PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blockstreifen auf Flächenunterseite - Bessere Sichtbarkeit in großer Höhe?



JogDive
17.01.2011, 13:27
Hallo,
bisher hatte ich immer beim Excel 4004 Sichtprobleme in großer Höhe. Um dies entgegenzurirken habe ich mir 2 Rollen Oratrim Ferrarirot besorgt und nun die Flächenunterseite beklebt und nachträglich mit dem Bügeleisen versiegelt. Denkt ihr das reicht so aus oder ist das noch zu gering wie auf dem Bild zu sehen ist? Die Streifen haben jeweils ne Breite von knapp 10cm

http://up.picr.de/6115297.jpg
http://up.picr.de/6115237.jpg

Tofo
17.01.2011, 13:58
Hallo,

dunkelblau / weiß oder schwarz / weiß ist noch besser sichtbar, aber ich denke das passt schon! Eine rein weiße Unterseite ist ganz schlecht.

Grüße,
Thorsten

JogDive
17.01.2011, 15:08
Das Rot ist auch nen Tick dunkler als auf den Bildern. Da verfälscht etwas meine Kamera.
Bin die gesammte letzte Saison mit rein weißen Flächen geflogen und ab 300m fehlte da etwas der Kontrast. Ich war mir nicht sicher ob diese Streifen ausreichen, daher dieser Thread.

2008 hatte ich den Big Excel ARF und fand das die rote Fläche besser Sichtbar war als die Blaue. Auch die Alpina 4001 hat rote Flächenunterseiten, daher meine Farbwahl

gaspet
17.01.2011, 16:17
Es sind zuviele Streifen - in größerer Höhe oder bei Dunst ist der Kontrast weg und sie verlaufen ineinander.
Nach vielen Versuchen hat sich die Lackierung von Volker Klemm als für mich am besten sichtbar erwiesen.
Auch Dunkelblau mit nur 1 ca 30cm breiten weißen Balken ist gut. Aber schwarz - weiß ist wirklich optimal.
PG

bie
17.01.2011, 17:28
David,

möglicherweise gibt es noch bessere Lösungen als die von dir gezeigte - aber ich würds erstmal so lassen, es wirkt garantiert (siehe Avatar)!

Wenn es nicht so dolle ist, kannst du jeden zweiten roten Streifen gegen einen schwarzen oder blauen ersetzen…

Udo Fiebig
17.01.2011, 17:32
Es sind zuviele Streifen - in größerer Höhe oder bei Dunst ist der Kontrast weg und sie verlaufen ineinander.

Hi David,
da muss ich Peter (gaspet) recht geben; und deine Streifen sind sehr schön aber schon ziemlich schmal.
Hier ist mal mein Thermik3XL (ca. 5 m Spw.) in etwa 200 m Höhe zu sehen.
(Wird da gelegentlich als fliegende Bahnschranke bezeichnet. :D)

Aber jetzt würde ich erst einmal so losfliegen. ;)

593888

Gruß Udo

JogDive
17.01.2011, 18:34
Mhh,
hab heute noch 4m Oratrim Dunkelblau bekommen. Ebenfalls mit der Breite von 9,5cm. Vielen Dank für eure Beiträge und Bilder! das sieht ja schon mal herrlich aus. Ich finde die fliegende Bahnschranke super schön
Sollte ich etwa jeden 2. Streifen abziehen und auf Stoß an einen roten Streifen noch nen Streifen Dunkelblau aufbringen ?? So wirds breiter aber sieht dann aus wie ein Werbeschild für nen Wanderzirkus.


Hoffentlich bekomme ich die Streifen wieder sauber runter weil sie wie gesagt mit 80°C versiegelt wurden.

Das ineinanderlaufen wäre gar nicht so dramatisch, hauptsache der Vogel ist in der Blauthermik ab 300m noch gut erkennbar. Oder verstehe ich mit dem ineinanderlaufen was falsch??

DieterK.
17.01.2011, 18:51
Hi David,

schön sehen sie aus, Deine aufgebrachten Blockstreifen! Aber wie schon hier geschrieben, vermutlich etwas zu viele und zu dünne. Hatte ich auch bei meinen größeren Seglern so gemacht, in der Zwischenzeit aber bemerkt, daß bei 4 Meter Spannweite 2, maximal 3 große Blockstreifen je Fläche besser wirken, auch noch in relativ großer Höhe. Habe dies auch bei meinem großen Excel nun geändert und je drei richtig breite schwarze Blockstreifen angebracht. Ich würde es aber trotzdem einfach mal probieren, vielleicht passt es ja auch so ganz gut und Du bist zufrieden. In diesem Sinne,

Grüssle
Didi

Shrike
17.01.2011, 19:00
Also ich finde Blockstreifen absolut top!
Hab sie bei meinem Phönix von CHK und meiner 2501er Alpina. Einfach nur genial! Kann ich nur empfehlen. Natürlich müssen die Streifen richtig dimensioniert sein. Zu schmal sieht man sie kaum.. Und zu groß find ich schaut nicht mehr sooo gut aus.
Hier meine Alpina und mein Phönix:

Greetz Lämmi

jmoors
17.01.2011, 23:13
Wenn schon Streifen, dann sollten diese mindestens 30cm breit sein.
Meine Standard-Färbung ist unten Oracover Dunkelblau und oben Neongelb - auch Oracoverfolie.
Ich habe aber auch schon meinen Cularis unten dunkelblau und oben Zitronengelb gespritzt - mit Duplicolor-Sprühdosen. Sieht man auch super, bis in unerlaubte Höhen. :D

Gruß, Jürgen

Mentor
18.01.2011, 11:33
Bräuchte zu diesem Thema auch mal einen Tip. Ich fliege die Proxima 2 von Reichard, ist an der Oberseite der Tragflächen in Silber und an der Unterseite komplett in Rot bespannt. Welche Farbe für die Bockstreifen würdet ich für die rote Flügelunterseite empfehlen. Würde das mit Silber funktionieren, oder doch eine andere Farbe
Danke schon mal im Voraus für Eure Tips.

Gruß

Mentor

JogDive
06.03.2011, 17:37
Entgegengesetzt aller Befürchtungen sieht man meine Streifen wunderbar. Laut Vario war ich heute auf 450m Höhe und alles super :)
Wenn ich an die Zeiten mit reinweißen Flächen denke ist das ein großer Unterschied

kallefly
06.03.2011, 19:34
Also alles so lassen - ab 600m siehst du dann nämlich auch keine streifen mehr,
ganz gleich wie breit oder welche farbe!!

K.

CHP
06.03.2011, 20:52
Durchgängig dunkelblau oder schwarz für große Höhen.

Jürgen N.
07.03.2011, 09:28
Ich konnte letzten Herbst mit meiner Excel 4004 zusammen mit einem 5 Meter Kollegen mit "Blockstreifen" fliegen.
Ziemlich hoch...
Meine Excel mit durchgehend roten Flächen unten war immer mindestens so gut sichtbar.
Und laut Vario war ich nicht tiefer.
Mein Fazit: "Blockstreifen" bringen nichts, nur Arbeit.
Gruss Jürgen

alpensegler
07.03.2011, 11:06
Ich konnte letzten Herbst mit meiner Excel 4004 zusammen mit einem 5 Meter Kollegen mit "Blockstreifen" fliegen.
Ziemlich hoch...
Meine Excel mit durchgehend roten Flächen unten war immer mindestens so gut sichtbar.
Und laut Vario war ich nicht tiefer.
Mein Fazit: "Blockstreifen" bringen nichts, nur Arbeit.
Gruss Jürgen

@all
Ich fliege nur mit Blockstreifen, die Form spielt eher eine untergeordnete Rolle. Mir geht es nich einmal um die bessere Sichbarkeit sondern um das klare Erkennen, ob ich die Fläche nun von Unten oder von Oben sehe. Beim Kurvenflug ein nicht zu unterschätzender Faktor.

DonM
07.03.2011, 11:49
Hallo,

Blockstreifen machen echt Sinn.

Hatte eine Alpina 4001 als Elektrosegler, da waren die Flächen komplett in Weiß gebügelt. Bei Dunstigem Wetter und weit weg vom Standort wurde es schon zu einem Rätzelraten wie nun doch die aktuelle Fluglage ist. Also einfach von unten Blockstreifen drauf, an der Wurzel so 50cm und nach außen immer schmaler werdend. Dann oben drauf an den Spitzen einen 30cm schräg nach hinten verlaufenden Streifen draufgebügelt und fertig war die Sichtbare Alpina. Farbe war Hellrot, die meisten haben mich gefragt ob ich einen neuen Flieger habe, denn der war nun in allen Lagen und von jedem Gut Sichtbar und hatte somit sein Tarnkappen dasein abgelegt.

Blockstreifen kann ich nur Empfehlen. ;)

Fliegergruß DonM.

Carbonfreak123
07.03.2011, 11:59
hallo zusammen

bei mir hat sich eine komplett schwarze unterseite mit an einem flügel einen 50cm breiten weissen balken bewärt. mehrere balken in weiss/rot oder anderen kombinationen sah ich schneller nicht mehr als die erst genannte variante

lg sandro

ASTERIX
07.03.2011, 12:25
Hallo zusammen,

Ich bin mal gespannt wie weit ich mein XXXL sehe :rolleyes:

Erstflug wird erst an Ostern sein :cry:

Gruss aus den schönen Elsass

Asterix615963

Tillux
07.03.2011, 15:15
616005

616025

-Sieht klasse aus und müßte eigentlich (vor allem in rot) gut funktioneren?

DieterK.
07.03.2011, 17:32
Hallo zusammen,

Ich bin mal gespannt wie weit ich mein XXXL sehe :rolleyes:

Erstflug wird erst an Ostern sein :cry:


Hi Asterix!

Zunächst Glückwunsch, super Farbwahl!!!! Das siehst Du sicher gaaanz weit weg noch gut.
Dann aber.....neeee gilt nicht, Ostern ist dieses Jahr so spät. Da muss der edle Flieger schon vorher in die Luft:D!

Grüssle
Didi

sandy0111
07.03.2011, 17:59
Hallo,

ich habe heute meine FS 3000 mit dem Design der Flächenunterseite eingeflogen.

616086

Wir hatten gute Thermik und der Flieger war auch in größerer Höhe sehr gut zu sehen.

Gruß Dieter

Bertram Radelow
07.03.2011, 23:16
hi,

wenn man nie vor sehr dunklem Himmel fliegt, ist vermutlich einheitlich dunkel (dunkelblau oder schwarz) ausreichend.

Bei unserem Mörderdunkelblau hier im Winter wäre das aber katastrophal, da wären rein weisse Unterseiten am geeignetsten, die aber bei normalem Wetter wiederum untauglich sind.

Also als Kompromiss hell und dunkel abwechselnd, optimal blankes Schwarz und Weiss. Als Breite der Blockstreifen finde ich etwa 1,5x Profiltiefe am angenehmsten.

Wer im Winter bei schlechter Sicht, aber über (reflektierenden) Schneedecken fliegt, sieht sein Modell am besten, wenn die Flächenspitzen in Fluo-Pink gefärbt sind. Diese Spitzen helfen auch sehr, wenn man mit dem gerade oben empfohlenen Zebramuster vor dem Wald am Hang oder vor brauner Wiese mit vielen kleinen Schneeresten fliegt - da wird Schwarz/Weiss schnell zur Tarnfarbe. (Für solche Zwischenfälle würde es auch ausreichen, die Spitzen oben mit knalliger Farbe zu tönen - man muss dann nur eine steile Kurve fliegen).

Ich habe es vermutlich schon ein paar mal geschrieben - unser Auge ist nicht farbkorrigiert. Vor blauem Himmel stellt es minimal anders scharf als vor rotem Hintergrund. Das führt dazu, dass man kleine rote Punkte vor mittelblauem Himmel unschärfer sieht als kleine dunkelblaue Punkte. Das gilt vor allem für die helleren Rottöne. Bordeaux-farben oder violett ist bereits wesentlich besser als ein Zinnoberrot.

Wenn es denn eine "eierlegende Wollmilchsau" unter den Flächenfärbungen gäbe, wäre es für mich: breite schwarz/weisse Blockstreifen, und das äusserste eigentlich weisse Feld mit einer helleren sehr knalligen (Neon-) Farbe.

Bertram

voll gfk elle
08.03.2011, 09:49
Hallo Freunde
Ich fliege meinen Xperience Pro mit folgenden Disign auf der UNTERSEITE !
Mittelteil: Orange/ Weiß. Außenflügel:Orange / Dunkelblau
Die Sichtbarkeit ist sehr gut vor allem bei Strahlenblauer Himmel Flughöhen gemessen mit Jeti Vario über 650 meter Der Kontrast war immer noch sehr gut erkennbar.
Gruß Michael