Anzeige Anzeige
www.fliegerlandshop.de   gromotec.de
Seite 23 von 24 ErsteErste ... 131415161718192021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 345 von 349

Thema: Aeronaut CAM Carbon LS-Blatt abgerissen

  1. #331
    User
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ..es gibt eben (fast) nix was nicht auch passiert..

    Und ja, auch Graupner Blätter können brechen, denke aber mal da waren andere Ursachen am Werk als das was wir hier diskutieren !

    Ich habe mal nachgeschaut, bei mir sind tatsächlich noch jede Menge 17" von den "alten" im Bestand die ich mal günstig im Konvolut erstanden hatte... da wußte einer mehr als sich seinerzeit

    Werde die dann eben zum Abformen nehmen und an schwachen Motoren !

    Die sind auch sehr tief gebaut, mal ein Bild einer AN 18x9 im Vergleich zur (schmalen) RF 16x16, mit dem Schieber habe ich 33mm an der tiefsten Stelle gemessen:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	_RCN_AN_CAM18x9-RF-16x16_10-6-2019.jpg 
Hits:	6 
Größe:	221,3 KB 
ID:	2143058
    .
    ..u. ein Luftbläschen in der AN 18x9" (wenig gebraucht):
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	_RCN_AN_CAM18x9-Luftbl_10-6-2019.jpg 
Hits:	6 
Größe:	407,7 KB 
ID:	2143057
    Like it!

  2. #332
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.048
    Daumen erhalten
    99
    Daumen vergeben
    14
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schrauben sind Verschleissteile. Gerade beim Elektrosegler rutscht man regelmässig beim Landen auf der Schraube lang, ne Hummel in der Luft oder eben Lunker, Fehlstellen, tun ihr übriges.

    Da man nie weiss, wann es kracht: Raus aus dem Propellerkreis, beim Anlaufen - IMMER. Habe gestern wieder 2 Leute auf unserem Platz drauf aufmerksam gemacht, die munter Gas gaben und die Schraube 50cm vom Kopf entfernt lief. Da läufts mir eiskalt den Rücken runter.

    Zudem den Regler zumindest auf reduzierten Anlauf und auch höchstens gemässigte Bremse (gerade so, dass sie sich anlegt) programmieren, das verringert etwas die +/- Beschleunigunskräfte auf die Schraube, besonders an den Wurzeln. Bei nem Hottie mit 2kw ohne reduziertem Anlauf zu fahren ist mE wahnsinn. Sieht man recht oft, klingt halt schön sportlich

    Uffbasse !
    Like it!

  3. #333
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.238
    Daumen erhalten
    274
    Daumen vergeben
    98
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das machen die Sportfreunde doch alles richtig. Schuld ist der Hersteller... immer. (Vorsicht: IRONIE)

    Gruß Mirko
    Like it!

  4. #334
    User
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ..das mit der langsamen Rampe geht leider nicht immer (für "Normalos" schon < 3,5 kW i.d.R. ), bei F5B z.B. würden die Regler abbrennen wenn du zu langsam "hochfährst", da mußt eben brutal beschleunigen u. entsprechendes Propellermaterial verwenden u. entspr.oft tauschen !

    Zitat(aus dem fred: http://www.rc-network.de/forum/showt...hawk+f5b+rampe )"
    Der Motoranlauf wird bei F5B- Modellen so programmiert, dass beim Einschalten 30 bis 50 % Leistung anstehen und dann in ca. 1,5 bis 2 s die Rampe auf 100 % läuft. Die Zeit ist nur ein grober Richtwert. Wenn sie zu kurz ist, dann macht der Prop viel Geräusch ohne große Wirkung. Es verhält sich so, als wenn man mit quietschenden, durchdrehenden Rädern an der Ampel anfährt... Zu lang sollte sie auch nicht sein, da der Regler dann relativ lange in Teillast betrieben wird. Bei den von Dir genannten Strömen sollte man schon etwas vorsichtig sein (Reglertyp?). Welche Einstellungen am sinnvollsten sind, bzw. als gut empfunden werden, muss man letztlich testen.
    "
    Like it!

  5. #335
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.813
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    ich kennen niemanden, der in einem scharfen F5B- Antrieb einen Prop aus den AN-Plasten verwendet.

    Die hier vorgestellten Antriebe bzw. Ausfälle passierten ohne Ausnahme an Freizeit - und Hobbysetups im Rahmen der Prop-Spezifikationen.

    VG
    Like it!

  6. #336
    User
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ..hi, ja da hast natürlich recht !!!

    .. ich bin im Moment an einer F5B Auslegung für meinen Hawk, hat sich vermutlich deshalb "hier eingeschlichen"..

    Like it!

  7. #337
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.238
    Daumen erhalten
    274
    Daumen vergeben
    98
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    Die hier vorgestellten Antriebe bzw. Ausfälle passierten ohne Ausnahme an Freizeit - und Hobbysetups im Rahmen der Prop-Spezifikationen.
    Wie kommst du zu dieser Einschätzung?

    Gruß Mirko
    Like it!

  8. #338
    User
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ..na ich denke mal weil ab 1kW das wenig sinnvoll ist sich mit dieser Art Kunststoff das Leben zu "vergällen"...

    Muß aber natürlich nicht zwangsaläufig so sein, wenn andere Erfahrungen vorliegen nur zu - hier posten !!!
    Like it!

  9. #339
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.813
    Daumen erhalten
    67
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von fliegerassel Beitrag anzeigen
    Wie kommst du zu dieser Einschätzung?

    Gruß Mirko
    Zu der Einschätzung komme ich, wenn ich mir die Spezifikationen und den jeweiligen Einsatz anschaue

    VG
    Like it!

  10. #340
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.048
    Daumen erhalten
    99
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Würde gefühlt auch um 1kw Eingangsleistung als Grenze sehen, und dabei ist die max.Drehzahl zu beachten. Darüber hochwertigere RF und Carbonschrauben.
    Like it!

  11. #341
    User Avatar von Ralph Tacke
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.410
    Daumen erhalten
    153
    Daumen vergeben
    181
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass sich noch keiner an Aeronaut gewendet hat mit diesem Problem und den Fragen drumrum Die könnten vermutlich am besten helfen...
    Like it!

  12. #342
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.411
    Daumen erhalten
    61
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ralph Tacke Beitrag anzeigen
    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass sich noch keiner an Aeronaut gewendet hat mit diesem Problem und den Fragen drumrum
    Mein Gefühl sagt, du hast nicht alle Beiträge gelesen ... #270
    Grüße, Peter

    "Fliegen ist die Kunst sich auf den Boden zu werfen, ihn aber zu verfehlen"
    Like it!

  13. #343
    User Avatar von Ralph Tacke
    Registriert seit
    15.04.2002
    Ort
    Leichlingen
    Beiträge
    1.410
    Daumen erhalten
    153
    Daumen vergeben
    181
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oh, sorry, hab ich überlesen. Wie wurde denn argumentiert?
    Gruß Ralph
    Like it!

  14. #344
    User
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Papa14 Beitrag anzeigen
    Mittelstück normal, Prop brandneu, nicht lackiert, das Alter des Akkus ist Banane, keine Sollbruchstelle geschaffen, keine Lunker oder Luftblasen, erster Probelauf, Softanlauf, Drehzahl unterhalb der Max-Angabe, alles genau dokumentiert und mit Fotos an den Hersteller geschickt. Der hat einmal (mit nebulosen Begründungen) geantwortet aber dann jeglichen Mailverkehr eingestellt.

    Anhang 2132395

    Anhang 2132388

    Die brauen und weißen Flecken sind Rückstände vom Mauerwerk, aus dem ich das Blatt herausgezogen habe.
    Da ist keine offensichtliche Ursache zu erkennen, der Prop ist einfach für die Leistung (Peggy Pepper mit Getriebe an 4S, etwa 750W Ausgangsleistung) geeignet.

    Lieber Andreas Maier, ich anerkenne deine Versuche, denn Ball flach zu halten und kein Bashing gegen den Hersteller aufkommen zu lassen. Aber hier ist Gefahr in Verzug.
    ..ja gut daß ich auch nochmals gelesen habe, scheint ja schon irgendwo bei "700 W Ende der Fahnenstange" erreicht, zumindest wenn man ein "nicht ganz optimales" Blatt erwischt hat...
    Like it!

  15. #345
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.238
    Daumen erhalten
    274
    Daumen vergeben
    98
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Hersteller begrenzt aber nicht die Leistung sondern die Drehzahl der Propellerblätter. Aber selbst die ist bei den hier gezeigten Beispielen nicht dokumentiert. Es heißt immer wieder nur, sie würde eingehalten werden... Ich finde das alles etwas dünn.

    Gruß Mirko
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Welcher E-Motor für Topflite-Corsair
    Von Axel im Forum Elektroflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.10.2003, 13:55

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •