PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motorenanschluss



Fliegwas
10.12.2014, 12:11
Hallo,
ich möchte meine Mosquito von Bürstenmotore auf bürstenlose umbauen. Die alten Permax Motore hingen beide parallel an einem Steller. Nun habe ich gelesen, dass man an einen Brashless Steller nur jeweils einen Motor anschliessen darf. Ich habe dies gemacht und sendermäßig Kanal 1 auf 6 gemischt. Wenn ich nun am Empfänger einen Steller an K1 und den anderen an K6 anschliesse, funktioniert nur der an K1 angeschlossene. Schliesse ich aber testweise zwei Servos an den Empfänger so laufen beide beim Betätigen der Drossel. Habe ich hier etwas falsch gemacht oder muss ich die beiden Steller mittels V-Kabel an K1 anschliessen? Da ich kein V-Kabel habe, kann ich das nicht ausprobieren.
Laufen die Motore eigentlich gleich schnell wenn jeder einen eigenen Steller hat? Die Bürstenmotore an einem Steller liefen gleich schnell.
Kann mir hier jemand einen Tipp geben, was ich tun kann.

Viele Grüße, Hubert

brigadyr
10.12.2014, 12:34
Ist die Laufrichtung beider Ausgänge gleich ? Bei gegenseitiger Laufrichtung steht der zweite Steller im Programmiermodus. Die Laufrichtung bei Brushless wird dann über tauschen von zwei beliebigen Motorkabeln geändert.
Und die Motoren laufen in den Grenzen der technischen Streuung gleichschnell.
Und falls nicht bekannt...., nur das BEC eines Stellers verwenden.

Grillmeister
10.12.2014, 12:36
Hallo,
sind die Gaswege auf beiden Reglern identisch angelernt?
Gruß Andreas

FamZim
10.12.2014, 12:37
Hallo

Vermutlich läuft der Kanal 6 anders herum wie der einser, dadurch ist der Steller immer im Einstellmodus.
Überprüfe mal die Drehrichtung mit nur einem Servo an beiden Ausgängen das muß unbeding in die gleiche Richtung laufen.

Gruß Aloys.

Fliegwas
10.12.2014, 12:43
Hallo Jörg,
Drehrichtung habe ich gerade getestet. Beide laufen gleich.

Fliegwas
10.12.2014, 13:02
Hallo zusammen,
Gaswege sind auf beiden Regler gleich angelernt worden.
Die Drehrichtung von K1 und K6 waren gleich. Habe trotzdem mal K6 gedreht. Daraufhin lief der Motor an K6, allerdings mit stark reduzierter Drehzahl und bereits in Leerlaufstellung des Steuerknüppels. Daraufhin habe ich die Servowege überprüft -- alles gleich.

Grüß, Hubert

Sirlui
10.12.2014, 13:06
probier mal die Regler/Motoren-Kombis untereinander zu tauschen, also einfach die Servostecker von Ausgang 1 auf 6 und umgekehrt wechseln..
Vielleicht hat ja ein Regler oder Motor was..
Und dann, schlag mich nicht, passiert mir auch gaaaaaanz manchmal... Prüf die Steckrichtung am Empfänger! :-)

LG, Martin

Andreas Maier
10.12.2014, 13:22
Oder ein y-Kabel für die Steller. ;)

Gruß
Andreas

brigadyr
10.12.2014, 13:28
Moin Hubert!
Schau mal im Servomonitor,was an K6 passiert.
Und Martins Vorschlag umsetzen.
Die Reglereinstellung kann auch unterschiedlich sein.
Evtl.hast Du bei den Versuchen unbeabsichtigt die Einstellung verändert.
Von welchen Komponenten(Sendersystem,Regler) reden wir eigendlich?

GC
10.12.2014, 13:35
Oder ein y-Kabel für die Steller. ;)

Gruß
Andreas

Andreas,

diese Lösung ist zu einfach! :D

brigadyr
10.12.2014, 13:40
Hat Er ja momentan nicht da.
Würde ja auch ein Reglerproblem nicht beheben .
Aber grundsätzlich der einfachste Weg,wenn Alles funktioniert.

Fliegwas
10.12.2014, 14:21
Der Regler an K1 funktioniert immer einwandfrei, egal welcher angeschlossen ist. Ich habe an der Fernsteueranlage so ziemlich alles überprüft was geht.
Der Sender ist eine MC20 und der Empfänger ein 6 Kanal 2,4 von Yeti.
Steller und Motore sind von Torcster. Mit der Reglereinstellung könnte eventuell was nicht stimmen. Die Progammierkarte funktioniert nämlich nicht. Die gibt keinen Ton von sich. Allerdings -- solo läuft alles perfekt.

Hubert

brigadyr
10.12.2014, 14:30
Hubert,dann löte doch die Regler Y-mäßig zusammen,wenn sie an K1 funktionieren.
Bevor Du Dich totsuchst. Muß ja irgendwie an der Mischereinstellung liegen.

S aus GT
10.12.2014, 14:34
Hallo Hubert,
wenn an Kanal 1 jeder Regler und Motor funktioniert, dann
kann eine falsche Einstellung der Regler nicht mehr sein.
Der Test mit den Servos an den Ausgängen, die hatten ja die gleiche
Drehrichtung, war auch der Ausschlag gleich?
MFG Stefan

Gast_8336
10.12.2014, 15:12
Vielleicht ist noch irgendwo irgendeinen Mixer oder sonstwas drin?
Hast Du mal das auf einem jungfräulichen Modell-Speicherplatz ausprobiert?

Fliegwas
10.12.2014, 15:24
Hier liegt wahrscheinlich der Hase im Pfeffer. Der Endausschlag bei Vollgas ist gleich. Die Dregbewegung von Leerlauf kommend startet bei Kanal 6 erst ab ca. 1/4 Gas. Das macht nun auch der Motor an K6. Er läuft bei 1/4 Gas erst an. Das macht er aber erst, nachdem ich in Code 11 die Drehrichtung von K6 gedreht habe.
Ich habe eigentlich alle Coden im Sender durchforstet. Ich finde nichts wo K6 reduziert ist oder was damit zusammenhängen könnte.

Hubert

Fliegwas
10.12.2014, 16:09
Hallo zusammen,
bin nun dem Vorschlag von Jörg gefolgt. Hab die Käbelchen zusammengelötet. Ist zwar nicht der eleganteste Weg. Aber der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel.
Alles funtioniert jetzt. Ich werde am WE meinen Sender mal den Experten im Verein zeigen. Die werden wahrscheinlich sofort sehen warum das mit dem Mixer nicht gefunzt hat.
Auf jeden Fall, vielen Dank für euren Einsatz.

Viele Grüße, Hubert

kreidler
10.12.2014, 19:01
Schon mal Leerlauftrimmung nach ganz oben oder ganz unten getrimmt?

Gruß Matthias

GC
16.12.2014, 19:17
In der Zeit, die man hier für Diskussionen aufwendet, hätte man locker 3 Y-Kabelgelötet. :D