DMFV auf der Modellbauwelt Hamburg

Flugzeugmodellbau in diesem Jahr besonders umfangreich vertreten

Bei der Modellbauwelt Hamburg 2004 wird durch eine enge Kooperation mit dem Deutschen Modellflieger Verband (DMFV) der Flugmodellbau besonders umfangreich und eindrucksvoll präsentiert sein. Vom 19. bis 21. November treffen sich bereits zum 7. Mal auf dem Hamburger Messegelände mitten im Herzen der Hansestadt zehntausende engagierter Modellbauer, um einen Überblick über die Neuheiten und Kuriositäten der Modellbauwelt zu erhalten.

Wie schon in den vergangenen Jahren wird der Flugmodellsport mit einer großen Ausstellungsfläche für ihre kleinen und großen, für ihre innovativen und extravaganten sowie ihre selbstentwickelten und nachgebauten Modelle bedacht. Die Palette der in Halle 4 ausgestellten Modelle reicht vom Segelflugmodell über Propellermaschinen, Turbinen-Jets, Impeller-Modelle mit Verbrennugsmotor und Elektroantrieb bis zu den immer beliebter werdenden Park- und Slow-Flyern. Das Highlight der Präsentation ist eine aufwändige Indoor-Flugschau. Hier sollen Spitzenpiloten ihr ganzes Können in die Waagschale legen, um vollendeten Kunstflug zu bieten. Den Fliegern steht hierfür eine speziell abgesperrte Halle zur Verfügung.

Die "Modellbauwelt Hamburg" lädt große und kleine Modellbaufans vom 19. bis 21. November auf das Hamburger Messegelände ein. Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 18 Uhr. Der Eintrittspreise beträgt 8,– Euro für die Tageskarte und 5,– Euro für das 15-Uhr-Ticket. Eine Dauerkarte für alle drei Messetage kostet 20,– Euro. Für eine Gruppenkarte (ab zwölf Personen) schlagen je Person nur 7,– Euro zu Buche, Schüler, Studenten und Auszubildende zahlen 5,-– Euro. Das Kombiticket, bestehend aus Eintrittskarte und einem Ticket für den Hamburger Verkehrs Verbund, kostet 12,50 Euro beziehungsweise 17,– Euro. Weiter Infos gibt es unter www.hamburg-messe.de.
 
Oben Unten