BEC abschalten, aber wie ???

sualk

User
Hallo Jungs,

ich habe einen E-Segler mit 6 Servos und 12 Zellen am BL. Der Regler ist ein BL-Regler von Flyware (Easy mit BEC). Ich möchte unbedingt einen separaten E-Akku verwenden.

Nun meine Frage:

Wie kann ich das BEC abschalten. Habe in einem anderen Beitrag gelesen, dass man nur ein Kabel kappen muss. Ist das So, und wenn ja, welches (+ / - / Signal). Oder ist das BEC nicht abschaltbar ??

Bitte um schnelle Hilfe der Experten
 
Es reicht, den Stecker des roten (+) Kabels aus der Hülse zu ziehen (Widerhaken heben).
Ausser bei orig. MPX, da muss das rote Kabel gekappt werden.
Gruss Jürgen
 

sualk

User
Hallo Jürgen,

das war wirklich schnell.

Besten Dank und einen guten Rutsch.
 
Bisher habe ich bei parallel geschalteten Akku den BEC als Pufferung des Zusatzakku´s verwendet, sodass ich immer kleinere Kapazitäten verwenden konnte.
Bei meinen E-Seglern z. T. mit 6 Servos ausgerüstet verwende ich die 1000er Mignon NC-Zellen.

Alles Gute zum Neuen Jahr, das ich in etwa 2 Std. einfliegen werde.
 

Hoschi

User
Hallo Leute,

ich habe an meinem Jazz 55-6-18 das gleiche problem, allerdings schon bei 12 Zellen. Genaue Konfiguration:
Motor: Jamara Twister 19/40
Regler im Originalzustand, Version 3E4 oder BE4
Akku: 12xGP3300 mit 5cm Zuleitung 4mm2

Der Regler ist mehrmals neu auf Autoprogrammiermodus programmiert worden. Getestet wurde ohne Latte. Bei 10Zellen läuft der Motor einwandfrei. Mit 12Zellen zuckt er nur kurz und der Regler blinkt danach 6 mal. Die EMK-Bremse ist mit beiden Akkus aktiv und funktioniert. Bei 10 Z Vollgas leuchtet die LED.

Ich werde jetzt ert mal die Kontronik Hotline anrufen.
Wurde das problem bei euch gelöst?

Grüsse
Hoschi
 
6x Blinken = Überstrom Oder?
Ließ mal in der Anleitung nach.
Klar, dass der Regler 10 Zellen aushält, bei 12 wird der Strom zu hoch werden.
Hast du das mal geprüft?
 
Oben Unten