Anzeige Anzeige
 
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 63

Thema: Vorgehen bei der Hangsuche

  1. #1
    User
    Registriert seit
    08.06.2006
    Ort
    99... Eisenach
    Beiträge
    63
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Vorgehen bei der Hangsuche

    Hi,

    mich würde mal interessieren wi euer "Vorgehen" an einem neuen oder unbekannten Hang ist.
    Bei mir ist es aktuell gerade so das in meiner Gegend der Modellflugflug sehr ausgestorben ist und ich mich daher eher als Einzelkämpfer durchschlage.
    Derzeit suche ich mir ein paar Hänge und da kam für mich die Frage auf, wie es andere machen.

    - Gibt es bestimmte Kriterien an denen man/ihr seht ob da was geht oder ob der Hang trägt?

    - Bestimmte Lieblingsmodelle, ggf. mit Antrieb um nochmal beim Saufen heimzukommen oder um es ggf. weiter oben zu probieren, EPP Nuris wo nicht viel kaputt gehen kann
    oder gleich die DS Voll-Kohle Diva...(man hat ja eine Ruf zu verlieren )?

    Ich überlege mir gerade, für einen solchen Zweck ein "immer-Dabei" Nuri zuzulegen, der darf dann gerne mal im Auto bleiben, je nachdem wohin man kommt.


    Gruß Jens
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    -am Hang !
    Beiträge
    1.028
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Hangsuche

    Hallo Jens,

    das ist ein sehr "weites" Thema.

    Ich komme aus Oberbayern und selbst wir haben hier wenig brauchbare Hänge. Habe zwar nur 1-1,5h Autofahrt zu den Alpen aber das ist selten zeitlich möglich.
    Hauptwetterlag ist ja West oder Ost zumindest hier bei uns. Wir haben hier einen sehr guten Süd-West Hang mit ca. 100m Höhe. Der Hang ist steil und hat ne scharfe Kante, weshalb, sofern der Wind perfekt von vorne kommt, ordentl Druck an der Kante entsteht und es mit Thermik fast schon alpine Verhältnisse entstehen.

    Zur Suche an sich, der Hang sollte ohne große "Störungen" ( Häuser, Baumreihen Hügel vor dem Hang usw) vom Wind angeströmt werden können.
    Für einen kleinen Nuri kann schon einen Hanghöhe von 10-15 m ausreichen um Spass zu haben, für ne Diva wird das aber kaum reichen.
    Ich rede von einem Hang/Hügel und nicht von einer 10-15m hohen Düne/Steilküste.

    Am besten Du probierst es einfach an den Stellen die von den Gegebenheiten passen.

    Die Kollegen hier haben bestimmt auch noch brauchbare Tipps.

    In diesem Sinne, viel Spaß.....Hangfliegen wird schnell zur Sucht

    Beste Grüße
    Harry
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    8.051
    Daumen erhalten
    949
    Daumen vergeben
    405
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Neutz Beitrag anzeigen
    - Gibt es bestimmte Kriterien an denen man/ihr seht ob da was geht oder ob der Hang trägt?
    Hallo Jens, wenn man die von Harry aufgezählten Merkmale für einen vermutlich tragenden Hang überprüft hat hilft nur raus werfen und fliegen um zu testen obs geht.
    Wenn man nicht praktisch fliegt, dann fliegt man praktisch nicht.

    Zitat Zitat von Neutz Beitrag anzeigen
    - Bestimmte Lieblingsmodelle, ggf. mit Antrieb um nochmal beim Saufen heimzukommen oder um es ggf. weiter oben zu probieren, EPP Nuris wo nicht viel kaputt gehen kann
    oder gleich die DS Voll-Kohle Diva...(man hat ja eine Ruf zu verlieren )?
    Zum antesten nehme ich Modelle die ich schon gut kenne und die nicht zu groß und vor allem nicht schwer sind. Leichte Nuris mit 1 - 1,5 m Spannweite oder robuste, reparaturfreundliche Leitwerker mit 20-35 g/dm² Flächenbelastung sind gut geeignet, wenn sie aus robustem Schaum sind geht weniger kaputt falls man doch mal im Busch oder außer Sicht notlanden muss.

