Anzeige Anzeige
Decker-Planes.de   www.kuestenflieger.de
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Abfluggewicht Ka 8 mit 3 Meter

  1. #1
    User
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    250

    Standard Abfluggewicht Ka 8 mit 3 Meter

    Guten Morgen

    Habe gestern (leider) feststellen müssen, dass meine Ka 8 von Thomas Schmidt mit 3m Spannweite ziemlich genau 3,5 kg wiegt.

    Jetzt wollte ich euch fragen, was ihr zu diesem Abfluggewicht meint???

    Ein paar Daten zum Modell:

    -Rumpf aus GFK
    -Flächen in Rippenbauweise aus Balsa mit Kiefernholm
    -Steckung: 12x2 mm Flachstahl
    -Cockpit voll ausgebaut (glaube das ist ein großer Grund für das hohe Gewicht)

    schöne grüße aus tirol
    simon
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    416

    Standard

    Hi,

    das Gewicht alleine sagt doch nix.
    Es kommt doch wesentlich auf die Flächenbelastung und das verwendete Profil an.
    Da eine K8 ja normalerweise Flächen wie Scheunentore hat und wohl eher selten schnelle und auftriebschwache Profile verwendet werden, sollten 3Kg wirklich kein Problem sein. Wenn ich dann noch sehe, dass du aus Tirol kommst und wahrscheinlich nicht ausschließlich auf den Thermikflug angewiesen sein wirst, kannst du wohl eher froh sein, dass die Kiste die 3kg hat. Nicht das du noch wa oben drauf packst...

    Gruß
    Thomas
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    24.06.2002
    Ort
    Zierenberg
    Beiträge
    2.633

    Standard wie ein Amigo

    Ich denke, daß deine K8 mit 3,5 kg fliegen wird wie ein Amigo. Schätzungsweise liegt die Flächenbelastung unter 50 g/dm², also relativ niedrig. Wie schon richtig erwähnt wurde, die Gewichtsangabe allein sagt überhaupt nichts aus. Meine27 bringt 7,5 kg auf die Waage und ist mit einer Flächenelastung von ca 85 g/dm² nahezu thermikgeil - also, keine Bange!!!

    Gruß
    Kalle aus dem Habichtswald
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    250

    Standard

    Anhand einer 3-Seiten Ansicht komme ich auf eine Flächenbelastung von
    ca. 58 g/dm2.
    Die richtigen Flächen werden zwar ein bisschen von der 3-Seiten Ansicht abweichen, aber überschlagsmäßig wirds sicher stimmen.

    Ich hoffe ich habe die Flächenbelastung richtig berechnet:

    ''Gewicht in g / Fläche der Tragflächen und Höhenleitwerke in dm2''


    Flügelprofil ist ein E 387 bis E 392.


    schöne grüße aus Tirol
    Angehängte Grafiken   
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    8.056

    Standard

    Mit der Profilierung ist etwas Flächenbelastung nicht verkehrt; die mögen nämlich beide niedrige Re-Zahlen nicht so sehr.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    Steinheim/Murr
    Beiträge
    1.197

    Standard

    Meine 270cm Swift wiegt 3,8Kg :-)
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    03.08.2008
    Ort
    bei Dillingen
    Beiträge
    2.234

    Standard

    Höhenleitwerk?
    Afaik trägt das NICHTS zum Auftrieb bei, im Gegenteil, es hat sogar Abtrieb, wenn du keinen rücklastigen SP fliegst. Also einen Leichtpunkt sozusagen.

    Nein, ernsthaft: Der SP liegt ja VOR dem Auftriebspunkt und ohne einen ABTRIEB des Leitwerks wäre die Kiste schlicht unfliegbar. Daraus bezieht der Flieger ja gerade seine Stabilität. Je weiter vorne der SP, desto größer die Gegenkraft hinten aber auch um so größer die Eigenstabilität.
    Deshalb müsstest du strengenommen zum Gesamtgewicht etwas hinzuzählen statt das Leitwärk der Fläche hinzuzufügen.

