Alurohr mit Kohlefüllung

PIK 20

User
Aber Hallo,

da kann man ja gleich zur Sternenapotheke gehen

Heinz
 
CFK-Stab

CFK-Stab

Schon mal Danke an alle.
@Claus: die von Cabonvertrieb habe ich gesehen, leider sind 30 cm zu kurz und 1 Meter zu lang. 50 cm wäre gut, sonst liegt der Rest zu Hause rum.
 

Julez

User
Also ich würde es folgendermaßen machen:
Du nimmst dir eine U- förmige Form, und füllst die mit z.B. 50 getränkten Rovings aus. Die lässt du trocknen, und dann kannst du den Querschnitt des entstandenen rechteckigen Teils abmessen, und somit den Querschnitt eines einzelnen Rovings bestimmen. Nun rechnest du aus, wieviele Rovings wohl in ein Rohr deiner Wahl passen.
Diese Anzahl tränkst du dann, und ziehst sie mittels einer Drahtschlaufe durch dein Rohr durch. Ein Bekannter hat das früher mittels Wagenheber gemacht.
Vielleicht an einem 10cm Stück vorher ausprobieren, um Prozeßsicherheit zu erreichen.
Und die ganze Geschichte schön tempern.
 

Tofo

User
... so umständlich habe ich das ja noch nie gesehen. :rolleyes:

Nimm einfach einen Stab von http://www.drachenwerkstatt.de/. Da kann man sich auch ein 1m Stück noch leisten und den Rest einkellern. Braucht man irrgendwann für was anderes sowieso wieder!

MfG,
Thorsten
 

Gideon

Vereinsmitglied
Die Anregung von Julian war sicherlich nicht die schlechteste - genau so würde ich auch vorgehen, wenn eine saubere, spielfreie Passung einer Flächensteckung gewünscht wird. Die resultierenden Faserquerschnitte bei entsprechendem Faservolumengehalt findest Du aber viel einfacher im R&G Handbuch unter: http://download.r-g.de/handbuch/kapitel08.pdf

Pultrudierte CFK-Stäbe unterliegen einer großen Toleranz hinsichtlich des Aussendurchmessers. Da kann 18 ø auch gerne mal etwas unter- oder übermaßig sein - geschliffene Stäbe sind wiederum sehr teuer.

Edit: Googelt, so werdet ihr finden: http://www.de.carbon-europe.com/Preisliste_files/pl-01-2008.pdf
 
Oben Unten