Bitte um Hilfe...

TorDie

User
Hallo,
normal "tobe" ich mich im E Forum bzw. Segelflug Forum rum.
Fliegen tue ich eigentlich alles, bis auf Verbrenner.
Nun eine Bitte an die Experten in diesem Forum. Ein Freund von mir möchte sich eine elektrifizierte Kunstflugmaschine zulegen, und jetzt kommt das was ich und viele wahrscheinlich nicht verstehen: Geld spielt keine Rolle ( hui.. aber er will es so) also nur vom Feinsten. Folgen Vorstellung hat er:
1. GFK/ CFK komplett, Flächen abnehmbar
2. Spannweite ca. 1,8- 2,0 m, relativ autofreundlich
3. Elektroantrieb, aber "Power ohne Ende"- Lipotechnik..
4. Lackierung komplett
Das wären so ungefähr die Eckparameter, optisch so in Richtung RAVEN etc.
Meine Fragen:
5. Welcher Hersteller, evt. welches Modell ?
6. Welcher Antrieb, evt. Hersteller ?
7. Regler, Hersteller ?
8. Wieviel Lipo, 5 S ff ? und
9. welcher Lader, Hersteller empfohlen ?
Nun weis ich das das alles etwas komisch klingt, ich könnte ja mal die Prospekte oder Foren durchsuchen, aber mir wäre hier ein Expertenmeinung mehr wert, denn ich soll das Modell evt komplettieren oder flugfertig machen.
Grüße
Dieter
 

Crazyfly

User

Jan Klimaschka

User gesperrt
oxai

oxai

wenn er was richtig feines will und geld keine rolle spielt dann kann er sich ja eine oxai maschine holen:)


http://www.oxai-rc.com/main/default.aspx

aber das ist echt nicht billig.

wenn er mehr 3d will dann könnte er sich ja eine maschine von krill oder composite holen.

nur eine empfehlung von den maschinen!!
 
2m Voll GFK... Hm.

Da musst du genauer beschreiben was du unter Kunstflug verstehst. Soll das F3A mässig sein, oder auch 3D? Das ist ein sehr wichtiger Punkt, weil 3D fällt mir so spontan nur die 2m C-ARF Extra ein in dieser Grösse.

Erlaube mir aber die Anmerkung wenn Geld keine Rolle spielt, den Unterschied von 2m zu 2.3m soll schon gross sein, zu 2.5m kein Vergleich. Will heissen je grösser desto sauberer fliegt ein Modell. 2.5m erfordern einiges an Equipment auch zum Laden etc, aber 2.3m sollte noch sehr gut gehen, auch zum laden.

Ich würde wenn ich dich wäre eine 2.4m Fly Fan Raven nehmen, und die dann elektrisch machen. Die bekommst du auf 9Kg, kannst sogar noch 10S Fliegen, besser aber 12S und weniger kapazität (höhere Spannung = besserer Eta). Dann eine 27*13 oder was in der Grösse, und Motor ein Hacker, NEU oder Plettenberg, wobei ich noch immer kein Fan von Kaufmotoren bin.

Schreibe mal etwas genauer was du willst, dann sehen wir weiter.

Gruss
 

TorDie

User
Hallo,
erst einmal Danke für die ersten Tips.
@Osmosis: Danke, die Grösse ist Autobedingt, soll heißen die Grenze wäre bei 2,3 m Spannw. 3D in Verbindung mit einer super Speedflugleistung ist die Vorstellung meines Kollegen. GFK CFK komplett mit Finish wäre TOP, die Lipo Technik auf jeden Fall, na ja Lader sehe ich kein Problem da gibts ja große Auswahl.. Robustes Fahrwerk, klar. Das beste wäre für ihn ein Komplettangebot also inc. Motor, Regler LS, Spinner etc. Ich gehe mit der Sache bewusst ans Limit, mein Geld ist es nicht- er will halt, easy gesagt, Laden, zusammenbauen, fliegen bis ans Limit und ne gute Optik... fliegen kann er perfekt
Nochmals Danke für die bisherige n Tips, villeicht habe ich ja bald so eine Maschine die sich bei Experten bewährt hat
Grüße
Dieter
 

Gast_2482

User gesperrt
Oxai

Oxai

Hi

Ich denke, wenn man etwas richtig edles und perfekt fliegendes mit max. 2 m Spannweite will, dann steht Oxai wohl weit oben auf der Liste. Die Preise sind nicht billig, aber angesichts der Bauausführung und des geringen Gewichts gerechtfertigt. Noch edler, aber fast nicht mehr bezahlbar, ist da lediglich noch Nishioka oder Harada...

Die Modelle sind extrem weit vorgefertigt, haben ein perfektes Finish (auch Custom-Lackierung möglich) und haben sich im Wettbwerbskunstflug bewährt. Die möglichen Ausstattungen sind einschlägig bekannt. Der Bau ist locker in weniger als zwei Wochen zu schaffen. Innerhalb weniger Einstellflüge hat man da ein Modell, mit welchem man Weltmeister werden könnte (siehe Somenzini... ;), http://www.oxai-rc.com/main/Detail.aspx?ID=35&DID=148)

Wenn ich richtig informiert bin, bietet Oxai auf Nachfrage auch 3D Versionen an. Zumindest war das zu Beginn mal so. Müsste man mal nachfragen...

Hier mal ein Bild vom Vorfertigungsgrad: http://spillmann-jc.com/component/option,com_ponygallery/Itemid,31/func,viewcategory/catid,11/

Gruss
JC
 
Etwas ebenso edles und sehr gut fliegendes Modell als F3A Version ist auch der Spark von Krill, welcher sich im mittleren Preissegment bei den Voll GFK Modellen bewegt. Zwei Modelle habe ich ausgerüstet, einmal mit Hacker C50 Antrieb, und einmal mit Plettenberg Evo 30-10 Antrieb. In der FMT 9 wird darüber ein umfangreicher Testbericht erscheinen inklusive Tipps und Vorgehensweise für den Einbau der beiden Antriebseinheiten, sowie gemessenen Flugleistungsdaten mit verschiedenen Lipo Packs und Infos zur Ladetechnik.
Gruss
Christian Hans
 

PW

User gesperrt
Hallo Christian,

nicht vergessen sollten wir die neuen Delro F3A Modelle "made in Germany" !!

ADDICTION (Kooperation Japan und Delro) sowie E-Motion.

Top Qualität, super Flugeigenschaften und Service vor Ort und Preise deutlichst unter Oxai. Ich sage nur: Ersatzteile, falls man mal welche braucht.

Da brauche ich dann keine 3 Monate warten, bis die Teile in Deutschland sind.

Was mache ich, wenn bei einem OXAI Flieger was kaputt geht ?? Wie lange muss ich auf ein neues Teil warten ??

Bei Delro warte ich nur wenige Tage, weil eben hier in Deutschland gefertigt. Kann ja sogar noch zum Hersteller hinfahren. Nach Japan ist es etwas sehr weit.

Und die Modelle fliegen schnurr gerade ! Nicht so wie bei manch anderen Herstellern, wo die Mischer sogar in der Bauanleitung stehen.

Da gibt es F3A Modelle, bei denen ist die V-Form völlg falsch. Seit Jahren, aber es wird nichts geändert. Da braucht man Beimischungen von 8-10 % auf Höhe im Messerflug und was wird geändert .... nichts ! Wobei sich so was ohne grossen Aufwand beseitigen ließe.

Der E-Motion wurde Mitte 2007 vorgestellt; bis zur Serienauslieferung vergingen 10 Monate !! Zig verschiedene Flügel, Profile, Positionen am Rumpf etc. wurden gebaut und geflogen. Jetzt ist das Modell perfekt.

Der ADDICTION wird seit über einem Jahr im Wettkampf voM B-Kader Piloten B. Schiffler geflogen und Erfahrungen gesammelt. Im Herbst ist die Serie lieferbar.

Keine schnelle Entwicklungen unter dem Motto "Hauptsache verkaufen", sondern gezielte Entwicklung und Auslieferung erst, wenn alles 100 % perfekt ist. Das ist eben High-End Modellentwicklung aus meiner Sicht.

Oxai sind edle Flieger, aber mit um die 3.000 EURO eben kein Schnäppchen.

Und von der Qualität kann Delro hier auch mithalten, nicht umsonst haben sich die Japaner beim ADDICTION die Firma Delro ausgesucht, da nur diese den hohen japanischen Ansprüchen gerecht wurde.


Und sehe zu, dass Du nicht wieder liegen bleibst und zum 3.ten Wettbewerb kommst.


Bilder der beiden Modelle:

bei Delro auf der Hompage unter "Aktuelles"


Gruss

PW
 
Ja Peter,

Ich denke zum 3. Wettbewerb werde ich es wohl schaffen…

Nun, da sind wir ja mal wieder bei dem Thema was fliegt besser, ich denke das die meisten F3A Modelle von den Flugeigenschaften nicht weit auseinander liegen. Objektiv beurteilen kann ich allerdings auch nur das, was ich selber geflogen habe. Könnte somit also gar keine Bewertung über den E Motion oder den Addiction abgeben. Selbst beim Zuschauen kann man nur schwer die Flugeigenschaften bewerten, denn ein guter Pilot macht eben unheimlich viel aus.
Für den Spark von Krill wurde auch einige Entwicklungszeit benötigt und Ersatzteile sind denke ich auch relativ schnell lieferbar.
gruss
Christian
 
Oben Unten