    In der Praxis wird das jedoch schlicht weggelassen. Also nur die Flächen und das Gewicht.
    Gruß Guido (der mit den Plastiksack ;o))
    Es gibt keinen Unterschied zwischen Theorie und Praxis! Falls doch, hat
    entweder die Theorie nen Knacks, oder man hat die Praxis fehlinterpretiert. ;o)
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    8.056

    Standard

    Zitat Zitat von Sniping-Jack Beitrag anzeigen
    In der Praxis wird das jedoch schlicht weggelassen. Also nur die Flächen und das Gewicht.
    Lass Dich damit aber auf keinem Wettbewerb mit Flächenbelastungsvorschriften erwischen.

    Letztendlich ist es eine Definitionsfrage, aber die paar Prozent machen den Kohl nicht fett.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    250

    Standard

    Also nur Gewicht/Fläche:

    Ergibt bei mir 68 g/dm2

    Ist das für eine Ka8 nicht eher viel??


    Bei einem Swift mit 2,7m Spannweite verstehe ich das Gewicht, aber bei einer Ka 8 mit Rippenflügel

    Was meint ihr? Fliegt das ding überhaupt?
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    8.056

    Standard

    Ja, das Ding fliegt. Im bodennahen Schlauch wird dir ein HLG wahrscheinlich davonsteigen, da er enger kreisen kann, aber tragisch ist das für einen Segler mit Scale-Rumpf nicht.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    250

    Standard

    Danke Markus
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    24.06.2002
    Ort
    Zierenberg
    Beiträge
    2.633

    Daumen hoch

    Ich verstehe einfach nicht, warum ihr euch immer gleich in die Hose macht,
    wenn der Flieger schwerer ist als die Tageszeitung". 3,5 kg für eine 3mK8 - da brauchst du gar nicht zu überlegen, das Ding wird wegsteigen!

    Ich habe viele Flieger, fast nur Scale ab 4,00 m - keiner hat eine Flächenbelastung kleiner 60!

    Gruß
    Kalle aus dem Habichtswald
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    250

    Standard

    @ kallefly

    Da dies der erste ''richtige'' Scale Segler ist, was ich je gebaut habe, habe ich einfach noch keine Erfahrungen mit einem solchen Abfluggewicht.

    Und da wir in den Bergen fliegen, und keine Schleppmaschine und kein Motor vorne dran hängen haben, mache ich mir halt ein paar Gedanken über das Modell. Will nämlich nicht 100te von Stunden umsonst gebastelt haben
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    11.02.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    416

    Standard

    Hallo Simon,

    "K8 von Thomas Schmidt"

    ist das ein Plan, Frässatz, Bausatz?

    Gibt es dazu Info's zu was, wie,wo?

    Danke
    Gruß
    Thomas
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    22.09.2008
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    250

    Standard

    Hallo Thomas

    Habe den Bausatz auf Ebay ersteigert.
    Thomas Schmidt ( TS Modellbau ) hat diese Ka8 vor langer langer Zeit hergestellt. Eine mit 3m SW und eine glaube ich mit 4,2m SW.

    Beim Bausatz war ein GFK Rumpf und ein Bauplan dabei.
    Der Bauplan beschränkt sich wirklich auf das wichtigste. ( Skizze von HLW , SLW und eine Tragfläche )
    Die Tragfläche wird in Rippenbauweise und die dazugehörigen Rippen im Blockverfahren hergestellt.

    Meiner Meinung nach ein Traum Modell.
    Und da ich nur in Alpen fliege, wo ich ja wohne , passt mir die SW mit 3m sehr gut.

    Wenn du mehr Infos brauchst, einfach melden.



    schöne grüße aus tirol
    simon
    Like it!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Nach oben

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 07:25

Lesezeichen

Forenrechte

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein