PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rare Bear Konstruktionsvorschläge



GitteMaus
11.12.2009, 14:10
Hallo ich habe mir überlegt das ich beim Prototypen Styroportragflächen machen möchte.Bis jetzt habe ich so etwas noch nie gemacht und mir stellen sich ein paar Fragen die Ihr mir hoffentlich beantworten könnt.Das Schneiden an sich ist mir völlig klar wie das funktioniert,aber wie mache ich am besten das Loch für den Holm? Nehme ich einfach 2 Blöcke und klebe sie zusammen oder gibt es eine einfache Möglichkeit in die Fertig ausgeschnittenden Flächen die Bohrung zu bekommen?Dann stellt sich mir die Frage ist es besser alles mit Gewebe zu überziehen oder alles zu beplanken.

jochen_w.
11.12.2009, 14:16
Glasfasergewebe 45g/m² diagonal und dort, wo der Holm ist, lieber noch CFK-Band in Spannweitenrichtung drüber machen. Erst dann Beplanken, Abachi wär schön zum SChleifen, Balsa geht natürlich auch.
Die Art des Einschnittes für den Holm hängt natürlich von dessen Form ab und deshalb gibt es hier auch keine allgemeingültige Vorgehensweise.

mfg jochen

GitteMaus
11.12.2009, 14:24
Also ich wollte einen Kohlefaser Rundstab als Holm nehmen. Den Durchmesser weiß ich noch nicht genau weil ich muss erstmal schauen wie schwer die ganze Kiste wird.Bin noch am überlegen 12 oder 14mm sollten es doch schon sein.

philLIPO
11.12.2009, 15:52
hallo Gitte Maus,

mir würde auch für das Serienmodell eine Styro/Balsa Sandwichfläche gefallen.
Das würde dir sehr viel Konstruktions- und Fräsarbeit ersparen und den Bausatz auch günstiger machen.
So eine Fläche funktioniert sehr oft ganz ohne Holm.

Schau mal auf http://www.swiss-composite.ch/
unter Download -> Anleitungen -> Styropor-Tragflächen

Ich wünsche dir gutes Gelingen für die Rare Bear !

MarkusN
11.12.2009, 15:55
Ehrlich gesagt stehen mir langsam die Haare zu Berge.

Eine Bear mit 1.6m wird ein ganz schönes Geschoss. Da sollte man von fundamentalen Konstruktionsprinzipien schon etwas Ahnung haben.

Ein Zwischenschritt wäre vielleicht anzuraten.

GitteMaus
11.12.2009, 16:45
Markus das Problem ist einfach nur das ich bis jetzt nur Holzflächen gebaut habe und mir dachte das es 1. schneller geht mit Styropor und 2. Kostengünstiger ist.Es kann ja nicht jeder von alles Ahnung haben.

philLIPO
11.12.2009, 17:00
hallo Gitte Maus,

deine Annahmen zur Styrofläche sind absolut richtig. Was hältst du von dem Vorschlag, eine Sandwichfläche zu bauen ? So eine Fläche ist total simpel und alltagstauglich.

pointy
11.12.2009, 17:00
hallo gitte maus
ich muss auch feststellen das du nicht so firm im bau bist und möchtest einen frässatz anbieten,infos gibt es im forum über bau und konstruktionen genug.warum beginst du nicht einmal mit einen einfachen modell und übe und übe.schaue dir einfach mal andere konstruktionen an.

gruss

GitteMaus
12.12.2009, 11:34
Ja ich werde natürlich erst mal ein einfaches Modell fräsen um mich mit der Handhabung der Fräse vertraut zu machen.Aber ich fange trotzdem schon mal mit der konstruktion der Rare Bear auf dem Rechner an.Da werden bestimmt noch einige Probleme auf mich zukommen,die ich dann in der Zwischenzeit lösen kann.Ich habe auch nicht vor in ein paar Wochen das Ding fertig zu haben,wenns ein Jahr dauert oder mehr dann ist das eben so.Nur irgendwann muss man ja mal anfangen.Ich weiß auch net so genau warum Ihr die ganze Zeit wegen dem Geld verdienen dran seit, wenn ich nichts verdienen sollte ist das auch okay.Ich bin in keinster weise auf das Geld angewiesen, und mache mir auch keine Hoffnungen etwas zu verdienen.Ich habe ja nur gesagt, dass wenn ich mal vielleicht eins verkaufen würde das net schlecht wär für meine Werkzeugkasse.

hänschen
12.12.2009, 11:43
hi,
lass dich nicht kirre machen, hier leben alle von Luft und Liebe, das Geld fällt vom Himmel.:rolleyes:
Gekauft wird nur bei jemand der als Hobby Felsblöcke sammelt und mit dem Modellfliegen nichts zu tun hat.
Jeder, der hier im entferntesten versucht Geschäfte zu machen ist ein Abzocker...;)

FamZim
12.12.2009, 14:08
Hallo Gitte Maus

Nach dem schneiden des Kerns kommt an die Trennstelle der Fläche eine Rippe vor, aus Flugzeugsperrholz (5mm) und weiter innen nach 10 cm noch eine.
Da sind die Löcher für das Führungsrohr drinn.
Das kann auch eingeklebt werden, und über, und unter dem Rohr wird mit festem Material aufgefüllt.
Das am besten noch verkasten mit dünnem Sperrholz.
Vom Flächenkern werden die Stücke die dazwischen gehören abgeschnitten und eingeklebt, und der Rest natürlich auch.
Das kann zusammen noch nachgeschliffen werden !.
Um die Kräfte aus dieser Konstruktion auf die Beplankung in ganzer Tiefe zu übertragen, klebt man gleichzeitig, mit der Beplankung noch GFK 45° (80g) auf ganzer Flächentiefe und nochmal nur halbe Flächentiefe mitten auf diese Kraftübergabestelle !!
Das würde ich dann aber 15 cm in die Fläche kleben und nicht nur 10 cm wie das Rohr.

Wer mal ein Rohr in einen Schraubstock gespannt hat sieht das ALLES sich biegt bei Belastung.
Das ist direkt an der Trennstelle am stärksten.
Das Spiel im Steckungsrohr ist aber sehr klein und nach nur ein paar Zentimetern ist die gesamte Biegekraft schon übertragen und der Rest des Steckungsrohres ist nur Balast :D
Die gesamte, längere Konstruktion verteilt dann lediglich die Kräfte auf eine grössere Beplankungsfläche.
Ich habe das mal riskiert und eine 10mm X 1mm Stahlsteckung nur 5 cm zwischen die Beplankung gemacht, und , der Stahl wurde verbogen, die Klebung hat gehalten !!!

Gruß Aloys.

jochen_w.
12.12.2009, 14:51
Wenn die Fläche bei 1,6m überhaupt teilbar sein soll...
Ich finde, bei einem Racer ist es schon von Vorteil, wenn man gleich am Stück und damit sogar noch robuster baut. Und eine 1,6m-Fläche lässt sich schon noch verstauen.
(Gitte, ich glaub Du hast doch in dem anderen Thread was von 1,6m geschrieben...?)

mfg jochen

GitteMaus
12.12.2009, 15:44
Ja 1,6m soll sie werden das stimmt.Aber zum stecken soll sie auf jeden fall sein.Danke für die gute Erklärung Aloys

GitteMaus
05.01.2010, 20:05
So endlich habe ich die Pläne.Leider wurde meine Bestellung übersehen,deswegen kam die ganze Zeit nichts.Jim Ryan war jetzt deshalb aber so nett das er mir seine dfx Files gegeben hat.Jetzt werde ich mir erstmal eine kleine Version bauen und dann schauen wie ich die 1,6m Version realisieren werde.

jochen_w.
05.01.2010, 23:10
Klein ist auch schön! Für den Park vielleicht...

mfg jochen

shoggun
06.01.2010, 08:27
Ja, klein macht auch spass... bin gerade daran eine Balsaworx GeeBee (http://www.s128420402.online.de/catalog/bdiybalsaworxgeebeezbbrrennflieger98cmlasercut-p-459.html?osCsid=f96556f3402ba74b578532f981203afb) zu bauen. Das macht richtig spass und fliegen tun die auch schön. Eine rare Bear im gleichen Massstab würde sich sicher gut machen daneben! :D

Gruss Mathias

GitteMaus
08.01.2010, 09:16
Habe da mal eine Frage und zwar wird die Kleine eine Spannweite von ca 90cm haben.Die Flächen werden aus Styro gebaut.Ich werde natürlich bei dieser kleinen version die Flächenhälften zusammen kleben und mit 1mm Abachi beplanken.An der Klebestelle wollte ich mit ein wenig Glasfaser verstärken.Die Nasenleiste wird angeklebt und verschliffen.Kein Holm sollte verbaut werden.Muss ich bei einer solchen Fläche eine weitere Verstärkung einbauen?Der Flieger wird später ca 680g wiegen.

MfG Sebastian

jochen_w.
08.01.2010, 11:12
Bei 680g passt das schon so, wie Du es beschrieben hast.
Bei 90cm kann man mit wenig Aufwand schon brauchbare und robuste Styroflächen bauen. Ich würde schon in den Flächenkernen eine Aussparung für einen Verbinder aus 3mm Sperrholz vorsehen, der braucht ja nur 10cm in jede Hälfte hineinragen. Ist halt nochmal sicherer und gibt einem im Flug ein sicheres Gefühl beim Dive mit Vollgas. Und dann zumindest den inneren Bereich des Kerns mit 45er Glasgewebe (o.Ä. leichtes) verstärken, ca. bis zur halben Spannweite wär ganz gut. Und das Gewebe nicht einfach aufhören lassen, sondern nach außen hin spitz zuschneiden! Danach wie üblich das Abachi drauf und Pressen. Wenn dann beide Hälften ausgehärtet sind, die Hälften mit dem Sperrholzverbinder zusammenharzen und abschließend nochmal Glasgewebe über den Knick, da braucht das Gewebe dann nur so breit sein, dass es rechts und links ca. ein bis zwei cm über den Rumpf übersteht. Dann nochmal alles schön glatt verschleifen und Oracover drauf.
Natürlich wäre es nicht schlecht, rechtzeitig vor dem Beplanken Servokabel bzw. Bowdenzugseelen für den 0,8mm Stahldraht einzulegen. Kommt halt drauf an, ob die QR mit einem zentralen Servo angelenkt werden, oder ob jedes QR ein eigenes Servo direkt in der Fläche bekommt, wobei letzteres eigentlich besser ist, weil spielfreier. Und bei den kleinen, leichten und trotzdem bezahlbaren Servos heutzutage ist das ja auch kein Problem...
Die QR könnte man auch nach dem Beplanken abtrennen und verkasten.

mfg jochen

GitteMaus
08.01.2010, 12:50
Danke Jochen!

Ich werde 2 QR Servos verbauen.Im Plan ist zwar ein zentrales aber zwei finde ich besser,da kann man immer noch im Notfall wenn eins ausfällt sauber die kiste landen.Und außerdem habe ich kein gefümmel mit der Anlenkung.

MfG Sebastian

GitteMaus
09.01.2010, 10:35
Ich möchte ja gerne das Design von der Reno Air Race Rare Bear übernehmen.Kann mir jemand vielleicht sagen ob ich das einfach machen kann oder muss ich mir dafür eine Erlaubniss holen?

MarkusN
09.01.2010, 11:07
Wenn Du das kommerziell machen willst, ist Kontaktaufnahme definitiv angezeigt:

http://www.rarebear.com/