PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche schnellen Impeller-Jet/neu entwickelter Impeller!!!



Körv
10.10.2013, 07:34
Hi Freunde,

ich bin auf der Suche nach einen schnellen Impeller-Jet, 300-400Km/h
Größe: 0,8-1m

Habe letztens von einem ganz neuen Impeller gehört.
Dieser hat schon einen sehr Turbienen ähnlichen sound!
Könnt ihr mir weiter helfen?

Grüße

Ost
10.10.2013, 10:46
Sehr sportliches Vorhaben:D
Erik v.d.Schalk hat m.W. einen kleinen Eigenbaujet gebaut und geflogen der 300km/h + schafft.
Hat aber optisch mit einen Jet nicht viel gemeinsam;)
Mir ist ansonsten kein Jet bekannt (in der Größe zwischen 80-100cm) der deutlich über 260 km/h schafft und auch danach aussieht.
Die benutzen dann die Minifangröße- und ja, es gibt den neuen Minifan EVO bei http://www.wemotec.com/
der nicht mehr "schreit".
Sowas gibts dann natürlich auch in der 90mm Fan KLasse
und da ist der Vektor von Schübeler oder der Blade von Aeronaut das Maß der Dinge.
http://www.rc-network.de/magazin/artikel_03/art_03-0055/art_03-0055-02.html

Die Seite ist schon etwas älter aber zeigt die beiden Modelle.
Billiger ists mit den Lipos auch nicht geworden!

Und die sprengen Deine Größenvorgabe und...naja, da nimmt man am besten gleich ne Turbine;)
Auch finanziell:cry:

Wie sich sowas mit 300 km/h anfühlt...http://www.youtube.com/watch?v=VI5fTst330Q
Fliegerisch wären 300-400 Km/h mit nur 80-100cm Spannweite kaum noch beherrschbar.
Da Impellerjets rel. "betuhlich" beschleunigen kann man kaum innerhalb der Sichtgrenze die nötige Distanz erfliegen.

Falls ich ne Entwicklung verschlafen hätte.....;)

Gruß
OLiver

Antares
10.10.2013, 11:52
Die Frage ist auch schon wegen der doch großen Spanne an erforderlicher Leistung, die zwischen 300 und 400 km/h liegt, so nicht zu beantworten.

Im Speedcup sind inzwischen die E-Speeder mit Leistungen von bis zu 12kW unterwegs. Selbst für nur 400km/h
sind rund 8 bis 10kW erforderlich. Diese Motoren sind sehr gut gekühlt.
Sofern es um 70er Fan geht, der ist aber mit 2,7kW ausgereizt. Der schlechtere Wirkungsgrad ist da noch nicht berücksichtigt. Einfach mal überlegen, das sind nur 28 oder 29mm Motore, eher schlecht gekühlt.

Die 300km/h in der Größenklasse sind zumindest möglich, aber sicher nicht einfach, soweit ich die Entstehung von Eric´s Modell verfolgt habe.

Gruß,
Harald

edf-mike
10.10.2013, 13:13
Hi
300kmh mit einem kleinen Impellerjet ist eventuell noch möglich . Aber 400kmh kannst Du nur mit einer kleinen Turbine erreichen und stellt an den Piloten sehr hohe Ansprüche . 360kmh sind 100m/s . Diese Strahlgeschwindigkeit kann man mit Impellern nur schwer erreichen . Real sind Geschwindigkeiten <<300kmh mit Impellern noch zu machen und das ist schon mit kleinen Modellen sehr schwierig zu fliegen.

shamu
10.10.2013, 16:21
Gegenfrage, warum müssen die Jets immer schnell sein?
Angemessen wäre doch auch ausreichend :p

Funflyer 69
10.10.2013, 17:13
Hallo Stephan,


Gegenfrage, warum müssen die Jets immer schnell sein?

Weil 's schee is?! ;)

Duck und wech.....

@ die Anderen:

Man sollte aber auch bedenken, dass Eric die enorme Geschwindigkeit mit nur ca. 650 Watt erreicht. Und das deswegen, weil er den induzierten Widerstand des Modells auf ein Minimum reduziert hat. So ist es mit Zweckmodellen wesentlich einfacher, sehr hohe Geschwindigkeiten zu erreichen. Mit Scalejets nur, wenn auch das Original dafür ausgelegt war.

Ich krame mal ein paar alte Fotos raus: Mit dieser Kiste
1061045

bin ich vor sechs Jahren diese Maximalgeschwindigkeit bei nur 950 Watt geflogen.
1061046

In der Praxis ist es heute möglich über 2 kW in einen Minifan zu drücken. Damit würden die oben genannten Modelle locker Maximalgeschwindigkeiten von mind. 350 kmh erreichen. Entsprechende Verstärkungen der Zelle und Servoanlenkungen vorausgesetzt....

Gruss
Sascha

"M"
10.10.2013, 18:10
Hi zusammen,

Mit einem gut angepassten E-Speeder sind 400 km/h mit ca. 4kw in der Messstrecke durchaus machbar.

Denke auch mit z.b. ...
Modell ala Jepe Piranha ( gibt´s leider nicht mehr , müßte selbst gebaut werden ) +
heißem Minifansetup , Vstrahl > 330 km/h , ist das evtl. zu realisieren...

Würde aber zu einem F5D oder echtem F3S Modell raten.

Grüße
Meinhard

Daniel Jacobs
10.10.2013, 18:16
Hi,


wenn du noch an eine Lubach F-16 für den Mini Fan irgendwie drann kommen kannst, schlag zu. Eventuell liest Peter ja hier mit.. ;) Die hat bei mir an 4s mit nem 2w20 in nem DS30 ohne Anstechen 260 kmh erreicht. Die F16 mit nem starken Antrieb und weit über 300 kmh sollten möglich sein.

Der limitierende Faktor hierbei ist aber auch wieder die Strahlgeschwindigkeit.

Gruß.

Ost
10.10.2013, 19:42
Ab einer bestimmten Geschwindigkeit (glaub 260) nehmen die Kräfte am Flieger brutal zu.
Ich glaube es war auch Eric v.d.Schaalk der das mal geschrieben hat.
Weder die Lubach F16 noch die Pyranha sind für Geschwindigkeiten weit jenseits 260 km/h ausgelegt.
Sowohl Flächen als auch Höhenruder/Seitenruden sind hohl bzw. teilweise hohl (Flächen) und müßten ersetzt werden.
Auch die Anlenkung wird kritisch sein.

Ich weiß nicht wie schnell meine Clippedwing Sniper war als sie flatterte,
aber sie war verdammt schnell, schneller als meine 850W F16 und ich kann nur sagen daß Leute noch hunderte Meter weiter weg den Kopf eingezogen haben;)
Da man bei der Geschwindigkeit und Größe ausschließlich eine Kurve fliegen muß um im Sichtbereich zu bleiben kann man sich den Druck vorstellen dem ein solches Modell ausgesetzt wäre!

Mit den heutigen Antrieben könnte es gehen, aber nur mit einem entsprechend ausgelegten Zweckmodell!

Mir hat der 3malige "Fluggenuss" mit der Sniper keinen Spaß gemacht, ich denke einfach daß es für den Highspeed Junky andere Modelle gibt als ausgerechnet einen ImpellerJET

Oliver

focke100wulf
10.10.2013, 22:44
...
Denke auch mit z.b. ...
Modell ala Jepe Piranha ( gibt´s leider nicht mehr , müßte selbst gebaut werden ) +
heißem Minifansetup , Vstrahl > 330 km/h , ist das evtl. zu realisieren...


Hi,

bei rechnerischen 330 km/h musst aber noch ein dicker Batzen Verluste abgezogen werden. Gleichzeitig wird die tatsächliche Fluggeschwindigkeit nie die Strahlgeschwindigkeit erreichen.

Bei rechnerischen 330 Sachen werden wohl nur unter 300 übrigbleiben.:)

Gruß
Robert

Scrad
10.10.2013, 22:45
Hi,

also die Werte von Ost halte ich noch für angemessen.260 km/h oder auch etwas drüber sind noch realistisch bei dieser Modellgröße und dem veranschlagten Antrieb.

Aber solche Aussagen wie 300,330 bis 350 km/h mit den hier im Thread beschriebenen Modelle und Antrieben haben meistens nur Bestand bis das erste mal eine Radarpistole zum Einsatz kommt oder die Dinger durch eine Lichtschranke fliegen.Da werden die Gesichter dann plötzlich lang ;)

Egal ob Staurohr,Dopplermessung,GPS oder was auch immer für "Schätzeisen" Verwendung finden,das ist einfach viel zu ungenau.

Ich bezweifle auch stark das ein Eric v.d.S. mit seinen zugegebenermaßen sehr schönen Eigenkonstruktionen bei seinen immer so hervorgehobenen 650 Watt die 300 km/h auch nur ansatzweise erreicht.Womit da gemessen wurde will ich gar nicht wissen.

Auch die Geschwindigkeiten welche dem Vector vor ewigen Jahren angeblich mal entlockt wurden,gelten doch mittlerweile eher als zweifelhaft.


Solche Sachen relativieren sich immer sehr schnell,wenn dann mal ein (Propeller) Speeder parallel mitfliegt der "echte" 350 km/h schafft.

Da ist gar keine Messung mehr nötig...........;)



Gruß Jörg

Erik van Schaik
11.10.2013, 19:11
Der Uriah-Bu concept hat nur 44mm endrohr diameter statt 55mm;)
Am edf meeting Wey 2012 war er genau so schnell wie der Funjet+kolibri (radar 300kmh) mit nut 4s220045C und 2w20 motor. Das geheimniss ist "je leicht wie möglich".Darum haben die amerikaner noch nicht geschaft uber die 200mph mauer zu reichen. Bei 70mm speed thread gibt's fast 190mph fur 70mm edf.

Der neu entwickelter mf480 testdatei macht klar 300+kmh braucht zu viel power und masse fur ne kleine jet. Grosste issue war ich brauchte gar nicht 2+kg shub fur 700gr edf jet und warte auf rotors mit hohere strahlgeschwindigkeit bei 700-1000W leistung (fur ca 1.5-2min motorlaufzeit). Die nachste entwurf soll auch slimmer und klleiner werden um ein niedrichste widerstand zu erreichen. Abmessungen etwa wie Robbe AMX jet oa.
Selbstverständlich brauch ich auch ein kleinere endrohr wie 44mm.

Vielleicht gibt es in einigen wochen neue data von Oliver's neuesten fans ;) trotz macht es gar kein sinn ein neuer speeder zu basteln. Ich froh mich ein rein neue flatter frei concept zu bauen was IMO mit den Uriah comcept im kritischen bereich ist bei mehr power wie 650W. Darum hab ich die design der Uriah nicht freigegeben.
Auch fur einlass und shubrohr design gibt's jetz bessere und einfachere lösungen welchen nicht stimmen mit die edf theorien und werde ich gerne prüfen.

mfg,
Erik

Erik van Schaik
11.10.2013, 19:43
Sehr sportliches Vorhaben:D
Erik v.d.Schalk hat m.W. einen kleinen Eigenbaujet gebaut und geflogen der 300km/h + schafft.
Hat aber optisch mit einen Jet nicht viel gemeinsam;)

Gruß
OLiver

Genau. Fur maximal leistung der fan kein traditionale concept macht sinn. Unbemannter drones sind bessere alternative zum klauen und modifizieren. Auch fremdentwurfen wie Pushy Galore, Payen Kathy, Pond racer, Horten,V2, Tomahawk u.a. bringen gute alternativen zu bemannter jets wo die piloten nur irre bringt in normale jets convertiert fur edf. Darum sind zweirohr einlass und f16 einlass wie der Lubach nicht optimal fur speeder. Darum fliegt die Uriah etwa 30% schneller wie der Piranha bei gleichen power.

Daniel Jacobs
11.10.2013, 20:47
Hi Eric,

ja deine Uriah-Bu hat es meinem FunJet mit T15 nicht leicht gemacht :) War ein schönes Rennen :D Ist echt verdammt schnell, die kleine.


Gruß.

Benjamin Ketter
14.10.2013, 11:55
Zu der Frage E-Impeller die sich anhören wie eine Turbine:

Schübeler DS-51 Dia HST