Anzeige


Anzeige


Anzeige

Anzeige


Anzeige


Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Hightec-Schleppseil

    von Bernd Neumayr

    aus Modell 3/2009


    Schleppseil ist nicht gleich Schleppseil, jedes Team hat da so sein eigenes Rezept. Eines der eher ungewöhnlichen Art sei an dieser Stelle einmal kurz vorgestellt.

    Wer selber regelmäßig schleppt, kann nachvollziehen, wo der Schuh drückt: Normalerweise bringt die Motormaschine das Schleppseil zurück an den Platz und wirft es über dem Bahnende ab. Wenn es die „Einflugschneise“ und das Nachbarfeld erlauben, landen viele, ohne zuvor das Seil auszuklinken.

    Doch was ist, wenn das Schleppseil, sei es durch eine Störung oder zwecks Vermeidung einer Notsituation, weit draußen abgeworfen werden muss? Dann ist guter Rat teuer, wenn auch *weniger aufgrund des materiellen Verlusts, denn der beträgt i. d. R. nur wenige Euro. Vielmehr mögen es die Landwirte nun gar nicht, wenn unsere Seile ein Mähwerk beschädigen oder gar einen Mähdrescher schachmatt setzen. Wir hatten so einen Fall, der Schaden am Mähwerk, verursacht durch ein herumgeschleudertes Bleigewicht, betrug weit über 1000,– Euro.

    Und so haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie man hier Abhilfe schaffen kann. Unsere Lösung: Anstelle des obligatorischen Bleigewichts haben wir einen dieser kleinen Ortungspiepser an das Seil geknotet, die üblicherweise das Wiederfinden kleinerer Modelle am Hang ermöglichen. Von Polzin-Elektronik gibt es so ein kleines Gerät mit eigener Batterie, das unabhängig von der Empfängerstromversorgung agiert.

    Wenn man damit Modelle nach der Außenlandung finden kann, dann ist es auch möglich, damit eine Schleppleine zu orten.
    Der Piepser ist sehr klein und alles ist auf einer Platine verlötet. Gespeist wird er aus einer Knopfzelle, die ein paar Jahre im Stand-by-Modus hält bzw. genügend Atem für zwei bis drei Stunden Dauerpiepsen hat. Der Schallpegel beträgt dabei rund 90 dB (A). Noch besser: Die Elektronik wird mit verschieden langen Zeitverzögerungen ausgestattet. Ich habe mir die 90-Minuten-Version herausgesucht, d. h., wenn man den Piepser zu Beginn des Schleppbetriebs aktiviert, dauert es 90 Minuten, bis der Signalton startet.

    Geht das Schleppseil verloren, braucht man nur zu warten, bis der Alarm losgeht. Geht es nicht verloren und der Schleppbetrieb dauert länger, reicht es aus, die interne Uhr vor Ablauf der 90 Minuten durch Aus- und Einschalten erneut zu starten. Zum Ein- und Ausschalten sind an der Elektronik zwei kleine Schalter zu finden.

    Ich habe den Ortungspiepser in Luftpolsterfolie verpackt eingeschrumpft und ca. 5 m von der Motormaschine entfernt in das Schleppseil eingeknotet. Die Elektronik hat, so geschützt, bislang alle Abwürfe über einer Graspiste überstanden. Ich habe das gute Stück inzwischen in der dritten Saison in Gebrauch, und, sie ahnen es, seitdem nie mehr ein Seil verloren. Aber wenn’s doch mal passiert, bin ich jedenfalls bestens gewappnet.

    Das ist der Ortungspiepser, den ich gut verpackt in das Schleppseil eingeknotet habe. Vertrieben wird er von der Firma www.polzin-elektronik.de


    Noch ein kleiner Tipp am Rand: Zwei kleine Federbälle, nahe des Seglers in das Schleppseil eingeknotet, halten Selbiges bei Landungen stets unter leichter Spannung. Ideal für alle, die es vorziehen, mit dem Schleppseil an der Motormaschine zu landen
    Kommentare 13 Kommentare
    1. Avatar von oldtimersegler
      oldtimersegler -
      Hallo, schöner Bericht, bin ich auch schon mal drauf gekommen und appelliere auch schon länger an Vereinsmitglieder soetwas anzubauen, nur haben wir noch nichts geeignetes gefunden. Kleine Anmerkung: Der besagte Ortungspiepser ist laut Hompage bei Polzin nicht mehr lieferbar!!
    1. Avatar von Hammondorgel
      Hammondorgel -
      Hi

      Schöne Idee.
      Etwas ähnliches auch Autarkes gibt es hier bereits fertig zu kaufen:

      http://shop.rc-electronic.com/e-vend...&c=1196&p=1196

      Bei diesem System wird allerdings sofort bei auslösen der Alarm aktiviert und nicht erst nach 90 Minuten.
      Info: Der Ortungspiepser bei Polzin ist wohl auch nicht mehr Lieferbar, laut Homepage.
    1. Avatar von HB-752
      HB-752 -
      Zitat Zitat von Hammondorgel Beitrag anzeigen
      Hi

      Schöne Idee.
      Etwas ähnliches auch Autarkes gibt es hier bereits fertig zu kaufen:

      http://shop.rc-electronic.com/e-vend...&c=1196&p=1196

      Bei diesem System wird allerdings sofort bei auslösen der Alarm aktiviert und nicht erst nach 90 Minuten.
      Info: Der Ortungspiepser bei Polzin ist wohl auch nicht mehr Lieferbar, laut Homepage.
      ...Andere nehmen einen Fallschirm aus dem Windenfliegen und hängen diesen entgegengesetzt zur Flugrichtung an die Schleppmaschine, vor das jeweilige Schleppseil.
      Wir das Seil ausgeklinkt, so hängen am Schirm die 25m(30m) Schleppseil und jeder weiss, wohin er laufen muss ;o)

      Noch einfacher, nicht ausklinken :P

      LG
      Robert
    1. Avatar von shoggun
      shoggun -
      Zitat Zitat von HB-752 Beitrag anzeigen
      ...Andere nehmen einen Fallschirm aus dem Windenfliegen und hängen diesen entgegengesetzt zur Flugrichtung an die Schleppmaschine, vor das jeweilige Schleppseil.
      Halte ich für keine besonders gute Idee...
      Versagt die Kupplung im Segler und der Schlepper muss klinken ergibt das einen schönen Bremsfallschirm der sich zudem bei der Landung des Seglers überall wunderbar verkeilen kann.

      Gruss Mathias
    1. Avatar von oldtimersegler
      oldtimersegler -
      ....mußte ich leider schon bei einem wunderschönen NimbusII 5,27m von mir miterleben,Er ruhe in Frieden

      Gruß Olli
    1. Avatar von Sebastian Scheinig
      Sebastian Scheinig -
      Hi Leute,zum Bremsen haben wir beim Wettbewerbsfliegen Scheiben an den Seilen.Das Bild ist von F-Schlepp Bayerncup und zeigt als Beispiel die SF27 von Kilian LangMaterial ist hier sehr verschieden, ich selber habe vorn (hinterm Schlepper) und hinten (rund 50cm vorm Segler) am Seil je eine 5mm EPP-Scheibe mit rund 12cm Durchmesser. Funktioniert sehr gut und das Seil kommt schön langsam und definiert runter. Kann ich nur jedem Empfehlen! Weiterer Vorteil der EPP-Scheiben ist, wenn das Seil mal am Schlepper oder am Segler hängen bleibt, wird die EPP-Scheibe bei Bodenberührung einfach zerrissen und das Modell geschont.Viele GrüßeSebastian
    1. Avatar von fwolf15
      fwolf15 -
      Die Idee ist ja echt gut, aber ich versteh auch nicht warum hier auf Hardware verwiesen wird die schon seit Jahren nicht mehr lieferbar ist! ich hatte schon mal vor Jahren (!) die Firma angeschrieben ob denn vielleicht die Schaltung etc. veröffentlich wird damit man das Teil nachbauen könnte. Hab darauf nie eine Reaktion oder Antwort bekommen. Gruß


      Edit: Ich seh gerade der Bericht ist von 3/2009, zu diesem Zeitpunkt gabs das Teil wohl noch, also wurde der Bericht wohl hier irgendwo ausgegraben.

      Wolfgang
    1. Avatar von Mcgoo
      Mcgoo -
      z
      Zitat Zitat von fwolf15 Beitrag anzeigen
      Die Idee ist ja echt gut, aber ich versteh auch nicht warum hier auf Hardware verwiesen wird die schon seit Jahren nicht mehr lieferbar ist! ich hatte schon mal vor Jahren (!) die Firma angeschrieben ob denn vielleicht die Schaltung etc. veröffentlich wird damit man das Teil nachbauen könnte. Hab darauf nie eine Reaktion oder Antwort bekommen. Gruß


      Edit: Ich seh gerade der Bericht ist von 3/2009, zu diesem Zeitpunkt gabs das Teil wohl noch, also wurde der Bericht wohl hier irgendwo ausgegraben.

      Wolfgang
    1. Avatar von Mcgoo
      Mcgoo -
      Die Idee ist gut und sinnvoll eine Schleppleine mit Ortungspiepser auszustatten. Ich verwende seit einem Zwischenfall mit einem Landwirt/Maishäksler, den "Schleppseilfinder" von EMOtec. Bestellt habe ich Ihn über den himmlischen ..... funzt astrein! Der Alarmton beginnt mit dem lösen der Schleppleine von der Schleppmaschine. Gruß Peter
    1. Avatar von grashuepfer
      grashuepfer -
      Zitat Zitat von oldtimersegler Beitrag anzeigen
      Hallo, schöner Bericht, bin ich auch schon mal drauf gekommen und appelliere auch schon länger an Vereinsmitglieder soetwas anzubauen, nur haben wir noch nichts geeignetes gefunden. Kleine Anmerkung: Der besagte Ortungspiepser ist laut Hompage bei Polzin nicht mehr lieferbar!!
      Hallo,
      bei ELV gibt es auch einen Ortungspiepser. Dieser arbeitet mit einem Beschleunigungssensor, und wird aktiv nach einer Ruhezeit von 5 min.

      http://www.elv.de/ortungspieper-fuer...lbau-opm1.html

      Gruß
      Anton
    1. Avatar von Manuelbrustbauer
      Manuelbrustbauer -
      Hallo Leute!! Ich will mir gern so einSchleppseil bauen. Doch der Ortungspiepser von polzin-elektroniks ist leider nicht mehr lieferbar. Der OP von elv schaut mir aus als ob der keine eigene Stromversorgung hat. Kann mir iwer verraten, wo ich einen geeigneten OP herbekomme? Der von emcotec ist ja echt nicht das richtige für ein Schleppseil,... lg und vielen DANK Manuel
    1. Avatar von Hammondorgel
      Hammondorgel -
      Zitat Zitat von Manuelbrustbauer Beitrag anzeigen
      Hallo Leute!! Ich will mir gern so einSchleppseil bauen. Doch der Ortungspiepser von polzin-elektroniks ist leider nicht mehr lieferbar. Der OP von elv schaut mir aus als ob der keine eigene Stromversorgung hat. Kann mir iwer verraten, wo ich einen geeigneten OP herbekomme? Der von emcotec ist ja echt nicht das richtige für ein Schleppseil,... lg und vielen DANK Manuel
      Was ist daran nicht passend ?
      Ich verwende den seit Jahren und der ist perfekt.
    1. Avatar von tt77
      tt77 -
      Zitat Zitat von Hammondorgel Beitrag anzeigen
      Was ist daran nicht passend ?
      Ich verwende den seit Jahren und der ist perfekt.
      Frage von Manuelbrustbauer und auch meine Frage: Der OP von elv schaut mir aus als ob der keine eigene Stromversorgung hat, woher bekommt der denn den her?

      Gruß Heinz
  • RC-Network empfiehlt


  • Anzeige








  • News

    Graupner SJ

    Graupner/Soar Sonder Angebot

    Graupner SJ 29.09.2016, 15:10 Gehe zum letzten Beitrag
    Verlag für Technik und Handwerk

    Die neue FMT10/2016

    Das Motto von Paolo Severin lautet: „Um ein schönes Scale-Modell zu bauen, muss man nichts Neues erfinden, sondern nur das Original perfekt nachbilden.“

    Verlag für Technik und Handwerk 29.09.2016, 11:15 Gehe zum letzten Beitrag
    Stein Elektronik

    DJI Mavic Pro

    Comming soon....

    DJI Mavic Pro und Zubehör - jetzt vorbestellen....

    http://stein-elektronik.de/Shop-2/na...ausdruck=mavic

    Stein Elektronik 29.09.2016, 09:31 Gehe zum letzten Beitrag
    Verlag für Technik und Handwerk

    Die Modellwerft 10/2016 ist da!

    Die Modellwerft 10/2016 ist da! Als Titelthema möchten wir Euch das Testmodell der Jule von aero-naut vorstellen. Wenn Jürgen Behrendt zusammenzählt,

    Verlag für Technik und Handwerk 28.09.2016, 23:15 Gehe zum letzten Beitrag
    Verlag für Technik und Handwerk

    Die neue Truckmodell 06/2016

    Wie wird eine Idee geboren? Beim Laufen, Schwimmen, unter der Dusche… Für Philipp Binnen war es die Sendung „Holzfäller“ extrem. Er wollte sich schon

    Verlag für Technik und Handwerk 28.09.2016, 10:16 Gehe zum letzten Beitrag
  • Forum - Neue Beiträge

    Techmaster

    Großer Jet für Handstart gesucht

    Hallo, habe mir heute eine Freewing F- 18 90mm V2 besorgt, da ist auch ein 12-Blatt 1450KV Outrunner Motor von Freewing 90mm Impeller drin, und wird dann

    Techmaster 30.09.2016, 02:43 Gehe zum letzten Beitrag
    BZFrank

    Eure schönsten Aktuellen Bilder

    Na, dann noch einen 8-beiner, die sind sooo nett...

    Bild frisch aus dem Keller... aufgenommen mit Alpha7sII, Laowa/VenusOptics 60mm/2.8

    BZFrank 30.09.2016, 01:54 Gehe zum letzten Beitrag
    hastf1b

    Unverständliches DAUMEN RUNTER

    Wieviel springt denn für dich dabei heraus?

    Heinz

    hastf1b 30.09.2016, 01:17 Gehe zum letzten Beitrag
    Rennsemmel

    Modell bis max. 100€

    Wenn du etwas bauen kannst : Prügelknabe von EPP Flugmodelle. Kostet 35€ der Bausatz und da ist für das Modell alles dabei, bis auf Folie für den Rumpf.

    Rennsemmel 30.09.2016, 00:55 Gehe zum letzten Beitrag
    depronator.

    Baubericht einer Heinkel He 162 "Salamander", 1:4 (2,30 m x 1,80 m)

    Jetzt oute ich mich: ich hatte Mal eine kleine (1:8) He-162D gebaut
    Also mit Vorpfeilung und V-Leitwerk (etwas vergrößert).
    Mit etwas schwächerem

    depronator. 30.09.2016, 00:53 Gehe zum letzten Beitrag
  • Blog - Neue Einträge

    F3F Team Germany

    Angekommen und Quartier bezogen

    Nach 12 Stunden fahrt ist das Team nun vollständig in Klitmoller angekommen.

    Nun wird hier noch das letzte Modell flugfertig gemacht, so daß morgen zum Processing, alle abzunehmenden Modelle auch...

    F3F Team Germany 29.09.2016 23:28
    hänschen

    DAeC appelliert an deutsche Europa-Abgeordnete

    Der Verband fordert eine klare Abgrenzung des Modellflugs von Drohnen ...

    Der DAeC hat deutsche Europa-Abgeordnete um ihre Unterstützung bei den Themen Drohnen ... gebeten. Anfang November...

    hänschen 28.09.2016 15:49
    F3F Team Germany

    Danksagung an unsere Sponsoren, Unterstützer und Förderer

    An dieser Stelle möchten wir uns sehr herzlich bei unseren Sponsoren, Unterstützern und Förderern bedanken

    Diese sind:

    [table="width: 800"]
    [tr]...

    F3F Team Germany 28.09.2016 09:34
    F3F Team Germany

    Die F3F-Weltmeisterschaft 2016 in Hanstholm, Dänemark

    Nach der großartigen ersten Weltmeisterschaft der Klasse F3F im Jahre 2012 auf Rügen (GER), wird ab Sonntag bereits das dritte Mal ermittelt, wer der schnellste Hangpilot der Welt ist und die...

    F3F Team Germany 26.09.2016 13:35
    hänschen

    Eine Nachricht, die keine ist...

    Hier die Stellungnahme des DMFV:


    DMFV-Vorschläge wurden aufgenommen

    Neue Luftverkehrsordnung vor Verbändeanhörung

    Das monatelange Tauziehen neigt sich dem Ende: der Referentenentwurf für...

    hänschen 23.09.2016 20:27