• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

5. RC- Modellsport-Tag der Wasserwacht Obing

5. RC-Modellsport-Tag der Wasserwacht Obing

Claus Eckert


Obing_042.jpgObing_Plakat.jpg

Etwa 9 km nordwestlich des Chiemsees befindet sich der Obinger See. Direkt am malerischen Ort Obing gelegen, verfügt dieser über ein schönes, ruhiges Strandbad. Doch einmal im Jahr ist es vorbei mit der Ruhe, denn die Wasserwacht Obing veranstaltet ihren RC-Modellsport-Tag.
Ferngesteuerte Wasserfahrzeuge aller Art und Wasserflugzeuge sind herzlich willkommen. Einzige Bedingung: Kein Verbrennungsmotor.


Der Autor war überrascht, wie viele Vereine es in Südostbayern gibt, die sich mit dem Schiffsmodellbau befassen. Ob aus dem Berchtesgadener Land oder dem nördlich gelegenen Burghausen, selbst aus München waren Vereine vertreten.

So kamen die zahlreichen Zuschauer auf ihre Kosten. Wobei sich die Kosten auf die leibliche Versorgung beschränkten. Standesgemäß gab es am See schön gegrillten Steckerlfisch.

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt der Jugend der Wasserwacht Obing zu Gute. Eine gute Sache. So hatten alle viel Spaß und Freude an diesem herrlichen Tag am Obinger See.



Obing_007.jpgObing_016.jpgObing_013.jpgObing_008.jpgObing_019.jpgObing_014.jpgObing_009.jpgObing_020.jpgObing_015.jpgObing_011.jpgObing_030.jpgObing_025.jpgObing_021.jpgObing_031.jpgObing_027.jpgObing_022.jpgObing_033.jpgObing_029.jpgObing_023.jpgObing_034.jpgObing_047.jpgObing_036.jpgObing_043.jpgObing_035.jpgObing_040.jpgObing_038.jpg
 

Kommentare

Tolle Veranstaltung, sogar mit verdient gutem Wetter!
Auch die Bilder sind klasse.

ABER:

Im Film wird eine gemeinsame Schwäche von Scale-Nachbauten (Schiff und Flugzeug) allzu offensichtlich: die sorgfältig und akribisch gebauten Modelle werden viiiiel zu schnell bewegt!

Die originale DO-X hatte in etwa die Dynamik einer Wanderdüne. Der im Film gezeigte Nachbau zappelt hingegen fast mit Pylon-Geschwindigkeit durchs Bild und wirft schon Minuten vor dem Absturz die ersten Teile ab, weil sie dem Tempo nicht standhalten.
Das Modell ist schlichtweg zu schwer, und zwar nicht nur ein bisschen, sondern eher um Faktor drei.

Wer einmal eine DHC Beaver mit Schwimmern in Aktion gesehen hat, der wird die Modellvorführung auch für eine Zeitrafferaufnahme halten.

Der Nachbau des Schlachtschiffs (Graf Spee?) sieht auf den Fotos wirklich beeindruckend aus. Im Film wirkt er dann wie ein Schiffchen, denn auch hier ist der Kapitän entschieden zu schnell und zu hektisch unterwegs.
Das Original hatte einen Wendekreis von mehreren Seemeilen... Gerade für solche extrem verkleinerten Nachbauten wäre doch eine Stabilisierung über Gyro sinnvoll, das dürfte mit einer Koptersteuerung sogar aktiv kein Problem sein.

Die Nachbauten der kleinen Wasserfahrzeuge erinnern mich mit ihren steifen Püppchen immer an Mme Tussaud's oder an Horrorstreifen wie The Fog. Das ist auch der Grund, warum meine Flugmodelle keine “Piloten“ im Cockpit haben.

Für mich dürfen Modelle ruhig Modelle sein, und müssen deshalb auch kein Vorbild haben. Ausser das Vorbild ist so schnell, dass es auch als verkleinerter Nachbau noch credible aussieht.
H.
 
Denke der Reiz bei den Booten liegt auch eher beim Bau und bei der statischen Betrachtung. Dynamik kommt da schon aus Scalegründen nicht auf. Ausser bei den Rennbooten. Das meiste dümpelt so vor sich hin. Da legen sich die Zuschauer zum schlafen hin wenn sich da nichts bewegt. Also wird halt auch mal etwas schneller gefahren. Nichtsdestotrotz ein schönes Event weil da der Modellsport in einem positiven Licht dargestellt wird.
 

News

Oben Unten