PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sinus von Aeronaut



Josef Singer
05.10.2003, 14:07
Hallo,

hab auf einem Flohmarkt den Sinus recht günstig erworben. Kann jemand über seine Erfahrungen mit dem Modell berichten. Was für ein Profil hat das Teil? Ich möchte den Sinus nämlich als reinen Hangsegler benutzen.

Danke
Servus Sepp

tv
06.10.2003, 10:31
Hallo Sepp,

der Sinus hat ein E 222.

Viel Spass mit dem Teil!

Gruss
Thomas

Josef Singer
06.10.2003, 19:05
Hallo Thomas,
danke für die Antwort. Kannst Du noch mehr über das Teil sagen. Was gibts über das E 222 zu berichten.

Danke Sepp

GC
06.10.2003, 21:57
Hallo Sepp,

Der Sinus ist spitzenklasse. Als Segler heißt er übrigens Cosinus. Ich hatte beide. Er ist flott, geht relativ gut auf Thermik, ist unkritisch und doch flott. Viel Spaß damit. Man kann ihn abe Speed 600/8,4V elektrifizieren. Gratulation!

Günter Heinz
07.10.2003, 11:08
Hallo Sepp,

es ist zwar schon lange her, das mein Sinus noch gelebt hat, aber Spaß hat er mir viel gebracht. Anfänglich war ich sehr enttäuscht bezüglich des Gleitwinkel bei abgeschaltetem Motor. Ich flog mit 8 Zellen und einem recht leichten Motor. Dann habe ich auf einer Veranstaltung Werner Dettweiler, der Konstrukteur und damals noch bei Aeronaut beschäftigt, getroffen. Er gab mir den Rat, Gewicht in Form von Muskelmasse zuzuladen. Mit 14 Zellen und einem Keller 40/10 hat dann der Gleichtwinkel gepasst. Dafür war das Landen nicht mehr so einfach.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß mit dem Teil

Gruß

Josef Singer
07.10.2003, 17:41
Hallo,

das hört sich ja ganz gut an. Dann werd ich das Teil nochmal ein bischen aufpeppen und hoffe dann auf schöne Flüge.
Vielen Dank
Servus Sepp

Beluga
07.10.2003, 20:36
Auch ich wünsche Dir viel Erfolg mit dem Sinus. Ich selbst fliege den Sinus auch noch, allerdings etwas "getunt". Statt der Originalfläche fliege ich eine Fläche mit 1850mm Spannweite, 190mm Wurzeltiefe, 130mm Spitzentiefe und Profil RG14.
Frag nicht, aber es funktioniert, und das sehr gut :)
Als Antrieb verwende ich einen Ultra 930/6 mit 10 Zellen CP1700 SCR. Er ist damit agil unterwegs und läßt sich präzise durch viele Figuren steuern, selbst bei Sturm, wie wir ihn hier oben im Norden eben so kennen. Landungen sind mit der Fläche auch kein Problem. Das Fliegen damit macht immer wieder Spaß, selbst wenn Andere auf dem Platz mit High Tech- Material antreten :D .

Gruß
Bill Kleinbrahm

tv
07.10.2003, 21:00
Hallo Sepp,

ich habe in meinen Unterlagen gekramt und kann Dir diese technischen Daten des Sinus geben:
Profil: E 222
Ca opt: 1,2
Cw min 0,01
Profildicke 10%
Wölbung 2,5%
Re-Zahl Bereich 50 - 100000

Soweit der Plan.
Ansonsten kann ich meinem "Vorschreiber" Beluga nur zustimmen. Ich fliege den Sinus mit den gleichen Komponenten wie er. Ich habe schon ausgedehnte Thermikflüge erlebt, aber auch zum Rumheizen und bei viel Wind ist er mein bevorzugter Flieger.
Das Profil e 222 ist meiner Erinnerung nach das Mittelstück einer Serie für Nurflügler. Wie Aeronaut auf diese Auswahl gekommen ist, weiss ich natürlich nicht. Ich weiss aber, dass es ziemlich gut geht.

Gruss vom Niederrhein
Thomas