20A Regler mit kleinen Abmessungen gesucht.

hholgi

User
Hallo Experten,
ich bin ja nicht sooo oft in dieser Abteilung ... aber nun hab ich mal ne Frage.

Ich suche einen, von den Abmessungen her, möglichst kleinen 20A Brushless Regler. Habt ihrn Tipp?

Hintergrund ist die Umrüstung eines fast 40 Jahre :D alten Kunstflugseglers Loki vom Klaus Nietzer Bauplan. Der wurde auch nur in 2/3 Größe vom FMT gebaut. Antrieb (D-Power 28-09), Gewicht und SP hab ich schon durchgerechnet bzw. probiert. Aber ich kann/will die Spanten und Servopositionen nicht ändern .... da wirds halt bischen eng:)
Den gleichen Antrieb hab ich übrigens im ebenfalls sehr alten Bobby eingebaut .. .geht prima.

Grüsse
 
Ohhh, vielen dank.:) Der Zeller Regler sieht interessant aus.... der andere scheint mir verdächtig günstig ...

Maximalabmessungen hab ich noch nicht weil es 3 Grundkonzepte der Komponentenverteilung gibt. Da der Motor und Akku (3S1250mAh) feststeht wär ein kleijner Regler auf jeden Fall gut ...
 
Schau dir bei HK mal die Afro-Copterregler an. Die gibts auch mit BEC und in slim-bauform.
Leider ohne Low Voltage cutoff aber unschlagbar klein.

Grüße!
 
YGE ist natürlich immer was gutes ... ist aber vor allem etwas länger....

Der YEP gefällt mir auch. Der Antrieb zieht max. knapp 12A ... laut DriveCalc. da kann man Noname vlt. riskieren.

Also alles in allem habt ihr schon klasse Tipps ...
Vielen,vielen Dank schonmal bis hier hin:)

Ich werd auch mal sehn ob ich morgen auf der ProWing was sehe ....
 
Wenns mit Telemetrie sein soll, (Hott FrSky...) dann den Flyduino Kiss32.

Kostet mit kompletter Telemetrieunterstützung (Strom Spannung Akkukapazität Drehzahl) 29€, und du sparst Dir das Uniens, ist technisch "Stand der Dinge", echter aktiver Freilauf, Betrieb wahlweise am Bussystem oder klassisches Rc-Signal u.s.w.. Wiegt so aus der Tüte um die 5g.

Allerdings ist Löten und um ihn optimal zu nutzen etwas technisches Verständniss angesagt (wird im serialterminam geproggt, geht so mit jedem computer/smartphone, evtl sogar mit C64 ;@))
Wenn man dazu berreit ist, hat man nen Telemetrieregler der das kostet, wofür man sonst grade mal nen Progadapter für bekommt.

Ich teste den gerade in einem Pylonmodell, und bin begeistert, für die "kleinen" meine erste Wahl, für die grösseren gibts ja jetzt den Kontronik Kolibri und die Yge Telemetrieregler.
 
Hi Matze
Für Copter sind die toll, habe hier auch so ein BLHeli32 Regler liegen.
Knackpunkt ist, der Telemetriedatensatz wird per DShot Protokoll mit einem gesetztem Bit angefordert, die können nicht direkt Hott MPX FRSky u.s.w. Telemtrie direkt mit dem Empfänger betreiben, da muss dann immer noch ein Flightcontroller dazwischen.
Es sei denn, da gibts Neues, was ich nicht weiss ...

Flyduino hat zusätzlich die Telemetrieschnittstelle für die meisten Systeme eingebaut, das es direkt ohne weitere Hardware mit dem normalem Empfänger funktioniert, Stecker reinstecken, alles wird automatisch erkannt, und die Daten sind auf dem Sender. Nur wenn man exotischeres proggen will, muss man da rann.
 
bei Flyduino KISS ESC 2-6S 32A funktioniert die Telemetrie aber auch nur wenn mit S-Bus angesteuert wird. Bei Ansteuerung mit PPM wird nichts ausgegeben. Die Einstellmöglichkeiten über ein Terminal können nur über 2 Lötpads RX/TX genutzt werden und sind sehr rudimentär, bis gar nicht vorhanden, kein Vergleich zu echten BLHeli32 Software. Es gibt keine 5V Empfängerversorgung. Und in den technischen Daten ist einmal von 2-6S und ein anderes Mal von 3-6S die Rede.
 
Telemetrie funzt seit V2 auch mit PPM, also ganz normales Servosignal, ich flieg es so in der Konfig PPM mit Telemetrie.

Plug and Play ist aber über den Busausgang, bedeutet man nimmt ne andere Buchse am Empfänger, und aktiviert den SBus, SumD, jeh nach System, der Rest geht dann automatisch, nix schwieriges. Es muss dann auch garnichts geproggt werden. Der Regler erkennt das Fernsteuersystem, und stellt die Telemetrie her, und es ist fertig.

An die Lötpaps habe ich nen Servokabel gelötet, und kann da jederzeit seriell andocken, auch mit dem Smartphone auf dem Platz,,aber das braucht man auch nur dann, wenn man exotische Sachen machen will.
Alternativ geht config geht auch mit nem FC, wer an die Pads nicht drann will.

BLHeli32 gibt keine Telemetrie ohne FC (Dshot) an den Empfänger aus, also für Fläche nicht nutzbar, und laut Mail mit dem Autor ists auch nicht geplant.
Auf dem Teststand im Wirkungsgrad wäre es auch keine Alternative (SinHybrid und aktiver Freilauf der auch mal wirklich funzt, der KISS bleibt auch im Pylon klatschkalt, wo andere Regler ne Hitzewelle schieben).
 
Hallo Holger,

könntest du mir mitteilen wie du mit PPM die Telemetrie für FrSky zum laufen gebracht hast? Bei mir hat das nicht funktioniert und eine Mailanfrage bei Flyduino ergab, dass das nicht funktioniert.
 
Ich habe Hott und kein FRSky, angeklemmt nach Anleitung:
Regler <-> Empfäner
GND <-> Minus
TELEM <-> T-Buche (z.B. Kanal5 beim GR16 Empf.)
SIGNAL <-> SumD Buchse (z.B.Kanal6 beim GR12 Empf.)

Im Sender fix noch im Menü SumD und Telemetrie aktiviert, anschalten fliegen und Telemetrie geniesen,
man braucht NICHTS programmieren, der KISS32 erkennt alles automatisch !!!
Ausnahme ist die korrekte Drehzahl-Anzeige wenn man keinen 14Pol Motor hat. Kann man ändern, muss man aber nicht.
4274

Anhang anzeigen 1872783
Anhang anzeigen 1872784

PPM macht der Regler von Haus aus, kann dann aber nicht die Telemetrie starten, da er nicht das Fernsteuersystem erkennen kann, Wenn man das unbedingt will, kann man im Menü eine bestimmtes Telemetriesystem erzwingen, so ist dann z.B: Hott Telemetrie mit PPM, SumD und SBus möglich, Ist aber Spielerei die der Flächenflieger normal nicht braucht, Ich habe meinen KISS auch wieder auf Werkseinstellung zurückgesetzt.
Reglerinternes BEC fliege ich ungern, darum stört es mich nicht das der KISS keins hat. Bei Modellen mit kurzer Laufzeit (Pylon Speed...) zweige ich immer am 2S Abgriff am Balancerstecker ab, bedingt aber ein HV-Setup, und ich habe eine zusätzliche Spannungsüberwachung inkl Alarm auf dem Sender. Oder packe ein externes BEC an den Balancerstecker.
 
das weiß ich, ist bei FrSky auch nicht anders. Ich dachte nur du hast etwas anderes entdeckt weil du geschrieben hast:
"Telemetrie funzt seit V2 auch mit PPM, also ganz normales Servosignal, ich flieg es so in der Konfig PPM mit Telemetrie."

Also alles wie bei meinem Regler.

Vielen Dank.
 
Bernd, das kann man optional so machen.

Beim GR12 hatt ich das Problem, default Kanal1 Gas, Kanal5 Telemetrie, Kanal6 SumD, bleiben nur noch Steckplätze für drei Servos.

Darum hatte ich zuerst Gas per PPM Kanal 1 genutzt und Telemetrie über Kanal5 genutzt.

Dann auf die Idee gekommen, Gas einfach im Sender auf Kanal 6 zu mappen, so kann ich Kanal1 wieder für andere Sachen nutzen, und trotzdem das Sumsignal für Regler und Fläche nutzen (gehe mit nur einem Servokabel in die Fläche, und verteile dann mit einem Attiny841 vom Summsignal auf 4 Servos). Aber das ist, wie gesagt, wohl eher eine exotische Anwendung.
 
das ist überhaupt nicht exotisch. Ich hatte ebenfalls das Problem in einem Modell 5 Kanäle nutzen zu wollen und dafür konnte ich dann einen X4R Empfänger einsetzen. Ein Empfänger der 4 Kanäle auf Steckpins herausführt und intern noch SBus zur Verfügung stellt. Also Kanal 1 und 2 Querruder, Kanal 3 Hoch und Kanal 4 Seite. Über SBUS wurde dann mit Kanal 8 der Motor gesteuert.
Ähnliches Problem, ähnliche Lösung. :)
 
Soo, ich hab erstmal auf der ProWing recht günstig einen HobbyWing Flyfun 18a mitgenommen. Der ist schon deutlich kleiner als der sonst im Set verkaufte Comet 20.

Kurz angetestet ... Motor lief sofort am Regler ohne Mucken. Das Projekt selbst wird ja etwas knifflig ... und deshalb in einem anderen Thread mal beschrieben...

Nochmal danke an alle
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten