PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Servos in Alpina &Co {Flächeninhalt und max LS Größe ??)}



Tobi Schwf
06.01.2004, 11:30
Kann mir jemand von euch sagen, welchen Flächeninhalt die Alpina hat ?? Im Katalog steht nur die Flächenbelastung ab ....

Weiterhin würde mich interessieren, wie groß die Luftschraube max. werden darf. Bin zwar hier im falsch. Forum, jedoch reicht es mir, wenn einer von der Spitze bis zur Fläche misst.

Und welche Servos verbaut ihr in Modellen dieser Größe ??

Merci und gutes Neues

[ 09. Januar 2004, 17:47: Beitrag editiert von: Tobias Schwf ]

Daniel Just
06.01.2004, 15:39
Hallo Tobias,

die Anleitung sagt:

Flächeninhalt (FAI): 80,6dm²

Von der Rumpfspitze bis zum Flächenansatz messe ich etwa 45,5cm.

Unsere 4001 ist hier (noch) im Anfangsstadium, obwohl sie noch aus DM-Zeiten herumliegt... Die Servos im Rumpf sind MPX Profi3 BB FET, die für die Flächen liegen wohl irgendwo 'rum, keine Ahnung. (Mein Bruder hat die Maschine angefangen zu bauen... :) )

Grüße aus Kronau,

Daniel

MTT
06.01.2004, 17:37
Weiterhin würde mich interessieren, wie groß die Luftschraube max. werden darf. Bin zwar hier im falsch. Forum, jedoch reicht es mir, wenn einer von der Spitze bis zur Fläche misst.

Und welche Servos verbaut ihr in Modellen dieser Größe ?? Also, wie gross die LS maximal sein "darf", weiss ich nicht, aber meine 4001 ging sehr gut mit Kontronik drive 1001, 14 x RC2400 , und 17x9 Luftschraube.

Servos :
HR & SR : Hitec HS-525 BB
QR & WK : Hitec HS-85 MG
SK : Hitec HS-81

Gruss,

Tobi Schwf
09.01.2004, 17:46
Danke euch beiden.
Habe die Alpina gestern mit CB abgeholt.
Mann ist das ein Sarg von Karton. Da habe ich meinen Corsa ganz schön zerlegen müssen bis der reinging ;)

Die Frage mit den Servos stellt sich allerdings immer noch. Was macht man da so rein, wenn man es auch mal krachen lassen möchte ??

Was habt ihr in Modellen ähnlicher Größenordnung (ca. 4m) und Gewicht (5-6 kg) ??

HS 85 MG traue ich in der Größe nicht so ganz, dann schon eher den 5077, diese haben aber wiederum kein MG :confused:

flymaik
09.01.2004, 18:27
Hi Tobias1
Die 5077 wirst du nicht in die Fläche kriegen,bissl zu dick,oder habe ich dich da falsch verstanden? :confused: :confused: Ich würde in die Flächen HS 225MG machen Höhe und Seite 5077 od.4041.

Gruß Maik

matteusel
09.01.2004, 18:36
Hallo Tobi,

ich kann dir nur die Micro Digi´s von Multiplex wärmstens empfehlen. Sehr robust, absolut präzise ausreichnd stark und zuverlässig. Du hast ausserdem den Vorteil, dass sie exakt in die Servokästen passen. Falls dir die normalen Micro 3BB für die Störklappen zu teuer sind würde ich dort über HS85 nachdenken.

Tobi Schwf
09.01.2004, 18:37
Ich habe den Karton noch nicht aufgemacht, ich denke ich warte besser bis meine Prüfungen Anfang Februar vorbei sind. ;)

Wie dick dürfen die Servos denn max. sein ??

Oft geht ja mit ein wenig tricksen etwas mehr rein ... so waren bei der Gillette II ja auch 11mm Servos vorgesehen und ich konnte die HS 85 MG doch gut verbauen. :D

Ich geh einfach gerne so groß wie möglich !! ;)

TurboSchroegi
10.01.2004, 08:53
Hi !

Habe in meinem Elektromaster die MPX Super FL digi in den Flächen. Supergenialer Einbau (alles dabei) und 11mm dick mit viel Stell und Haltekraft. Für Höhe und Seite habe ich MPX Micro BB digi. Die selben Werte. Bei andis Hobbyshop gibts beide Servotypen für je 45,45 EURonen / Stck.

Bzgl Antrieb habe ich einen Kontronik FUN 500/27/5.2 und Smile 50 Amps. Mit einer 17x11 an 10 Zellen (mein StdAkku) ca. 47 Amps. Das ist allerdigns zuwenig für die Alpina nach meinem Geschmack. Ich gehe immer von min. 90 W Wellenleistung pro kg aus und einem Wirkungsgrad von 80%.
Bsp. 5kg*90W/0,8=560W Eingangsleistung. Bei 12 Zellen je 1,1 V kriegst Du also 560/13,2 = 42 Amps.
Jetzt ist die Motor/Reglerauswahl gleich viel leichter! Du kannst den Hersteller nach der ca. Drehzahl bei 45 Amps fragen und dann nimmst Du das Aeronautdiagramm (LS Größe vs. Leistung) und schaust, welche Latte bei der Drehzahl für ca. 450W Wellenleistung in Frage kommt. Da liegst schon sehr gut mit Deiner Abschätzung. Im Zweifelsfall nimm die größere LS :D :D

Schau dich z.B. bei Kontronik um, die haben ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Der FUN500/27 kann an 10 Z z.B. kurzzeitig 65 Amps und Der 50Amps Smile verträgt bei "Ein-Steigflug-Aus" auch deutlich mehr als 50Amps ;) Ausserdem sind die Drive-Sets recht günstig. Da kommst höchstens mit tschechischen Komponenten hin (evtl. auch mit LRK aber das ist überhaupt nicht mein Ding - kenn ich mich auch nicht so aus).

Grüße TurboSchroegi

Tobi Schwf
10.01.2004, 11:12
Die Frage nach dem Antrieb stellt sich nicht (mehr). Ich werde mir zu 99% den Fun 600-18 mit 6,7:1 Getriebe holen. Das 502 hätte ich noch hier, aber an 16 Zellen wird die LS schon sehr klein :(

Siehe auch hier: Welcher Antrieb in... (http://www.rc-network.de/cgi-bin/ubb/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=2;t=001598)

Was mir momentan unter den Nägeln brennt ist die Frage nach den Servos. Ich habe wirklich gedacht es gäbe hier im Forum mehr Beiträge zu dem Thema, aber ich habe keine dazu gefunden :confused:

Also nachmals die Frage, welche Servos in (E)-Seglern dieser Größenordnung ??

Jürgen N.
10.01.2004, 11:44
Also nachmals die Frage, welche Servos in (E)-Seglern dieser Größenordnung ?? Wie du siehst, ist das gar kein Thema.
Warum nicht die Servos nehmen, die MPX in der Bauanleitung empfielt? Mit diesen habe ich nur die besten Erfahrungen gemacht. Im Gegensatz zu denen, die nun MPX aufgekauft haben...
Meine erste Alpina wurde noch mit "2kg" Servos gesteuert. Viel mehr gab es damals noch nicht. Und eher ist beim Speeden ein Teil des HLWs weggeflogen als dass ein Servo zu schwach gewesen wäre.
Das waren noch Zeiten... ;)
Gruss Jürgen

Bünzel
10.01.2004, 13:02
Tach!
Mach dir nicht allzuviele Gedanken über die Servos. Meine Alpina- Magic fliege ich mit zwei C 3341 auf Quer seit zwei Jahren ohne Probleme (auch mit Vollspeed). Auf Seite ein blindes Standard-Servo und auf Höhe ein gutes C 4421 (alles ohne MG). Ein Kumpel von mir hat in seinem Ur- Alpina seit zehn Jahren nur zwei C 341 (!) auf Quer und ballert damit, was das Zeug hält. Solange du keinen Hochstart machen willst, ist ein Metallgetriebe bei dem Flieger absolut überflüssig. Ein einigermaßen stabiles Kunststoffgetriebe sollte es natürlich schon sein. Übrigens fliege ich meien Alpina mit ner 20 "- Latte (geht auch noch größer).