AXI mit Getriebe

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem 2:1 Getriebe für meine AXI 2820/10. die angestrebte Luftschraubengröße ist dann mit 10xTS1950AUP und ca. 40A Standstrom eine 17x?

meine Sukhoi 3D kann aus dem hovern zwar schon gut wegbeschleungigen, aber aus der torquerolle geht's nur noch langsam, oder bin ich verwöhnt :D

Kennt ihr einen Hersteller, der ein preiswertes Getriebe für einen Motor mit 5mm Wellendurchmesser hat? (Getriebe muss 400W Eingangsleistung abkönnen)

Lochabstand zwischen den M3 Schrauben zur Motorbefestigung: 25mm
Länge der Welle: 20mm

Danke und Gruß

David
------------
steht besser bei den E-Motoren
HWE

[ 12. Dezember 2003, 20:55: Beitrag editiert von: Heinz-Werner Eickhoff ]
 
Hallo und erstmals vielen Dank :)

ist jemand so freundlich und kann mir diese Kombination schnell einmal durchrechnen:

AXI 2820/10
10Zellen TS1950AUP
2:1 Getriebeuntersetzung
und 17x11 Aeronaut Cam Carbon Klappluftschraube

Besten Dank!

Gruß

David
 
High,
bin heute erst auf diesen Fred gestossen. Und nachdem eigentlich keiner auf einen LRK ( mit eingebautem Getriebe) und noch externem Getriebe zusätzlich kommt hab ich es mal gerechnet:


Vielleicht hilft es noch...
Es ist nie zu spät
 
... aber das Getriebe oben kann weder 500 Watt noch 5 mm Welle. Da musst ggf. das grössere nehmen.
 
Vielleicht habe ich oben das falsche Bild verlinkt, aber das 2:1 Getriebe kann eine 5mm-Welle aufnehmen und verträgt bis 600W.

Erfahrungen bitte auch hier posten.

Gruss
Heiko
 

Snoopy

User
Die Eingangsleistung für ein Getriebe zu definieren macht nicht so viel Sinn. Beim AXI ist das Problem eher das Drehmoment, ich hatte zwei von den 2:1 Getrieben, eines hat schon nach nur einer Sasion Betrieb an 600er Motoren deutliche Verschleißspuren gehab, wie soll das erst an einem Aussenläufer werden?
 
Moin,

zu spät ist es nie....danke!

ich hab das größere Getriebe und es ist wirklich sehr robust!

ich fliege jetzt meine Sukhoi mit einer 17x13 Aeronaut Cam Carbon -
AXI 2820/10
2:1 sehr robustes Planetwengetriebe (80g)
MGM Regler 40A Optokoppler
10x TS1950AUP pushed and matched by hopf
17x13 Zoll Aeronaut Cam Carbon Luftschraube

das bringt folgende Messerte:

4100 U/min. (im Mittel)
39A Strom bei über 10,4V (im Mittel)
Motorwirkungsgrad bei Volllast (errechnet): 70%
Standschub 21N (fast 2100g)
Strahlgeschwindigkeit: 80km/h

Damit hovert und torquet die Sukhoi bei HALB bis 2/3 Gas.(bei 1450g Fluggewicht) Die senkrechte Steigleistung ist bei geschätzten 10m/s.(errechnet 12m/s.) Die Flugzeit liegt bei 9min Kustflug und vielen hover und torque Versuchen (bin noch am üben ;)

der Motor wird bei 5 Grad Außentmperatur nicht einmal Handwarm. - Vollgas braucht man nicht einmal zum wegsteigen aus der torque rolle.
hovern und torquen geht bis 8min 30sec - dann geht es mit der Leistung runter und man braucht Vollgas - MGM Regler reglet langsam herunter und ich lande gemütlich.

die Links zu Bildern und auch Videos sind auf meiner Homepage:

http://www.freewebs.com/flugmodelle/sukhoi3d.htm

eventuell mach ich noch verdrehte Mittelstücke 47mm +2,5 Grad , -2,5Grad +5Grad drauf und mess nocheinmal.

Der AXI mit Getriebe funktioniert sehr gut, das eta von einem Innenläufer mit Getriebe erreicht er aber (logischerweise) nicht.

David

PS: schreibt mir bitte eure Meinung (ich halte sie aus :D )
 
ach ja, eins will ich noch sagen - ich lese immer von vielen, mein Modell hovert bei HALBGAS - und wenn man ihnen auf die Finger schaut - sind sie eher bei 3/4 Gas..... ich will sagen, viele wollen, dass ihr Antrieb den Anschein macht mehr Leistung zu haben, als er im Endefekt macht.

es behauptet auch jemand mit einem AXI im Direkt drive, dass sein Funflyer mit 1300g Fluggewicht mit 1700g Schub auch bei HALBGAS hovert - das habe ich vorher auch probiert, aber dann brauchte ich 3/4 GAS - also eine kleine Fehleinschätzung. Als er dann den Schub des Getriebes erkannte - hat er sich auch ein's zugelegt.......mein Bru*** :D - aber: er ist nicht der einzige mit dieser Fehleinschätzung

eine 3 Blatt Luftschraube 17x9 brächte noch mehr Schub, aber die Flugzeit wird darunter leiden.

David

[ 01. Februar 2004, 10:33: Beitrag editiert von: David S ]
 
Oben Unten