Bungee Start mit Kangaroo II ohne Fahrwerk??

TJ67

User
Hi,

habe mir überlegt,mein ROO II ohne Fahrwerk zu bauen(dann hüpft´s net so :) ),und es einfach mit einem Bungee in die Luft zu schiessen....
Startwagen ist nicht gut, hab´s im Herbst mal geshen,ist ausgebrochen ohne Ende.
Aber der Flug von diesem Roo ohne Fahrwerk war genial: Power ohne Ende, Gewicht=ultralight, der hat nach dem Abstellen der Turbine bestimmt noch 10 Minuten gesegelt.

Ausserdem ist mein 2.Platz (Acker für einen Bodenstart mit einer 80N Turbine zu kurz)-mit Flitsche würd´s gehen.

Was meint Ihr??

Gruss,
Julian :)
 
Hi Julian,
ich habe vor fünf Jahren schon mein Kangaroo von einer Rampe aus gestartet. Das Modell hatte damals ein flugfertiges Gewicht von 6,3 Kg mit Sprit(!). Eingebaut war die alte Behotec J66, zwei Servos.
Das Teil ließ sich landen wie ein Segler.
Langsamflüge waren wirklich langsam, im Vergleich zu dem, was man heute im Jetsektor als langsam ansieht.
Lohnt sich auf alle fälle. Denke das es funktioniert wenn man es auf den Boden legt, ein Gummi mit rund 12-15 Kg vorspannt und es dann los läßt.

Niels
 

TJ67

User
Moin,

sag mal, wo würdest Du den Haken hin machen?

Bin noch ein bisschen am zweifeln, ob das Voll GfK Zeugs den Bauchstarts/-lanungen gewachsen ist.Ein Steinchen auf der Wiese un das Zeugs ist offen?!

Danke!
Julian
 
Beim Start habe ich die Höhe voll gezogen. Wenn der Haken zu weit hinten ist, könnte es passieren, dass das Modell zu früh rotiert und Du einen Seglerhochstart (im Extremfall)hinlegst. Beim mir war der Haken ein 3mm-Stahldraht. An dem Stahldraht war ein Blech befestigt, das im hinteren Bereich das Modell nach vorne zog. Der Vorteil hier ist, dass da Modell die Zugkräfte vom Gummi nicht aufnehmen muss.
Der Haken selber war rund 45cm von vorne angebracht. Bei einem anderen Modell (siehe Bild) ist der Haken sehr weit vorne, funktioniert auch sehr gut.

Der Ring am hinteren Ende des Drahtes ist die Öse, um das Modell zu halten.

1115461410.JPG


1115461436.JPG


Zum GFK: eine nicht zu kurze Wiese solltest Du schon haben. Ich weis nicht aus wievielen Lagen das Roo II besteht, aber um den ein oder anderen Kratzer wirst Du nicht hinwegkommen. Wenn das Gras höher ist, passiert gar nichts.

[ 07. Mai 2005, 12:24: Beitrag editiert von: speeder ]
 

TJ67

User
Ja super!Danke erstmal!

Glaube, ich werde vorne ein Hartholz reinharzen,und dann einen Haken reinschrauben-das muss der Flieger aushalten ;)

Werde mich an die 45cm halten!!

Julian
 
Hallo TJ 67 Hast du dein Roo schon mit dem Bungee
Gestartet?.Ich habe vor meins auch ohne Fahrwerk zu fliegen.Wäre nett wenn du deine Erfahrungen mal schilderst.Gruss Michel
 
Hallo Spunky Das ist ja das Problem Ich habe keine Hartpiste.Und 70 meter rasen von mittelmäsiger Qualität mit 5 Kilo Schub aus einer Kampsturbine reichen leider nicht zum Starten.Fürs fliegen aber ausreichend.
Gruss Michel
 

TJ67

User
Moin.

hab noch nix gemacht, nur das Material besorgt.
Startwagen finde ich nicht gut, da man hier wieder die gleichen Ausbrechprobleme wie mit EzFw hat....ausserdem hat mein 2.Platz nur ein Grassplatz, da ist Bungee ideal.

Werde berichten, wenn sich was tut.Jtzt wird aber erstmal geflogen.
Julian
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten