Erfahrungen baby-joe

Die JetJoe ist sehr gut zu gebrauchen, als:

1. Ausstellungsstück

2. Briefbeschwerer

3. Für jemanden mit ner gehörigen Portion Enthusiasmus und ner GAAAAAANNNNNZZZZ GROSSEN Menge Erfahrung, VIELLEICHT auch zum fliegen.




Mein Tipp: Lieber Funsonic (die haben nen schönen FS-50 Bausatz), PST (haben wir grad OVP bei Ebay drinne), Behotec J 55-HP oder JetCat P60 kaufen und von Anfang an Spass haben

Marco
 
ich hab ne bj, und stimm dir zu. ne fs52 hab ich auch und ne r66.die beide funktionieren!!! wollt nur mal ne meinung von euch hören, ohne über diverse leute zu streiten. ziel war der kontakt zu leuten bei denen sie funktioniert. leute mit bj-problemen kenn ich schon welche. wollte schauen ub es eine andere seite gibt. und alles ohne ärger zu machen. würde mich also sehr freuen.
 
Hi!

Nur eine kurze Frage des Verständnisses wegen: Funktioniert Deine BJ einwandfrei udn Du suchst Gleichgesinnte, oder suchst Du Leute, die das Triebwerk zum Laufen gebracht haben, zwecks Gedankenaustausch?

Worauf beziehst Du das "Streiten über gewisse Leute"?

gruß,

David
 
Ein paar Amerikaner haben das Teil wohl einigermaßen zum laufen bekommen und angeblich fliegt es sogar einer. Dazu gibt es auch ein paar videos:
Video 1
Video 2

Ich hatte selber mal Probeexemplare hier (wir sind deshalb auch noch bei Joe als Händler gelistet). Die Verarbeitung war vom äußeren für die gebotene Qualität recht gut. Leider haben bei unseren dann aber Spaltmaße, Wuchtung usw. auch nicht hingehauen, weshalb ich soetwas nie an einen Kunden verkaufen würde. Insbesondere wenn man bedenkt, dass man von Joe keinerlei gesicherte Identität oder gar Prüfberichte erhält. Lass da mal was mit passieren und der kleine deutsche Händler steht da momentan alleine da.


Marco
 
@david: nein, meine läuft nicht wirklich...aber der händler kümmert sich drum. zwar schon länger aber er tuts....
ich suche leute zwecks gedankenaustausch, ob sie läuft, oder nicht.
kann ja sein, dass ich trotz turbinenerfahrung was falsch mach, und mann sie "speziell" behandeln muss (-: hab schon kontakt zu ein paar leuten, aber bei denen rennt sie auch nicht...drum wäre die meinung eines erfolgreichen recht toll. bei mir lief sie mit verdichtertropfen auch schon, aber die ecu hat ständig probleme bereitet (siehe fmt) hab halt sorge um die räder bzw. darum, dass die ecu 800 grad im test angezeigt hat und über 1100 gemessen wurden. also die differenz der ecu macht mir sorgen. selbst wenn sie bei mir 640 grad oder so anzeigt. leider konnt ich den schub nochnicht messen. will mir hier aber auch keinen ärger einhandeln, drum bin ich etwas vorsichtig....
 
Also ich denk mal du kannst hier ruhig offen reden, da das kein Geheimnis ist, dass das Ding Probleme macht.
Soweit ich weiss, wirst Du keinen (in Deutschland) finden, der das Ding ohne Probleme oder sogar im Flieger betreibt. Es ist einfach zu viel was nicht funktioniert. Ich hab meine damals spasseshalber mal ein paar "Experten" zum überarbeiten gegeben.

Ergebnis:
Über die Anbauteile (Starter, Pumpe oder wer mit der ECU nicht zurecht kommt) sag ich mal nix weiter, die gehören einfach in den Schrott
Der alte Verdichter (10 Schaufeln) fördert zu wenig Frischluft, weshalb die Turbine immer überhitzen wird, aber auch der neue hat dieses Problem aufgrund der Spaltmaße.
Die Einspritzröhrchen sind dermaßen schlecht gelötet, dass sie ungleichmäßig brennen (ausbauen, Gas anschließen und Flammenbild beobachten)
Die Wuchtung meiner hat jemand als vom Werk aus nicht vorhanden dargestellt und ich hab sie somit nachwuchten lassen.
Meine erste hatte eine Lagervorspannung, die kaum funktionierte.
Der original Versuch der Wuchtung ist an einer sau gefährlichen Stelle geschehen.
Sämtliche Anschlüsse an der Vorderseite sind undicht und hab ich gegen Festo tauschen lassen.
Zwischen Gehäuse und Verdichterleitwerk ist bei mir ein deutlicher Spalt, aus dem es immer raustropfen wird.
Brennkammer nur aus Stahl, wird diese Temperaturen ncht lange durchhalten
Spaltmaße alle nicht sehr genau. Arbeitsrad und Verdichterrad deutlicher Spalt vorhanden.
Gewinde teilweise schon bei Auslieferung defekt
Max Schub magere 2,8kg

Also wenn man das alles oder den Großteil umbaut, würde das Teil wohl laufen. Die Sache mit den hohen Temperaturen während des Betriebes ist ziemlich gefährlich. Durch eine andere Positionierung des Temperaturfühlers wurde bei aktuelleren Modellen die Temperatur "gesenkt", nur ob das die richtige Lösung des Problems ist ?

Als Ausstellungsstück oder zum mal Probelaufen (aber gefährlich) lassen vielleicht noch zu gebrauchen. Mehr wird ohne große Änderungen aber nicht drinne sein. Vor allem muss das Ding in der Luft ja auch zuverlässig sein.



Marco
 
N'Abend!

Ich kann eigentlich nur davon abraten, das Ding zum Laufen zu bringen. Selbst wenn man es hinbekommt, daß sich was dreht und raucht, bleibt das Triebwerk extrem gefährlich.

Das ist keine Turbine!!!!!

attachment.php


attachment.php


Gruß,

David
 

Anhänge

  • IMG_7275.JPG
    IMG_7275.JPG
    55,1 KB · Aufrufe: 179
  • IMG_7277.JPG
    IMG_7277.JPG
    60 KB · Aufrufe: 163
Ich verstehe eigentlich auch nicht, warum Ihr das Teil nicht einfach zurückgebt und bei RCLine da sogar seitenweise drüber diskutiert. Ihr habt ein Produkt mit angepriesenen Eigenschaften (Schub, Autostart,....) gekauft, welche das Produkt wohl nicht erreicht. Deshalb das Produkt mit der Bitte um Reparatur und erreichen dieser Eigenschaften zurück an den Händler und nach zweimaliger erfolgloser Reparatur auf Rückgabe bestehen. Fertig ist die Sache und kein Händler kann euch das verwehren. Dabei ist es egal ob die Turbine nun 3 oder 12 Monate alt oder als Set oder Fertigmodell ausgeliefert wurde. Der Händler muss in jeden Fall 24 Monate Garantie geben, egal was er auf seiner Homepage auch schreibt.



Marco
 
Korrekt. Einfach das ganze per Paket/eingeschrieben einsenden und dann muss er reagieren. Natürlich ist das für Ihn alles ziemlich Dumm, da er auf den ganzen defekten Turbinen sitzen bleiben wird und spätestens jetzt sein Ruf ziemlich ... ist. Aber das muss man sich halt vorher überlegen, wenn man RIESIG Werbung schaltet und dann nicht funktionierende Turbinen auf den Markt schmeißt. Ich weiß auch nicht wie man soetwas machen kann, der muss doch wenigstens mal eine der Turbinen selber betrieben haben um vorher das ganze zu testen was man verkauft :confused:

Marco
 
Hi MArco!

Genau dort liegt der Haken an der Sache. Und ich glaube es geht vielen so im Modellbau. Es werden Modelle importiert und dann wird weder eine eigene Qualitätskontrolle durchgeführt noch werden die Modelle in der Praxis getestet. Hauptsache ich bin schnell dabei und mach ein paar Euro damit. Da gibt es andere, die schicken ganze Lieferungen wieder retour, weil es so nicht funktioniert. Für den Käufer toll, weil er keinen Gammel bekommt, für den Händler mies, weil er keinen Umsatz macht. Und viele kalkulieren einfach mit ein, daß sich schon keiner beschweren wird. Der Großteil der Modellbauer gibt verzweifelt auf und glaubt an eigene Unfähigkeit.

Mein Tipp in diesem Fall: Peter Wessels. Peter ist nämlich nicht nur ein sehr erfahrener Modellflieger, sondern im Nebenberuf Rechtsanwalt :). Er hat sich schon um viele Rechtsstreitigkeiten im Bereich Modellbau gekümmert, und sein Sachverstand und seine "connections" in der Modellbauszene sind da sicherlcih nciht von Nachteil. Peter ist hier auch im Forum aktiv, hauptsächlich bei den Kunstfliegern.

Gruß,

David
 
wie gesagt, ich habe die turbine zum händler geschickt. er hat diese auf seine kosten zum turbo doc gegeben, und mir eine funktionierende turbine versprochen. aber ob sie dadurch "ungefährlich " wird weiss ich nicht... ist auf jeden fall alles nicht ganz sauber was da mit dem jet joe läufft.
 
Das der Joe recht anonym bleibt ist nicht so verwunderlich. Es dürfte klar sein, dass er da eine 1:1 Wren Kopie verkauft und dafür würde man in Europa schon ne Menge Ärger kriegen. Was man ihm aber guthalten muss, auf seiner Seite (jetjoe.com) spricht er von seiner Turbine als Ausstellungsstück oder für den Betrieb auf Testständen. Die Sache mit dem "flugfertigen" AutoStart Set kommt da eher aus einer anderen Ecke.
Bei Ebay findet man ab und an die Dinger wieder, das läßt in etwa auf die Dunkelziffer rückschlüsse wieviele davon wirklich in Europa ihr "Unwesen" treiben. Hoffentlich passiert damit nie etwas, sonst haben alle Jetties ein RIESENPROBLEM, denn wenn die Öffentlichkeit erst meint das Turbinen zu gefährlich sind............


Marco
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten