Brauche Hilfe Sopwith Pup T.C. Finish und Krümmer

Hallo miteinander,
meine Pup steht im Rohbau da, aber es bleiben Fragen wo ich fachkundige Hilfe bräuchte :rolleyes:
1. Krümmer
Ich habe das gebogene Quadra Charger Resorohr und den ZG38 mit Getriebe dass auch im Plan gezeichnet ist. Das Rohr hat eine ca 20mm Anschluss, T.C. schreibt aber das ist Zoll. Bei der Suche nach einem Krümmer habe ich bei T.C. angefragt, der hat aber nix obwohl er ja schon "einige" Baukästen verkauft hat. Irgendwie macht es doch keinen Sinn das Rad 1000 mal neu zu erfinden. Wie habt ihr das gelöst?
2.Finish
Da hab ich echt mein Problem. Also, ich möchte das wie in der Anleitung mit Spannlack machen.Das mit dem färben mit Paste hab ich noch nie gemacht.Wie viel Lack brauche ich oliv (Flächen oben und gesammter Rumpf) ? Es wird ja wahrscheinlich extrem schwierig sein nochmal Lack genau so zu färben wenn er nicht reicht. Für die Hoheitszeichen soll man Humbrol Lack nehmen.Welchen? Es gibt doch da auch den enamel, den wohl nicht.?!? Habt ihr da vielleicht Farbnummern, oder welchen Lack kann ich da nehmen der sich mit dem Clou Spannlack verträgt?. Kann man den Spannlack auch gut Rollen oder muss das Pinsel sein. Das letzte mal habe ich vor 40 Jahren Spannlack verwendet und bin mir da recht unsicher...
Vielen Dank für eure Hilfe :D
 

Aida_w

User
Christian, ich werde aus Deiner Frage nicht ganz schlau: Du suchst einen Krümmer für das Quadra Rohr mit 20mm Anschluss, wie Du schreibst? TC sagt angeblich, das wären Zoll?????? 20 Zoll sind 508 mm - also Unsinn. Du hast wohl unpräsise angefragt.
Die TC Krümmer haben ein Auslassmaß von 25mm: also kein Problem, das Quadrarohr mittels Teflonschlauch und entsprechenden Federbandschellen mit dem Krümmer/Motor zu verbinden.

Zum Finish - warum in aller Welt Spannlack?? Mein Tip: ProfiCover und die farbig gewünschten Flächen mit wasserlöslichem Buntlack auf Acrylbasis aus dem Baumarkt spritzen. Genug Farbe in großen Gurkengläsern anmischen. Die Kokarden natürlich auch mit diesem Lack spritzen. Vorher wahlweise Knotenimitationen auf die Spanten bringen und diese dann mit Zackenband abdecken. (In der letzten MODELL beschreibe ich das ganze Finish anhand der Morane AI)
Viel Erfolg!
Tilmann
 
Ja das mit dem Spannlack schlägt T.C. in der Bauanleitung vor. Die Lackierung würde dadurch leicht etc. Ich lackiere sonst mit 2k Lack vom Farbenhändler , wird aber immer schwer da ich nicht spritzen kann.Ist der Lack auf Wasserbasis denn benzinfest ?
Das mit dem Krümmer verstehe ich auch nicht, werde bei T.C. nochmal nachfragen.....
 

Aida_w

User
Christian,
als wenn es bei einer Pup dieser Größe auf ein paar Gramm mehr oder weniger Gewicht ankäme!
Das Gematsche und Gestinke mit Spannlack ist niemals eine Konkurrenz zu ProfiCover, bei dem Du ohnehin nur die Oberseiten lackierst, ok und die Seiten des Rumpfes. Vielleicht als Abschluss einen Hauch Klarlack über alle Flächen.
Ich verwende den erwähnten wasserlöslichen Lack an allen meinem Oldtimern. Ich habe noch keinen Kanister Benzin drüber gegossen, um zu prüfen, ob der Lack benzinfest ist. Aber im normalen Betrieb ist er es.
Daß Du nicht spritzen kannst, ist nicht weiter schlimm. Die Originalmaschinen wurden auch mit dem Quast "lackiert", was im Modellmaßstab das Lackieren mit einem entsprechend großen, weichen Pinsel geradezu aufdrängt.
Viel Erfolg!
Tilmann
 
Die haben teilweise auch mit Besen lackiert zb: bei den invasionsstreifen.:D im WKII

wenns schnell gehen musste.

Zum thema dämpfer.

wenn du dich an die vorgaben von Clark oder reinsch hälst kannst du nichts falsch machen.
 
JA, ich werde halt mal zu meinem Farbendealer wackeln und sehen was der mir anbieten kann. Das mit dem Spannlack scheint ja wirklich out zu sein.Schade, hab mich schon auf den Gestank gefreut:D.
@Baumflieger
Vorgaben von Clark? Welche denn? Da ist nur beschrieben dass man den Krümmer einbauen soll.Leider gibts den aber nirgends.Also muss man ja irgendwas basteln.Ich dachte halt weil schon 1000 Leute den Flieger gebaut haben und folglich 1000 mal ein Krümmer gebastelt wurde kann mir einer mitteilen nimm den Krümmer Bestnr. xy und schneide den auf 9 cm .....oder so ähnlich ;)
 
Ach so meinst du das.

Bei der Motte könnte ich dir alles sagen aber die Pup hatte ich noch nicht.

Aber es muss doch jemanden geben der mal eben in den rumpf gucken kann.

Das ding wurde ja nicht gerade wenig verkauft.
 
Das Quadra-rohr hast wohl aus einen Museum, wo auch der Plan auch noch herkommt. Vor 20ig Jahren war das in der Pup drinnen, selbst T.C. hat vor 10 Jahren mal geschrieben er muss den Plan aktualisieren, hats wohl vergessen .
Nimm einen vernünftigen Dämpfer, dann hast du auch keine Probleme mit dem Riesending von Rohr.
happy landing
Fritz
 
...naja vernünftig, die Teile sind gesucht und hoch gehandelt, laut T.C. sind die gegenüber der Lösung die T.C. anbieten kann in der Leistung um einiges besser.OK, schwer ist das Rohr, aber der Drachen braucht ja Gewicht.
 
Hallo,

wenn Du das Quadea Rohr hast, brauchst Du nur noch einen geraden Anschluss an den ZG 38. Kannst Du bei Toni Clark kaufen. Verbunden werden die beiden Teile mit Teflonschlauch und Federschellen.
Ich habe erst vor kurzem so ein Quadra Rohr ersteigert um meinen Selbstbaudämpfer zu ersetzen.
Die zusätzliche Leistung tut der Pup sicher gut.

Gruß Christian
 
Ja so werde ich es machen.
Zum Lack:Ich hab mir jetzt vom Händler Mipa 2 K Lack mischen lassen.Kann mir ein Experte sagen, ob es schadet wenn man den Lack nach der Härterzugabe noch etwas verdünnt ?
 
Oben Unten