    Zitat Zitat von Neutz Beitrag anzeigen
    ggf. mit Antrieb um nochmal beim Saufen heimzukommen oder um es ggf. weiter oben zu probieren
    Hangflug ist das ohne Motor
    Ich lege mir eine Notlandetaktik passend zum Hang zurecht, also suche mir eine Notlandestelle unterhalb des Startplatzes aus die ich ansteuere wenn es nicht trägt. Ich fliege immer so dass ich diese Stelle sicher erreiche, entweder beim saufen aus der Überhöhung oder mit genug Überfahrt um wieder hoch zu kommen falls ich tiefer gehe.
    Wenn der Hang keine Notlandemöglichkeit unterhalb hat, wie bei mir öfter der Fall, dann hole ich mir Überhöhung mit einer kurzen Flitsche und fliege nicht tiefer als die ausgesuchte normale Landestelle oben.
    Einen Motor brauche ich beim Hangfliegen nicht weil ich (fast) immer so fliege dass ich eine sichere Landestelle erreichen kann.
    Wenn es nicht trägt, dann lande ich (meist) ohne etwas zu riskieren und versuche es erneut oder wechsele den Hang oder wechsele auf ein leichteres Modell.

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Maggi
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Augsburg, Germany, Germany
    Beiträge
    3.942
    Daumen erhalten
    104
    Daumen vergeben
    103
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Geb mal den Vorredner 100% recht :-D Auf jedenfall ohne Motor :-D Meiner Meinung nach, machst du dir mit dem Mehrgewicht einige Leistungsvorteile vom Segler nämlich kaputt...

    Ich würde dir zu einem Hangopfer raten....was ist das im Genauen...ein Modell das du im Schlaf beherrscht, gute Nehmerqualitäten hat, nicht mehr unbedingt das hübscheste ist so das ein Verlust nicht all zu Weh tut...Sollte aber dennoch gut Fliegen ;-)
    Da man auch oft mal an einem bekannten Hang steht aber nicht weiß ob es unbedingt trägt, wirft man auch dort dieses Modell zuerst raus.....daher sollte es nicht zu schwer sein...da man schon mit ordentlich Schwung auf die oben benannte Sicherheitshöhe kommt....in der Regel reicht diese auch für eine sichere Runde...(eine Runde geht eben immer)
    Sehr gute Erfahrungen hab ich dazu mit dem Orion von Arthobby gemacht, und mit Serafin von Blejzyk....beides Simple Modelle die aber unglaublich robust sind und auch wirklich Spaß machen können. Zuvor hatte ich nen Mini Dragon für diesen Zweck der aber mittlerweile (nach 10 Jahren in meinem Besitz und schon vom Vorbesitzer repariert) nicht mehr das Leichtgewicht ist, was man sich wünschen würde....
    Markus grüßt höflichst den Rest der Welt ;-)
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    8.051
    Daumen erhalten
    949
    Daumen vergeben
    405
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Maggi Beitrag anzeigen
    Mini Dragon für diesen Zweck der aber mittlerweile (nach 10 Jahren in meinem Besitz und schon vom Vorbesitzer repariert)
    Wie man sieht bedeutet Opfermodell nicht dass man es weg schmeißt wenn man es ohne Motor über die Kante wirft
    Butter- und Brot-Flieger können durchaus alt werden weil man sie fliegerisch so gut kennt und bei einem Missgeschick meist auch gerne wieder repariert

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Westwindpilot
    Registriert seit
    07.12.2012
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    122
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jens

    Auch sollte nicht vergessen gehen, den Landwirt zu fragen, ob er das Modellfliegen an seinem Hang/Gelände gestattet.

    Gruss
    Pablo
    www.rcplace.ch Lieber hoch fliegen als tief unten landen! / Esus auf Youtube
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    08.06.2006
    Ort
    99... Eisenach
    Beiträge
    63
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    danke schon mal vorweg für die ganzen Tipps und Hilfestellungen.

    Grundsätzlich finde ich es sehr schade "allein" lis zu müssen. Einerseits fehlt die Geselligkeit, andererseits mache ich bestimmt haufenweise fliegerische Fehler die mich dazu bringen, das Eine oder Andere , vorort, falsch zu interpretieren.

    Unten sollte ein Bild von meinem Haushang sein, 500 Meter hoch, steil, unbebaut, scharfkantig und von allen Seiten angeströmt.
    Bedauerlicherweise darf da aber niemand drauf
    (Zumindest nicht zum RC Fliegen).

    Es sollte sich auch niemand wegen der Motorisierung auf die Füße getreten fühlen; ich hielt es lediglich für eine Option.
    Es gibt aber noch ein paar Ecken bei uns die ich noch nicht aus getestet habe. Zumindest habe ich nicht vor so schnell aufzugeben.
    Mein persönliches Ziel soll erstmal sein einen Hang zu finden von wo ich, möglichst aus der Hand, mal eine längere Zeit im Aufwind einfach hin- u. her fliegen kann.
    Vll mal den Schwerpunkt verstellen und dabei etwas die Modellphysik lernen.

    Ich habe noch 2 Horten Nurflügel von SMG im Keller, die wollen auch gern mal geflogen werden.
    Aber dazu sollten die Rahmenbedingungen stimmen.

    Gruß Jens


    Name:  Monte-Kali-2.jpg
Hits: 1461
Größe:  15,6 KB
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    18.12.2003
    Ort
    -
    Beiträge
    520
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ...überhaupt möglich?

    ...wenn Du was gefunden hast, gleich es mal mit
    http://www.geodienste.bfn.de/schutzg...000?layers=524 und der LuftVO ab.
    Dann selektiert sich die Möglichkeit, ob man einen Bauern fragen muss oder die Sache von vornherein gestorben ist....
    Jede Landung ist ein kontrollierter Absturz!

    Grüße Tilo
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    08.06.2006
    Ort
    99... Eisenach
    Beiträge
    63
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Pitbull Beitrag anzeigen
    ...wenn Du was gefunden hast, gleich es mal mit
    http://www.geodienste.bfn.de/schutzg...000?layers=524 und der LuftVO ab.
    Dann selektiert sich die Möglichkeit, ob man einen Bauern fragen muss oder die Sache von vornherein gestorben ist....
    Ich danke Dir.
    Gibts das auch ohne diesen Flashplayer? Dei IT in unsererm Konzern weigert sich mir das zu installieren (ganz milde ausgedrückt)


    Gruß Jens
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Maggi
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Augsburg, Germany, Germany
    Beiträge
    3.942
    Daumen erhalten
    104
    Daumen vergeben
    103
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Naja Uwe, ich verabschiede mich bei jedem Flug vom Modell als ob es der letzte ist :-D

    Hast du auch mal in Slople.com geschaut Jens?
    Markus grüßt höflichst den Rest der Welt ;-)
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    08.06.2006
    Ort
    99... Eisenach
    Beiträge
    63
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Maggi Beitrag anzeigen
    Hast du auch mal in Slople.com geschaut Jens?
    Nö...aber jetzt! Besten dank

    Gruß Jens
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von hholgi
    Registriert seit
    18.11.2008
    Ort
    bei Gütersloh
    Beiträge
    2.282
    Daumen erhalten
    126
    Daumen vergeben
    140
    0 Nicht erlaubt!

    Standard hangsuche

    Also mit Erfahrung im Hangfliegen, am besten auch manntragend, kann man einem Gelände schon ansehen ob das geht oder nicht. Ich habe bisher da jedenfalls immer richtig gelegen.
    Allerdings ist ein Gelände das nen Voll-GfK F3B Gerät trägt nicht unbedingt mit einer Schaumwaffel fliegbar. Sowas haben wir hier z.B öfter.

    Und ansonsten mein Tipp:
    Radfahrn


    Ich hab die meisten interessanten Stellen beim (Renn-) Radfarn entdeckt. Da ist man langsamer und kann eher einschätzen ob es sich lohnt da mal kurz näher nachzusehen.

    Mit slople.com muss man sehr vorsichtig sein. Sehr viele Hänge dort gehen doch nicht .. sind zu gewachsen ... oder doch nicht an der richtigen Stelle eingetragen. Logisch; wer gibt seinen Haushang schon gerne preis ... dann wars das nämlich mit fliegen.
    ** Elektrisch is mir zu hektisch ** deshalb fliegt holgi: Stratos, Rasant, Rasant Speed, Curare 60, Curare 40, Toledo, SuperAir, IDEAL-V, Cappuccino und TAO mit mc16/mx16 hott im: www.moewe-delbrueck.de; Und Radsport im rsv-guetersloh.de
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von Horbach
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    ZH
    Beiträge
    440
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    308
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Elektroflieger finde ich jetzt nicht so verkehrt, wenns um das Hangtesten geht. Man kommt, auch wenn die Verhältnisse suboptimal sind, eher wieder auf das geplante Landefeld zurück. Vorteil: man zertrampelt den Bauern nicht unnötig die Wiesen bei einer Aussenlandung.
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von Cracy01
    Registriert seit
    18.09.2012
    Ort
    Überlingen
    Beiträge
    85
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Horbach Beitrag anzeigen
    Vorteil: man zertrampelt den Bauern nicht unnötig die Wiesen bei einer Aussenlandung.
    Genau das ist oft das Problem! Viele denken nicht daran, dass wir uns auf einem fremden Grundstück befinden. Auch der gutmütigste Bauer hat, selbst nach Absprache, die Nase voll! Leider gibt es immer noch unbelehrbare...

    Generell fliege ich nur an gemähten Hängen und nicht wenn das Gras in vollem Saft steht. Dann kann man mit einem Elektrosegler die Hänge von einer gemähten Wiese anfliegen.

    Die Herausforderung, ohne Motor zu fliegen, bringt natürlich schon sehr viel mehr Spass.

    Grüße, Hubert
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von UweH
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    Bayerischer Hochspessart
    Beiträge
    8.051
    Daumen erhalten
    949
    Daumen vergeben
    405
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Cracy01 Beitrag anzeigen
    Die Herausforderung, ohne Motor zu fliegen, bringt natürlich schon sehr viel mehr Spass
    Hallo Hubert, das empfindet offensichtlich nicht jeder so, sonst würde der Anteil an Elektroseglern an den Hängen nicht ständig zunehmen und das Thema mit oder ohne Antrieb nicht so extrem polarisieren.
    Motorsegler fliegen kann man allerdings prinzipiell überall, Hangsegelfliegen geht aber nur am Hang und da ist es wegen Wiesen zertrampeln egal ob man mit kurzer Flitsche oder mit Motor startet, den größten Platzbedarf hat die Landefläche die bei beiden gleich ist.
    Mit Motor tut man sich beim Hang antesten nervlich leichter wenn man das Segelfliegen ohne Motor nicht gewohnt ist, aber wenn man sich immer auf den Motor verläßt lernt man das hier nie:
    Zitat Zitat von hholgi Beitrag anzeigen
    Also mit Erfahrung im Hangfliegen, am besten auch manntragend, kann man einem Gelände schon ansehen ob das geht oder nicht. Ich habe bisher da jedenfalls immer richtig gelegen.
    Sehr passend zum Thema finde ich den Beitrag von Johannes, auch wenn es hierbei um Thermikflug geht. Will man bei schwachen Bedingungen am Hang oben bleiben sollte man auch Thermik fliegen können und sich seine Tipps verinnerlichen: http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4514551

    Sein "Plädoyer gegen den Antrieb" auf Seite 13 und 14 kann ich auch für den Hangflug nachvollziehen, es entspricht auch meiner Erfahrung als reiner Hangsegelflieger, oft zusammen mit den elektrifizierten Kollegen. Das von ihm erwähnte Risikomanagement beim motorlosen Flug ist beim Hang antesten eine bessere Modellversicherung als blindes Vertrauen in einen eingebauten Motor, der so oft genau im falschen Moment angeschaltet oder nicht angeschaltet wird.
    Man muss es halt lernen wenn man es denn können möchte und das fängt mit kompakt und leicht am bekannten Hang an, dann funktioniert es später auch mit schnell und schwer am neuen, unbekannten Hang ohne große Modellverluste.

    Gruß,

    Uwe.
    ...Hangflug bei mir ist das ohne Motor....
    ....wer nichts weiß muss alles glauben...... - Ein Flügel genügt -
    Like it!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie vorgehen bei CAD-Konstruktion
    Von chrisk83 im Forum CAD & CNC
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.10.2017, 12:18
  2. F3K Wurfblade laminieren - vorgehen bei komplexen Formen
    Von doomkill im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 17:42
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 12:51
  4. Vorgehen bei Speicherzellentausch MC-20?
    Von Bernd Kornmayer im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2003, 12:12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •