Auslegung 6S-Antrieb für Grupp-(Big-)Lift

Hallo zusammen,

ich hatte die Frage ähnlich auch schon im Grupp-Lift Thread gestellt, hoffe aber hier in diesem Unterforum auf die geballte Elektrokompetenz.

Ich suche eine E-Antriebskombination für das o.g. Modell, also Hochdecker, 2,20m Spannweite, Fluggewicht ca. 5,5 kg. Ziel: überwiegend Gemütliches über die Felder fliegen mit gelegentlichen leichten Kunstflugeinlagen, KEIN Schleppeinsatz, angestrebte Flugzeit 9-10 Minuten.

Ich habe bereits ein wenig in Ecalc herum gerechnet und folgende Kombination gefunden:

Motor: Joker 5060-7 V3
Luftschraube: 16x10 oder 17x10 Zweiblatt
Akku: 6S mit ca. 6000 maH
Regler bis 100A müsste ausreichend sein, ich dachte an einen Hobbywing Platinum für 100A

Die Berechnung deckt sich übrigens in sehr weiten Teilen mit einem Hacker A50-16s in ansonsten gleicher Konfiguration.

Was meint ihr? Passt diese Konfiguration für meine Anforderungen? Mit Verbrennermotoren hab ich mir bei der Auslegung immer deutlich leichter getan *GG*
 

Anhänge

  • antrieb_4.jpg
    antrieb_4.jpg
    188,2 KB · Aufrufe: 146
Hi

Der 377KV Joker zieht und verträgt sogar eine 18x10 und du hast trotzdem gute Flugzeiten damit....und genug Power
Ist ein sehr gut passendes Antriebsset in Verbindung mit dem 100A Hobbywing Regler !

Schau doch mal für weitere Anregungen in unseren "6sE Klasse" Thread

Gruß
Andi
 
Hallo Andi,

danke für Deine Antwort. Den 6S-Thread habe ich auch schon durchpflügt, auch wenn der Aufgrund der Anzahl der Seiten und der Bandbreite der Modelle dann schon fast etwas unübersichtlich ist. Aber vielleicht kann ich ja dann spätestens nächstes Frühjahr mit praktischen Erfahrungen und Fotos dienen. *G*
 
Hallo Ronny,
vielleicht ist das das Richtige für dich. Im Beitrag Nr. 482 im 6 S Thread habe ich meine Piper vorgestellt, die ganz gut geht; Looping, Turn und dergleichen sind problemlos machbar.

Gruß, michael
 
Hallo Michael,

danke für Deine Antwort. Ich hab Dein Setup gerade mal in Ecalc durchgerechnet. Was den Standschub angeht, liegt das etwa im gleichen Bereich (minimal weniger) als das was ich gefunden habe. Das bestätigt mich zumindest schonmal darin, dass der Schub ausreichend ist, wenn er für ne 2,67m Piper mit etwa 5,3 kg reicht. Das Problem, was ich mit Deinem Antrieb vermutlich bekommen würde ist, dass der Propdurchmesser platzmäßig mit 20 Zoll wahrscheinlich zu groß ist. Ansonsten wäre das ein interessantes Setup.

Danke nochmal für Deinen Vorschlag.
 
Hallo,
danke nochmal für Eure Antworten. Dann passt das ja hoffentlich mit dem Joker 5060-7. Jetzt gibt es nur noch ein Problem : der Motor ist aktuell nicht lieferbar bei Lindinger. Dann muss ich wohl noch ein paar Tage warten. 😉
 
Hi

Da du eh etwas kleinere Schrauben nehmen wolltest ( 16-17") kannst du doch auch den 5060-5.5 470 KV nehmen und den z Bsp mit 16x8 oder 17x8 betreiben. Geht genau so gut.

Gruß
Andi

PS: Mist , auch der 5.5 ist ausverkauft. Hab gerade mal nachgeschaut...
Die Motoren gehen weg wie warme Semmeln....
 
6S Antrieb

6S Antrieb

Meine Taylorcraft...
Spannweite 2,22m
Gewicht 4,7 Kilo
Motor Hacker A60 5XS
Prop Fiala E 18x10
Steller YEP 120 LVK
LiPo Gens Ace 6S 6200 mAh
Strom (gemessen bei vollem Akku im Stand festgehalten bei Vollgas) 98A

Flugzeit und Art siehe Video:

https://www.youtube.com/watch?v=hxtbtu6HVPI

Ich schätze mal fürs Rumdümpeln bis Halbgas gehn noch ein paar Minuten mehr.
Zerrt nen 7,6 Kilo Rödel Fox 3x auf 300 Meter. (Weil irgendwann hängt doch irgendwas hinten dran und wenns nur ein Banner is...) ;)
 
Hallo Christian,

Danke auch für deinen Input. Ich denke, ich werde auf den Joker 5060-7 warten. Jetzt nur wegen eines temporären Engpasses einen anderen Motor zu nehmen, wäre ja auch irgendwie doof, zumal das Modell sowieso noch nicht fertig gebaut ist.
 
Was ist beim Joker 5060-7 standardmäßig für eine Befestigung und Luftschraubenmontage vorgesehen? Backmount mit nach hinten überstehende Welle? Propaufnehmer vorne am Gehäuse adaptiert? Und gehört dieser zum Lieferumfang ab Werk?
 
Hallo

Serienmäßig ist bei den Joker Motoren ein Befestigungskreuz dabei für Backmountmontage von außen auf Motorspant (oder Dom) mit Luftschraubenmitnehmer am Gehäuse verschraubt.
Sind alle nötigen Teile dabei.
Für Innenmontage in den Motordom oder von Innen hinter den Motorspant brauchst du entprechend der Wellengröße einen Klemmkonusmitnehmer. Beim 5060 braucht man 6mm Innendurchmesser ( ZbSP von Yuki...die sind günstig und qualitativ O.K. )

Gruß
Andi
 
Hab doch nochmal ne Frage:

Hat hier jemand Erfahrungen mit Roxxy-Motoren? Ich schau gerade noch nach Alternativen, da die Joker-Motoren, die bei mir gut passen würden, derzeit noch nicht lieferbar sind.

Dabei bin ich auf den Roxxy D50-65-7 mit 400 kV gestossen und habe ihn in Ecalc durchgerechnet. Der hätte bei gleicher Luftschraube (17x10) wie der Joker 5060-7 sogar noch ein wenig mehr Schub. Die Ecalc-Berechnung sah sehr gut aus, alles im grünen Bereich, nur die Leistung ganz leicht gelb.
Dann hab ich mir jedoch das Datenblatt von MPX angeschaut und verwundert festgestellt, dass hier nur Luftschrauben mit 12 bis 15 Zoll empfohlen werden und darüber hinaus angegeben wird, dass der Motor einen 71er Zweitakter ersetzen soll. Aber rein von den Daten, Abmessungen und der Ecalc-Berechnungen macht das doch gar keinen Sinn, der spielt doch eher in der 90er bis 120er Klasse. Ist MPX hier nur sehr sehr konservativ, was die Luftschraubenempfehlungen angeht oder stimmt etwas mit meiner Ecalc-Berechnung nicht? Der Motor ist doch von den Daten her dem Joker sehr ähnlich (was Ecalc auch bestätigt) und sollte demzufolge auch ähnlich viel Leistung bringen.

Ich bin verwirrt.
 

Anhänge

  • auslegung_roxxy_d50-65-7-400kV_17x10.jpg
    auslegung_roxxy_d50-65-7-400kV_17x10.jpg
    188 KB · Aufrufe: 114
Hi
Der Roxxy Motor ist mit 15 " schon richtig angegeben, denke ich , da er trotz der angegebenen Größe nur 330g wiegt, was u.a. meist auf kleinere/leichtere Magneten hinweist und diese Motoren dann auch weniger Drehmoment für größere Latten zur Verfügung stellen. Eher für Modelle mit mehr Speed gedacht denke ich .Selbst die Joker Motoren sind für die Baugröße noch recht leicht, wiegen mit 380g in der 5060er Größe aber deutlich mehr wie der Roxxy und können auch größere Latten sauber ziehen , ohne das der Strom exorbitant hoch geht/die Motoren heiß werden oder die Drehzahl abfällt.
E-Calc ist halt auch nur so schlau wie der Programmierer....und eher ein grober Anhaltspunkt wie die Elektrobibel schlechthin;)

Gruß
Andi
 
Hi Andi,

nee nee, der Motor hat 405g (siehe Link unten).

https://www.multiplex-rc.de/produkte/314664-roxxy-bl-outrunner-d-50-65-07-400-kv

Ich bin vor allem auch deswegen so verunsichert,weil ein Modellfliegerkollege von mir eine bestimmt 2,20m große Zlin XII damit fliegt, die um die 5kg wiegen müsste und damit offenbar senkrecht geht. Luftschraube bei ihm ist eine 16x10, die ja laut MPX/Roxxy-Daten schon außerhalb der Spezifikation liegen würde.

Ich hab die gleiche Frage mal im MPX-Forum gestellt.Mal sehen, ob ich eine Antwort bekomme.
 
Hi

Ich habe diese Daten über den Motor von der Lindinger Seite
https://www.lindinger.at/at/flugzeu...xxy-d50-65-07-400kv-outrunner-brushless-motor

Technische Daten

Zellen 4-8LiPo
Luftschrauben 15x8APC_E 5S; 11x10APC_E 8S
Geh.-Ø/Ges.-L o.W./W-Ø 59,4/57,8/6 mm
Gewicht 330 g
Anw.Beispiel/Features E-Segler -11kg;3D -4kg;SportSc.-6kg
U/V 400
Motor-Art Außenläufer

Das ist vielleicht auch der Grund der Verwirrung...die Angaben sind falsch/teils verwechselt oder von anderem Motor....auch die Angaben zur passenden Luftschraube. Falls es da schon vom Werk ab Verwechslungen gab, sind diese evtl auch falsch ins ecalc eingepflegt worden, dann passen da die Daten die rauskommen natürlich auch nicht. Im Datenblatt stehen dann doch 405g und ca. 2200W, was der 20-30 cm³ Klasse entspricht, also das was du so brauchst. Da liegt MPX mit seinen Kubikvergleich -Angaben total daneben.

Gruß
Andi
 
Auf jeden Fall scheint mir das, was der Kollege da in seiner Zlin fliegt viel besser zu Ecalc zu passen als das, was bei MPX im Datenblatt steht. Sehr dubios. Und ich hab immer noch keinen Motor. Selbst die 60er-Klasse der Joker, die ich mit etwas größerem Regler auch noch gut fliegen könnte, ist derzeit nicht lieferbar (zumindest nicht der von mir favorisierte *G*)

Lindinger gibt kurioserweise auch 60mm Durchmesser für einen 50er Motor an :-/
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten