PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flamingo 2001



alpensegler
15.01.2009, 15:03
Hallo Leute, habe einen schönen, gebrauchten Flamingo 2001 erworben. Den möchte ich jetzt restaurieren und für die kommende Flugsaison startklar machen. Habe aber weder einen Plan noch einen Beschrieb. Kann da ev. Jemand aushelfen? Pläne, Bilder, Schwerpunkt, EWD, Flugerfahrungen? Besten Dank

Andreas

hänschen
15.01.2009, 15:20
Hallo Andreas,
wenn du die "Suche" bemühst, findest du Stoff für einen ganzen Abend, leider kann ich es nicht verlinken.

alpensegler
15.01.2009, 15:45
:cool: Danke Hans, genau das was ich suchte,

......... wow, da kommt der Stammbaum meines Flamingo 2001 zum vorschein :D so wie es aussieht bin ich der 4. Besitzer (er bleibt nun bei mir, ich bin Flamingofan, habe noch 2 UR-Flamingos's:) )
1. Besitzer der Jo,
2. Besitzer der moempf,
3. Besitzer der hardy1952
und nun der alpensegler.:D :D

Hat noch jemand von den Vorbesitzern einen Plan? :)
Wer hat den Rumpf zu Bruch geflogen? :cry:
Wer hat den Rumpf so sauber repariert? ;) (ist wirklich sauber gemacht)

Sind die Flächen sauber??

Viele Fragen, aber ich freue mich auf den Erstflug in den Alpen.

Gruss Andreas

hänschen
15.01.2009, 16:06
immer gerne.

alpensegler
22.01.2009, 17:06
Also, :) ich bin eigentlich ganz zufrieden mit dem gelieferten Segler. Klar, wenn man via e-bay ein Modell kauft, muss mann immer mit kleinen Unzulänglichkeiten rechnen, sonst würde der Traumsegler ja nicht verkauft. Das Modell wurde wie beschrieben geliefert, in einem guten Zustand.
Der Anschluss der Störklappenservos war knifflig, da die Anschlusskabel recht kurz abgeschnitten waren. Aber Problem mit etwas Klebeband und ruhiger Hand gelöst. Die 3 eingebauten Servos wurden entsorgt, da der Jahrgang < 2001 war, das Servobrett wurde etwas verstärkt, der SR Bowdenzug wurde ca 1 cm nach links verlegt. Auf Bild 4 sind die neuen Einbauten zu sehen. Zu guter letzt, klemmte das Seitenruder. Dank allen Beiträgen auf dem Network (Alpina 4001), konnte ich mir ein Bild über die Konstruktion des Ruders machen. Habs ausgebaut und im wurzelbereich etwas schmaler geschliffen, neu bespannt und wieder eingebaut. Jetzt kann das Ruder ohne kraft sauber bewegt werden.

alpensegler
22.01.2009, 21:18
Jetzt gehts weiter, die Servos und die beiden Kabelbäume werden in den Rumpf eingebaut, für den Empfängereinbau, passe ich ein Stück Schaumstoff (Verpackungsmaterial) der Rumpfform an. Mit 2 Aussparungen für den Empfäner und den Akku. Die Antenne wird mittels einem neu eingebauten Kunstsoffrohr quer durch den Rumpf geführt und hinter der Flügelwurzel nach Aussen gebracht. So präsentiert sich die Elektronik sehr sauber. Der Rumpf ist soweit fertig. Als Nächstes werden die Flächen fertiggestellt.

hänschen
22.01.2009, 21:54
du machst das echt schööööönnnn;) , ich bin da nicht so...:confused: :( :cry:

Arepie
22.01.2009, 22:34
Hallo alpensegler ,
willkommen im "Club der Flamigo - Flieger" :) !
> Superteil - fliegt sehr gut am Hang als auch in der Thermik !
Auch ich habe diesen 2001er Flamingo in meinem "Flugpark" -
Mittelereile mit Winlets und Schleppkupplung .
Mein erster , ursprünglicher Flamingo , hatte leider nach vielen Jahren begeisterter Fliegerei bei einem stürmischen Tag am Hang leider den Kürzeren gezogen - Friede seiner Asche -
Da ich auch noch zusätzlich einen zweiten 2001er Baukasten in der Bucht für "reserve o.ä." günstig erstanden hatte , bin ich dabei die zweiten Flächen
als Wölbklappen-Flächen am gleichen Rumpf zu bauen . . . leider ist dieses Jahr mein Baupensum etwas zu kurz gekommen - - - na schaun wir `mal .

Baubeschreibung ec. habe ich natürlich noch . Wenn du spezielle Fragen hast melde dich - ggf. auch per PN .

MfG Arepie

alpensegler
23.01.2009, 12:41
Danke Arepie,
hätte grosses Interesse an einer Kopie der Anleitung. Ich habe im Network alle Flamingo-Artikel gelesen, basierend auf diesen Informationen werde ich den Flamingo folgendermassen einstellen:

Schwerpunkt bei 90 mm, EWD 2°
HR +12 / -12
SR +40 / -40
QR +8 / -15 mm (- nach oben)

Was meinst Du dazu?

Arepie
24.01.2009, 00:16
hallo alpensegler ,

Das mit der Kopie muss ich sehen , wie viele Seiten ec. - - -

Das mit deinen Angaben stimmt meines Erachtens ungefähr . EWD hatte ich nie ermittelt , Pendelhöhneruder nach Augenmass eingestellt und dann erflogen . Schwerpunktmäßig bin ich aber etwas nach hinten gegangen (ich meine ca. 93/94 ) - ist aber Geschmacksache und hängt von der Vorliebe
wie man es am liebsten zu fliegen hat ab .
Seitenruder nehme ich , was max. möglich ist - ich fliege viel mit entsprechender SR-Unterstützung . . .

Noch ein kleiner Tip : wenn du Gewicht sparen möchtest , kann man problemlos den doch recht schweren Rundstahl durch einen aus Kohle ersetzen - funktioniert auch belastunsmäßig bei mir schon seit Jahren problemlos .
Auch die Umrüstung auf die damals opt. angebotenen Winglets hat sich als
sehr vorteilhaft im (langsamen) Kurvenflug z.B. enges Thermikkurbeln erwiesen. Kann ich wirklich als positiv sehen , da ich beide Versionen ,
also ohne eine zeitlang gflogen habe bevor ich auf die Winglets umgerüstet
hatte .

MfG Arepie

P.S.: Wie weit ist es denn bei dir mit der "Renovierung" fortgeschritten ! ?

alpensegler
25.01.2009, 22:01
@ hänschen, :) besten Dank für die Beschreibung per Fax. Ist immer gut zu haben.

@arepie, Danke für deine Angaben. Werde ein Kohlestab für schwache Verhältnisse besorgen, da der Stahl doch satte 150 gr. wiegt. Das Gewicht , ohne Trimmblei beträgt im Moment 2'609 gr.
Jetzt muss ich nur noch die Flächenservos einbauen und den Vogel auswiegen, dann gehts los. Wird aber noch etwas dauern, da in meinem Fluggelände noch zu viel Schnee liegt. Hat auch sein Gutes, war heute bei traumhaften Verhältnissen am Skifahren:cool:

@alle, wünsche eine gute Woche.

hänschen
25.01.2009, 22:12
Hallo Andreas, Rest kommt nachher....;)
Gewicht schadet dem Flieger nicht, ich bin mit 12 Zellen SC und Keller 40/10 geflogen, leider stand mal ein Baum (ausser Sichtweite ) im Weg...:cry: :cry: :cry:

alpensegler
06.05.2009, 19:32
Ich habe im Network alle Flamingo-Artikel gelesen, basierend auf diesen Informationen werde ich den Flamingo folgendermassen einstellen:

Schwerpunkt bei 90 mm, EWD 2°
HR +12 / -12
SR +40 / -40
QR +8 / -15 mm (- nach oben)

Was meinst Du dazu?

Der Erstflug war erfolgreich, die obigen Einstellungen passen sehr gut, der Flamingo 2001 flog auf anhieb, kein Nachtrimmen, nichts.:)
Bin 25 min im teils recht auffrischendem Westwind am Hang geflogen. Der Flamingo reagiert super auf alle Ruder. Die Einstellungen bleiben so.

voll gfk elle
06.05.2009, 19:39
Hallo Andreas
Glückwunsch zum gelungenen Erstflug !!!
Ich wusste meine alten Flächen und Leitwerke haben noch ne menge Leistung :-)
Wünsche dir noch viele schöne Stunden mit dem Modell, stell doch noch ein Paar Bilder ein !!!
Gruß Michael

Chrima
06.05.2009, 19:58
im teils recht auffrischendem Westwind

seeehr schön...
ich hatte gestern frei :(
:D
Grüäss
Chrima

Arepie
06.05.2009, 21:16
Hallo Andreas ,

dann natürlich auch "Herzlichen Glückwunsch zum Erstflug nach Renovierung"
von mir ! Weiterhin viel Spass mit deinem Flamingo 2001 ! Toller Flieger .

Arepie ( Rainer Pätzold )

P.S. : Bin mit meinen WK-Flächen für den Flamingo 2001 leider noch nicht weitergekommen , da sich interessehalber eine kmpl. Renovierung meiner ca. 25 Jahre alten MÜ28 einfach dazwischengemogelt hat . ;)
- Aber kommt auch noch .

Mister 123
06.05.2009, 22:22
Sollte einer von euch mal einen Rumpf für den Flamingo 2001 suchen, ich hab noch einen jungfräulichen (nigel nagel neu) Rumpf hier rumpliegen, mit Rahmen und Haube ;)

Glückwunsch zum Erstflug

Gruß Tobi

alpensegler
06.05.2009, 22:41
Danke für die Blumen. Meine Flamingosammlung hat sich dank euch allen so richtig inflationär erweitert. :D :D :D

@Michael, das waren noch nicht deine Flächen, die kriegen einen original Contest Rumpf verpasst, das wird mein nächstes Projekt. :)

@Christian, gestern war noch Bise, aber heute zum 1. Mal in Jahr, schöner Westwind. Hoffentlich gibt's noch mehr davon.

@Rainer, Flamingo 2001 mit WK klingt Interessant, bin gespannt auf deinen Bericht, die Einstellungen habe ich heute erprobt kannst du ruhig übernehmen.

@Tobi, habe in letzter Zeit recht aufgerüstet, komme aber ev. auf dein Angebot zurück.

Die nächsten Projekte sind:
- Flügel für den UR-Flamingo restaurieren.
- Original Flamingo Contest wiederaufbauen. (Flügel von Michael)
- Flamingo Contest mit 2001 Flügel kreuzen. (Flügel von Christian)
- Flamingo Contest (ein anderer) mit Elektromotor ausstatten.
Ja, bis dann schreiben wir sicher das Jahr 20??

Also langweilig wird's in der nächsten Zeit nicht. :rolleyes: Aber die Flugsaison ist gestartet :cool: , so komm das Bauen natürlich etwas kürzer.
Ich Danke Euch für die rege Unterstützung und freue mich über Eure Anregungen.
Gut Flug :)

alpensegler
06.05.2009, 22:49
@ Tobi, klasse Fotoalbum, da kann man nur gratulieren, schöne Bilder und super präsentiert.

alpensegler
25.06.2009, 17:11
Der Flamingo 2001 fliegt wirklich klasse. Stabil, auch bei starkem Wind immer gut beherschbar, einfach wunderbar. :cool:
Einziges Problem, zum landen ist die Geschwindigkeit (LK ca 18 mm ausgefahren) recht hoch, habe 2 mal sauber aber etwas hart aufgesetzt und der Rumpf ist nun unschön angerissen.:cry: Schaden ist repariert, habe die LK nun auf ca 24 mm Höhe programmiert.
Frage an Euch Flamingopiloten, wie verringere ich die Landegeschwindigkeit angemessen:p :p .

alpensegler
25.06.2009, 18:53
War soeben mit der 2001 am Hang, Feierabendflug in der Bise, die Abendsonne im Rücken, rechts von mir eine Gewitterfront. :cool: :cool:
Wunderbarer Flug, habe die Bremsklappen auf 25 mm ausgefahren, 10 % Höhe beigemischt, bremst nun bestens, die Landegeschwindigkeit war deutlich langsamer. Ich glaube so gehts.
War zuerst leider zu sparsam mit dem Ausschlag :D :D :D , Fazit: der Flamingo braucht maximalen Bremsklappenausschlag, sonst bringt man den Segler nicht sanft zu Boden. :D :D
Ja, der Rumpf sieht halt etwas "gebraucht" aus, aber in 200 m Höhe sieht das eh keiner:cool: :cool: .
Bei mir sehen die gut fliegenden Modelle alle etwas "gebraucht" aus :cry: :cry: , aber fliegen ist ja das Wichtigste.:)

Arepie
25.06.2009, 19:04
hallo Andreas ,

O.K. die Störklappen funktionieren eigentlich ganz gut - - -
> Nur ich kann mich errinnern , daß ich für "spezielle kurze Landungen" die
senderseitige , schaltbare Möglichkeit geschaffen habe , zusätzlich die Querruder hoch zu stellen . - - -
Hat mir bei einem der letzten Vereins "Hangflugmeisterschaften" den Sieg gebracht :D
Also anfliegen mit entsprechender Landegeschwindigkeit - und dann im letzten Moment "alles raus" - damit hört er das fliegen auf und setzt sich einfach nur hin .
Sollte natürlich nur in minimaler Höhe passieren .;)

MfG Arepie ( Rainer Pätzold )

alpensegler
25.06.2009, 19:13
Hallo Rainer
da werd ich mal einen solchen Mischer programmieren und das Ganze ausprobieren. Hast du noch etwas Höhenruder (hoch/tief) beigemischt?

Arepie
26.06.2009, 06:51
hallo Andreas ,

nein , ich glaube nicht - da das Ganze dann eh ein "kontrollierter Sackflug" ist und man dann ziemlich am Höhenruder hängt . ;)
wie gesagt - ich setze das erst kurz über dem Boden - ca. 1-2m über dem Boden dann alles `raus . Vorher schön mit den Störklappen absteigen ec.


MfG Arepie

Rainer Pätzold

alpensegler
09.07.2009, 16:57
Habe die Flamingo neu programmiert, Bremsklappen auf den "Gas Knüppel" gelegt. Hinten bis Mitte eingefahren, Vorne voll ausgefahren. Das ist die ultimative Einstellung :cool: , so kann die Landung sehr fein eingeteilt werden.
Die linke Hand bremst, die rechte Hand steuert.
Das Bild ist von heute, super schöner Hangwind aus Westen.

alpensegler
17.07.2010, 22:09
:cry: muss leider Melden, dass mein super geschätzter 2001 er

497414

am vergangenen Mitwoch seinen letzten Flug absolviert hat.

Die Landung war eigentlich ganz OK, aber die Summe der versteckten Mängel im Rumpf hat ihm den Rest gegeben.

Die Flügel werden demnächst in der Rubrik COMINGO und Hybrid auferstehen.:cool:

Arepie
17.07.2010, 23:07
hallo Andreas ,

lese gerade von deinem "Verstorbenen" - Herzliches Beileid ! :cry:

Frag doch `mal bei Tobi (Mister123) nach , ob er den nagelneuen Rumpf noch
hat - - . Ich würd`s machen , denn ich war damals auch gezwungen meinen
Rumpf wegen eines verd...ten "Springzaunes" zu ersetzen - Für mich hat`s sich gelohnt .

MfG Arepie (Rainer Pätzold)

P.S.: Bezüglich meiner "Renovierungsprojekte" -
MÜ28 Fertigstellung und auch Wölbklappenflächen Flamingo 2001 und einigem Anderen muss ich leider noch warten -
denn nach meinem Umzug dieses Jahr wartet mein nun vorhandener Bastelkeller (ca. 17-20qm) auf Fertigstellung und Einrichtung -
nun nach bisherigem Basteln in der mit meiner Frau geteilten Küche eine "nette Herausforderung" ;):cool:
> Bin ja noch jung - hab`ja noch Zeit . . . - hahaha -

alpensegler
30.06.2012, 19:11
Basteltip: :)

Ich habe eine gebrauchte DG 600 von Gerasis erworben, sehr schöner scale Segler mit extrem schlanken Flächen. Leider
hat dieser Segler hier im Forum nicht die allerbesten Noten erhalten. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, die
DG 600 nicht aufzubauen.
Der Rumpf ist aber wunderschön (n.m.M.) und die Flamingo 2001 Flächen lagen auch bereits 2 Jahre am Lager.

So ist eine DG-300 im Massstab 1:5.25 entstanden. Die Flamingo 2001 Flächen passen fast perfekt,
natürlich musste die Flügelwurzel dem HQ Profil angepasst werder. Das HLW ist ebenfalls vom 2001 er und
wurde als Pendelruder beibehalten.


844374


844375


844376


Heute war Erstflug, Die Flugeigenschaften sind absolut analog zum Flamingo 2001 und als DG 300 macht sich dieser Segler ganz gut.