht haben, in kürzester Zeit nachholen aber eben genau das versuche ich und danke an alle die versuchen mir dabei zu helfen..


Gruß

Heiko
Hallo,

ich hoffe du stellst hier einen genauen Baubericht ein würde mich wirklich interesieren..villeicht beu ich mir ja auch noch einen Antrieb ein..

Gruß

Mark

Gast_6858
08.11.2007, 22:39
Ein beispiel zum Thema Anlenkung fest und sicher sowie ohne spiel reicht mir einfach nicht,ich möchte Bombenfest und Bombensicher sowie absolut ohne spiel halt das Nonplusultra in diesen dingen bin ich eigentlich fast "fanatisch" oder auch nur akribisch.

Ich bin total gespannt wo da die Unterschiede liegen - bitte berichte auf jeden Fall weiter, vor allem bitte mit Fotos

Gruß
Karsten

PS: Bekommt Deine B4 auch ein Fahrwerk ?

mads68
09.11.2007, 00:42
mein Cockpit

mads68
09.11.2007, 00:55
Perfekte Anlekungen? Weiss nicht, aber das sind meine- ich persönlich halte die für spielfrei und bombenfest.

Seite mit Litze, Servo vor dem Haubenausschnitt, Litze unter dem Ausbau lang.
Höhe mit 8er Kohlestab seitlich am Cockpitausbau vorbei. Hinten an der Senkrechten Versteifung des Leitwerks einen verschraubten Umlenkhebel montiert, nach oben 2,5mm Anlekungen mit Stahldraht.
Für die Querruder halte ich gute Servos für wichtig- Futaba 3150 oder so. Da habe ich halt die üblichen 2mm Anlenkungen genommen.

Alles Gewicht soweit wie möglich nach vorne.

Rad habe ich keins, wäre aber zum F- Schlepp nicht schlecht. Die B4 rutscht schlecht. Kann einer ein gutes Rad empfehlen?

Wie habt Ihr die Querruder differenziert, damit sie schön gerade rollt?
Mir kommt das fast so vor als müsste ich negativ differenzieren:(

Wichtig: Nicht zuviel Höhe programmieren und volle 100% Ruderweg mechanisch nutzen, ich brauche nur ganz wenig Ausschlag, das steht hier auch irgendwo innem anderen Thread.

Freue mich auf den Herbststurm, habe heute frei und werde sie mal richtig scheuchen.

mads68
09.11.2007, 01:02
Fällt mir gerade noch ein.... BEC- ich hoffe nicht Du glaubst Dir in diesem Flieger den Empfängerakku durch BEC einsparen zu können. Mach das nicht! Das funzt nicht verlässlich bei so vielen Servos und so viel Zellen...

Gruss,
Mathias

Gast_15574
09.11.2007, 14:56
http://img391.imageshack.us/img391/6849/fliegen063en3.jpg

http://img255.imageshack.us/img255/8372/fliegen018lx8.jpg

http://img87.imageshack.us/img87/8021/fliegen013ph1.jpg

http://img340.imageshack.us/img340/134/fliegen003ij6.jpg

http://img401.imageshack.us/img401/7441/fliegen017wt8.jpg

http://img443.imageshack.us/img443/4744/fliegen036so3.jpg


http://img464.imageshack.us/img464/5881/fliegen027np5.jpg

http://img212.imageshack.us/img212/158/fliegen039cp4.jpg

http://img134.imageshack.us/img134/3203/fliegen037zb2.jpg

Einen Baubericht mit vielen Fotos werde ich machen!

Auch wenn das ganze hier später wie ein Baubericht ausschaut gegen Offtopic
Gespräche (geschreibe )habe ich absolut nix es freut mich eher wenn einige hier etwas schreiben und nicht nur still mitlesen ;) .

Aber Wichtig :

Zu beachten dabei ist das mein Baubericht nur eine Beschreibung dessen sein soll wie ich die B4 ausgebaut habe,was ich sagen möchte das andere erfahrenere Modellbauer wie einige hier im Forum herumschwirren verschiedene Baulösungen auf eine ganz andere vielleicht viel viel besseren art gelöst hätten.

Vielleicht werde ich irgendwann mal auf diesen Baubericht zurückschauen und sagen : " och was hast Du da nur für ein murks gemacht,naja egal warst halt anfänger".

Auch werde ich in vielen bereichen nicht das Nonplusultra erreichen sondern nur das Nonplusultra was ich als Beginner erreichen kann.


Zum Thema Fahrwerk ja meine B4 bekommt auch ein Fahrwerk,dieses ist nach erfolgreichem Erstflug fest eingeplant.

BEC und Empfängerakku.....dieses und anderes muß ich mir alles noch sehr genau überlegen,auch bei andere sachen werde ich mich noch bei einem Gespräch ausführlich beraten lassen.

@Mark
Du schriebst in der Börse "B4 Tausch gegen z.B F3F Modell oder DG1000" weshalb möchtest Du deine nicht behalten?
Sie ist doch eigentlich perfekt oder?
Ich hoffe auch Du bist mir wegen meiner harten Preisverhandlung nicht mehr sauer.


@Mathias
Thx für die Bilder können nie genug sein.
Das mit HR Auschläge werde ich beachten,hatte ich im anderen Thread auch schon gelesen.




Kurz etwas zu Bauphase ich habe mir gestern bei Lindinger Zubehör+ Kleinteile für Cockpitausbau bestellt und hoffe das ich Dienstag oder Mittwoch mit einbau der Cockpitausrüstungsteile beginnen kann.
Übrigens werde ich Scale Instrumente für Sportflugzeuge verwenden es ist halt eine E-4 :D :D :D *duckwech*

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=65943
(http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=65943)

Echtes scale möchte ich nicht erreichen es reicht wenn sie einfach nur irgendwie hübsch ausschaut.
In der Modell-Aviator 03/2006 war ein Bericht,was schreiben die interessantes über die B4 ?

Gruß

Heiko

Gast_15574
12.11.2007, 11:33
Die Post war da,nu kann ich langsam das Cockpit bauen beginnen.

ABS-Platte im Carbonlook
Scale Instrumente 1/5
und
GPS 1/5 :D möchte mich nicht verfliegen

kallefly
12.11.2007, 12:08
Hallo Heiko,

also die Entscheidung für oder gegen ein Fahrwerk solltest Du wenn, dann jetzt treffen. Das Fahrwerk, bzw. die hierfür erforderlichen Einbauten sind in der Regel
eigentlich der erste Schritt mit Baubeginn. Wenn der Flieger erst fertig ist und schon in der Luft war, dann ist der nachträgliche Einbau nur unter großen Erschwernissen zu realisieren.

Gruß

Gast_15574
12.11.2007, 12:26
Thx für deinen Tip,ein Fahrwerk wäre sehr schön aber ich habe "angst".....

Irgendwie habe ich einen unheimlich großen Respekt den Rumpf "aufzuschneiden"
auch das Landen stelle ich mir aus welchen Gründen auch immer etwas schwieriger vor?

Eigentlich wollte ich mich deshalb mit diesem Thema "Einziehfahrwerk" erst später ausführlich beschäftigen.
Gibt es Alternativen?

Gruß
Heiko

Alpenflieger
12.11.2007, 16:43
...wofür überhaupt ein Einziehfahrwerk? Flugtechnisch gesehen brauchst Du das ja gar nicht, Du startest doch nicht mit F-Schlepp sondern per E-Thermik und landen kannst Du auch butterweich auf dem Rumpf. Und da sind wir dann schon bei dem eigentlichen Problem: hast Du Dir schon mal ne Gewichtsbilanz ausgerechnet? Klar verträgt ne B4 Gewicht, aber Valenta ist von Haus aus schwerer und dazu kommt noch nen E-Antrieb und dann noch nen Einziehfahrwerk plus dazugehörigen Servo? Wie hoch ist das Abfluggewicht? Gerade im Flachland würde ich da eher auf eine thermikfähige Gewichtsbilanz achten. Durchzug haste Dank RG 14 und E-Zuladung ohnehin genug. Wenn Fahrwerk, dann eher ein starres Marke Eigenbau: ist billig, leicht und schaut gut aus. Dabei guckt das Rad nur halb aus dem Rumpf.

Gruß,
Matze (hoff das war jetzt kein Doppelposting, davor hats irgendwie nicht geklappt)

mads68
12.11.2007, 19:11
Meine Seglerversion ohne Fahrwerk, mit Cockpitausbau und Pilotin:
3.7kg

... und kann meiner Meinung nach noch Gewicht gebrauchen.
Thermikleistung ist wirklich überraschend gut.

Zum Schleppen würde ich heute definitiv ein Fahrwerk einbauen,
wahrscheinlich nicht EZFW. Sie rutsch nicht wirklich gut.

Gruss,
Mathias

Gast_15574
12.11.2007, 22:02
also ich lasse es vorerst wech,habe mir heute viele Gedanken zum Thema Fahrwerk gemacht,mein Entschluß man kann nicht alles haben und weniger Gewicht is auch ok !!!

Wenn Fahrwerk dann später nach Erstflug nachträglich.

Ja ja viele viele fragen,ich weiß,naja jeder hat mal klein angefangen,nerv,nerv,nerv :p ;)

Anderes Thema "Ruderhorn" und Seitenruderanlenkung würde mich über Bilder freuen!!!

Welche art von Ruderhorn würdet ihr nehmen welche ist die beste Lösung?unten zwei Beispiele oder halt ein normales GFK-RUDERHORN !?!?!

Schlitze machen ist glaube nicht so leicht wie Bohren und die große Kleberei is auch so eine sache oder ....?

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=45363

http://www.der-schweighofer.at/web/productdetails.php?artikelnummer=50044&prodID=380


Gruß

Heiko

Gast_15574
13.11.2007, 19:12
Etwas mit Granit Effekt Spray rumgesprüht,ABS-Platte im Carbonlook zerstückelt Instrumente angeklebt und schon schaut das Cockpit etwas besser aus aber alles noch im Rohbau die Flecken kommen noch weg auch alles noch ohne Details wie Verkleidung, Sitz usw usw.

PS:

Es soll kein Scalecockpit werden mich aber Optisch etwas ansprechen,besser wie nackich :)....

mads68
13.11.2007, 20:38
Seitenruder? Kein Ruderhorn, ich habe einfach ein Röhrchen 5mm überstehend durch eine Bohrung gesteckt, verklebt, Litze durch, vorher leicht verlötet, fertig.

Einfach, kost´nix...passt.

Gruss,
Mathias

Gast_15574
13.11.2007, 21:08
Vielleicht mache ich es beim Seitenruder genauso.

Hast Du Erfahrung mit diesen Ruderhörner ?

Bin am überlegen ob ich diese nutze für die Querruder,ein vorteil in meinen Augen es wird nur eine kleine Bohrung ohne Verklebung gebraucht.

http://www.der-schweighofer.at/web/productdetails.php?artikelnummer=50044&prodID=380


Bei dieser Methode kann ich wenigstens nix falsch machen bei der Verklebung,habe etwas angst es wird nicht fest ...!!!
Gewinde könnte ich wenn nötig etwas kürzen die Optik is mir egal,nur würden die funktionieren oder gibt es irgendwelche Probleme die ich nicht beachtet habe?



Gruß

Heiko

Gast_15574
14.11.2007, 09:59
Abschlussleiste (Schnürsenkel) verlegt.
Pilotenanpassung und Probensitzen.

kallefly
14.11.2007, 19:37
Hier seht Ihr mal einen Piloten im MST 1:5 ( 3,00 mSPW ). Es ist der Ken von Barbie, paßt eigentlich sehr gut, hier in einer DG 600.

Gruß

Gast_15574
14.11.2007, 20:12
Vielleicht baue ich mein Cockpit später um is ja keine große arbeit,möchte erst schauen was die E-Thermik usw usw an Platz verbraucht.

Später wird es wohl eine Figur vom actionfiguren-shop.
Der Ken schaut irgendwie so sch.... aus !!!Vielleicht der -klick- (http://www.actionfiguren-shop.com/modern/afghanistan/mw1.html?_artperpage=100).
Ne nur Spaß...(kein Bin Laden)...halt ein Pilot aus diesem Laden . :D


Gruß

Heiko