F16 - kurzer Bericht

Robert 1

User gesperrt
Hallo Impeller Gemeinde,

Ich habe vor einiger Zeit die überarbeite F16 vom Schreiner Axel bekommen.
Das Hosenrohr wurde für einen 90 Impeller angepasst. Die Flächen und Höhenruder wurde verkleinert (sieht viel besser aus, als die großen Flächen).
Durch den Einsatz eines 90 Impellers war auch dann Platz für ein EZFW. Dazu muss man das Einlaufrohr ganz nach oben, Richtung Revisionsschacht einpassen.
Leider habe ich die Maschine nach dem zweiten Start verloren. Die Ursache kenn ich bis heute nicht..........
Ich habe euch ein paar Fotos angefügt, die Sie noch mit Fahrwerk zeigt. Nachdem ich dann einen neuen Rumpf nachbestellt hatte, wollte ich Sie erstmal ohne Fahrwerk bauen, da ich Sie unbedingt noch dieses Jahr noch mal fliegen wollte. In den nächsten Wochen werde ich wieder ein Fahrwerk einbauen. In Asbach habe ich ein Top Lösung gesehen ein Fahrwerk um 90 Grad zu drehen. Asbach ist immer eine Reise Wert........
Ich habe euch ein Video beigefügt und ein paar "Turnübungen" durchgeführt.
Die Maschine macht wirklich Spaß, vor allem die unkritischen Flugeigenschaften.
Langsam kann man sie auch machen, fast schon wie ein Slowflyer. Aber seht selber.
Videolink: http://www.rh-homebase.homepage.t-online.de/F16_Web.wmv

Wenn wer Fotos vom EZFW haben möchte, bitte melden.......
Bildchen:

IMG_0639.jpg

IMG_0647.jpg

IMG_0666.jpg





Beste Grüße,

Robert
 
Hallo Robert,


Kongratuliert mit den gelungenen Erstflug, sehr netter Flug und die Landung ist ja fast vertikal. :eek:

Ich habe noch eine neue F16 von Savex liegen im General Dynamics Lackierung. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich eine kleine Turbine oder Electrisch 90/120 einbauen möchte.

Ich habe sie gestern mal gewogen:
Flügel, Höhenruder und Seitenruder 665 gram
Rumpf mit Alurohr und Cockpit 1175 gram
Also zusammen ohne RC Anlage & Antrieb : 1840 Gram (fertig lackiert)

Meinst du meine ist etwas schwer oder stimmt die Angabe auf der Homepage nicht (die sagt nähmlichh 1350 gram)? Falls ich den F16 electrifiziere ist eine 120'er vielleicht die beste Lösung wegen den Gewicht.

Kannst du wenn du Zeit hast mal einige Foto's vom innern machen, Ruderanlenkung, RC Anlage, usw ... :rolleyes:


Viel spass,
Emile :cool:
 
Hallo Emile,

danke, die fliegt sich wirklich einfach.
Meine wiegt fertig 1250g. Ich gehe mal davon aus, das deine in Voll GFK ausgeführt ist.
Ob Du Sie mit Impeller oder Tubi ausrüstest, hängt von vielen Faktoren ab. Ich stehe auch voll auf den Sound, doch ist für mich eine Tubi noch zu teuer.
Den 90 Impeller habe ich deshalb gewählt, da bei einem 120 Impeller kein EZFW reinpasst und das ist für mich keine Frage - EZFW muss rein.....
Hast Du die Ausführung von SAVEX mit kleinen Fächen?

Fotos von der Anlenkung der Höhenruder mache ich noch. Die Anlenkung kann man problemlos in den Rumpf legen.

Beste Grüße,

Robert
 
Hallo Robert,

Es ist eine voll GFK Ausführung aber ohne CFK. Vielleicht ist meine noch eine ältere Ausführung und daher soviel schwerer. Aber trotzdem ist es eine super "Bau"kasten, nur wird er bei mir wohl einen 120'er brauchen um ein schönes Flugbild zu bekommen. Aber welchen 120'er es werden wird ... ;)

Meine Savex F16 hat Flügelhälfte mit 455mm spanweidte, die total spanweidte ist etwa 1180mm. Die Querruder sind noch nicht ausgeschnitten, ich werde sie auch nicht brauchen.

Ich habe vorige Wochen eine Tubi in meine Hände gehabt, 65 N Schub ... problem ist nur das ich warscheinlich auf unseren Flugplatz nicht mit Turbine fliegen darf ... also bleibt ja nur electrisch ubrich. Mann hat anscheinend noch nie einen Schubi auf 10s gehört ... :p

Es ist platz genug für die Anlenkung das stimmt, ich finde es nur immer schon wenn man auch etwas von innern sehen kann. :D

Gruss,
Emile
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten